Einzelnen Beitrag anzeigen
  #66  
Alt 18.02.2012, 19:24
lotusblüte lotusblüte ist offline
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 5.620
Standard

Hallo Michael,

Wie er die genau gezogen bzw. bearbeitet hat, kann ich dir nicht sagen. Es kann sein, dass ich es mal wußte, als die Zeit war, wo wir uns darüber unterhielten. Nur habe ich jetzt keinen Schimmer mehr. Es war zu einer frühen Zeit von Carlos ein eigenes Label in Planung. Er hatte das mal vor.

Also, ich kann dir nicht mehr sagen, ob er das entsprechende Band zur Verfügung hatte.

Wie dem auch sei, ich hatte seine La Folia-Version lange in meinem Besitz und es ist wirklich nicht schwer, zwischen ihr und der normalen Harmonia Mundi-Aufnahme den Unterschied zu hören. Nicht nur, dass alles Tonale noch mehr in Sachen natürlichem Klang am Punkt ist, beispielsweise durch mehr Farbe und Körper authentischer, echter wirkt, sondern auch in Form einer vorhandeneren Räumlichkeit. Genügen würde aber bereits der Unterschied im Ausdruck beider Versionen - die Harmonia wirkt um gut ein Drittel schwächer auf der Brust, was nichts mit Lautstärke zu tun hat, sondern in dem Fall eher mit PS und Hubraum. Du kannst die Harmonia aufdrehen, es wird aber nur lauter und erreichen kannst du die Power nicht, die in der Aufnahme von Carlos steckt.

Das von mir erwähnte Plätschern war nur ein Hinweis darauf, dass im Normalfall bei unserer bekannten CD-Version dieses Plätschern zu Beginn nicht existiert, wohl aber bei der Analog-Version.

In der Vergangenheit hatte ich aber noch drei/ vier Aufnahmen mehr von ihm, die du alle nicht mit den CD-Aufnahmen qualitativ vergleichen kannst, die man normal kennt. Der Unterschied fällt mal mehr oder weniger stark aus, ist aber immer gegeben. Für mich lediglich ein Zeichen, was alles an Qualität auf einer CD gehen kann, wenn alles richtig gemacht wird.

Na ja, ein anderes Thema halt.

Gruß,
Otwin
Mit Zitat antworten