open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiophile Kopfhörer > KH - Otwins Kopfhörer Olymp
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

KH - Otwins Kopfhörer Olymp Hier ist der Bereich, in dem sich IKL freie Hörer über höchstwertiges Equipment austauschen können.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #161  
Alt 30.04.2017, 13:59
lotusblüte lotusblüte ist offline
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 5.620
Standard

So, hab lange hin und her überlegt und mich am Ende dafür entschieden, die gesamten letzten Postings der Konfrontation zu löschen, da es das Gerät, das hier im Fokus steht, nicht verdient hat. Man muss halt damit leben, dass es User gibt, die Vorlieben ausleben, die weniger mit natürlicher Wiedergabe zu tun haben bzw. wie früher ja auch das ein oder andere mal gerne an die Waden gehen und beißen. Für beides ist hier kein Platz und genau ohne das soll es dann hier auch weitergehen. Man kann niemanden dazu zwingen, ein Gefühl für Klangqualität zu entwickeln. Helmut Becker baut erstklassige Gerätschaft, die klanglich über jeden Zweifel erhaben ist - ehrlich und echt, natürlich und unverfärbt die Musik zu Gehör bringt. Ich hatte mich nicht nur mit reichlich dynamischen oder magnetostatischen Kopfhörern am Luminare und Solaris beschäftigt sondern auch mit genügend Stax-Modellen (SR-207, SR-007, SR Sigma Pro längere Zeit im eigenen Besitz), (SR-507, SR-009 als Leihgabe). Die klangliche Ausgewogenheit, das mühelose Aufzeigen und Integrieren aller feinster Details, die farbliche Treue oder Echtheit sind nur ein paar der exzellenten Tugenden, derer sich die AudioValve's bedienen. Am Ende geht es um nichts weniger, als eine völlig unangestrengte, sehr präzise und geschlossene Darstellung am Ohr, nach der man in dieser Güte an anderer Stelle ganz sicher sehr lange suchen muss, falls man sie in dieser Art überhaupt noch mal antrifft.

Gruß,
Otwin
__________________
Mysphere 3.1 from 1989 to 2017

Geändert von lotusblüte (10.05.2017 um 08:56 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #162  
Alt 21.05.2017, 23:26
Deichgraf Deichgraf ist offline
 
Registriert seit: 15.04.2013
Beiträge: 485
Standard

Habe das mit den drei verschiedenen Selektionsgraden der Röhren für den Solaris auch mal bei ATT Saar nachgelesen.
Irritiert mich irgendwie, denn das kollidiert gleich mit drei Aussagen aus der Bedienungsanleitung.
Zum Einen soll angeblich die Garantie verfallen, wenn man die Röhren selbst wechselt.
Zum Anderen sollen es nur AudioValve-Röhren sein.
Wobei ich nicht weiß, ob Herr Becker da letztlich so päpstlich wäre...
Vor allem aber stehen diese drei Selektionsstufen im Gegensatz zur Schaltung des Solaris/RKVIII.
O-Ton: "Die Endstufenröhren arbeiten in Class A Technik und werden permanent im Ruhestrom überwacht, weshalb Toleranzen und Alterserscheinungen praktisch keinen Einfluß mehr haben."
Wozu sollen dann Röhren für 50,-€/Stück gut sein, wenn der Entwickler selbst welche für 15,-€ als Zubehör im Angebot hat.
Wozu 1st Grade - die Toleranzen haben doch praktisch keinen Einfluß?
Das ist doch gerade das geniale an Herrn Beckers Konzept!
Ist das Ganze also "snake oil", oder bringt es dann doch - gemessen am Preis - einen angemessenen klanglichen Gegenwert?
Wenn es meinen geliebten RKVIII in (noch) höhere klangliche Weihen katapultieren würde, wäre ich wahrscheinlich sofort mit dabei. Allein: Mir fehlt der Glaube...

