open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Privatforen > Shakti's High End Welt > Shakti workshops
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #81  
Alt 17.03.2016, 10:56
Lancelot Lancelot ist offline
 
Registriert seit: 14.05.2015
Beiträge: 93
Standard

Franz,
wenn ich recht informiert bin hat dein Keller eine Deckenhöhe, die weit unter dem eines durchschnittlichen Wohnzimmers liegt.
Deine Keller-Hörerfahrungen sind also ...... (schreibe ich lieber nicht)
Mit Zitat antworten
  #82  
Alt 17.03.2016, 11:05
Franz Franz ist offline
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 8.816
Standard

Völlig richtig, meine Deckenhöhe beträgt 2,03 m, mein Raum ist quaderförmig, der Raum beträgt 20 qm. Er wurde akustisch behandelt. Wer möchte, kann gern vorbeikommen und sich das anhören dort. Und dann darf er darüber berichten, auch gerne kritisieren. Bin da völlig offen.

Meine "Kellererfahrung" ist die, das Stereo dort wunderbar funktioniert. So gut, wie ich es kaum je woanders erleben konnte. Wer sich benehmen kann, darf also jederzeit vorbeikommen, auch du.
Mit Zitat antworten
  #83  
Alt 17.03.2016, 11:07
Wolli_Cologne Wolli_Cologne ist offline
 
Registriert seit: 21.01.2015
Beiträge: 712
Standard

Zitat:
Zitat von shakti Beitrag anzeigen
Hamm,
Eigentlich ging es hier mal um einen vergleichenden Workshop mit Lampizator DACs, nach einem Ausflug in die Raumakustik/Lautsprecheraufstellung mit der Festellung in Ferndiagnose, dass man bei mir keine Geräte bewerten kann, was ich einfach mal schmunzelnd zur Kenntnis genommen habe, befinden sich doch weiter vorne im Thread Beschreibungen des Klangeindrucks bei mir, und zwar von Leuten, die da waren...

Hat sich der Thread in den typischen proppen Blödel Thread verwandelt. Irgendwie wundert es mich nicht, wenn hier im Forum immer weniger Leute schreiben, werden doch mittlerweile viel zu viele Themen einfach kaputt gefahren und sind somit nicht mehr in der Sache flüssig lesbar.

Schade...

Gruß
Juergen
Hallo zusammen,

das sollte man respektieren. Für Raumakustik gibt es einen eigenen Bereich. Es ist in der Tat etwas anstrengend, den im Kontext zum Thema stehenden Content herauszufiltern.

Wolfram
__________________
Kopfhörer: Hifiman HE-400i
Player: Apple Mac Pro Workstation / Audirvana Plus
Kopfhörerverstärker / DAC: ifi micro iDSD Black Label
Sonstiges: Streaming-Dienst Qobuz (Sublime) + Fritz NAS
Mit Zitat antworten
  #84  
Alt 17.03.2016, 11:16
Franz Franz ist offline
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 8.816
Standard

Zitat:
Zitat von CompEx Beitrag anzeigen
Okay, ich glaube ich habe es jetzt verstanden:
Wenn Phantomschallquellen außerhalb der Basisbreite entstehen, KANN das ein Wiedergabefehler ODER von der Quelle so vorgegeben sein. In letzterem Falle wäre die Wiedergabe dann fehlerhaft, wenn keine Phantomschallquelle außerhalb der Basisbreite entstünde.


Franz' erste Aussage "ein Klangbild über die Basisbreite hinaus ist ein deutlicher Fehler" ist also so pauschal nicht richtig
Nochmal zum Verständnis meiner Aussage: Man sollte zuerst mal klären, was man mit der Anlage erreichen will, wie man abhören möchte. Ich gehe bei 2 Lautsprechern davon aus, daß das Ziel ein stereophones Hören ist. Wenn man das will, dann sind die Bedingungen dafür festgelegt, und die zu hörenden Phantomschallquellen sind richtungsmäßig und lautstärkemäßig auch festgelegt. Und wenn es sich nicht um spezielle Aufnahmetechniken wie z.B. Q-sound oder um vom Tontechniker herbeigeführte Phasenspielerein handelt, dann ist ein Hören von Phantomschallquellen seitlich außerhalb der Boxen nicht möglich. Wenn man solche wahrnimmt, dann sind sie durch starke seitliche Reflexionen verursacht. Gemeinhin sollte man sie bei Stereohören vermeiden. Wie gesagt, man muß wissen, wie man hören will.

