open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiophile Kopfhörer > KH - Otwins Kopfhörer Olymp
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

KH - Otwins Kopfhörer Olymp Hier ist der Bereich, in dem sich IKL freie Hörer über höchstwertiges Equipment austauschen können.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #471  
Alt 13.02.2018, 17:06
lotusblüte lotusblüte ist gerade online
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 5.625
Standard

Zitat:
Zitat von FritzS Beitrag anzeigen

PS: Lieber Otwin, lass das mal so stehen, ich führe dies hier nicht weiter, eventuell in einem Open-End Extra Thread.
Lieber Fritz,

Ich habe kein Problem damit, etwas stehen zu lassen oder nicht. Wie du siehst, habe ich auch mit unterschiedlicher Darstellung kein Problem.

Ich möchte lediglich nicht, dass sich dieser Thread hier in eine technische Endlosschleife hin bewegt, da dem Mysphere nicht dienlich.

Das ist alles. Ansonsten kann jeder hier schreiben, dafür ist der Thread doch da. Solange sachlich argumentiert wird, ist alles im Lot. Unterschiedliche Meinungen, auch bezüglich Amp oder vertretbare Preisklasse, sind ebenfalls völlig okay. Niemand ist gezwungen, bei der Amp-Wahl in meine Fussstapfen zu treten. Im Gegenteil, ich freue mich, wenn eine Person in einer ganz anderen Preisklasse voll auf ihre Kosten kommt.

Was ich damit sagen will: Dieses Thema lässt sich nicht über Messwerte, Graphen, Daten klären. Die Forenwelt zeigt doch anhand unendlicher Streitgespräche, dass dies so nicht möglich ist. Wenn man eines daraus lernen kann, ist es, dass am Ende Themen nur kaputt gemacht wurden.

Amp-Hinweise sind Hinweise und so sollen sie auch verstanden werden. Dies ist genau so wenig verallgemeinernd zu sehen, wie die Hinweise von Personen, die glauben, zu wissen, wo rechtens Schluss ist.

Wir müssen miteinander und können nicht gegeneinander - darin liegt die Essenz.

Gruß,
Otwin
__________________
Mysphere 3.1 from 1989 to 2017

Geändert von lotusblüte (13.02.2018 um 17:21 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #472  
Alt 14.02.2018, 01:28
Maexi79 Maexi79 ist offline
 
Registriert seit: 28.12.2017
Beiträge: 176
Standard

Ich würde es schön finden wenn du dir um rund 500 € einen Kopfhörerverstärker suchst und mit diesem ebenfalls die Hörer bespielst. Ich bin zwar absolut deiner Meinung das die "teureren" bzw. besseren Produkte mehr aus dem Hörer heraus holen, aber ein kleiner Quervergleich würde deine Tests etwas erdiger gestalten und vermutlich auch mehr Leser interessieren.

Für viele ist es einfach nicht erfassbar, warum jemand für die Elektronik 3 x soviel Geld ausgibt als für den Hörer an sich. Ich denke da würden schon 3-4 Sätze zusätzlich reichen.

Geändert von Maexi79 (14.02.2018 um 01:55 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #473  
Alt 14.02.2018, 12:53
lotusblüte lotusblüte ist gerade online
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 5.625
Standard

Zitat:
Zitat von Maexi79 Beitrag anzeigen
Ich würde es schön finden wenn du dir um rund 500 € einen Kopfhörerverstärker suchst und mit diesem ebenfalls die Hörer bespielst. Ich bin zwar absolut deiner Meinung das die "teureren" bzw. besseren Produkte mehr aus dem Hörer heraus holen, aber ein kleiner Quervergleich würde deine Tests etwas erdiger gestalten und vermutlich auch mehr Leser interessieren.

Für viele ist es einfach nicht erfassbar, warum jemand für die Elektronik 3 x soviel Geld ausgibt als für den Hörer an sich. Ich denke da würden schon 3-4 Sätze zusätzlich reichen.
Hallo Maexi79,

Zum einen wurde ja noch kein Test von mir über den Mysphere geschrieben und zum anderen liefen 3.1 (Prototyp, Fertiggerät), 3.2 ja auch am AudioValve Solaris und wurden klanglich daran geschildert.

