open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiophile Kopfhörer > KH - Otwins Kopfhörer Olymp
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

KH - Otwins Kopfhörer Olymp Hier ist der Bereich, in dem sich IKL freie Hörer über höchstwertiges Equipment austauschen können.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 27.09.2008, 01:12
lotusblüte lotusblüte ist gerade online
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 5.625
Standard Ultrasone Kopfhörer

Hallo,

Gestern hatte ich die Gelegenheit vier Kopfhörermodelle von Ultrasone ausgiebig zu hören und zu vergleichen. Bei allen vier handelt es sich um geschlossene Modelle, die sich natürlich im Materialeinsatz und Aufwand unterscheiden. Ultrasone fährt KH Linien, mit denen man mehr den Privatanwender ansprechen möchte und Linien, die man mehr auf den professionellen Studiobetrieb hin auslegt. Natürlich kann jeder Konsument da zugreifen, wo für ihn das passende Modell besteht.

Die unterschiedlichen Gegebenheiten kann man gut auf der Ultrasone Homepage nachlesen.
Alle vier Modelle sind bei näherer Betrachtung sauber verschafft, benutzen zur Neigung die gleiche Art von Gelenkmechanismus und haben einen guten Sitz am Kopf mit Anpressdruck, der sich ein wenig fest anfühlt und etwas Gewohnheit abverlangt. Am bequemsten ließe sich der Pro 900 tragen, da er einerseits die größeren Polster hat und gleiche aus Samt sind. Bei den zwei kleinen Modellen sind die Polster in Kunstleder ausgelegt und beim Top Modell Edition 9 ist es echtes Leder. Die Membranen der zwei kleinen sind gold beschichtet, der Pro 900 und der Edition 9 weisen Titan Beschichtung auf.

Ich finde das Design dieser Hörer sehr gelungen. Die beiden größeren Modelle stellen einen richtigen wertigen Blickfang bereit.

HFI 680 und 780, preislich ja auch fast exact beieinander unterscheiden sich hauptsächlich dadurch, das der HFI 780 eine absichtliche Baßanhebung von Ultrasone spendiert bekam, gegenüber dem HFI 680. Das kann man sehen wie man möchte, dem einen gefällt es je nach Musikeinsatz, dem anderen ist es etwas zu viel, so ginge es mir als Beispiel.
Generell bieten diese vier Hörer vom Klangeindruck ein geöffnetes und klares Bild. Kein Samt im Klang, keine leichte Decke, offen mit direkter klarer Erkennung der Töne. Und alle sehr detailfreudig mit präzisem Verhalten. Auch farblich kann ich nichts schlechtes sagen. Hier muß man natürlich die vier Modelle fairerweise auch etwas trennen. Vom insgesammten Klangeindruck, also, was man als erstes erfährt machen mir die beiden kleineren Modelle noch einen leicht zu hellen Charakter. Da fehlt mir noch etwas komplette Stimmigkeit, wie beispielsweise bei einem AKG K 601 oder Sennheiser HD600. Es fehlt ihnen etwas Fülle im Grundton. Ansonsten machen sie für ihre rund 200,- Euro eine gute Figur.

Der Pro 900 ist dann eigentlich das Modell, ab dem es für mich interessant ist. Er hat diese komplette Ausgewogenheit und Stimmigkeit. Hier paßt alles tonal und liegt auch genug Ausdruck in allem. Seine Selbstverständlichkeit ist die eines erwachsen spielenden Hörers und er kann alle Musikgenre bedienen. Vor allem aber merkt man gegenüber den beiden kleineren das souveräne, sichere balancieren im Klang. Der macht alles mit Lässigkeit. So macht dann auch große Klassik Spaß.

