open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiophile Kopfhörer > KH - Otwins Kopfhörer Olymp
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

KH - Otwins Kopfhörer Olymp Hier ist der Bereich, in dem sich IKL freie Hörer über höchstwertiges Equipment austauschen können.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #111  
Alt 07.04.2016, 12:37
Zweihans Zweihans ist offline
 
Registriert seit: 10.10.2014
Beiträge: 122
Standard Bald gibt es was zu hören

Hallo Solaris-Fans,
Herr Becker ist fleißig am Produzieren, aber mehr als arbeiten kann er nicht. Derzeit sind immer noch Geräte im Rückstand; so wie sie fertig werden, werden sie auch ausgeliefert. Vorbestellte Ware hat natürlich Vorrang, egal ob Kunde oder Händler und Herr Becker liefert bekanntlich weltweit.
Aber für die geduldig wartenden gibt es auch gute Neuigkeiten: es sind noch zwei neue funktionelle Verbesserungen (Features) eingeflossen, zum einen eine Pre-Out-Mute-Funktion und statt des Tape-REC-Ausganges ein zweiter Pre-Out-Ausgang mit RCA-Buchsen. Wer natürlich einen Tape-Ausgang will, kriegt ihn auch. Klanglich ist alles beim alten geblieben, das Gerät spielt allererste Sahne. Und wir von ATT-Saar halten natürlich unser Versprechen, dass Geräte für Forenmitglieder zum Testen bereit gestellt werden. Dann könnt ihr gerne diese Seite mit euren Erfahrungen voll schreiben. Wir rechnen/hoffen mit einer Entspannung der Situation nach der Highend in München. Es kann aber auch ganz anders kommen....
musikalische Genüsse wünscht
Hans-Peter
PS: Mit den Abstrichen an Messeständen könnt ihr gerne die ersten Erfahrungen mit dem Gerät in München machen. Wir laden Euch zum Probehören hiermit ein. Am besten natürlich, den eigenen Kopfhörer mitbringen.
__________________
Hans-Otto & Hans-Peter

Kopfhörer, Elektronik, Zubehör & Sonderanfertigungen
Mit Zitat antworten
  #112  
Alt 16.04.2016, 18:11
Zweihans Zweihans ist offline
 
Registriert seit: 10.10.2014
Beiträge: 122
Standard Solaris zum Testen

Hallo Dan,
ich könnte nun einen weißen Solaris mit goldenen Bedienknöpfen zum Test bereitstellen. Allerdings hat dieser noch keinen DAC an Board. Wir hoffen nach der Messe soweit zu sein, die DACs zu integrieren. Also auf die DAC-Version warten oder ohne DAC testen? Melde dich unter private Nachrichten. Bild eines weißen Solaris hier:
http://www.audiovalve.info/to/solaris.php
Gruß Hans-Peter

Zitat:
Zitat von cucera Beitrag anzeigen
Ja ich bin bei dem Test des Solaris weiterhin dabei und freu mich auch drauf. Bin wirklich gespannt, wo er mit den Stax verbessert wurde.

Bei den Magnetostaten ist er eh Weltklasse.
__________________
Hans-Otto & Hans-Peter

Kopfhörer, Elektronik, Zubehör & Sonderanfertigungen
Mit Zitat antworten
  #113  
Alt 10.05.2016, 21:38
cucera cucera ist offline
 
Registriert seit: 21.04.2013
Beiträge: 1.080
Standard

Sorry, dass ich erst jetzt antworte warte aber gerne noch auf die DAC Version.
__________________
Beste Grüße
Dan

----------------------------------------
parttime audiophile parttime sceptic
Mit Zitat antworten
  #114  
Alt 13.06.2016, 10:53
lotusblüte lotusblüte ist offline
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 5.625
Standard

Hallo Kopfhörerfreunde,

Der Umzug in die neue Wohnung hat statt gefunden - ein paar Kleinigkeiten sind noch zu regeln und ich bin auch heilfroh, dass diese Sache nun erledigt ist. Nicht selten schlägt man die Hände über dem Kopf zusammen, wenn einem so richtig bewusst wird, was sich im Laufe der Jahre alles an "Zeugs" ansammelt. Aber genug gemeckert, es gibt ja auch die schönen Seiten, zum Beispiel einen AudioValve Solaris, der seit Samstag bei mir am werkeln ist.