Ich könnte ja auch umgekehrt fragen, wer mit einem 500€-Amp legt sich einen Hörer für den 8 - 9 fachen Preis zu. Das wissen wir nicht und es spielt aus meiner Sicht auch keine Rolle.

Warum ein dreimal so teurer Amp? Stimmt ja nicht. Zweimal so teuer trifft es. Da verweise ich auf den verlinkten Testbericht, weil es jemandem so geht wie dem Autor, indem das Klangergebnis zu etwas unvergeßlichem wird.

Leider kann ich nur mit meiner Woo dienen. Einen anderen Amp habe ich nicht und werde mir auch keinen irgendwo ausleihen, weil ich keinen Sinn darin sehe. Selbst wenn ich das tun würde und versuchen würde, den Mysphere daran so gut es geht zu beschreiben, was wäre denn dadurch klarer oder verständlicher? Soll ich dann beschreiben, in was der Mysphere am 500€-Amp gegenüber einer WA33 abfällt. Wer bitte, der eine WA33 nicht kennt, sollte damit dann etwas anfangen können?

Ne, mir macht das keinen Sinn. Das möchte bei Interesse jeder für sich selbst erörtern. Mein Interesse geht dahin, einen KH möglichst optimal zu betreiben und ich denke mal, das kann mein Amp.

Sorry, mit was anderem kann ich leider nicht dienen. Aber Maexi, ich verstehe dich, keine Sorge. Wenn es per Bericht um einen Amp geht, ist das kein Problem - ich hatte dies ja in der Vergangenheit, siehe Lake People, gemacht. Nur, wenn es darum geht, einen Topp-KH zu bewerten, wäre es gut, einen Partner vom Schlage eines Bryston BHA1 zu nutzen. Da macht mir ein 500€-KHV nicht den entsprechenden Sinn. Ich meine, Fried Reim baut einen V281 ja auch nicht, um mal grad 2mm nach vorne zu bewegen gegenüber einem 500€ Lake People.

Kurzum, man kann nicht alle Verstärker der unterschiedlichsten Preisklassen bei sich zu Hause haben, um dann jedem Besitzer berichten zu können, was KH XY genau an seinem Amp macht.

Wie bereits erwähnt, ich möchte wissen, was ein KH komplett kann und dann davon berichten. Dafür brauche ich halt eben auch ein Kaliber an Amp.

Maexi, ich hab als junger Mensch dieses Hobby begonnen und da reden wir über eine Zeit ohne Internet-Möglichkeit. Und 1800 DM für eine Stax-Kombi war verdammt viel Geld. Zudem, da Händler seitig nicht immer optimal, musste man sich ins Auto setzen und hunderte Kilometer fahren, um sich einen Eindruck zu verschaffen. Und weit und breit niemand, der einen wirklich beraten konnte. Gerade in Sachen Kopfhörer ist das eben nicht so einfach, damals schon gar nicht, weil fast jeder auf Lautsprecher-Betrieb getrimmt war. Heute sieht das ne ganze Ecke anders aus. KH Hören ist längst salonfähig geworden, man kann sich aus Internet, Foren jede Menge Info an Land ziehen.

Nur eines ist geblieben, so wie damals auch: Jeder muss seine eigene Entscheidung treffen. Und ich weiß auch nicht, was daran so schwer ist. Jeder weiß selbst am besten, was sein Geldbeutel hergibt. Wenn ich mir "nur" 500€ für einen Amp leisten kann oder möchte, kann ich nicht erwarten, bei einem Bryston oder AudioValve, MalValve oder Cavalli zu landen. Und die Diskussionen über Prozentchen hier und da bringen einen ja auch nicht weiter.