Ja, der Pro 900 hat mich begeistert. Vor allem er zeichnet einen sehr realistischen Raum mit sehr gut platzierten und ortbaren Geschehen. Tonal liegt er zwischen der AKG Welt und der Sennheiser Welt. Also weder analytisch noch samtig. Auch der Hochton wird nie lästig, ist aber kristall klar zu hören. Ich höre Flötentöne, Schellen, Blech. Allem läßt er den jeweiligen Charakter, dichtet nichts zu, läßt nichts weg.

Mir persönlich gefällt dieser Hörer besser als die AKG Linie und besser als die Sennheiser und er ist mal eine echte Bereicherung in diesem Preissegment. Da war nämlich eine Lücke, die er exact schließt. Ich könnte noch lange über die klangliche Bereicherung dieses Hörers reden, aber ich kann auch sagen: wer einen richtig wertig gemachten KH sucht, sich klanglich keine Fragen stellen möchte, der ist hier bestens bedient. Bekommt dazu echte Anfaßqualität und einen tollen kleinen Koffer mit viel Zubehör. Das haben die Ultrasone Leute sehr gut gemacht.

Und es macht Spaß, räumlich diesen geschlossenen KH´s zuzuhören. Die machen keinen Riesenraum in Ausdehnung, aber sehr realistisch in sich. Kopfenge gibts natürlich auch bei diesem Pro 900 nicht. Wenn alles paßt, spielt er locker über die Membranen hinaus. Es klebt auch nichts an den Chassis. Die Musik ist völlig frei davon. Wenn ein geschlossenes System richtig gut ist, dann macht der räumliche Eindruck sehr viel Sucht beim Zuhören. Es wirkt alles sehr echt und natürlich. Man meint die Reflexionen bei einer Symphonie im Konzertraum an den Wänden mit zu bekommen.

Ultrasone geht ja einen etwas eigenen Weg, um das Thema der IKL zu minimieren. Ich bin bei richtig guten KH´s eh keine IKL gewohnt, schrieb ich ja und deshalb kann ich hier nicht sagen, ob deren S-Logic mit dezentral angeordnetem Chassis nun mehr macht oder nicht. Ich finde die Ultrasone´s spielen sehr kopffrei.
Der Baßbereich beim Pro 900 ist nicht übermäßig stark angelegt vom Ausdruck/ Volumen, aber völlig ausreichend für alle Musik. Er ist sauber und schnell und präzise. Kein Gemulme, nichts aufgedicktes, nichts schwammiges. Völlig okay.
Einen solchen Hörer könnte ich mir als Linie neben meinem Grado gut vorstellen, weils Spaß auf ganzer Linie macht, zuzuhören.

Der Edition 9 entzieht sich einer näheren Betrachtung. Spielt als geschlossener ebenfalls mit diesem sehr realistischen Raum, halt noch um ein gutes Stück nach überall ausgedehnter und größer als der Pro 900. Bei ihm kann ich das gleiche in allen Belangen sagen wie bei meinem Grado GS 1000. Wer perfekte und Welt Klasse KH Wiedergabe möchte, der kann hier bedenkenlos zugreifen. Ich kann diesem KH nichts anhören, wo eine getrennte Betrachtung Sinn machen würde. Groß, locker, einfach nur stabil und keine Grenze irgendwo. Tonal komplett ausbalanciert von oben bis unten.

Ja, mein GS1000 macht leicht etwas mehr Tiefbaß hörbar. Dafür hat der Edition 9 den besseren Hochton. Der GS 1000 hat minimal mehr Farbe. Der edition dafür den etwas echteren Raum. Das ist aber alles anschauen auf allerhöchstem Niveau. Fast bedeutungslos.
Absolutes KH Top Niveau. Mehr kann man nicht dazu sagen. Alle Spatzen gefangen.