Schönen Gruß
Carsten
__________________
PS Audio P3, Ayon CD1-SC, AudioValve Solaris, Hifiman HE1000 V1 mit Cardas Clear und V2 mit Lavricables Master Silver, Sennheiser HD800S mit Cardas Clear, STAX SR5 Gold, PS Audio AC12, HMS Suprema, HMS Gran Finale Jubilee Netz- und XLR-Kabel.
Mit Zitat antworten
  #163  
Alt 22.05.2017, 20:14
Zweihans Zweihans ist offline
 
Registriert seit: 10.10.2014
Beiträge: 121
Standard Deluxe-Version

Hallo Carsten,
1. Zum Röhrenwechsel: es ist nicht unproblematisch, die Röhren einfach so zu tauschen. Auch nicht ungefährlich, denn wir haben es mit hohen Spannungen zu tun. Wichtig: den Netzstecker rausziehen und nicht einfach nur den Schalter auf "Aus" stellen. Ich empfehle auch nicht mit bloßen Händen ranzugehen sondern dünne Handschuhe zu verwenden, z.B. wie sie Herr Becker beim Gerät zum Auspacken beiliegen hat. Daher die Empfehlung lieber den Händler, uns den Vertrieb oder Herr Becker selbst die Röhren tauschen zu lassen.
2. Je nach Hersteller variieren die Toleranzen der Röhren enorm, ich möchte hier niemanden erschrecken. Auch Herrn Becker´s geniale Schaltung kann nicht verhindern, dass bei dem einen oder anderen Ausreißer die Schaltung instabil wird. Deshalb ist es wichtig, geprüfte Röhren aus gleicher Serie zu nehmen und nicht gerade irgendeine Type bei ebay ersteigern.
3. Ich kann nur sagen, dass unsere Röhren generell enger toleriert sind als die Originalen von Herrn Becker. Auch Herr Becker weiß, hoch zu selektieren: das ganze nennt sich dann Ivory-Edition, ich würde diese ja lieber Deluxe-Version nennen und jeder kann dies bei ihm nachlesen. Natürlich kostet diese Version ne gute Stange mehr.
4. Wir haben natürlich die 1.Grade-Selektierten Röhren (ca. 1%) ausprobiert und klanglich gegen die Originalen gegengehört und erst dann die Preise ins Netz gestellt. Für Null Gewinn wäre es, wie du sagst, vermessen soviel Geld zu verlangen. Aber dennoch ist der Mehrpreis bezogen auf den Arbeitsaufwand und den Preis des AMPs -wie ich finde- noch sehr moderat. Und jeder kann sich ausrechnen, dass es höchtens ein bis zwei 1.Grade-Sätze geben kann bei ausgemessenen 100 Stück. Bei höheren Toleranzen kommen mehr Sätze raus, die dann natürlich günstiger angeboten werden können.
5. Natürlich würde ich bei einer Deluxe-Version noch andere Bauteile selektieren und weitere eventuelle Verbesserungen mit einfließen lassen. Hier wäre mal interessant, was der Kunde bereit wäre zu zahlen für eine solche Deluxe-Version. Bei entsprechender Resonanz könnten wir Herr Becker sicherlich überzeugen, so ein Projekt mit uns anzugehen.

Hans-Peter Haffner, Dipl.-Ing. Elektrotechnik
__________________
Hans-Otto & Hans-Peter

Kopfhörer, Elektronik, Zubehör & Sonderanfertigungen

Geändert von lotusblüte (25.05.2017 um 15:33 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #164  
Alt 22.05.2017, 21:40
Deichgraf Deichgraf ist offline
 
Registriert seit: 15.04.2013
Beiträge: 485
Standard

Hallo Hans-Peter,

vielen Dank für Deine ausführliche Erklärung!
Wenn Du sagst, dass die selektierten Röhren ihr Geld wert sind: Was wird denn damit anders/besser?
Könntest Du da vielleicht mal Eure Eindrücke beschreiben - ich denke, da bräuchte es etwas mehr Erklärung, um 400,-€ einfach so raus zu hauen.
Werde das Thema so oder so im Auge behalten und vorerst mal abwarten, was die ersten "Tube roller" so zu berichten haben werden.
Zur De Luxe Version habe ich so meine eigene Meinung.
Die dürfte zwar aufpreisig sein, aber auf keinen Fall nur erschwinglich für besessene Sammler oder asiatische Millionäre.
Wie hier im Forum schon öfters angemerkt wurde, ist der Kopfhörermarkt auf einmal Tummelplatz für viele geworden, die mit ihren "Prestigeprodukten" bei den KH-Fans sehr schnell sehr reich werden wollen.
Eine noch weiter optimierte Version muss demnach trotzdem noch in Relation zum Aufwand und zur klanglichen "mehr-Ausbeute" stehen.
Denn so sehr ich den RKVIII/Solaris auch mag - 3900,- oder 4600,-€ sind ja nun auch schon nicht wenig Geld.
Und so gut die AudioValve-Geräte auch sind - es gibt auch Wettbewerb und daher muss der Preis schon auch noch marktgerecht sein.
Daher fände ich den Begriff "De Luxe" auch eher snobistisch, er klingt nach Geld verdienen wollen.
Da fände ich etwas wie "Selected Edition" authentischer.
Ist aber nur meine Meinung.
Zuletzt sei aber noch gesagt, dass mir mein RKVIII auch so schon traumhaft gut gefällt.