Ich hab da grad vier sehr interessante Firmen genannt und es gibt noch mehr. Dort würde ich mich als Mysphere-Interessent eindecken, weil es einfach qualitativ passt und Sinn macht. Ich schau doch nicht nach einem KH für 4500€, wenn ich mir keinen gescheiten Amp leisten kann. Es müssen ja keine 10000€ sein, aber doch wenigstens Qualität auf Augenhöhe.
__________________
Mysphere 3.1 from 1989 to 2017

Geändert von lotusblüte (14.02.2018 um 14:29 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #474  
Alt 14.02.2018, 15:52
lotusblüte lotusblüte ist gerade online
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 5.625
Standard

Hi,

Ich möchte noch ein wenig was nachschieben in Anlehnung an die Zeilen vom User Maexi79.

Ich weiß, dass ich da keine große Hilfe bin in Sachen niederpreisiger Amps. Ich habe auch keine Lust mehr auf Geräte-Berichte, wie zuvor. Mein Ding war klar: Solange es mir Spaß macht, tue ich das und wenn ich keine Lust mehr darauf habe, hör ich damit auf.

Was bleibt, ist dann das, was mich aus Seele und Bauch heraus als ewiger KH-Enthusiast persönlich interessiert, zum Bleistift der Mysphere.

In diesem Thread ging es ja von Beginn an um Info, Technik, Bildmaterial, also um all das rund um den Mysphere, was man wissen sollte. So habe ich versucht, das Thema von Beginn an mit zu begleiten. Selbstverständlich kommt dann auch mal der Zeitpunkt, wo man das Teil zu Hause zum Hören hat. Darüber habe ich ja auch geschrieben. Aber nicht in Test-Manier sondern bezogen auf mich und meine Gelüste.

Und dazu gehört die Kombination aus KH und KHV. Sennheiser befeuert den HE1 ja auch nicht mit einem Antrieb unter Niveau. Klar, diese Kombi kann man nur komplett kaufen, aber das, um was es am Ende geht, bleibt doch das Gleiche: Den KH ins bestmögliche Licht zu setzen. Und so sehe ich das auch im Falle Mysphere, auch wenn ich vielen Interessenten in ihrem Anliegen nicht gerecht werde, weil sie bereits einen Amp Marke und Preisklasse XY besitzen und dort gerne mehr Aufschluss hätten. Damit kann ich nicht dienen.

Ich kann aber eines sagen: Der Mysphere macht an meiner mobilen Kombi FiiO X5 und Amp Mont Blanc eine tadellose Figur und zeigt auch dort, aus welchem Holz er ist. Bei einem Mont Blanc reden wir immer noch nicht über einen guten 500€-Amp zum Beispiel aus dem Hause Lake People. Man braucht sich demnach keine Sorgen zu machen - das funktioniert alles bestens.

Wie weit man die Türe öffnen möchte, welch starkes Fundament man haben möchte, wie viel Ruhe im Klangbild, wie groß und kräftig, wie tonal sauber artefaktfrei, wie farbig, mit wie viel Hubraum versehen, ob rhythmisch wie ein Schweizer Uhrwerk arbeitend, was ich bereits erwähnte und und und ...

das ist eben genau die Sache, die jeder für sich entscheiden muss. Niemand kann einem all diese Dinge durch eine Beschreibung, egal wie die Formulierung ausfällt, beantworten. Da ist jeder selbst gefragt.

Ich habe das für mich entschieden.

Gruß,
Otwin
__________________
Mysphere 3.1 from 1989 to 2017
Mit Zitat antworten
  #475  
Alt 14.02.2018, 16:22
Maexi79 Maexi79 ist offline
 
Registriert seit: 28.12.2017
Beiträge: 176
Standard

Alles klar
Mit Zitat antworten
  #476  
Alt 14.02.2018, 17:24
FritzS FritzS ist offline
 
Registriert seit: 02.12.2009
Beiträge: 1.988
Standard

Der HE1 ist so ziemlich das Beste was ich jemals zu Gehör bekam, alleine die Feinauflösung (Detailtreue) ist sagenhaft.
Gefolgt von Stax 009 am Paltauf Röhren Amp.
Dann kommt auch schon Mysphere an die Reihe.
Den Rest der KH Riege zw. ~1000 bis 2.500 EUR will ich auf die Schnelle nicht reihen. Im Rahmen der Wiener head-fi Treffen und der Klangbilder Messe hatte ich die Gelegenheit so ziemlich alles von Rang und Namen kennen zu lernen.