Somit sind es hier drei Qualitätsstufen, die ich hören konnte. Alle in ihrem Bereich sehr gut gemacht. Man braucht Einspielzeit, sei bemerkt. Vor allem die beiden größeren Modelle mit ihrer Titanbeschichtung brauchen echte Zeit. 100-200 Stunden am besten. Die Bässe zeigen am längsten, das noch Einspielzeit fehlt. Einfach sich mal die Ultrasone Webseite anschauen und ein wenig lesen und kucken. Gibt Testberichte da, schöne Bilder zum laden usw.

Übrigens, gehört hatte ich die Ultrasone Modelle am KHV CEC HD51 und HD53R. An beiden KHV laufen diese Kopfhörer sehr gut. Das paßt zusammen und bildet eine Einheit.

Gruß,
Otwin







HFI-680 Preis: 185,- Euro incl.

Kurzbeschreibung
Faltbarer, geschlossener hochentwickelter Kopfhörer
Exklusives Design, außergewöhnliche Klangeigenschaften
Ausgestattet mit modernsten Technologien:
S-Logic™ Natural Surround Sound Plus
MU-Metall Abschirmung (ULE-Technologie)
Gehörschonung

Technische Daten
S-Logic™ Natural Surround Sound Plus
Dynamisches Prinzip
Frequenzgang 15-25.000 Hz
Impedanz 75 Ohm
Kennschalldruck 99 dB
MU-Metall Abschirmung (ULE-Technologie)
Strahlungsreduziert gemäß ULE (Ultra Low Emission) Standard
Schallwandler 40 mm goldbeschichtet
Gewicht 285 g (ohne Kabel)
Gerades Kabel (Länge ca 3m)
3,5/6,3 mm schraubbarer Adapter, goldbeschichtet
Transportbeutel
Demo CD
Bedienungsanleitung
Langfristige Verfügbarkeit von Ersatzteilen


HFI-780 Preis: 195,- Euro incl.

Kurzbeschreibung
Faltbarer, geschlossener hochentwickelter Kopfhörer
Exklusives Design, außergewöhnliche Klangeigenschaften
Ausgestattet mit modernsten Technologien:
S-Logic™ Natural Surround Sound Plus
MU-Metall Abschirmung (ULE-Technologie)
Gehörschonung

Technische Daten
Dynamisches Prinzip
Frequenzgang 10-26.000 Hz
Impedanz 35 Ohm
Kennschalldruck 96 dB
MU-Metall Abschirmung (ULE-Technologie)
Strahlungsreduziert gemäß ULE (Ultra Low Emission) Standard
Schallwandler 40 mm goldbeschichtet
Gewicht 285 g (ohne Kabel)
Gerades Kabel (Länge ca 3m)
3,5/6,3 mm schraubbarer Adapter, goldbeschichtet
Transportbeutel
Demo CD
Bedienungsanleitung
Langfristige Verfügbarkeit von Ersatzteilen


PRO 900 Preis: 449,- Euro incl.

Kurzbeschreibung
Faltbarer geschlossener Profi-Kopfhörer
Alu-Plakette mit diamantgeschliffenem Logo
Neuer titanbeschichteter Schallwandler
PRO Box (hardcase) für sichere
Aufbewahrung und sicheren Transport
inkl. Zubehör
Samtohrpolster in Schwarz & Silber
Ultra Soft Cable (USC-kabel)
Neutrik Stecker
Technologien:
S-Logic™ Natural Surround Sound PLUS
MU-Metall Abschirmung (ULE-Technologie)
Gehörschonung

Pro Box Inhalt
Kopfhörer
Neutrik Stecker
Ultra Soft Cable (USC-Kabel)
2 abnehmbare Kabel: 1 gerades
Kabel (Länge 3m), 1 Spiralkabel
(Länge > 3m) mit vergoldetem
6,3mm Klinkenstecker undvergoldetem
6,3/3,5mm Adapter
Ersatzpaar speed-switch Samt Ohrpolster
Ohrpolster in SILBER & SCHWARZ
Demo CD
Bedienungsanleitung

Technische Daten
S-Logic™ Natural Surround Sound
S-Logic PLUS Technologie
Dynamisches Prinzip, geschlossen
Frequenzbereich 6-42000Hz
Impedanz 40 Ohm
Kennschalldruck 96 dB
MU Metall Abschirmung,
strahlungsreduziert nach
ULE Standard
Neuer titanbeschichteter
Schallwandler, 40 mm
Gewicht 295 g (ohne Kabel)


Edition 9 Preis: 1499,- Euro incl.

