open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiophile Kopfhörer > KH - Otwins Kopfhörer Olymp
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

KH - Otwins Kopfhörer Olymp Hier ist der Bereich, in dem sich IKL freie Hörer über höchstwertiges Equipment austauschen können.

 
 
Themen-Optionen Ansicht
  #24  
Alt 17.01.2012, 13:35
lotusblüte lotusblüte ist offline
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 5.608
Standard

Zitat:
Zitat von Sam Beitrag anzeigen
Wir alle wünschen uns so glaube ich zumindest, jegliches kleinste Fitzelchen einer Aufnahme zu hören.
Viele Kopfhörer versuchen genau dies zu erreichen aber wenn es z.B. darum geht eine Sopranstimme bis ins letzte auszuleuchten wirkt es meistens doch eher technischer, konzentrierter sprich es fehlt ganz oben dann doch die letzte Selbstverständlichkeit bzw. Natürlichkeit.


Ganz anders der Audeze . Bei einer guten Choraufnahme wie z.B. auf einer "Cantate Domino" kommt es bei den meisten Hörern in den obersten auch lauten Lagen streckenweise zu Kompremierungseffekten fast könnte man glauben dies rühre von der Aufnahme her , tja weit gefehlt der Audeze schafft das Kunststück soviel Detail mit glasklarem Blick zu zeigen und gleichzeitig völlig mit dem darunter folgendem Rest zu verbinden wie man es sonst nur "live" erleben kann.
Hallo Sam,

Da möchte ich nochmal kurz drauf eingehen. Gut von dir beschrieben.

...es wirkt doch leider manchmal eher etwas technisch. Genau das führte am Ende dazu, dass ich mich vom HD800 verabschiedete. Sein Defizit an Klangfarbe - sein Hang, alles mehr technisch klingend erscheinen zu lassen. Natürlich alles bereits weit oben kritisiert - also Kritik auf hohem Niveau.

Aber auch nicht wegzudiskutieren. Bezüglich Musikalität, Klangfarbe bringt dein Hifiman HE5 den HD800 in arge Bedrängnis bzw. zieht an ihm vorbei. Nehme ich mir dann den LCD-3 mit ins Boot, verliert der HD 800 klangfarblich so, dass ich davon reden darf: Da sieht er kein Land mehr.

Es nutzt ja nichts, wenn der KH mit einem respektablen Maß an Durchzeichnung, Detailaufdeckung und Raumgröße aufwartet, ...so, dass man diese Disziplinen klar im KH-Top-Bereich einstuft, wenn er andererseits mangels Klangfarbe nicht die gesamte Klang-Pracht und Schönheit eines Orchesters transportieren kann. Dann hat man zwar einen mächtigen, detaillierten, von mir aus auch soweit luftigen Klangkörper vor sich, allerdings auch ein Stück weit emotionslos. Aus technischer Sicht heraus bin ich per HD 800-Wiedergabe beim Orchester. Genau genommen aber auch nicht auf dem Niveau eines LCD-3 - der macht das auch aus technischer Sicht korrekter, präziser, feinsinniger, ...

aber mit einem HD 800 soweit, dass ich eine Topliga vorgeführt bekomme. Nur die Farbe - da hapert es. Eine ordentliche technische Aussage, aber nicht allzu hoher musikalischer Nährwert.

Und hört man sich die von dir erwähnten Sopran-Passagen an auf der Cantate, dann wird eben recht schnell deutlich, wo einem HD800 auch oben die Luft ausgeht, wo er anfängt doch zu pressen. Und es aus genau diesem Grunde fürs Gehör eben nicht mehr stressfrei, natürlich klingt.

Es passiert ja auch nicht grundlos, dass seitens Sennheiser gewünscht ist, den HD800 am besten an einer Vollröhre zu betreiben. (Ich sage nur Eternal Arts). Das rührt eben daher, weil dem Senni Farbspektrum fehlt und man versucht, per Vollröhre eine Brücke zu schlagen - damit dieses KH eigene Defizit auszublenden, was aber nie gelingen kann. Jedenfalls nicht wirklich.

Ich bringe den HD800 deshalb hier näher in den Bezug, weil du ja auch öfters mit genau diesem Hörer hantiert hast und die Dinge kennst. Betrachtet man sich nur die Klangfarbe, dann ist ein LCD-3 bereits von einem HD800 deutlichst weit entfernt. Es ist für mich eben ein Unterschied, wenn ich bereits nach den ersten Takten weiß, warum ich überhaupt einem Orchesterwerk zuhöre oder selbst nach 10 Minuten im Prinzip bei aller soweit highendigen Darstellung nicht wirklich weiß, warum ich zuhöre. Denn so haben mich höchstenfalls audiophile Töne vereinleibt, aber auf gar keine Fall die Musik.

Nun ja, ein LCD-3 kennt ein solches Problem nicht, weil nicht nur absolut präzise, sondern auch voll musikalisch. Auf dem amerikanischen Head.Fi gab es vor kurzem einen interessanten Schlagaustausch, den ich ein wenig mitverfolgte. Die Würze kam an dem Punkt zustande, wo ein User etwas angemacht wurde, weil er offenbar laut einem anderen User den HD800 nicht zu würdigen wußte. Ersterer antwortete darauf hin wieso, nur weil er tote Musik nicht wirklich schätze. Das war natürlich ein wenig hart formuliert und sicher auch ein Aufschaukeln eines verbalen Schlagaustausches. Aber wie mit allem, steckt auch hier ein Korn Wahrheit drin. Demnach könnte man sagen: Technisch gesehen soweit Realistisch, musikalisch gesehen Rehalistisch. Es gibt alles auf dieser Welt: Beim Sender Klassik Radio die CD-Serie "Klassik für Babys", woanders wiederum "Wagner für Kinder " - also wird da wohl noch ein HD 800, der nicht alles perfekt kann, ebenfalls passen. Ich sehe das alles gelassen.

Gruß,
Otwin

Geändert von lotusblüte (17.01.2012 um 18:14 Uhr).
Mit Zitat antworten
 


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Biete Audez’e LCD 3 Opensound Bazar - Audiogeräte und Zubehör 0 26.09.2017 20:07
Audez'e LCD-2 (Rev.2) Review lotusblüte KH - Otwins Kopfhörer Olymp 182 12.09.2014 18:02
Audez'e LCD-2 Review lotusblüte KH - Otwins Kopfhörer Olymp 241 17.02.2014 19:16
V: Audez'e LCD-2 Rev. 2 - WIE NEU - Gr@vity Bazar - Audiogeräte und Zubehör 2 23.11.2011 02:59
Audez'e LCD-2 (Rev.2), Lederkopfband draigh Bazar - Audiogeräte und Zubehör 4 04.11.2011 17:49



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:52 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de