Natürlich kenne ich auch den Orpheus, die alten Staxe, den K1000 (auch den K501).

PS: Mein Musikgeschmack ist bekannt und auch, dass ich bei Beurteilungen kein Freund von Schnellschüssen bin.
__________________
Fritz
KH: AKG K812, K872, K712, Q701, K701, K501, K550, K271 MKII, Denon AH-D7000 / HA: "Green" SOLO, WNA MK II mod. / CD/SACD Players: Marantz SA7001 KI, Philips CD650 mod. / Phono: Revox B790 + Goldring G1042 MM / PhonoPre: Graham Slee "Green" Reflex / Verkauft: Sennheiser HD600, Stax SR44
Waren zu Gast: AKG K1000, K702, Beyer T90, MYSPHERE 3.2
Mit Zitat antworten
  #477  
Alt 14.02.2018, 21:17
lotusblüte lotusblüte ist gerade online
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 5.625
Standard

Zitat:
Zitat von FritzS Beitrag anzeigen
Der HE1 ist so ziemlich das Beste was ich jemals zu Gehör bekam, alleine die Feinauflösung (Detailtreue) ist sagenhaft.

PS: Mein Musikgeschmack ist bekannt und auch, dass ich bei Beurteilungen kein Freund von Schnellschüssen bin.
Ich bin auch kein Freund von Schnellschüssen. Der HE1 ist ein Großer und sicherlich das beste, was Sennheiser je auf die Beine gebracht hat. Höre ich mir eine Marianne Mellnäs auf Cantate Domino an, kaufe ich einem Mysphere diese Frau als natürlich menschliches Wesen eher ab als einem HE1 oder einem SR009. Beide Elektrostaten haben am Ende und zugegeben sehr weit oben betrachtet immer noch eine klangliche Künstlichkeit oder einen Zuckerguss, die/ den ein Mysphere nicht kennt. Aus genau diesem Grunde und da kann ich mit mir ringen ohne Ende - das Resultat ändert sich nicht, bleibt der Mysphere für mich der Hörer mit der größeren Natürlichkeit im Klang. Das, was er wiedergibt, ist einfach echter. Auch die Orgel auf dieser Aufnahme. Da ist eine andere Klarheit und Struktur drin. Das ist wie live, wie vor Ort dabeisein.

Damit das aber nicht wirkt, wie eine oberflächliche Betrachtung, folgendes. Der HE1 liefert ein völlig solides Klangbild, mit richtig Fundament. Er bietet eine Überschaubarkeit bei komplexen Werken, wo ein HD800 bereits zu wackeln anfängt. Er macht das alles treffsicherer, solider, selbstverständlicher. Elektrostaten typisch mit viel Luft, Feinsinn und Durchhörbarkeit. Und er macht all das so gut, dass man von einer echten Hausnummer reden darf.

Bis dahin, so weit so gut. Er teilt sich aber am Ende ein Problem mit den weiteren Kandidaten am Markt. Sein Klang hat Finesse, hat aber das typisch hifi mäßige oder highendige. Diese Art von gefälliger Klangdarstellung. Flockig, leicht und mit einem Mäntelchen versehen, das verführt. Einer Schönfärberei.

Damit klanglich genau das nicht passiert, wurde ein Mysphere so konstruiert, wie er ist. Und er ist tonal echt, so echt ein KH oder ein System nur sein kann. Ein HE1 oder ein SR009 haben da keine Chance.