Specifications
Closed-back headphones
S-Logic™ Natural Surround Sound
Professional standard with
ULE technology (MU Metal shielding)
Dynamic principle
Frequency range 8 - 35.000 Hz
40 mm titanium-plated Mylar drivers
Impedance 30 Ohms
Sound pressure level 96 dB
Nominal headband pressure 5,2 N
Cable length 3 m
6,3mm gold-plated plug
3,5 mm adapter
Weight (without cord) 310 g
Warranty 5 years
Hand-made in Germany

ULTRASONE AG
Bernrieder Str. 17 b
D-82327 Tutzing
Deutschland / Bayern

Tel: +49 (0) 8158 9078 0
Fax: +49 (0) 8158 9078 50

www.ultrasone.com
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	hfi680.jpg
Hits:	240
Größe:	161,1 KB
ID:	1467  Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	HFI-680-4.jpg
Hits:	239
Größe:	29,0 KB
ID:	1468  Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	hfi780.jpg
Hits:	241
Größe:	180,6 KB
ID:	1469  Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	PRO_900_box_open_RGB.jpg
Hits:	233
Größe:	75,2 KB
ID:	1470  Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	PRO_900_frontal_open_RGB.jpg
Hits:	232
Größe:	66,6 KB
ID:	1471  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Edition9_box_open1_300dpi_RGB.jpg
Hits:	272
Größe:	483,7 KB
ID:	1472  Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Edition9_diagonal_open1_300dpi_RGB.jpg
Hits:	251
Größe:	323,0 KB
ID:	1473  Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Edition9_image_dark1_300dpi_RGB.jpg
Hits:	255
Größe:	499,7 KB
ID:	1474  

Geändert von lotusblüte (27.09.2008 um 09:37 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 27.09.2008, 10:48
lotusblüte lotusblüte ist gerade online
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 5.625
Standard AW: Ultrasone Kopfhörer

Hallo,

Unter anderem hatte ich auch mit Herrn Veitinger bei Ultrasone Mailaustausch. Es ging mir dabei um die Kabelzuführung der Modelle hinsichtlich Klinkenbetrieb und symetrischer Betrieb. In der Regel ist es bei den Ultrasone Modellen so, das einseitige Kabelzuführung besteht und zusätzlich eine gemeinsame Masse an die Klinke geführt wird, wodurch dann die Umänderung auf Symetrie für den Privatmann nicht mehr möglich ist. Nur der Edition 9 hat beidseitige Zuführung und könnte demnach umgerüstet werden, durch abtrennen der Klinke und Konfektion zweier XLR Stecker.

Man teilte aber mit, das man sich der kommenden Bedeutung von symetrischem KH Betrieb klar bewußt ist und sich Gedanken macht.

Da der Pro 900 ein wirklich gelungenes KH Modell ist, trat sowohl Attsaar als auch ich gezielt an Ultrasone heran, zumindest bei diesem Modell bezüglich der Symetrie Schritte einzuleiten. Der Pro 900 wird an der Muschel zur Zeit links in Form einer kleinen Miniklinke mit der Zuleitung verbunden. Von da aus werden die beiden Membranen mit +Signal und Masse versorgt. Auf der rechten Seite am Chassisgehäuse ist aber bereits ebenfalls eine Beaufschlagung vorgesehen. Somit wäre also diese Sache möglich beim Pro 900. Natürlich müssen intern die beiden Membranen masseseitig getrennt sein.

