open-end-music-professional

open-end-music-professional (http://www.open-end-music.de/vb3/index.php)
-   KH - Kopfhörer (Full Size) (http://www.open-end-music.de/vb3/forumdisplay.php?f=241)
-   -   Abyss DIANA (http://www.open-end-music.de/vb3/showthread.php?t=13630)

didi 15.04.2018 11:46

Abyss DIANA
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Hallo,

seit Freitag ist der Abyss DIANA in Deutschland angekommen und wird in wenigen Tagen in den Geschäften erhältlich sein. Der Preis beträgt 3450,-€.

Am Samstag durfte er bei mir seine Qualitäten zeigen.
Auch wenn das Design nicht jedem gefallen wird, klanglich spielt er auf einem extrem hohen Niveau. Ein typischer Abyss. Extrem dynamisch, transparent und agil. Ein toller Kopfhörer in erstklassiger Verarbeitung.

Evtl. wird es bei „Musicalhead“ in naher Zukunft einen ausführlichen Test geben.

Viele Grüße

Didi

Nomax 15.04.2018 11:55

....war ja ein Wegbereiter für Joe&Diana.....aber wir sind hier sowas von weit entfernt von :pfeif:

Aber einen grosen VORTEIL gegenüber MYSPHERE hat DIANA wenigstens:daumen:

https://m.youtube.com/watch?v=fOQf9Eg0RP0

NOMAX:prost:

PS.ist es denn tatsächlich zuviel verlangt das man aus den No Go's was der ABYSS in Verhangenheit mit sich brachte lernt:pfeif:...
In case of Audio Technica......die haben es ja auch geschafft und dazugelernt:daumen:...wenn auch nicht in allen Bereichen

fidelio 15.04.2018 15:24

@didi:

Hallo Dietmar,

so ist es:http://musicalhead.de/2018/04/15/neu-abyss-diana/

Hast scheinbar ein gutes Gespür für klangliche Highlights.:zwink:

Lieben Gruß:prost:
Wolfgang

scott 15.04.2018 16:00

Zitat:

Zitat von didi (Beitrag 266756)
...
Auch wenn das Design nicht jedem gefallen wird...

Stimmt - rein optisch erinnert er ein wenig an :zwink:


tom539 15.04.2018 17:29

Zitat:

Zitat von scott (Beitrag 266791)
Stimmt - rein optisch erinnert er ein wenig an :zwink:

Mal wieder ein völlig unnötiger und überflüssiger Beitrag...

@Fidelio
Würde mich freuen, wenn Du Diana am Donnerstag mitbringen könntest - bedankt :prost:

scott 15.04.2018 17:58

Zitat:

Zitat von tom539 (Beitrag 266795)
@Fidelio
Würde mich freuen, wenn Du Diana am Donnerstag mitbringen könntest - bedankt :prost:

Mal wieder ein völlig unnötiger und überflüssiger Beitrag...
Kannst Du das nicht per PN klären?

HighFidel 16.04.2018 14:42

JPS Labs hatte das Modell DIANA schon letztes Jahr auf der HighEnd dabei und ich persönlich war vom Klangeindruck recht enttäuscht. Es ging schon irgendwie in Richtung des 1266, aber leider komplett ohne dessen Autorität in Sachen Bass wie auch in der Raumdarstellung.

Das mag vielleicht auch daran gelegen haben, dass die Subinskis das Ding nur an einem Mobilplayer vorgeführt haben, was ich für relativ großen Fehler hielt, denn eine Impedanz von 40 Ohm und vor allem ein Wirkungsgrad von nur 91 dB sind dafür m. E. nicht wirklich optimale Voraussetzungen (in etwa vergleichbare Werte hat auch ein HE 560, bei dem uns der HiFiMan-Vertrieb auch immer weißmachen wollte, er liefe gut an an mobilen Gerätschaften - Pustekuchen).

An einem Top-KHV (wie auf Dietmar´s Bild ein ALO Studio Six) kann das natürlich schon anders aussehen.

