open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiophile Kopfhörer > KH - Kopfhörerverstärker
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

KH - Kopfhörerverstärker Alles zu mobilen & stationären Kopfhörerverstärkern

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 16.05.2018, 21:57
JoDeKo JoDeKo ist offline
 
Registriert seit: 28.06.2008
Beiträge: 1.061
Standard

Was würde denn im Vergleich zu einem Sundara ein 812 mehr bringen?
__________________
Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?

Just listen
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 17.05.2018, 06:57
LOSAMOL LOSAMOL ist offline
 
Registriert seit: 28.01.2016
Beiträge: 297
Standard

Servus, der AKG 812 funktioniert sogar am Smartphone! Einen high res Player besitze ich momentan nicht, ich kann daher nicht sagen wie der Sundara daran klingt, an einem Smartphone dagegen ist er im Vergleich zum AKG eine klangliche Lachnummer.

Lg. Christoph
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 17.05.2018, 09:00
HighFidel HighFidel ist offline
 
Registriert seit: 07.02.2017
Beiträge: 404
Standard

Zitat:
Zitat von JoDeKo Beitrag anzeigen
Was würde denn im Vergleich zu einem Sundara ein 812 mehr bringen?
Hallo,

wenn du "mehr" im Sinne von "besser" meinst: das ist einfach eine Frage der persönlichen Präferenz.

Die klangliche Abstimmung der beiden Hörer ist eben unterschiedlich.
Der AKG hat seine Wurzeln im Studiobereich, dementsprechend ist er stärker in Richtung Neutralität, Transparenz, hohe Auflösung, absolute Detailtreue geprägt.
Der Sundara klingt da ggf. in manchen (z. B. meinen) Ohren "gefälliger", weil er in den Höhen eher ein wenig "schmeichelt" und das Klanggeschehen mehr von Grundtonbereich her aufgebaut wird, also das, was man gerne als "warme" Abstimmung bezeichnet, daher auch weniger analytisch.
Ich möchte hier bewußt den Begriff "musikalisch" vermeiden, denn wenn ein KH "musikalisch" wäre, dann könnte er Noten lesen und/oder ein Instrument spielen, solche Modelle sind mir aber (zum Glück) noch nie begegnet.

Speziell hier im Forum gibt es ja sehr ausführliche Threads zum K812, die können dir schon bei der Meinungsbildung helfen (den persönlichen Höreindruck ersetzen sie aber auch nicht).

Und bitte den Hinweis von Christoph beachten, der Sundara braucht, um seine Qualitäten ausspielen zu können, einen kräftigen Antrieb (in der Hinsicht erinnert er mich sehr stark an den HE 560...), sonst macht das wirklich keine Freude.

Viel Erfolg bei der Auswahl wünscht

Thomas

Geändert von HighFidel (17.05.2018 um 09:12 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 17.05.2018, 09:28
music is my escape music is my escape ist offline
 
Registriert seit: 30.11.2013
Beiträge: 641
Standard

Zitat:
Zitat von JoDeKo Beitrag anzeigen
@HighFidel

Danke.



Das heißt, dass die Kabellänger zwischen KH und KHV möglichst kürzer sein sollte und zwischen KHV und Verstärker ruhig länger sein könnte?

Oder anders gefragt, wo ist vorne und hinten? :D

Moin Joachim,

Eben erst gesehen... Ich meinte es genau andersherum: je weiter vorn in der Kette das Kabel sitzt, desto kürzer und besser sollte es sein - sprich, zwischen DAC und KHV ein möglichst kurzes, hochtransparentes einsetzen, während das eigentliche Kabel zum Hörer hin ruhig etwas länger sein kann. Selbstverständlich gilt auch da, je kürzer, desto besser, aber hier wäre der absolute Verlust vergleichsweise geringer als im anderen Fall.

Den Sundara kenne ich nicht, dagegen den 812er recht gut und würde mich dem bisherigen Tenor anschließen, dass dieser selbst an einem guten Handy gut klingen KANN. Aber eben auch gruselig, da recht transparent und zudem auch etwas höhenbetont/ neutral verglichen mit anderen Modellen.

Wenn man vorhat, sich eine hochwertige Kopfhöreranlage mit etwas Geduld und Liebe zum Detail aufzubauen, dabei aber dennoch finanziell auf dem Boden bleiben möchte, kommt man imho an einem 812er nur schwer vorbei. Er zeigt die Aufnahme und die Gerätezusammenstellung in der Kette davor recht gut auf und ermöglicht so, alles nach seinen eigenen Vorstellungen abzustimmen - von warm und musikalisch bis hochneutral. Zumindest letzteres ist etwas, was man mit einem angenehm gesoundeten Hörer nur schwer hinbekommt...


Viele Grüße,
Thomas
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 17.05.2018, 18:30
JoDeKo JoDeKo ist offline
 
Registriert seit: 28.06.2008
Beiträge: 1.061
Standard

Danke Euch für die vielen Hinweise.

