Einzelnen Beitrag anzeigen
  #568  
Alt 23.07.2018, 23:23
justmee justmee ist offline
 
Registriert seit: 07.06.2015
Beiträge: 189
Standard

Guten Abend zusammen

Nun werde ich mich nach einiger Überlegung doch auch noch zu der Thematik "Leihgebühr" äußern.
Ich habe Mysphere auf der High End hören können und war sehr angetan. Angetan von der klanglichen Performance wie auch von den Gesprächen mit Heinz Renner.
Das hat schon Hand und Fuss was die Herren um Mysphere da machen.

Das mit der Leihgebühr hätte ich an deren Stelle zwar etwas anders verpackt, bzw. wirklich einem nach dem Testen überzeugten Käufer zumindest zum Grossteil auf den Kaufpreis verrechnet.
Nun gut, der Hersteller kann dies natürlich handhaben wie er das für richtig und gut empfindet, um wirklich wie Otwin es schon mehrfach geschrieben hat die Spreu vom Weizen zu trennen.
Herr Renner steht VOR dem Kauf wirklich jedem halbwegs Interessierten Rede und Antwort.
Mysphere 3.1 oder 3.2? welcher Amp wird verwendet? etc.
Alles wird im Vorfeld, sofern gewünscht durchleuchet und nicht mit fadenscheinlichen Vermutungen zum Kauf überredet.
Man kauft also keinesfalls die Katze im Sack. Deshalb denke ich auch, dass diese Leihgebühr ohnehin nur für nicht wirklich Kaufinteressierte ein Problem darstellt.
Alle anderen bestellen sich nach auch ausgiebiger Konversation mit Herrn Renner den Mysphere, bezahlen die 4000 Euro und sind wohl in den meisten Fällen dann auch happy und zufrieden mit dem Hörer. Anderenfalls greift das Fernabsatzgesetz. Punkt. Viel mehr muss man da glaub nicht sagen.

Die anderen wollen da einfach mal "Kopfhörer High End Luft" schnuppern um dann womöglich festzustellen, dass der Hörer den geforderten Preis nicht wert ist und Wellen der Empörung auslösen und nach Gleichgesinnten suchen bei denen sie sich aufgehoben fühlen.
Genau diese in unserem Hobby durchaus auch vertretenen Zweifler und Nörgler werden durch die 300 Euro Grenze wohlwollend Abstand von dem Testpaket halten.
Gut so, ich hätte dies als Hersteller vermutlich auch nicht wesentlich anders gehandhabt

Viele Grüsse
Ralph
__________________
Audio Technica ATH-ADX 5000 mit Forza Audioworks Noir Hybrid HPC XLR - AudioValve Luminare - Teac USB-DAC/Streamer NT 505 - Neotech/DH-Labs XLR Kabel - Kreder UPOCC 6N Reinsilber USB-Kabel - nofu´s Elektrolurch - Tidal HiFi
Mit Zitat antworten