Mal sehen, ob man bei Ultrasone für dieses Modell entsprechend reagiert.

Gruß,
Otwin
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 29.09.2008, 08:15
OpenEnd OpenEnd ist gerade online
OpenEnd Admin
 
Registriert seit: 27.11.2007
Beiträge: 7.337
Standard AW: Ultrasone Kopfhörer

Hallo Otwin,

du machst dir ja unendlich Arbeit mit der Aufbereitung deiner Erfahrungen fürs Forum. Danke dafür.

Grüßle vom Charly
__________________
Die Welt ändert sich durch deine Taten. Nicht durch deine Meinung
Bin überzeugter Agnostiker
Wohnort: Obertraubling bei Regensburg
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 29.09.2008, 10:21
lotusblüte lotusblüte ist gerade online
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 5.625
Standard AW: Ultrasone Kopfhörer

Hallo Charly,

Danke. Ist einfach Herzblut. Ich finde, es schadet nix, wenn eine gewisse Bandbreite entsteht. Es gibt soviel schöne Sachen, auch im Bereich Kopfhörer oder dazugehöriger Amp´s. Ich versuch einfach ein paar Teile vorzustellen oder näher zu bringen. Vielleicht findet sich beim ein oder anderen dann irgendwann, irgendwie Interesse, oder es gibt halt Fragen dazu, die man versucht zu erörtern.

Ansonsten ist es natürlich auch Leidenschaft bei mir. Mit Kopfhörer bin ich gewachsen, mit Kopfhörer werd ich auch wieder schrumpfen.

Gruß,
Otwin
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 29.09.2008, 10:33
Franz Franz ist gerade online
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 8.923
Standard AW: Ultrasone Kopfhörer

Otwin,

deine Berichte über Kopfhörer sind in dieser Form wohl einmalig. Es liegt ein wahrer Fundus an Beschreibungen dieser Art hier vor. Dafür möchte ich dir auch mal ein herzliches Dankeschön sagen. Falls ich mal einen mir anschaffen will, kann ich getrost auf deine Empfehlungen zurückgreifen. Diesbezüglich bist du eine Koryphäe für mich.

Gruß
Franz
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 29.09.2008, 10:51
lotusblüte lotusblüte ist gerade online
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 5.625
Standard AW: Ultrasone Kopfhörer

Hallo Franz,

Danke, danke. Wenn ich mir hier so einiges durchlese, was ich auch mit Interesse tue, auch wenn nicht unbedingt meine Schwerpunkte, sehe ich einiges an Koryphäen. Und in vielem bin ich ein Waisenknabe. Wenn ich mir nur das elektrische Hintergrundwissen von KSTR anschaue, brauch ich mir um meine Grenzen keine Gedanken mehr zu machen, die sind schnell gefunden.

Oder Charly mit seinem Wissen und und seiner dennoch ganz coolen Art, mit allem umzugehen.

Dann lieber Franz, dein ganzer Background, deine Equipment Erfahrung gepaart mit einem wahren Archiv an Musik, überhaupt der jahrzehnte gewachsene Überblick guter Musik.

Der Claus B, der aus meiner Sicht richtig Arbeit rein hängt, um ganz tolle Wege aufzuzeigen.

Den Winfried, kein unbeschriebenes Blatt an Kenntnis im Bereich Fachmagazin.

Die Personen allesamt, die akribisch den Raumproblemen auf den Leib rücken.

Und und und und

Kann gar nicht alles aufzählen, was es hier an Nährwert durch Personen gibt, bin auch nicht jedem gerecht geworden, weil noch viel mehr Personen zu benennen wären mit ihrer mühevollen und zeitaufwendigen Arbeit rund um unser schönes Hobby. Da bin ich mit einem einzigen kleinen Bereich lediglich ein kleines Lämpchen.

Also auch mal von mir an der Stelle allen hier ein herzliches danke schön für ihre geleistete Arbeit und Information.