Ich mag ja die "englische" Abstimmung eigentlich sehr. Der Sundara hat mir beim anhören auch extrem gut gefallen. Einen 812 konnte ich leider nicht ausprobieren.

Ich bin in diesem Bereich auch erst Anfänger und habe eine naim Headline + NAPSC zur Verfügung. Der Preis eines Sundara neu ist relativ günstig, so dass er aus meiner Sicht ein idealer Einstiegshörer ist.

Aber man kommt ja immer ins grübeln und will immer noch einen drauf setzen.
__________________
Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?

Just listen
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 17.05.2018, 19:31
HighFidel HighFidel ist offline
 
Registriert seit: 07.02.2017
Beiträge: 404
Standard

Zitat:
Zitat von JoDeKo Beitrag anzeigen
Danke Euch für die vielen Hinweise.

Ich mag ja die "englische" Abstimmung eigentlich sehr. Der Sundara hat mir beim anhören auch extrem gut gefallen. Einen 812 konnte ich leider nicht ausprobieren.

Ich bin in diesem Bereich auch erst Anfänger und habe eine naim Headline + NAPSC zur Verfügung. Der Preis eines Sundara neu ist relativ günstig, so dass er aus meiner Sicht ein idealer Einstiegshörer ist.

Aber man kommt ja immer ins grübeln und will immer noch einen drauf setzen.
Hallo Joachim,

also wenn du mit "englischer" Abstimmung so etwas wie den BBC Monitor LS 3/5 meinst, dann ist der K 812 mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht dein KH.
Schade, dass du auf der CanJam an den Audeze LCD 2C nicht rangekommen bist, der hätte wirklich interessant für dich sein können.
Oder als geschlossene Option vielleicht doch noch mal an den Denon 7200 denken?

Viele Grüße

Thomas
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 17.05.2018, 19:48
JoDeKo JoDeKo ist offline
 
Registriert seit: 28.06.2008
Beiträge: 1.061
Standard

Hallo Thomas,

ich heiße Michael (Jo ist mein Spitzname aus der Studienzeit, wegen...dann ergibt sich auch der Rest des Nicks. :D ).

Den Denon habe ich auch gehört, hat mir auch sehr gefallen, ist aber auch wieder eine Preissteigerung...

Beste Grüße

Jo
__________________
Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?

Just listen
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 17.05.2018, 20:26
HighFidel HighFidel ist offline
 
Registriert seit: 07.02.2017
Beiträge: 404
Standard

Zitat:
Zitat von JoDeKo Beitrag anzeigen
Hallo Thomas,

ich heiße Michael (Jo ist mein Spitzname aus der Studienzeit, wegen...dann ergibt sich auch der Rest des Nicks. :D ).

Den Denon habe ich auch gehört, hat mir auch sehr gefallen, ist aber auch wieder eine Preissteigerung...

Beste Grüße

Jo
Hi,

naja, der Denon liegt preislich aktuell in etwa auf dem Niveau des K812.

Eine Idee noch: der Beyerdynamic DT 1990 Pro. Anspringend, dynamisch, neutral aber nicht analytisch. Auch vom Antrieb her gut zu handhaben. Zudem exzellente Verarbeitung.
UVP knapp 600 €.

Viele Grüße

Thomas
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 18.05.2018, 20:42
JoDeKo JoDeKo ist offline
 
Registriert seit: 28.06.2008
Beiträge: 1.061
Standard

Danke, Thomas.

Den habe ich auch gehört. Gefiel mir deutlich besser als der 1770, aber nicht ganz so gut wie der Sundara.
__________________
Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?

Just listen
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 19.05.2018, 06:44
LOSAMOL LOSAMOL ist offline
 
Registriert seit: 28.01.2016
Beiträge: 297
Standard

Zitat:
Zitat von JoDeKo Beitrag anzeigen
aber nicht ganz so gut wie der Sundara.
Servus, hole dir noch die Velours Polster direkt von hifiman von der HE 400- 560 Modell Reihe,

schlanke 24€ UVP, sie verändern die Klangsignatur des Sundara in eine komplett andere Richtung. Vielleicht gefällt es dir ja so wie mir. Probiers einfach aus!

Lg. Christoph
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Empfehlung Netzfiler ? Freezz Audio-Zubehör 2 11.04.2015 20:39
An die Experten: Quellgeräte für audiophile Kopfhörer World Tube Audio KH - Alles Mögliche um Kopfhörer 36 31.03.2015 20:59
Tannoy empfehlung für komplizierten Raum mic Tannoyforum 14 11.07.2013 19:16
King Crimson Empfehlung Danaudio Diverses 3 03.03.2010 20:25
3-fache Empfehlung Replace E Klassik 25 04.07.2008 12:51



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:06 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de