Will ich kein exaktes Stereobild hören, dann kann man alles mögliche machen.

Ich bin davon ausgegangen, daß Jürgen Stereo hören will.
Mit Zitat antworten
  #85  
Alt 17.03.2016, 12:12
CompEx CompEx ist offline
 
Registriert seit: 06.10.2013
Beiträge: 236
Standard

Mir ist nicht ganz klar was du mit "Stereo hören" meinst? Ich will hören, was auf der Aufnahme drauf ist. Und das sind manchmal auch Phantomschallquellen außerhalb der Basisbreite (bis hin zu Phantomschallquellen hinter dem Hörer). Die will ich dann auch außerhalb der Basisbreite hören. Deswegen kann man da m. M. n. nicht pauschal von Wiedergabefehlern sprechen. Zumindest solange nicht, wie nicht klar ist, wie die Aufnahme beschaffen ist.

Deine Aussage war ja erstmal, als dürfe dies niemals der Fall sein. So hatte ich das zuerst aufgefasst und war gedanklich schon dabei, mich auf die Suche nach Wiedergabefehlern zu machen. So ist es ja aber wohl nicht, wie ich jetzt meine verstanden zu haben. Gut, dass wir drüber gesprochen haben (und noch tun)!


LG

CompEx
Mit Zitat antworten
  #86  
Alt 17.03.2016, 12:31
Franz Franz ist offline
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 8.816
Standard

Zitat:
Zitat von CompEx Beitrag anzeigen
Mir ist nicht ganz klar was du mit "Stereo hören" meinst? Ich will hören, was auf der Aufnahme drauf ist. Und das sind manchmal auch Phantomschallquellen außerhalb der Basisbreite (bis hin zu Phantomschallquellen hinter dem Hörer).
Ich hatte doch verlinkt, was Stereophonie bedeutet und beinhaltet. Wenn dies nicht verstanden worden ist, dann kann ich auch nichts dafür, werde das hier jetzt auch nicht weiter thematisieren.

Und das man mittels Tontechnik durch Phasenverschiebungen artifizielle Effekte bewirken kann, wurde auch schon gesagt. Das betrifft aber nur wenige Aufnahmen, die solcherart im Tonstudio behandelt wurden. Die Musikstücke, die beim Treffen dort gehört wurden und wo generell von einem Klangbild weit über die Basisbreite der Lautsprecher hinaus geschrieben wurde, gehören nicht zu der Kategorie der mutwillig herbeigeführten Phasenspielereien seitens der Aufnahmen.

Ich möchte es jetzt dabei belassen und Jürgens thread nicht unnötig weiter durch meine Kommentierung stören, hab wohl schon genug gestört, jedenfalls kommt mir mittlerweile das so vor.
Mit Zitat antworten
  #87  
Alt 17.03.2016, 14:59
shakti shakti ist offline
 
Registriert seit: 21.02.2010
Beiträge: 1.326
Standard

Hallo Franz,
Gerne nochmals geschrieben, Du stoerst nicht! Deine Beitraege stossen haeufig gute Diskussionen an, so auxh hier. Doch ist das Thema nur am Rande mit dem Dac Vergleich verknuepft und koennte gut in einem eigenen thread besprochen werden, an dem Sich dann auch bestimmt liebhaber omnidirektionaler lautsprecher beteiligen werden.