Schönen Abend noch und Gruß
Carsten
__________________
PS Audio P3, Ayon CD1-SC, AudioValve Solaris, Hifiman HE1000 V1 mit Cardas Clear und V2 mit Lavricables Master Silver, Sennheiser HD800S mit Cardas Clear, STAX SR5 Gold, PS Audio AC12, HMS Suprema, HMS Gran Finale Jubilee Netz- und XLR-Kabel.
Mit Zitat antworten
  #165  
Alt 23.05.2017, 10:27
derSchallhoerer derSchallhoerer ist offline
 
Registriert seit: 03.04.2016
Beiträge: 534
Standard

Zitat:
Zitat von Zweihans Beitrag anzeigen
Hier wäre mal interessant, was der Kunde bereit wäre zu zahlen für eine solche Deluxe-Version. Bei entsprechender Resonanz könnte man Herr Becker vielleicht überzeugen, soetwas mit uns anzugehen.
Hans-Peter Haffner, Dipl.-Ing. Elektrotechnik
Ich glaube das diese Herangehensweise vollkommen falsch und auch unangebracht ist. Der Endkunde soll euch also sagen, wieviel er für dieses "bessere" Produkt zahlen will? Das ist nicht die Aufgabe des Kunden. Schon gar nicht wenn ihr dann basierend auf diesen Angaben euren Gewinn kalkulieren könnt. Das wirkt auf mich höchst unprofessionell.
__________________
Kopfhörer: Hifiman HE1000 | Audioquest Nighthawk | Sennheiser HD 600 | FLC8s
Quelle: Macbook Pro -> RME ADI-2DAC | Sony HAP-S1 --> ifi Pro ICAN | ALO Audio Continental Dual Mono | iBasso DX90 | Cayin N5 mit Cayin C5 |
Mit Zitat antworten
  #166  
Alt 23.05.2017, 12:06
Sepp Sepp ist offline
 
Registriert seit: 22.09.2008
Beiträge: 1.142
Standard

Es ist eine Bauernregel, gültig seit mehr als 1000 Jahren.

Natürlich bestimmt einzig und allein der Käufer den Preis. Angebote nach dem Motto: "Darf es ein wenig mehr sein ?" kann der Kunde annehmen oder ausschlagen.

Der Preis eines Gegenstandes wird in der Sekunde des Verkaufs festgelegt. Zumindest in diesem Moment waren sich Käufer und Verkäufer praktisch einig.

Geändert von Sepp (23.05.2017 um 12:09 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #167  
Alt 23.05.2017, 12:20
derSchallhoerer derSchallhoerer ist offline
 
Registriert seit: 03.04.2016
Beiträge: 534
Standard

Das funktioniert vielleicht auf einem türkischen Basar so, aber nicht in der Marktwirtschaft in der wir leben. Ich komme aus dem Bereich der Finanzdienstleistung. Wenn ich einen meiner Kunden fragen würde, wie viel er denn bereit wäre, für seine monatliche Leasingrate zu bezahlen um danach dann meine Gewinnmarge zu kalkulieren, dann würde man mich vor die Tür setzen und für hochgradig unseriös abstempeln. Und das mit Recht.

Das alles seinen Preis hat, das stelle ich nicht in Frage. Aber nicht nach dem Motto "Was wären Sie denn bereit zu zahlen? 1000€! Hervorragend. Ich hätte es Ihnen aber auch für 100€ verkauft".
__________________
Kopfhörer: Hifiman HE1000 | Audioquest Nighthawk | Sennheiser HD 600 | FLC8s
Quelle: Macbook Pro -> RME ADI-2DAC | Sony HAP-S1 --> ifi Pro ICAN | ALO Audio Continental Dual Mono | iBasso DX90 | Cayin N5 mit Cayin C5 |
Mit Zitat antworten
  #168  
Alt 23.05.2017, 12:32
Sepp Sepp ist offline
 
Registriert seit: 22.09.2008
Beiträge: 1.142
Standard

Türkischer Basar war und ist überall.
Es ist auch keineswegs verwerflich.
Ein Finanzdienstleister weiß das auch.