Versorgt wird er vom Van Medevoort CD350, einem exzellenten SACD-/ CD-Player (dieses Gerät ist für mich nach wie vor ein Geheimtipp) sowie von meinem Tuner Onkyo T-9990, über dessen Qualität man ebenfalls nicht diskutieren braucht. Klar, immer dann, wenn ein solches, in die Jahre gekommenes Gerät noch vernünftig seinen Dienst tut. Aber, diese Aufgabe erfüllt er Gott sei Dank noch mit Bravour. Dennoch wird sich demnächst bei mir der Restek Ergo einfinden - einmal richtiger Tunerfan, immer richtiger Tunerfan.



Meine kleinen Abacus-Monitore sind selbstverständlich mit umgezogen und fühlen sich am Solaris Vorverstärkerausgang pudelwohl. Die Abacus C2 dient mir eine gute Zeit lang und bezüglich ihrer Qualität ist es für mich heute so, wie damals: Von diesem "Zwerg" kann ich mich nicht trennen.





Nun ja, es stehen noch ein paar Dinge an, ich bin ja quasi erst angekommen, Solaris sowie Van Medevoort benötigen noch etwas Einspielzeit, aber eines steht für mich fest: Helmut Becker hat mit diesem Kopfhörerverstärker wieder ordentlich zugelangt. Tolle Optik, die große Palette an Anschluss-/ Betriebs-Möglichkeiten, super verarbeitet und dann natürlich der Klang ... all das dürfte noch für reichlich Berichterstattung gut sein. Dazu später mehr, wenn ich es mal besser hinbekomme, mich abends von dieser Musikmaschine bzw. ihrer äußerst fein gestrickten, die Tiefe enorm ausleuchtenden Wiedergabe zu lösen. Mir fehlen darüber hinaus auch noch zwei Kopfhörer, die ich gerne mit einbeziehen würde.

Soweit mal für den Moment von der AudioValve Front.

Der Link zur Herstellerseite darf natürlich nicht fehlen. Dort kann man sich schon mal informieren bzw. vielleicht im Vorfeld mit dem Solaris anfreunden.

http://www.audiovalve.info/to/solaris.php

Gruß,
Otwin
__________________
Mysphere 3.1 from 1989 to 2017

Geändert von lotusblüte (13.06.2016 um 11:48 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #115  
Alt 13.06.2016, 12:23
luukku luukku ist offline
 
Registriert seit: 28.01.2016
Beiträge: 61
Standard

Hallo Otwin,

Deine Einrichtung sieht ja richtig Klasse aus

Zitat:
Zitat von lotusblüte Beitrag anzeigen
Mir fehlen darüber hinaus auch noch zwei Kopfhörer, die ich gerne mit einbeziehen würde.

Soweit mal für den Moment von der AudioValve Front.
Viel Spaß mit dem Solaris!
Wie lange Einspielzeit hast Du denn eingeplant?
Möchtest Du den einen oder anderen KH von Audeze ebenfalls am Solaris testen?

Viele Grüße
Haiko
__________________
--
KH: Audeze LCD-2.1, Stax Lambda Signature // KVH: Stax TRM-T1S, Grace Design m903, Woo Audio WA22, Asus Xonar Essence One /// Quellen: Nouvelle Platine mit SPU Gold, audionet ART G2 mit G3 Update //
VV: Music First Audio Reference Baby //
LS: MEG RL-940, Abacus C2
Mit Zitat antworten
  #116  
Alt 13.06.2016, 12:43
lotusblüte lotusblüte ist offline
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 5.625
Standard

Zitat:
Zitat von luukku Beitrag anzeigen
Hallo Otwin,

Deine Einrichtung sieht ja richtig Klasse aus



Viel Spaß mit dem Solaris!
Wie lange Einspielzeit hast Du denn eingeplant?
Möchtest Du den einen oder anderen KH von Audeze ebenfalls am Solaris testen?

