open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > Verstärker und Vorverstärker
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Verstärker und Vorverstärker Alles über Geräte, die elektronisch Signale verstärken

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 21.09.2018, 06:48
Speedy Speedy ist offline
 
Registriert seit: 21.02.2009
Beiträge: 1.209
Standard

Zitat:
Zitat von TJE Beitrag anzeigen
Sicher, am Ende des Tages muss ich es ausprobieren, aber eine gewisse "Vorselektion" basierend auf Erfahrungen wäre dennoch hilfreich.

Den kennst Du wahrscheinlich :


https://www.lowbeats.de/test-resolut...usic-center/3/


Leider finden sich keine Angaben zum Ausgangswiderstand, der sollte möglichst niedrig sein, soweit ich weiß.


Beste Grüße
Speedy
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 21.09.2018, 07:32
söckle söckle ist offline
 
Registriert seit: 14.07.2018
Beiträge: 367
Standard

....auf der High End -ich glaube 2016 war das- waren die Total DACs gefühlt Bestandteil jeder zweiten Anlage, und da waren sehr gut klingende dabei. Somit könnte man im Umkerschluss sagen, ein Klangverhinderer ist der Total DAC sicher nicht...

Da gibt es alle möglichen Konfiguration mit Linetreibern bis hin zu Frequenzweichenfunktion.

Nur, weil Geräte im Preisbereich des Brinkmann Nyquist angesprochen wurden. Total DAC wäre da auch nicht teurer.....
__________________
Gruß
söckle
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 21.09.2018, 13:56
boxworld boxworld ist offline
 
Registriert seit: 23.06.2010
Beiträge: 4.762
Standard

Zitat:
Zitat von Ostwestfale Beitrag anzeigen
Ein Thema beschäftigt mich seit einiger Zeit: wozu könnte ich noch eine Vorstufe benötigen, ausser, ich möchte einige/mehrere Geräte gleichzeitig an einer Endstufe betreiben.
Auch sehe ich keine klanglich zwingenden Vorteile einer Vorstufe wenn z.B. der DAC ein sorgfältig aufgebautes Regelwerk vorhält und für meine Zwecke genügend Ausgangsspannung zur Verfügung stellt.
Theoretisch kann ein VV dem Klang des DACs nur seine Signatur aufdrücken und als Verstärker dienen. Also, es klingt anders als pur aus dem DAC - und das wäre für mich Geschmacksache. Oder habe ich hier einen Dankfehler?

Grüße, Volker

-> letzte, über lange Jahre gern gehörte VV, waren ML 380S und Gryphon Athena. DACs mit internem, analogen Lautstärkeregler ein Lampizator Lite7 Sym. und aktuell der Linnenberg Telemann
Hallo Volker,

ich würde noch weiter unterscheiden wollen:

DACs mit Lautstärkeregelung und DACs mit eingebauter Treiber Bufferstufe...

Eine Vorstufe ist nicht anderes als ein Impedanzwandler/ Treiber

Vielleicht hilft diese Beschreibung ein wenig die Sinnhaftigkeit zu beschreiben:

https://www.abacus-electronics.de/pr...netreiber.html

Wenn der DAC so was schon verbaut hat, gut

Gruss Marc
__________________
Windspiel-Audio
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 21.09.2018, 14:39
Ostwestfale Ostwestfale ist gerade online
 
Registriert seit: 28.10.2013
Beiträge: 447
Standard

Hallo Marc,
danke für den Hinweis. Ich versuche mal das heraus zu bekommen.
Grüße, Volker
__________________
Wichtig ist was hinten rauskommt!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 24.09.2018, 13:07
Ostwestfale Ostwestfale ist gerade online
 
Registriert seit: 28.10.2013
Beiträge: 447
Standard

Zitat:
Zitat von boxworld Beitrag anzeigen
Hallo Volker,

ich würde noch weiter unterscheiden wollen:

DACs mit Lautstärkeregelung und DACs mit eingebauter Treiber Bufferstufe...

Eine Vorstufe ist nicht anderes als ein Impedanzwandler/ Treiber

Vielleicht hilft diese Beschreibung ein wenig die Sinnhaftigkeit zu beschreiben:

https://www.abacus-electronics.de/pr...netreiber.html

Wenn der DAC so was schon verbaut hat, gut

Gruss Marc

Hallo Marc, keine Bufferstufe o. Ähnliches. Funktioniert aber auch ohne, im Vergleich zu einer ACCUPHASE 2420, ausgezeichnet.
VG, Volker
__________________
Wichtig ist was hinten rauskommt!
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 24.09.2018, 13:27
Skuddy54 Skuddy54 ist gerade online
 
Registriert seit: 19.07.2016
Beiträge: 792
Standard

Moin alle zusammen,

Ich kann hier nur meine Erfahrung und meine Meinung wiedergeben.