Alle Lampen zusammen machen ja den Raum hell.

Das einzige was ich jetzt noch nicht weiß, wie gut Edith kochen kann.

In Sätzen würzen kann sie ja, aber wie siehts mit dem Essen aus? Oder kocht Charly bei euch?

Gruß,
Otwin
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 29.09.2008, 16:14
Sepp Sepp ist offline
 
Registriert seit: 22.09.2008
Beiträge: 1.147
Standard AW: Ultrasone Kopfhörer

Otwin,

auch von mir ein
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 30.09.2008, 00:07
lotusblüte lotusblüte ist gerade online
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 5.625
Standard AW: Ultrasone Kopfhörer

Hi,

Vielen Dank Sepp.

Nochmal zum Ultrasone Pro 900, da ich diesen Kopfhörer in einer sehr guten Position sehe. Dazu muß etwas bemerken oder ausholen, was hoffentlich nicht falsch aufgefaßt wird, etwa abgehoben oder so.

Wichtig für mich beim hören meiner Musik ist ein bestimmtes Qualitätsniveau des Kopfhörers. Es gibt für mich eine Grenze nach unten oder anders gesagt, einen Anfangspunkt.

Ich muß tonal gesehen das Gefühl einer Ausgewogenheit bekommen, der Hörer darf nicht nach dunkel timbrieren, auch nicht nach hell und auch nicht nach mittig. Grundsätzlich darf der Gesamtklangeindruck keine dieser einzelnen Hervorhebungen aufweisen. Ein Hörer darf insgesamt klanglich offen, klar wirken oder er darf leicht samtig wärmer klingen so wie es bei Sennheiser gerne praktiziert wird, solange sich dies auf das gesammte Spektrum auswirkt. Es ist dann wie bei einem LS. Der eine hat einen anderen Klangcharakter als der nächste. Das ist okay.

Es muß Farbtreue gegeben sein, sodaß ich ein Instrument als farblich glaubwürdig empfinde bei guter Aufnahme. Es darf einfach keine größere Überlegung oder Zweifel einsetzen. Ein Raum mit nachvollziehbarer Platzierung der Beteiligten, dazwischen Luft. Auflösung und Nuancierung, sodaß ein Sinfonieorchesterapparat auch zu seiner Bedeutung kommt, was Vielschichtigkeit, Farbe, Komplexität anbelangt.

Er muß ein bestimmtes Maß an Stabilität bei den Impulsen zeigen, halt durch kräftige Elektroimpulse nicht aus dem Trott geraten oder ins schwimmen kommen. Der Anteil an Punch muß wenigstens so sein, das nicht der Eindruck eines weichen schwimmenden Basses entsteht. Auch die Baßtiefe sollte ein Maß erfüllen, sodaß Orgel zumindest die tieferen Passagen auch zeigt und nicht verschluckt bzw keinen Pegel mehr hat dafür.

Er sollte das Gefühl zeigen, lässig und locker auch kräftige Passagen zu meistern, sodaß kein Gefühl der Enge auftritt bzw Kompression im Klang.

Er sollte bereits leise alles zeigen, was an Information, Spannung und Musikalität vorhanden ist und lauter lediglich dem Wunsch nach etwas Action gerecht werden, dadurch sich aber kein Gramm sinnvoller zeigen als leise, womit dann Transparenz, Leichtigkeit und auch Feinheit im Klang garantiert sind.

Er sollte das Lot oder die Balance zwischen Analyse und musikalischer Einheit beherschen, geschlossen klingen.

Er sollte auch die unterschiedliche Substanz bei unterschiedlich großen Instrumenten klar darstellen und sich so erwachsen zeigen, das klar ist, das es sich bei einem Kontrabaß vom Ausdruck her nicht um eine Viola handelt.