Viele Grüße
Haiko
Hallo Haiko,

Vielen Dank für das Einrichtungslob. Ich denke mal, so lässt es sich gemütlich leben - es soll ja schließlich für viele Jahre abendlich für das rechte Feeling sorgen.

Es passt alles in dieser Wohnung. Das große Phonoboard wollte ich haben, die Abacus spielt solide, vor allem mit der entsprechenden klanglichen Essenz. Orgien lassen sich logisch weder mit der C2 noch mit einer solchen Board-Lösung veranstalten, was mir persönlich aber auch nicht wichtig ist. Mir geht es um eine feine, gehaltvolle LSP-Wiedergabe und genau das ist gegeben. Die KH-Wiedergabe über das Creaktiv-Rack bleibt nach wie vor die Nr. 1-Angelegenheit. In soweit passt demnach alles - ich bin sehr zufrieden.

Einspielzeit nach Gefühl. Wenn alles komplett einrastet, völlige Selbstverständlichkeit gegeben ist, merkt man das, weil danach nichts mehr passiert.

Was Audeze anbelangt, müßte ich mir für`s Testen das ein oder andere Modell ausleihen. Für meine private Auswahl ist zunächst kein Audeze vorgesehen. Mir geht es da eher um den Oppo PM1, weil dieser Hörer zur Zeit meines Test' bereits gesetzt war, bedeutet: Er musste damals wieder zurückgehen, da Leihgabe vom Vertrieb, allerdings war für mich klar, dass er irgendwann später Einzug halten wird. Dann wäre da als nächster Hörer der SR-L700 von Stax. Da muss ich aber vorher schauen, dass ich irgendwie mit diesem Teil auf Tuchfühlung gehen kann, bevor der Kauf ansteht.

Dann wird da irgendwann später noch ein Hörer anstehen, der sich zur Zeit in der Entwicklung befindet und über den ich momentan noch nichts sagen kann (darf).

Ich denke, man muss sich seine Favoriten raussuchen. Wichtig ist für mich, dass alle Systeme (Dynamischer, Magnetostat sowie Elektrostat) vertreten sind. Klar kann man sich innerhalb dieser unterschiedlichen Systeme nicht alles zulegen, was Rang und Namen hat. Ist auch nicht nötig. Stax SR-009 sowie Hifiman HE1000 befinden sich zum Beispiel bei Attsaar. Es wäre für mich also ein leichtes, diese beiden Hörer dort vor Ort am Solaris durch zu checken, ohne dass sie sich bei mir zu Hause befinden. Ich werde mir die Sammlung zulegen, die mir privat auch Sinn macht, logisch - alles andere wäre zu teuer.

Außerdem bin ich zukünftig am meisten auf genau das Modell gespannt, dass sich noch in der Entwicklungsphase befindet. Wenn dieser Hörer bei Markteinführung das hergibt, was ich mir von ihm laut momentanem Kenntnisstand verspreche, wird meine Sammlung ganz sicher um diesen Hörer erweitert.

Gruß,
Otwin
__________________
Mysphere 3.1 from 1989 to 2017

Geändert von lotusblüte (13.06.2016 um 13:10 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #117  
Alt 13.06.2016, 13:01
Deichgraf Deichgraf ist offline
 
Registriert seit: 15.04.2013
Beiträge: 491
Standard

Hallo Otwin,

herzlichen Glückwunsch zum neuen Solaris - da hast Du aber sowas von alles richtig mit gemacht!
Ich denke, mit dem Boliden kann man KHV-seitig alt werden.
Die von Dir beschriebene Ausleuchtung in der Tiefe hat mich auch bei meinem RKV III begeistert und tut es immer noch.
Wobei das ja nur eine der Tugenden dieses Amps ist.
Was hat Dich bewogen, dann doch vom Luminare auf den Solaris aufzurüsten?
Bin gespannt auf weitere Berichte dazu von Dir.

