open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > Audio-Zubehör
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Audio-Zubehör Kabel, Audio-Möbel, Reinigungsgerät usw

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #111  
Alt 19.08.2018, 12:28
söckle söckle ist offline
 
Registriert seit: 14.07.2018
Beiträge: 1.225
Standard

@Thomas: Ich bin halt immer vorsichtig, wenn ein Hersteller so einen herausragenden Wert für sich reklamiert. Gerade bei so einem Standardwert, jeder versucht für Audioanwendungen seine Netzteile so rauscharm wie möglich zu machen. Und alle kochen nur mit Wasser, wenn also einer um eine Zehnerpotenz besser sein will kann man zumindest mal genau hinschauen. Soll nicht heißen, dass es prinzipiell unmöglich wäre, es gibt schon Alleinstellungsmerkmale. Im Normalfall schließt die Konkurrenz halt schnell auf...

O.K., aktive Geräuschunterdrückung in Netzteilen ist vielleicht wirklich innovativ. Man könnte natürlich auch mit einem Techniktransfer von ANC Kopfhörern als Vergleich werben, wäre naheliegend für Audioanwendungen. Oder man wirbt halt mit Kampfjets

Die verlinkte Messung sieht ja gut aus. Man findet aber, wie immer im Netz, auch gegenteilige Meinungen. Z.B. hier die oberste Bewertung:

https://www.amazon.de/iFi-Audio-ipow.../dp/B01GNNXP0Y


Noch mal zu Wirkung:

Ich kann mir gut vorstellen, dass allein dadurch schon eine Wirkung eintritt, dass man 08/15 Schaltnetzteile gegen etwas höherwertiges austauscht, was weniger Schaltspitzen zurück ins Netz abgibt. Also keine Verbesserung des angeschlossenen Gerätes, sondern eine Verbesserung des heimischen Stromnetzes. Ist aber ohne die Randbedingungen vor Ort zu kennen alles Spekulation...
__________________
Gruß
söckle
Mit Zitat antworten
  #112  
Alt 19.08.2018, 19:19
tmr tmr ist gerade online
 
Registriert seit: 02.01.2009
Beiträge: 3.011
Standard

Hallo,
Zitat:
Zitat von söckle Beitrag anzeigen
@Thomas: Ich bin halt immer vorsichtig, wenn ein Hersteller so einen herausragenden Wert für sich reklamiert. Gerade bei so einem Standardwert, jeder versucht für Audioanwendungen seine Netzteile so rauscharm wie möglich zu machen. Und alle kochen nur mit Wasser, wenn also einer um eine Zehnerpotenz besser sein will kann man zumindest mal genau hinschauen. Soll nicht heißen, dass es prinzipiell unmöglich wäre, es gibt schon Alleinstellungsmerkmale. Im Normalfall schließt die Konkurrenz halt schnell auf...
Wenn man die richtigen Bauteile (z.B. LT3045) verwendet , sollte das alles kein Problem sein.
Wir hatten das alles (z.B. auch hier) schon mal durchgekaut.
Zitat:
Zitat von söckle Beitrag anzeigen
Man findet aber, wie immer im Netz, auch gegenteilige Meinungen. Z.B. hier die oberste Bewertung:
https://www.amazon.de/iFi-Audio-ipow.../dp/B01GNNXP0Y
Amazon ist voll von schwachsinnigen Bewertungen ahnungsloser User - sag ich einfach mal so, aus vielfacher Erfahrung.
Wer weiß, was der Betreffende da gemessen hat.
Zitat:
Zitat von söckle Beitrag anzeigen
Noch mal zu Wirkung:
Ich kann mir gut vorstellen, dass allein dadurch schon eine Wirkung eintritt, dass man 08/15 Schaltnetzteile gegen etwas höherwertiges austauscht, was weniger Schaltspitzen zurück ins Netz abgibt. Also keine Verbesserung des angeschlossenen Gerätes, sondern eine Verbesserung des heimischen Stromnetzes. Ist aber ohne die Randbedingungen vor Ort zu kennen alles Spekulation...
Ich denke, es ist gerade umgekehrt. Das ifi sorgt für eine saubere Versorgung, verschmutzt aber das Netz.
Daher meine Empfehlung, diese Netzteile immer durch ein Filter von anderen Anlagenkomponenten abzublocken.