Bei einem UVP von rd. 3.500 € räume ich diesem KH allerdings keine großen Chancen ein (die durchaus diskussionswürdige Designfrage lassen wir da mal außen vor...), denn auch bei adäquaten Antrieb dürfte er sich an einem AT ADX 5000 oder auch an einem HD 800 S die Zähne ausbeißen (außer die Jungs hätten in den 12 Monaten entwicklungstechnisch nochmals massiv nachgebessert).

VG
Thomas

didi 16.04.2018 15:13

Hallo Thomas,

was die klangliche Abstimmung betrifft, wurde in den letzten Monaten von Abyss noch an einigen Stellen nachgebessert. Ebenso wurden die Lederpolster noch mal leicht geändert. Auch dadurch hat sich die klangliche Abstimmung noch mal geändert.

Ich gebe Dir allerdings in Sachen Autorität recht. Durch einen höheren Bassanteil wirkt der Abyss Phi etwas voller und spielt mit mehr Autorität. Im Gegensatz dazu wirkt der DIANA etwas schlanker. Ich empfinde ihn aber als schneller und neutraler als den Abyss Phi.

Da du ja auf meinem Foto gesehen hast, welcher Hörer neben dem Abyss DIANA liegt, kann ich dir mit Überzeugung sagen, dass er sich an einem ADX5000 nicht die Zähne ausbeißt. Ich würde bei Klassik den ADX5000 vorziehen und bei Jazz Aufnahmen zum DIANA greifen.

Was den Preis anbetrifft, wird es wie immer Ansichtssache bleiben. Den gleichen Preis zahlst du für einen HE1000V2. ICH würde einen DIANA für JAZZ vorziehen und einen ADX5000 für Klassik sowieso.
Und einem Mysphere (4000,-€), den ich sehr lange zum Test bei mir hatte, würde ICH den DIANA auch klar vorziehen.

Aber wir wissen doch alle...alles eine Frage des persönlichen Geschmacks!!!

Gruß

Didi

Nomax 16.04.2018 15:59

......das Teil mus jedem sofort auf die Rübe passen.....und dessen Ohren sofort sehr gut umschliessen/Seal (Problem ABYSS)

......es sollte an verstärkerarmen(mobilen) Gerätschaft genauso gut funktionieren wie an den grossen Amps(Problem ABYSS)

.....wenn mann so ein kleines Modell in die Hand nimmt für 3500 EURO,mus ich mir denken....aha wow TOP....Ultrasone from Usa:rot:

Das sind meine Maßstäbe für Diana.....für einen kleinen 3500 Euro Over Ear im Jahre 2018......ganz einfach:what:

Und das der kleine Diana gewisse klangliche Parameter erfüllt davon gehe ich aus.......war auch in der Vergangenheit nie das Hauptproblem die Klangperformance des grossen ABYSS:daumen:....war ja anno dazumals einer der ersten Abysse'r in Europe:rot:

NOMAX:prost:

PS.trifft das zu und ist das der Fall=Erfolg👍....ist dies jedoch nicht der Fall=Misserfolg👎.....ganz einfach......bin ich zu streng......entscheidet selbst:zwink:....zb.auf der High End

fidelio 18.04.2018 00:39

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Hallo zusammen,

die ABYSS DIANA ist heute morgen bei mir eingetroffen und spielt sich bereits seit einigen Stunden warm. Aber natürlich konnte ich der Neugier nicht widerstehen und habe gerade schon eine kurze audiophile Verkostung vorgenommen.:zwink:

Und eines kann ich an dieser Stelle direkt vorwegnehmen - welch ein Unterschied zu meinen eher enttäuschenden ersten Eindrücken auf der HIGH-END 2017 in München....das klanglich etwas unbeholfen wirkende Mädchen ist zwischenzeitlich zum hochmusikalisch aufspielenden Vamp mutiert.:daumen:

Die unscheinbare Kleine rockt die Bühne und zeigt es den (ganz) Großen nach dem Motto - Goliath war größer. David besser.

...to be continued...

Lieben Gruß:prost:
Wolfgang


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:00 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.