open-end-music-professional

open-end-music-professional (http://www.open-end-music.de/vb3/index.php)
-   KH - Kopfhörer (Full Size) (http://www.open-end-music.de/vb3/forumdisplay.php?f=241)
-   -   Audio Technica ATH-ADX5000 (http://www.open-end-music.de/vb3/showthread.php?t=12796)

Nomax 07.11.2017 10:02

Audio Technica ATH-ADX5000
 
:teach:MY FIRST IMPRESSION'S:teach:

.......die was sich bei FOCAL'S CLEAR mehr erhofft haben werden sich bei diesem Modell von Audio Technica (2190 Euro) glaube ich sehr gut aufgehoben finden:daumen:....aber auch der Preis ist um einiges höher als beim Franzosen (1500 Euro):teach:

https://eu.audio-technica.com/ATH-ADX5000

Leicht wie eine Feder,270 Gramm:daumen:
Tragekomfort:daumen:........
Das Klangliche Geschehen sehr sehr offen:daumen:

Die Bässe fülliger und voluminöser als beim CLEAR oder HD800S:daumen:.....hat mich echt verwundert durch diese sehr sehr offene Bauweise:pfeif:

Die Höhen sind zu keiner Zeit zu aufdringlich oder zu scharf:daumen:

Einzig bei den Mitten da muss der Japaner dem Franzosen dem Clear beugen...wie auch bei der Materialanmutung&Verarbeitung...auch da geht der Punkt an Frankreich:teach:

Was will mann mehr:pfeif:?Gute Frage:pfeif:

Das mus jeder für sich selbst rausfinden:daumen:

Im diesem Sinne.......have a nice Day:zwink:

NOMAX:prost:

PS.und das Haar in der Suppe:pfeif:

Nachdem mach ich mich auf die Suche wenn dieser für mich JAPANISCHE AUSNAHME KOPFHÖRER den Weg zu mir gefunden hat:zwink:

Fledermaus 07.11.2017 18:26

Audio Technica ATH-ADX5000
 
Hallo Nomax,

ja der ADX 5000 hat auch mich sehr überrascht und wirklich beeindruckt.
Er war auch wirklich unspektakulär und bescheiden ausgestellt. Wenn ich Dich nicht beim Vorbeilaufen dort beim Testen gesehen hätte, wäre ich eventuell sogar durchgelaufen und hätte ihn übersehen und das wäre wirklich schade gewesen. ich fand das war eines der Highlights der Messe, obwohl er so bescheiden präsentiert wurde. Wir hatten ihn uns ja dann gemeinsam angehört. und da hat mich schon beeindruckt, dass er fast mit der Leichtigkeit und Luftigkeit eines Elektrostaten spielte und das aber kombiniert mit einem richtigen Punch im Bass. So etwas ist doch sehr selten. Da der Andrang auf der Messe sich doch in Grenzen gehalten hatte konnten wir ausführlich ohne Zeitdruck hören. Das war schon angenehm. Insbesondere die Anfassqualität fand ich sehr gut. Und das Gewicht mit nur 270 Gramm (ohne Kabel) war für mich schon sehr eindrucksvoll. Das bringt ihn ja in gewichtsnähe mit meinen geliebten Grados. Er wiegt also kaum mehr als ein Grado GS 1000e. Damit ist ein hervorragender Tragekomfort gegeben. Dabei ist er durchaus nicht wacklig, die haben nämlich Magnesium für das Gestell verwendet. wie in Rennwagenbau.
Ich habe ihn auch mit Jazz hören können, es war genügend Zeit, für mich war es in allen Tonlagen sehr sehr überzeugend. Da ich nicht die Erfahrung wie Nomax oder Fidelio habe, dass ich ihn aus dem Gedächtnis klar einordnen kann, habe ich mir die Zeit genommen und ihn mit den bisherigen Audio Technika Sptzenmodellen, sowohl offen, als auch geschlossen, die auch am Stand verfügbar waren, ausführlich verglichen. Beiden Modellen war der ADX 5000 nach meinen Höreindrücken deutlich überlegen und das waren nicht nur Nuancen. Und die bisherigen Spitzenmodelle hatten auch schon einen guten Ruf. Also der aufgerufene Preis von 2180,- € ist schon hoch, aber in anbetracht der Leistung sicher gerechtfertigt. Ich hoffe, dass Du Nomax und auch Fidelio, der hier ja auch immer umfangreiche und hervorragende Tests schreibt, ihn sich noch einmal unter die Lupe nehmen und ausführlich testen. Er hätte es bestimmt verdient.