Nun denkt man ups, na das sind dann nur die besten der besten. Nee, die können das alles, was ich aufgezählt habe noch viel viel selbstverständlicher, klarer und schlüssiger, größer und stabiler. Die darunter müssen das bereits so machen, das diese Dinge auf der Hand liegen, kein Rätsel mehr bilden. Natürlich nicht in völlig machbarer Stufe, aber es muß da sein. Das sind die Kopfhörer, mit denen ich meine Musik höre, einfach um auch wirklich jedes Genre genießen zu können.

Und genau ab da wird das Teil für mich jedenfalls erst zu einem akzeptablen KH. Ich kann nicht Klassik, wenn ich Verfärbung höre. Ich kann keine Filmmusik, wenn der Baß überweich und unkontrolliert ist usw usw. Von daher beginnt bei mir eine akzeptable Vorstellung bei einem AKG K601 bzw einem Sennheiser HD 600 und einem Beyer DT 880. Das sind die drei Modelle zwischen 200,- Euro und 300,- Euro, wo ich weiß, es wird ohne weitere Schnitzer ausgewogen musiziert.

Die nächste Stufe darüber, sind die Modelle zwischen 400,- Euro und 500,- Euro, wo alles erwachsener kann, bereits souverän, stabil und schon fast den Eindruck macht, nicht mehr klein zu kriegen.

Dort tummeln sich Hörer wie ein Sennheiser HD650, ein AKG K701/ K702, ein Grado SR 325i, ein Audiotechnica ATH AD 2000 und halt eben auch oben erwähnter Ultrasone Pro 900. Und genau diese Hörer sind in sich so austariert oder ausbalanciert, das viele Käufer mit hohem klanglichen Anspruch genau dort so gut bedient werden, das für sie auch da Schluß ist. Und die Teile in dieser Preisklasse sind auch schon unverschämt gut, jeder in seiner Art. Das ist bei KH´s die heißeste Preisklasse, wenn man so möchte, weil man hier zum einen klar all die Punkte bekommt, die ich aufzählte und darüber hinaus noch soviel Erwachsenheit, das bereits im ein oder anderen Punkt nahe an die Topmodelle aufgeschlossen wird.

Man muß sich auch vor Augen halten spricht man über diese Summe, es waren in DM Zeiten zwischen 800,- und 1000,- DM. Wir müssen dafür arbeiten und es ist viel Geld. Rechnat man noch einen AMP in ähnlicher Preisklasse dazu, ist man schnell bei 2000,- DM angelangt. Und dafür erwarte ich Qualität auf ganzer Linie. Es gibt für mich da auch kein Pardon mehr. Da hat alles zu sitzen. Allerdings ist es andererseits auch ratsam bei hohen Ansprüchen nicht darunter einzusteigen.

Wer nicht 1000,- Euro und mehr ausgeben möchte, aber Wert auf KH Musikdarstellung ohne Fragen legt, also sehr hohe Ansprüche hat, findet in einem der genannten 5 KH Modelle genau den Partner für lange Zeit. es gilt nur noch klangcharakteristisch den Weg ausfindig zu machen. Der ganze Rest ist garantiert.

Und der Ultrasone Pro 900, ich muß das nochmal erwähnen, ist für mich in dieser Klasse ein unverschämt gutes Teil.

Ultrasone setzt die Treiber nicht zentral aufs Ohr ausgerichtet, sondern dezentral. Heißt, das die Membranen das ganze Ohr mit einbeziehen, um es in die Tonwahrnehmung mit einzubeziehen. Ultrasone nennt das S-Logic und propagiert dadurch einerseits ein räumlicheres hören und andererseits einen vom Aufschluß der Töne her gesehen klareren bzw echteren Eindruck. Materialseitig nochmal optimiert nennt sich das ganze dann S-Logic plus.