Gruß,
Otwin
__________________
Mysphere 3.1 from 1989 to 2017

Geändert von lotusblüte (15.02.2018 um 11:34 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #478  
Alt 15.02.2018, 13:49
lotusblüte lotusblüte ist gerade online
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 5.625
Standard

Hallo Samuel,

Mein Thread ist mein Thread und den verwalte ich so, wie es mir richtig erscheint. Du kannst dich gerne dort niederlassen, wo es für dich passt. Morgen kommt jemand mit seinem HD660 und meint, er sei besser. Es geht mir irgendwo vorbei.

Hier geht es um ein einzigartiges KH-System und um Menschen, die dieser Sache gegenüber aufgeschlossen sind. Das ist der ganze Sinn und Zweck. Und nicht um den zwanzigsten schönfärbenden KH, den dann halt wer auch immer mag. Dass das nicht so einfach zu übernehmen ist, ist mir auch klar. Dennoch liegt genau dort der Kern, um den es geht. Das, was das Team Mysphere konstruktiv besser gemacht hat, was sich klanglich am Ende durch einen größeren Echtheitsgehalt, durch mehr Natürlichkeit, höhere Präzision und mehr Schnelligkeit positiv bemerkbar macht.

Dieser Thread ist nun mal dem gewidmet und allem, was an Innovation dahinter steht. Der liebe Fritz kommt bei jeder sich bietenden Gelegenheit, um seinen selbst gebauten Amp ins Spiel zu bringen, seinen HE1 Spitzenreiter oder seine Auswahl an CDs, ohne die nichts geht. Damit ist jetzt Schluss. Wenn ihm all das so wichtig ist, soll er einen eigenen Thread eröffnen. Ich habe diesem Spiel lange genug zugeschaut und den Ball flach gehalten. Er hat ja nicht mal mit einem einzigen Satz das erwähnt, was sich klanglich auf Grund der Mysphere-Konstruktion positiv auswirkt. Weil er es nicht weiß und weil er es nicht hört. Deshalb ergibt sich für ihn auch kein wesentlicher Unterschied außer einem Hauch in Stück XY an Stelle XY. Was für ein Vergleich. Wo ist der ganze Rest?

Niemand ist gezwungen, sich unsterblich in einen Mysphere zu verlieben, aber dieser Thread beschäftigt sich nun mal mit diesem außergewöhnlichen Hörer aus Austria. So soll sich jeder selbst überlegen, ob ihn genau das interessiert oder irgendwas, das er von einem anderen KH serviert bekommt. Wenn ein Mysphere auf Grund seiner Gesamtkonstruktion klanglich "nur" das umsetzen würde, was weitere Topp-Modelle am Markt machen, könnte ich mir diesen Thread sparen. Genau das ist nicht der Fall und genau deshalb existiert dieser Thread.

Samuel, ich verstehe deine Zeilen und ich verstehe auch, dass das manchem nicht so sehr liegt, aber, würde ich mich danach richten: Dies ist schön und jenes ist schön, müsste ich die Arbeit eines Heinz Renner und Helmut Ryback Lügen strafen. Das werde ich ganz sicher nicht tun, auch wenn das dann für den ein oder anderen Leser halt angestrengter rüberkommt.

Ein Mysphere macht nicht das, was ein HE1 oder SR009 macht, er bedient klanglich eine andere Liga, was auf dem Know How der Entwickler fußt. Aber exakt darum geht es. Deshalb ist es wichtig, den Lesern das mitzuteilen und nicht in Gut-Manier auf Freude, Friede, Eierkuchen zu machen. Und die erwähnte Detailtreue geht da los, wo das süße begleitende Mäntelchen aus bleibt. Nur so kommt man an das, was von vorne eingespeist wird.

Genau dafür, um das besser zu machen, einfach echter, ist ein Mysphere entstanden. Ob diese Ehrlichkeit jedermanns Sache ist, kann ich nicht entscheiden. Ich kann nur eine Empfehlung aussprechen: Wer es möglichst eins zu eins haben will, ist hier richtig.