Schönen Gruß
Carsten

P.S.: Der Deckel vom Solaris ist schon schöner als der vom RKVIII...
__________________
PS Audio P3, Ayon CD1-SC, AudioValve Solaris, Hifiman HE1000 V1 mit Cardas Clear und V2 mit Lavricables Master Silver, Sennheiser HD800S mit Cardas Clear, STAX SR5 Gold, PS Audio AC12, HMS Suprema, HMS Gran Finale Jubilee Netz- und XLR-Kabel.
Mit Zitat antworten
  #118  
Alt 13.06.2016, 13:29
lotusblüte lotusblüte ist offline
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 5.625
Standard

Zitat:
Zitat von Deichgraf Beitrag anzeigen
Hallo Otwin,

Was hat Dich bewogen, dann doch vom Luminare auf den Solaris aufzurüsten?
Bin gespannt auf weitere Berichte dazu von Dir.

Schönen Gruß
Carsten

P.S.: Der Deckel vom Solaris ist schon schöner als der vom RKVIII...
Hallo Carsten,

Ebenfalls danke. Nun ja, es gibt da mehrere Aspekte. Ich konnte mich im Vorfeld ja ein wenig mit Luminare und Solaris im Vergleich bei Attsaar auseinander setzen. Aus meiner Sicht legt der Solaris in Sachen Stabilität, Souveränität eine Schippe drauf, ohne momentan die Größenordnung genauer zu benennen. Es ist halt so, dass da ein Kaliber vorfährt, dem die Wiedergabe noch leichter von der Hand geht. Das wirkt sich klanglich auch auf andere Bereiche aus, die noch gezielt zu analysieren sind.

Dann die Anzahl der Eingänge und ... das möchte ich gar nicht leugnen, gefällt mir der Solaris optisch sehr gut. Da spielte demnach auch das Bauchgefühl, unabhängig der klanglichen Ausbeute bzw. Steigerung eine Rolle. Der passive LSP-Ausgang ist für mich nicht zwingend, da ich wie bereits erwähnt meinen Aktiven treu bleibe. Dies wäre aber eventuell für eine Person interessant, die passiv fährt.

Was jedoch das wichtigste ist und bleibt, ist das Gefühl von Helmut Becker für eine gelungene Musik-Wiedergabe. Er hat halt eben ein Händchen dafür, Geräte zu bauen, die in ihrer Wiedergabe vollkommen ausbalanciert auftreten und darüber hinaus wirklich alles machbare an tonaler Information preisgeben. Deshalb war es für mich fast ein Muss, das Flaggschiff aus dem Hause AudioValve auf dem Rack zu haben.

Das gesamte, umfängliche klangliche Einschätzen, vor allem hinsichtlich den Unterschieden zum Luminare, steht halt noch an. Wird aber ein Weilchen dauern.

Gruß,
Otwin
__________________
Mysphere 3.1 from 1989 to 2017

Geändert von lotusblüte (15.06.2016 um 21:10 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #119  
Alt 17.07.2016, 21:55
lotusblüte lotusblüte ist offline
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 5.625
Standard

Hallo,

Mittlerweile ist der Solaris natürlich längst eingespielt und ich kann getrost sagen, dass die Freude an der Musik durch dieses feine Gerät grenzenlos ist. Die Komponenten habe ich auf dem Rack anders verteilt - Player oben, KHV unten und das Creaktiv bekam die Original-Spikes als Ankopplung an den Boden. So passt das Ganze.



Unschwer dabei zu erkennen sind die beiden Staxe. Zum einen der SR 507 und zum anderen der SR 007. Beide sind hervorragende Elektrostaten, wobei der SR 007 der erwachsenere Hörer ist, gemäß dem Beispiel mit der größeren Limousine.