viele Grüße

Hans

musikverein 08.11.2017 22:02

Audio Technica , Hidden Gems
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Auch auf Verdacht hin dass ich als ewiger Förderer von Schmuddelkindern und Arbeitspferden hier gelten möge:pfeif:

Der AT r70x ist auch so ein Geheimtipp in der ex300€ Klasse
- Weniger airy aber auch smoother als der/mein K712
- Angenehm wie der HD600 aber irgendwie mehr packend.
- Eindeutig mehr Spaß als der DT880; allerdings weniger fein(zeichnend)

Gehört gehört
:dancer:

musikverein 08.11.2017 22:27

Adx5000
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Kultverdacht um seltene neue audiophile Metalle/Membrane
White Tungsten :daumen:

Duesenschrieb 09.11.2017 17:35

Wieso habe ich bloß das Gefühl, dass dieses Jahr zum Ende hin noch richtig teuer werden wird... LOL

sacredgates 09.11.2017 18:49

Ich freue mich das Vielen sich über den neuen Audio Technica begeisteren.
Ich wollte diesen Kophhörer lieben (und gegbenenfalls kaufen) aber leider hat er meine Wünsche nicht erfüllt. Gehört würde mit den Audio Technica hybrid AT-HA5050H KHV (den ich übrigens zwar teuer aber toll fand).
Gehört habe ich die Kombi auf der X-Fi audioshow in Holland.
Der ATH-ADX5000 ist eher analytisch, recht schnell und leichtfüssig und insgesamt etwas hell abgestimmt. Ich musste sogar ein paar Mal an den SR009 denken. Komfort ist durchaus gut und der KH ist leicht.
Leider für mich eine etwas zu kühle Schönheit, die die Winterkälte in den Hochschwarzwald zu wenig entgegensetzt :zwink:
Ganz klar - vor allem tonal- bevorzügte ich deswegen (und einige andere anwesenden Kophörerliebhaber mit mir) in Vergleich meinen komplett modifizierten geschlossenen ATH-W3000anv, auch wenn er technisch sicher nicht überall mithalten konnte.
(Wer´s interessiert kann hier nachlesen was ich mit meinen ATH-W3000anv angestellt habe...)

Oh ja, und Fledermaus / Hans hat recht: die andere Audio Technicas konnten nicht mithalten, auch wenn ich den technisch deutlich unterlegen ATH-W1000Z dennoch einiges abgewinnen konnte.

Nomax 10.11.2017 07:28

Zitat:

Zitat von Duesenschrieb (Beitrag 253081)
Wieso habe ich bloß das Gefühl, dass dieses Jahr zum Ende hin noch richtig teuer werden wird... LOL

Ist auch das letzte Jahr:zwink:

NOMAX:prost:

PS.2018 wirds deutlich ruhiger für unsere BRIEFTASCHE:pfeif:

Nomax 10.11.2017 07:31

Zitat:

Zitat von musikverein (Beitrag 253038)
Kultverdacht um seltene neue audiophile Metalle/Membrane
White Tungsten :daumen:

KULTIG UND ULKIG waren ihre BÜGELKONSTTUKTIONEN in der Vergangenheit.......:grinser:



NOMAX:prost:

PS.auch Audio Technica hats wenn auch langsam begriffen das es auch anders gehen muss:daumen:.......vielleicht ja BEYER auch eines Tages:grinser:.......vielleicht schon nächstes Jahr:pfeif:....who know's:zwink:

musikverein 11.11.2017 08:23

Audio Technica verleiht Flügel
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 2)
Die Flügel sind inzwischen sehr feingetuned über die Jahre und beim r70x für die professionelle Nutzung ausgelegt also harmonisieren sie mit dem extremen Leichtbau und ur-flachen Cups.
210g ist für einen grossen Schultermann ein Klacks auch für stundenlang. :dancer:

Nur der LCDi4 (und der iSine30:grinser:) fühlt sich deutlich leichter an.

Nomax 11.11.2017 10:11

....diese FLÜGEL SIND FÜR DEN :hintern::grinser:

NOMAX:clowni:


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:35 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.