Thema: AKG 812 Test.
Einzelnen Beitrag anzeigen
  #26  
Alt 06.02.2017, 16:44
Deichgraf Deichgraf ist offline
 
Registriert seit: 15.04.2013
Beiträge: 484
Standard

Zitat:
Zitat von Chrisi65 Beitrag anzeigen
.....und genau deshalb glaube ich, daß dir beim K812 sofort "was fehlen würde"!

Bei mir ist es absolut so.
Ich brauche nur meinen "S" unbalanced anschließen, was ich ab und zu testweise mache.......
Vielleicht ist aber der KHV symmetrisch besonders gut (hab ich auch schon gehört), keine Ahnung........
Da ist sehr gut möglich, also zumindest meine Kopfhörer profitieren vom "balanced"-Betrieb enorm.
Ich war halt nur gestern kurzzeitig etwas angefixt, weil der 812 Pro derzeit wieder so einen Hype erfährt und ja nun auch wirklich günstig zu bekommen ist.
Ein Topp-KH für 895,-€ - da kommt man schon mal kurz ins Grübeln...
Das Kabel ist ja auch austauschbar - wenn er doch nur symmetrisch wäre!
Ich denke, ich spare das Geld und investiere es lieber in ein neues XLR-Kabel zwischen CD-Player und KHV.

Schönen Gruß
Carsten
__________________
PS Audio P3, Ayon CD1-SC, AudioValve Solaris, Hifiman HE1000 V1 mit Cardas Clear und V2 mit Lavricables Master Silver, Sennheiser HD800S mit Cardas Clear, STAX SR5 Gold, PS Audio AC12, HMS Suprema, HMS Gran Finale Jubilee Netz- und XLR-Kabel.
Mit Zitat antworten