Und ja doch

Gruß,
Otwin
__________________
Mysphere 3.1 from 1989 to 2017

Geändert von lotusblüte (16.02.2018 um 18:51 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #479  
Alt 16.02.2018, 20:51
Robodoc Robodoc ist gerade online
 
Registriert seit: 01.11.2014
Beiträge: 119
Standard

Ich konnte gestern erstmals in den COMET von der Krefelder Röhrenschmiede reinhören. Das ist insofern interessant an dieser Stelle, weil dieser KHV/Vorverstärker aus der Audiovista nächstes Wochenende den Mysphere treiben wird.

Leider war noch kein Mysphere da gestern und so mussten Andreas Klug (der Röhrenschmied) und ich mit anderen Hörern Vorlieb nehmen. Am Ende des Tages hat mir (!) die Kombi aus K812 und COMET am besten gefallen. Ich habe eine gute Prognose, dass der COMET auch am Mysphere eine gute Figur abgibt.

Jedenfalls würde ich allen Besuchern der Audiovista von Herzen anraten, sich im Foyer bei der Röhrenschmiede mal diese Kombi und evtl auch den K812 mal anzuhören, bevor man in den Mysphere-Raum im 1. OG geht. Oder danach. Lohnt sich.

Ach ja: Falls es einen interessiert: Fotos hat ich hier (aber ohne viel Spoiler, das klangliche Bild soll sich bitte jeder selbst machen): http://blog.prof-x.de/2018/02/15/roe...ch-macht-klug/
__________________
AUDIOVISTA 2018, das große Kopfhörer Event in Krefeld am 24.und 25.11.2018.

Geändert von Robodoc (16.02.2018 um 20:55 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #480  
Alt 16.02.2018, 23:02
lotusblüte lotusblüte ist gerade online
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 5.625
Standard

Hallo Hans,

Danke für Bericht und Bilder. Schönes Teil, die Röhre von Andreas.









Da könnte ich als WA33-Besitzer fast noch neidisch werden. Auf jeden Fall wünsche ich alles Gute für das Event und einen gelungen Betrieb des Mysphere an diesem schönen Amp von Andreas Klug.

Ich kenne den Vorverstärker ja nicht, er sieht jedenfalls lecker aus und da vertraue ich dir Hans auf Grund der K812 Schilderung. Aber so soll das sein, es soll einfach wieder der Spaß und die Freude da rein, der/ die vor 20/ 30 Jahren gegeben war. Ein wenig mit dem Handschuh-Flair, aber na und, was solls, egal, es hat Freude gemacht und dem Hobby nicht geschadet.

Wenn ich dann so was schönes sehe, wie diesen Amp da oben, das Ganze in Verbindung mit einem KH wie dem Mysphere, ausgegangen davon, dass das klanglich super läuft, dann fällt doch Weihnachten und Ostern auf einen Tag. Es sind die Dinge, die unser Hobby ausmachen. Und wir müssen wieder dahin. Unbedingt wieder dahin. Klar lässt sich die Zeit nicht mehr zurückdrehen und einen geilen Marantz-Tuner wird es nicht mehr geben, aber es gibt immer noch schöne Gerätschaft und dass die erhalten bleibt, dafür müssen wir kämpfen - das sind wir diesem schönen Hobby schuldig.

Auch wenn ich den Amp nicht klanglich kenne, hat der Andreas Klug hier optisch ein kleines Sahnestück gefertigt.

Gruß,
Otwin
__________________
Mysphere 3.1 from 1989 to 2017

Geändert von lotusblüte (17.02.2018 um 02:06 Uhr).
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
MYSPHERE 3.1 "FAQ's" hrklg01 KH - Kopfhörer (Full Size) 207 09.11.2018 18:55
Test LB-ACOUSTICS MYSPHERE 3 fidelio KH - Kopfhörer - Testberichte & Rezensionen 2 21.08.2018 08:27
MySphere: 312 € nur fürs Probehören? Niggo KH - Kopfhörer - Testberichte & Rezensionen 64 17.07.2018 16:06



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:31 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de