Größerer sowie tieferer Raum, mehr Substanz, ein unwahrscheinlich entspanntes Klangbild sind nur ein paar Vorzüge gegenüber dem kleineren Model und letztlich Eindrücke, die der Solaris voll auf den Punkt bringt - es gibt diesbezüglich halt keine Überlegung.



Darüber hinaus verhält es sich bezüglich der Klangharmonie beider Hörer mit dem Solaris wie gesucht und gefunden - es passt perfekt. SR 007 und der AudioValve-Amp sind dabei jeder für sich eine echte Hausnummer. Für mich persönlich stellt der SR 007 eh das eigentliche Flaggschiff im Hause Stax dar - seine Musikalität, Entspanntheit sowie eine gewisse Magie führt aus meiner Sicht ein SR 009 nicht, auch wenn er rein technisch betrachtet nochmals über dem Bruder arbeitet bzw. überall ein Stück weiter reicht. Das nur am Rande, ich möchte keinesfalls den Großen abwerten.

Dann hat es auch die Tage eine Änderung in Sachen Lautsprecher gegeben - eine Geithain RL 906 ist eingezogen, damit ein Teil, dass für meine Verhältnisse und meinen Hörabstand wie gemacht ist.



Ein bisschen Sorge war dabei schon im Spiel, schließlich ist die Geithain ein anderes Kaliber als eine Abacus C-Box und auf dem Phonoboard ...? Am Ende kam es so, dass alle Sorge unbegründet war. Die 906 spielt auf den Punkt. Keine Untugend im Bass tut sich auf, im Gegenteil, absolut sauber, fest - selbst bei mächtigen Orgelaufnahmen wie zum Beispiel auf der Stereoplay-CD Natural Bass und das Ganze dann noch lauter als man es im Normalfall abfährt.



Ich war wirklich angenehm überrascht, dass die Geithain bei dieser Aufstellung ohne Probleme auftritt. Was diesen Lautsprecher selbst anbelangt, sind keinerlei Worte notwendig. Eine Perle aus der Schmiede Kiesler. Ultrapräzise, dabei vollkommen cool, unaufdringlich und immer am Puls der Musik.

Zudem noch eine tolle Optik bietend mit erstklassiger Verarbeitung.



Auch hier kann ich wie bei den Staxens nur dabei bleiben, dass Geithain und AudioValve perfekt harmonieren. An dieser Stelle auch einen lieben Dank an Claus Bücher (http://www.clausbuecheraudio.de/), der für eine super schnelle Abwicklung gesorgt hat. Soweit mal wieder von der Front und damit auf zur Wiedergabe, eventuell bei einem Gläschen Single Malt.



Gruß,
Otwin
__________________
Mysphere 3.1 from 1989 to 2017

Geändert von lotusblüte (18.07.2016 um 19:29 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #120  
Alt 18.07.2016, 12:11
LOSAMOL LOSAMOL ist offline
 
Registriert seit: 28.01.2016
Beiträge: 300
Standard

Servus Otwin, die ca. 60mm Freiraum über dem KHV bis zur nächsten Ebene genügen bei dieser riesen Kiste? Beobachte dies mal in nächster Zeit, nicht das sich dadurch auf Dauer die Base verzieht, oder der KHV auf Dauer dadurch einen Schaden erleidet...steter Tropfen hölt ja bekanntlich den Stein

Lg. Christoph
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Audiovalve RKV 3 mit Dac digitalaudio Bazar - Audiogeräte und Zubehör 4 03.10.2018 08:45
AudioValve Solaris lotusblüte Bazar - Audiogeräte und Zubehör 2 15.12.2017 20:51
AudioValve und Restek Replace-W KH - Otwins Kopfhörer Olymp 6 29.04.2017 11:19
Kurzbesuch bei AudioValve Replace-W KH - Otwins Kopfhörer Olymp 14 29.01.2017 12:48
Audiovalve Replace_DR Verstärker und Vorverstärker 3 23.03.2013 21:29



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:44 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de