Einzelnen Beitrag anzeigen
  #70  
Alt 17.02.2012, 16:40
Replace-Kellerkind
 
Beiträge: n/a
Standard neuer Lector - noch besser!

Danke Gott!

Leute, ich hatte heute schon den neuen Lector CDP 7 im Briefkasten liegen.

Schon beim Auspacken fiel mir auf, daß die Geräte 2012 wohl überarbeitet wurden.

So ist das Laufwerk total frei schwimmend aufgehängt, bei meinem letzten Lector war es ziemlich fest aufgehängt.

Ich liebe ja schwimmende Aufhängungen - das war an den alten Teac VRDS Playern ja immer der Hammer.

Auch ist die Auflage der CD jetzt so, daß die CDs einfach reinrutschen auf die Spindel und man nicht mehr wie an meinem letzten Gerät drücken muß.

Verzeiht mir bitte, wenn ich zum Sound im Moment nicht viel schreibe, ich muß erstmal nach Worten suchen.

Der neue Lector ist so was von besser als mein alter Lector, der bereits schon mehr als weltklasse spielte, daß ich im Moment noch befürchte das zu träumen!

Meine Turnberry klingt nun wirklich exakt wie meine alte Westminster TW.

Unfaßbar, was der für Räume auf die Bude zaubert -
und wir sprechen von einem futschneuen Gerät.

Ich habe keine Ahnung, was die da in Italien gemacht haben, aber dieser Lector ist der Wahnsinn!

Ich zittere am ganzen Leib und hüpfe hier seit Stunden rum wie bekloppt.

Freudentänze!

Mußte schon die durchgeschwitzten Klamotten wechseln, da ich hier abgehe wie eine Rakete, und das, wo ich mich seit Wochen nicht mehr bewegen konnte vor Schmerzen, derarte Energieschübe setzt dieses Lector Monster in mir frei.

Habe auch schon meine Problem CD s hervorgekramt von TDK und Sunstar, wo mein letzter Lector angefangen hat zu spratzeln wie ein Plattenspieler -
das ist bei diesem Modell nicht mehr der Fall- er spielt sie einwandfrei ab.

Ich kann nur auf Knien rutschen und dem Max Krieger danken, daß er mir sofort ein neues Gerät zusandte zum Check.

Mann Leute, bin ich happy und ist das geil!

Bilder kann ich noch keine reinsetzen, Robert hat hier vorgestern einen neuen PC installiert, nachdem mir der neue Dell auch schon wieder verreckt ist, jetzt ein billiger Medion.

Habe noch keinen Dunst, wie man hier an Bilder rankommt und die reinstellen kann oder wo man die Chipkarte einschieben kann.

Aber das kommt noch.

Ich bin hier wirklich außer mir vor Glück und Freude und bin sehr gepannt, wie das weiter geht und ob dieser Lector auch noch in ein paar Tagen, wenn er eingebrannt ist, meine CD s frißt.

Ich gehe aber davon aus, daß alles klappt - nur daß der noch besser werden soll vom Sound sprengt mein Vorstellungsvermögen.

Hier mal Kurzbeschreibung im Vergleich zu meinem letzten Lector:

Der Bass ist trockener und konturierter und geht unglaublicherweise schwer in Richtung meiner geliebten und verehrten großen Esoteric Monster- ja, bewegt sich sogar auf deren Niveau.

Bühne ist noch wesentlich größer und plastischer als beim letzten Lector.

Klangfarben - noch funkelnder - noch intensiver.

Aber er spielt nicht ganz so gnädig wie der alte Lector - geht mehr in Richtung straight und korrekt, verbindet dies aber immer noch mit dieser wunderbaren Magie.

Kurzum, dieser Lector klingt nicht wie der alte. Der alte holte das aus CD s raus, was die besten Schallplattenspieler der Welt können, der neue Lector verbindet diese Welten - klingt superanalog, megafeindynamisch - aber er bringt die Vorteile des digitalen Mediums auch noch zum Vorschein durch einen sagenhaften, unglaublich kontrollierten Monsterbass, der derart knochenfurztrocken ist, daß man glaubt den Staub aus den Sicken fegen zu sehen.

Wahnsinn.

Kurzum - der superanaloge Mittel-Hochton wird hier mit einem ultrakorrekten Bass gepaart.

Mann, ich muß mal aufn Karton gucken, nicht daß da Esoteric draufsteht

Was an dieser Maschine nun technisch anders ist, wie bei meinem letzten Lector kann ich euch nicht sagen, wohl aber, wie es klingt, und eben das, was mir aufgefallen ist.

Anscheinend machen Kleinigkeiten riesige Unterschiede aus.

Der Laser jedenfalls ist 100% anders justiert, das ist nachweisbar - weil er frißt, was der alte nicht gefressen hat und das Laufwerk anders aufgehängt, evtl. ist es auch ein anderes, so genau habe ich das nicht mehr in Erinnerung, wie der Laser ausgesehen hat.

Demnächst schaue ich mal, ob da jetzt andere Röhren drin sind.

Jetzt wird erst mal gehört, bis ich aus den Latschen kippe und ich schleife meine Lichtorgel vor die Turnberry und laß die Kuh fliegen.

Was ein Player!

Was ein Monster!

Fühle mich wie ausgeliefert - als ob würde ein ausgewachsener Saurier mit mir im Wohnzimmer spielen wollen.

Hammer!

Muß mich erstmal wieder einkriegen.

Bis denne!

Mit Zitat antworten