open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiophile Kopfhörer > KH - Kopfhörerverstärker
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

KH - Kopfhörerverstärker Alles zu mobilen & stationären Kopfhörerverstärkern

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 11.09.2018, 23:09
fidelio fidelio ist offline
 
Registriert seit: 18.10.2015
Beiträge: 722
Standard Vorstellung A&K ACRO L1000

Hallo zusammen,

meine ersten Höreindrücke zum neuen A&K ACRO L1000 findet ihr jetzt auf Musicalhead.de unter:https://musicalhead.de/2018/09/11/ho...rn-acro-l1000/

Lieben Gruß
Wolfgang
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	ACRO L1000.jpg
Hits:	27
Größe:	447,1 KB
ID:	19273  
__________________
Meet the Musicalhead.de
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 11.09.2018, 23:17
Nomax Nomax ist offline
 
Registriert seit: 28.10.2013
Beiträge: 8.179
Standard

.....ja ein durchaus nettes Ding auf seine ART&WEISE...hab ja schon vor längerer Zeit Bekanntschaft damit gemacht

NOMAX

PS.zwei grosse NO GO'S jedoch.....einmal die Möglichkeit das mann passive Lautsprecher andocken kann.....hätte mann diese weggelassen und doch lieber gleich den neuen Chipsatz AK4497 verwendet...wobei wir schon beim zweiten NO GO sind....und mal ganz ehrlich...wer dockt schon gerne einen der DAP'S der neuen Genreation an einer DAC/AMP Combi der alten Genertion an...vielleicht gedacht für den AK240 als Upgrade.....oder eben für Besitzer des AK380
Für mich persönlich ist das Produkt ansich eines zum falschen Zeitpunkt
__________________
GREATEST HEADPHONE GURU FROM EUROPE and INITIATOR OF MYSPHERE 3.1

Geändert von Nomax (11.09.2018 um 23:43 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 12.09.2018, 10:39
fidelio fidelio ist offline
 
Registriert seit: 18.10.2015
Beiträge: 722
Standard

Hi Gregor,

A&K peilt mit dem neuen Desktop-Amp doch eine völlig andere Zielgruppe an. Den ACRO L1000 schließt der Kunde in der Regel wohl eher an seinen PC oder MAC an. Denn einen L1000 mit einem DAP zu kombinieren, ist ja auch nicht sonderlich zielführend, da gebe ich dir Recht.

Abgesehen davon kann ich mir aber gut vorstellen, dass die Möglichkeit, über den A&K vielleicht auch kleine Desktop-Lautsprecher zu betreiben, für viele Anwender, zum Beispiel auch Studenten, eine interessante Erweiterung darstellt.

Lieben Gruß
Wolfgang
__________________
Meet the Musicalhead.de
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 12.09.2018, 13:10
Nomax Nomax ist offline
 
Registriert seit: 28.10.2013
Beiträge: 8.179
Standard

Zitat:
Zitat von fidelio Beitrag anzeigen
Hi Gregor,

A&K peilt mit dem neuen Desktop-Amp doch eine völlig andere Zielgruppe an. Den ACRO L1000 schließt der Kunde in der Regel wohl eher an seinen PC oder MAC an. Denn einen L1000 mit einem DAP zu kombinieren, ist ja auch nicht sonderlich zielführend, da gebe ich dir Recht.

Abgesehen davon kann ich mir aber gut vorstellen, dass die Möglichkeit, über den A&K vielleicht auch kleine Desktop-Lautsprecher zu betreiben, für viele Anwender, zum Beispiel auch Studenten, eine interessante Erweiterung darstellt.

Lieben Gruß
Wolfgang
.....vorstellen kann mann sich vieles...ich mir jedenfalls nicht

NOMAX

PS.aber für die paar Hunderter ist auch nicht viel vertan
__________________
GREATEST HEADPHONE GURU FROM EUROPE and INITIATOR OF MYSPHERE 3.1
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 12.09.2018, 13:44
neo171170 neo171170 ist offline
 
Registriert seit: 16.08.2016
Beiträge: 285
Standard

klingt der jetzt wie ein ak380(cu) mit (copper)amp wenn ich mein macbook mit audirvana davor klemme?
__________________
AK380cu & cu-amp | MacBook pro | audirvana + | NAS | Tidal | hifiman ananda | Grado gh2 | InEar SD2 | 1more E1001 triple | Primare I22 | Totem Acoustic forest
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 13.09.2018, 09:35
fidelio fidelio ist offline
 
Registriert seit: 18.10.2015
Beiträge: 722
Standard

Hallo Martin,

der AK380 Copper + Copper-Amp, den ich selbst besitze, musiziert vergleichsweise etwas plastischer im Grundton und im besten Sinne analoger, der ACRO L1000 agiert dagegen ein wenig transparenter im Hochtonbereich und besitzt auch eine etwas hellere Abstimmung.

Eine identische Wandlerbestückung führt eben nicht immer zwangsläufig zu den gleichen klanglichen Ergebnissen. Leistungstechnisch ergeben sich IMO keine signifikanten Unterschiede.

Ich persönlich ziehe die Spielart des AK380 Copper + Copper-Amp vor. Ist natürlich Geschmacksache. Bezogen auf das Preis-Leistungs-Verhältnis zieht die Kupfer-Kombi aber selbstverständlich den Kürzeren.

Lieben Gruß
Wolfgang
__________________
Meet the Musicalhead.de
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 13.09.2018, 13:39
neo171170 neo171170 ist offline
 
Registriert seit: 16.08.2016
Beiträge: 285
Standard

Hi Wolfgang,


danke für Deine klare Ausführung


LG Martin
__________________
AK380cu & cu-amp | MacBook pro | audirvana + | NAS | Tidal | hifiman ananda | Grado gh2 | InEar SD2 | 1more E1001 triple | Primare I22 | Totem Acoustic forest
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
kurze Vorstellung def old man Bekanntmachung 4 13.09.2016 15:46
Vorstellung TKH TKH Bekanntmachung 42 29.03.2016 12:58
Vorstellung s0438969 KH - Alles Mögliche um Kopfhörer 32 08.01.2015 01:43
Vorstellung Paul Schmidt ViaBlue Forum - edle Kabel und Zubehör 27 16.03.2013 16:48
Vorstellung feis Bekanntmachung 7 11.08.2010 16:23



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:08 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de