Als ich mit High-End anfing, ging ich von meinem Leema Antila CD-Spieler direkt in die Endstufe.
Als ich „aus Neugier“ die Leema Pyxis Vorstufe dazu kaufte, war es in meiner Kette so, dass ich deutlich! mehr an Auflösung und Transparenz hatte.

Also kann ich aus diesem Einzelversuch mir denken, dass das auch bei anderen Gerätekombinationen vorkommen kann.

Aus pragmatischer Sicht bin ich momentan so eingestellt, dass ich mir lieber das Geld für ein zusätzliches Gerät, die dazu gehörigen Kabel und eventuelles Zubehör spare.

Da ich mit meinem NAD M50.2 sehr zufrieden bin und dieser Streamer, Cd-Spieler und Festplatte in seinem Gehäuse verein, ist bei mir aus gerätespezifischer Sicht eine Vorstufe obsolet.

Viele Grüße
Thomas

Ps: der momentan auf der Suche nach einem neuen DAC mit Lautstärkenfunktion ist
__________________
Die Musik hat eine wunderbare Kraft, in einer unbestimmten Art und Weise die starken Gemütserregungen in uns wieder wach zu rufen, welche vor längst vergangenen Zeiten gefühlt wurden. - Charles Darwin (1809 - 1882)
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 24.09.2018, 17:20
Nausta Nausta ist offline
 
Registriert seit: 27.12.2014
Beiträge: 73
Standard

Hallo!
Wie schlagen sich da die Lindemann musicbooks(20/25)?
Soll ja bald eine neue Version erscheinen.
Hat hier jemand Erfahrung gemacht (alte Version) und will evtl. etwas darüber schreiben?

Gruss
Rene
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 24.09.2018, 17:26
ronaldp ronaldp ist offline
 
Registriert seit: 26.10.2017
Beiträge: 8
Standard

es gibt dann noch diese zukuftträchtige Maschine vom schweizer Mastering Spezialisten Daniel Weiss:


https://weiss.ch/products/dac501-dac502
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 24.09.2018, 17:27
FlachZange FlachZange ist offline
 
Registriert seit: 23.04.2017
Beiträge: 480
Standard

Hallo Rene,

gehört habe ich leider noch kein musicbook von Lindemann, aber ich habe stets gutes von den Geräten gehört. Jeder den ich gefragt habe, kann mir diese nur empfehlen.
Mehr kann ich leider dazu nicht beitragen.


Gruß Christian
__________________
Mehr Klangqualität geht immer! | Wohnort: 46XXX Oberhausen
Lindemann | Focal | Chord | Denon | Furutech | Fadel-Art | Audioquest | ViaBlue | Supra | MeiCord | Beyerdynamic | Pioneer | David |
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 24.09.2018, 17:50
Nausta Nausta ist offline
 
Registriert seit: 27.12.2014
Beiträge: 73
Standard

Hallo Christian,
danke für die Anntwort.
Gibt ja auch einen Haufen positive Reviews der musicbooks im Netz.
War kurz in Kontakt mit Lindemann bezgl. Uppgrade der alten books auf die neue Version: Super netter Kontakt, hilfsbereit und schnelle Antworten.
Allein das wäre heutzutage schon ein Grund die Marke einmal zu testen.
Denke werde die neue Limetree bridge mal testen.
Streamerbridge wie im musicbook, nur ohne VV und Dac.

Gruss
Rene
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Biete: Röhrenvorstufe mit eingebauter Röhren-Kopfhörerendstufe Rocket Bazar - Audiogeräte und Zubehör 1 08.04.2016 11:19
Vorstufe meroVingerAudio MEROVINGER AUDIOSYSTEME 0 28.04.2014 09:49
Verkaufe Vorstufe von Primare Replace E Bazar - Allerlei Gebrauchtes 4 24.02.2010 14:57
Geithain MO-2 / RL 940 (Vorstufe & CDP) Seth MEG Musikelektronik Geithain 16 03.02.2010 12:38



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:02 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de