Solange der Solaris in all' seinen Ausprägungen vom Kunden akzeptiert und bezahlt wird, kann ich nichts Verwerfliches erkennen.
Mit Zitat antworten
  #169  
Alt 23.05.2017, 13:15
lotusblüte lotusblüte ist offline
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 5.620
Standard

Zitat:
Zitat von Sepp Beitrag anzeigen
Türkischer Basar war und ist überall.
Es ist auch keineswegs verwerflich.
Ein Finanzdienstleister weiß das auch.

Solange der Solaris in all' seinen Ausprägungen vom Kunden akzeptiert und bezahlt wird, kann ich nichts Verwerfliches erkennen.
Hallo Sepp,

Ich kann dem User Schallhoerer nicht unrecht geben - im Gegenteil. Sowas macht man nicht. Es hat für wahr ein unseriöses Geschmäckle.

Der normale Verlauf wäre, wenn jemand in der Lage ist, das zu stemmen, ein entsprechendes Gerät vorzustellen und Selbiges mit einem Preis zu versehen. Helmut Becker von AudioValve käme doch niemals auf die Idee, bevor er eine Variante entwirft, in die Runde zu fragen, was einem Interessenten ein Gerät wert ist.

Zu der Angelegenheit hier muss man sagen, dass das Ganze auch nichts mit AudioValve zu tun hat - laut meines Wissens hat ein Helmut Becker kein Interesse an einer Deluxe Version, genau so wenig, wie an einer mehrfach gestaffelten Röhrenselektion. So, wie der Solaris den Kunden erreicht, ist er doch topp und ganz sicher in allem vom Entwickler her abgesegnet.

Selbstverständlich kann sich attsaar weitere Gedanken machen - es sollte nur am Ende nicht zu einer Verunsicherung führen. Schaut darüber hinaus bitte, dass nun keine Endlosdiskussion entsteht - das Thema könnte man bis zum geht nicht mehr ausweiten.

Gruß,
Otwin
__________________
Mysphere 3.1 from 1989 to 2017

Geändert von lotusblüte (23.05.2017 um 13:22 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #170  
Alt 23.05.2017, 14:34
derSchallhoerer derSchallhoerer ist offline
 
Registriert seit: 03.04.2016
Beiträge: 534
Standard

Zitat:
Zitat von Sepp Beitrag anzeigen
Türkischer Basar war und ist überall.
Es ist auch keineswegs verwerflich.
Ein Finanzdienstleister weiß das auch.

Solange der Solaris in all' seinen Ausprägungen vom Kunden akzeptiert und bezahlt wird, kann ich nichts Verwerfliches erkennen.
Du scheinst mir nicht ganz folgen zu können. Was Angebot und Nachfrage bedeutet, weiß ich. Da habe ich in der Schule aufgepasst. Und trotzdem wundert es mich, dass alle Unternehmen die ich kenne, die Preisgestaltung nicht den Kunden sondern dem eigenen Unternehmen überlassen. Sennheiser zum Beispiel verkauft einen HD800S für ~ 1.600 EUR. Ich würde den aber gerne für 600 EUR erwerben. Lässt sich Sennheiser davon beirren? Das Gefühl habe ich nicht. Und so ist es mit jedem anderen seriösen Unternehmen das einen Preis für ein Produkt festlegt. Die Preise werden da mit großer Sicherheit nicht an einem Montagmorgen ausgewürfelt. Da steckt schon eine große Portion Recherche für Zielgruppen und deren Kaufverhalten mit drin.

@Otwin: Danke für den Zuspruch in diesem Fall. Ich habe meinen Standpunkt jetzt denke ich relativ nachvollziehbar vertreten. Von weiteren Postings diesbezüglich sehe ich ab.
__________________
Kopfhörer: Hifiman HE1000 | Audioquest Nighthawk | Sennheiser HD 600 | FLC8s
Quelle: Macbook Pro -> RME ADI-2DAC | Sony HAP-S1 --> ifi Pro ICAN | ALO Audio Continental Dual Mono | iBasso DX90 | Cayin N5 mit Cayin C5 |
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Audiovalve RKV 3 mit Dac digitalaudio Bazar - Audiogeräte und Zubehör 4 03.10.2018 08:45
AudioValve RKVIII Deichgraf Bazar - Audiogeräte und Zubehör 3 11.05.2018 20:44
AudioValve Solaris lotusblüte Bazar - Audiogeräte und Zubehör 2 15.12.2017 20:51
Audiovalve Replace_DR Verstärker und Vorverstärker 3 23.03.2013 21:29
Röhren-KHV von Audiovalve lotusblüte KH - Otwins Kopfhörer Olymp 28 19.12.2012 11:52



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:39 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de