Gruss

Thomas
__________________
http://www.highfidelity-aus.berlin/
Gewerblicher Teilnehmer
Mit Zitat antworten
  #113  
Alt 19.08.2018, 20:15
söckle söckle ist offline
 
Registriert seit: 14.07.2018
Beiträge: 1.225
Standard

....das Datenblatt dieses Spannungsreglers liest sich beeindruckend. Hab jetzt nicht lange recherchiert, aber vermutlich gibt's den noch nicht allzu lange. Da werden wohl andere Hersteller auch noch drauf aufmerksam....
__________________
Gruß
söckle
Mit Zitat antworten
  #114  
Alt 19.08.2018, 21:36
tmr tmr ist gerade online
 
Registriert seit: 02.01.2009
Beiträge: 3.011
Standard

Hallo,
Zitat:
Zitat von söckle Beitrag anzeigen
....das Datenblatt dieses Spannungsreglers liest sich beeindruckend. Hab jetzt nicht lange recherchiert, aber vermutlich gibt's den noch nicht allzu lange. Da werden wohl andere Hersteller auch noch drauf aufmerksam....
Das Datenblatt ist von 2016, Ende 2016 habe ich hier die ifi-Netzteile schon empfohlen.
Das "noise cancelling" ist übrigens in diesem Regler schon integriert...

Gruss

Thomas
__________________
http://www.highfidelity-aus.berlin/
Gewerblicher Teilnehmer
Mit Zitat antworten
  #115  
Alt 19.08.2018, 22:13
Wonneproppen Wonneproppen ist offline
Missetäter
 
Registriert seit: 19.12.2013
Beiträge: 4.198
Standard

Zitat:
Zitat von tmr Beitrag anzeigen
Ich denke, es ist gerade umgekehrt. Das ifi sorgt für eine saubere Versorgung, verschmutzt aber das Netz.

So habe ich das auch verstanden.
__________________
Wer mich nicht lieb hat, muss noch an sich arbeiten.
Mit Zitat antworten
  #116  
Alt 03.01.2019, 00:24
Chiller54 Chiller54 ist offline
 
Registriert seit: 06.12.2016
Beiträge: 237
Standard

Gibt es weitere Erfahrungswerte mit einem IFI am Router?
Mit Zitat antworten
  #117  
Alt 24.09.2019, 20:19
Chiller54 Chiller54 ist offline
 
Registriert seit: 06.12.2016
Beiträge: 237
Standard

Bringt ein besseres Netztei, wie das Ifi, am Router Vorteile, wenn man das Signal vom Router via Wlan streamt?
Isoliert wäre die Geschichte ja bereits....
Mit Zitat antworten
  #118  
Alt 25.09.2019, 10:16
tmr tmr ist gerade online
 
Registriert seit: 02.01.2009
Beiträge: 3.011
Standard

Morgen,
Zitat:
Zitat von Chiller54 Beitrag anzeigen
Bringt ein besseres Netztei, wie das Ifi, am Router Vorteile, wenn man das Signal vom Router via Wlan streamt?
Isoliert wäre die Geschichte ja bereits....
Nicht direkt, wenn alles am gleichen Stromkreis hängt.
Für den Router selbst wird es nicht viel bringen (ich wüßte jedenfalls nicht, warum), besser wäre ein Netzfilter.

Gruß

Thomas
__________________
http://www.highfidelity-aus.berlin/
Gewerblicher Teilnehmer
Mit Zitat antworten
  #119  
Alt 20.11.2019, 18:27
keinkombigerät keinkombigerät ist offline
 
Registriert seit: 09.04.2018
Beiträge: 992
Standard

Hallo zusammen,

hat jemand von Euch schon mal so ein IFi-Netzteil gegen die "Wandwarze" an (s)einem DSP ausgetauscht? Also rein digitale "Datenschubser/-Bieger".

Oder macht so etwas aus technischer Sicht keinen Sinn, weil analog-seitig überhaupt nichts vorhanden ist ? Bei Routern ist Thomas ja eher skeptisch. Fällt ein DSP da in die selbe Kategorie? Bin leider nicht der Strom-Experte, daher kommt meine Frage vermutlich etwas unbeholfen daher.....
__________________
Gruß

Patrik


Nicht selten beruht die Religion der Wissenschaft auf dem Ketzertum der Forschung
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Verkaufe Netzteil iFi iPower 5V/2,5A Bajano Bazar - Audiogeräte und Zubehör 0 03.08.2019 19:33
Lineares High End Audio Low Noise Netzteil 12V für Stax eingestellt embrya Bazar - Audiogeräte und Zubehör 1 05.02.2019 17:23
ifi ipower 12v Low Noise Netzteil maninthehighcastle Bazar - Audiogeräte und Zubehör 0 10.10.2018 00:29
Verkaufe : iFi iPower High End Low Noise Netzteil für Fritzbox Nordlicht2015 Bazar - Audiogeräte und Zubehör 1 12.09.2017 22:44
ifi iPower Netzteil 15V / 0.9 A zu verkaufen Music Maniac Bazar - Audiogeräte und Zubehör 1 16.05.2016 16:29



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:41 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2019 vbdesigns.de