Ich moechte an dieser Stelle noch einmal klar machen, dass mein set up in der Lage ist Unterschiede bei Signalquellen deutlich herauszuarbeiten, darueber hinaus sind YG Lautsprecher in der Lage eine stabile Buehne erlebbar lund hoerbar zu machen, auch wenn der eigene Sitzplatz ausserhalb des sweet spots liegt. So dass ich diese LS gerne fuer einen workshop verwende. Ich betreibe parallel ein hochwertiges Hornsystem, welches Musikhoeren auf einen einzigen Platz limitiert.

Wenn jemand Interessan an den Faehigkeiten von YG Lautsprechern hat, kann er mich gerne im Koelner Westen besuchen. Ansonsten bieten einige Haendler vorfuehrungen mit diesen Wandlern an, das unmittelbare (und nahezu baugleiche) nachvolgemodell zu meinen YG ist das Modell YG Sonja.

Wer interesse hat , findet zur YG Sonja interessante Tests im Netz oder auf youtube.

Aber auch die kleineren YG Lautsprecher ermoeglichen eine solche "feste" Buehnendarstellung.

Diese erinnernt mich an eine live performance, kann ich doch auch bei einer solchen mich im Zimmer bewegen und die Wiedergabe ist. "Stabil"

Nun denn, wieder zurueck zum Hauptthema!

Gruss
Juergen
Ps
An dem workshop Samstag gab es auch einen phonoworkshop mit Platzenspielern.
2 dieser Dreher waren in der Lage auch die teuren Dac's zu distanzieren, dies ist mir zB mit einem SME20 nicht gelungen....
Mit Zitat antworten
  #88  
Alt 17.03.2016, 15:40
Lancelot Lancelot ist offline
 
Registriert seit: 14.05.2015
Beiträge: 93
Standard

Ähem,
das Einstiegsmodel der YG - Lautsprecher kostet 33.000,--€ ?
Mit Zitat antworten
  #89  
Alt 17.03.2016, 18:59
Ostwestfale Ostwestfale ist gerade online
 
Registriert seit: 28.10.2013
Beiträge: 423
Standard

"An dem workshop Samstag gab es auch einen phonoworkshop mit Plattenspielern. 2 dieser Dreher waren in der Lage auch die teuren Dac's zu distanzieren, dies ist mir zB mit einem SME20 nicht gelungen…."

Hallo Jürgen, eine Erfahrung die ich teile. Schon vor ein paar Jahren als Linn mit seinen HiRes-Wandlern von Händler zu Händler zog und im Vergleich zum LP 12 in Vollausstattung vorführte (ich bin kein Linn-Freund!) hatte ich eine Veranstaltung mit den Worten: wenn die Platte gewaschen wäre würde der LP 12 um Längen besser spielen - auch so war es mindestens eine Länge, gesprengt. Damals wurde ich nur müde belächelt und durfte mir vom Vertrieb meine Unzulänglichkeiten erläutern lassen.
Grüße, Volker
Mit Zitat antworten
  #90  
Alt 17.03.2016, 19:07
Franz Franz ist offline
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 8.816
Standard

ich könnte jetzt wieder was zum Vergleich LP vs. Digitalwiedergabe schreiben, aber ich laß das lieber, ist eh sinnlos. Man hört, wie man will und vergleicht wie man will. Äpfel mit Birnen. Aber okay, bin raus hier aus dem thread, sorry, daß ich überhaupt was dazu geschrieben habe.
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
LAMPIZATOR DAC Workshop bei Juergen (shakti) 30.1./31.1.2016 shakti Shakti workshops 51 03.02.2016 10:35
JRiver Reloaded Wolli_Cologne Der PC als Ton- und Bildquelle 2 05.01.2016 12:38
beklipscht reloaded Olaf Passive Schallwandler 21 17.11.2014 21:25
Kellerkind reloaded: Kensington plus ST 50 Replace-Kellerkind Tannoyforum 9 21.12.2013 16:39
Breitband reloaded Breitband 2.1 Bekanntmachung 2 02.01.2011 19:41



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:50 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de