Nun gut, räumlich stark spielen macht er, klar ebenfalls und ausgewogen auch. Und die Töne werden schnell den Instrumenten zugeordnet ohne das noch was dazwischen liegt. Was schon deutlich für den direkten Bezug zum Instrument sorgt, weniger zum Klang als solchen. Und das ist schon wieder eine kleine Glanzleistung. Denn eine solch klare Charakterisierung geht normal erst preislich später los.

Der Pro 900 hat für mich bereits am CEC HD51 Amp einen ganz klaren Eindruck hinterlassen. Die letzten Modelle bekommt man ja für 300,- Euro bei Attsaar und hier kann ich für jeden eigentlich eine klare Empfehlung aussprechen. Man hat eine Kombi für 750,- Euro, mit der man wunschlos glücklich und auf einem top Niveau allen seinen musikalischen und klanglichen Ansprüchen gerecht wird und zwar auf lange Zeit.

Ich hab mal noch einen Testbericht als Anhang beigelegt. Mit dem Pro 900 werde ich mich auf jeden Fall noch weiter beschäftigen.

Gruß,
Otwin
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Keys_oct_08_PRO900.pdf (351,7 KB, 359x aufgerufen)

Geändert von lotusblüte (30.09.2008 um 00:35 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 14.10.2008, 10:21
Richter Di
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Ultrasone Kopfhörer

Hallo zusammen,

nun habe ich mich extra bei diesem Forum angemeldet um in diesem Thread Otwin beizupflichten. Ich habe selbst seit einiger Zeit den Edition 9 am KHV Opera von Jan Meier im Betrieb und schätze ihn sehr! Für mich spielt er auf einer Ebene mit meinem Omega II am Hybrid-Amp wenn auch sehr verschieden.

Der Edition 9 kann zwar auch an Kleingeräten wie einem iPod direkt betrieben werden profitiert aber enorm von der richtige Verstärkung. So ist jede Verbesserung auf der KHV Seite deutlich nachvollziehbar bspw. die Jan Meier Gerätelinie Move -> Opera -> Symphony (zunächst Prototyp, ab Ende des Monats hoffentlich das Seriengeärt )

Die Meinungen zum Edition 9 gingen in der Vergangenheit weit auseinander, vor allem dann, wenn der KH nur kurz bei einem Meet aufgesetzt wurde und nur aktuelle Rock oder Pop-Produktionen mit ihm gehört wurden. Ich habe daraufhin einer Reihe von Leuten den Edition 9 ausgeliehen und eigentlich jeder mochte ihn anschließend. Einziger bleibender Kritikpunkt sind die manachmal zu kleinen Ohrpolster die zu einem Drücken des E9 führen können.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 14.10.2008, 10:28
lotusblüte lotusblüte ist gerade online
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 5.625
Standard AW: Ultrasone Kopfhörer

Hallo Richter Di

Ich mach mal den Anfang. Begrüße dich herzlich hier. Und da wir uns ja länger kennen, kann ich sagen, schön das sich diese Sparte um einen erprobten KH Freund mit viel Erfahrung in diesem Metier mit dir erweitert bzw wächst.

Ich freue mich auf viel Austausch.

Lieber Gruß,
Otwin
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Biete: Ultrasone Edition 8 EX Kopfhörer - Neuwertig - Elvis Bazar - Audiogeräte und Zubehör 6 31.12.2017 09:41
Biete: ULTRASONE ed.8 R Kopfhörer marathon2 Bazar - Audiogeräte und Zubehör 5 26.06.2015 17:31
Ultrasone ED8 Ru, Ultrasone Pro 900, Grado 325is Klausi49 Bazar - Audiogeräte und Zubehör 4 31.05.2013 18:44
V: Ultrasone Pro 900 zum SPITZENPREIS!!! Trance_Gott Bazar - Audiogeräte und Zubehör 8 09.12.2011 23:17
Ultrasone Pro 900 draigh Bazar - Audiogeräte und Zubehör 3 28.08.2011 11:27



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:57 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de