Thema: Chord Hugo 2
Einzelnen Beitrag anzeigen
  #84  
Alt 23.09.2017, 21:26
xxx1313 xxx1313 ist offline
 
Registriert seit: 14.06.2015
Beiträge: 524
Standard

Klar fehlen in Darkos Liste einige große Namen, beispielsweise der Yggy, Metrum Pavane/Adagio und natürlich auch das Flaggschiff von Chord selber. Darko berücksichtigt in seinem Rating auch "Value for Money", also neben Klang und Ausstattung auch den Preis. Es bezweifelt auch niemand (zumindest ich nicht), dass es gerade bei DACs immer noch spürbar besser geht, wenn man noch deutlich tiefer in die Tasche greift.

Der Pavane von Metrum Acoustics beispielsweise ist ein ausgezeichneter DAC, aber halt auch in einer anderen Preisklasse und nicht in jeder Hinsicht besser als der Hugo 2. Wer NOS-DACs gewöhnt ist, der wird sich mit anderen DAC-Typen sowieso relativ schwer tun, das wundert mich nicht.

Ich finde den Hugo 2 durchaus musikalisch, natürlich in unterschiedlicher Abstufung je nach Kopfhörer. Seine Auflösung ist in dieser Preisklasse aus meiner Sicht ziemlich einzigartig, auch mit der Raumdarstellung bin ich durchaus zufrieden. Er hat für mich nur ein nennenswertes Manko: Der Bassbereich ist zwar durchaus differenziert, aber recht soft. Mir fehlt es hier an Slam, das können die top DAPs von A&K besser. Ob das am DAC liegt oder am analogen Teil, kann ich nicht sagen.

Dennoch - während mich der Hugo 1 letztlich nicht ganz überzeugen konnte, halte ich den Hugo 2 für einen sehr gelungenen DAC/Headamp.

Cheers,
Bernie

P.S. Um Youtube Videos am Computer zu schauen, reicht mir ein ifi iDSD Micro.
__________________

Focal Utopia, Sennheiser HD800S, Oppo PM-3; Chord DAVE, SP1000SS, AK380+Amp
Mit Zitat antworten