Thema: AKG 812 Test.
Einzelnen Beitrag anzeigen
  #28  
Alt 06.02.2017, 17:59
Inexxon Inexxon ist offline
 
Registriert seit: 20.10.2012
Beiträge: 1.384
Standard

Ich glaube Ihr verennt euch da in den symmetrischen Betrieb es gibt Modelle die profitieren davon, andere wiederum wenig bis gar nicht. Beim AKG K812 Pro z.B. sehe ich z.B. keinen Vorteil wenn dieser symmetrisch betrieben wird, mit einem Umbau selbst getestet. Beim Sennheiser HD-800 und einigen Magnetostaten sieht das schon anders aus. Und ja ich würde auch behaupten das der symmetrische Ausgang am Violectric V281 für mich deutlich besser war als der unsymmetrische der es zudem im direkten Vergleich schwer hatte gegen den eines Bryston BHA-1 zu bestehen und deutlich abfiel gegenüber einen SPL Phonitor 2. Jetzt aber nur auf den symmetrischen Anschluß zu setzten halte ich für falsch, ein symmetrischer Betrieb garantiert alleine keinen besseren Klang da ist eher die Kombination Kopfhörer/Kopfhörerverstärker entscheidend.
__________________
Viele Grüße!

Sören


Stax Gebrauchtgeräte An- und Verkauf / Zubehör / Verstärkersysteme / Wartung und Service / Gutachten
Mit Zitat antworten