open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiophile Kopfhörer > KH - Kopfhörer - Testberichte & Rezensionen
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

KH - Kopfhörer - Testberichte & Rezensionen Hier können Forenteilnehmer ihre Kopfhörer Hörerfahrungen einstellen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1621  
Alt 25.04.2018, 09:52
embrya embrya ist offline
 
Registriert seit: 09.02.2018
Beiträge: 46
Standard

Guten Morgen Wolfgang,

der DSD ist der Nachfolger des Perfect Wave DAC von PS Audio.

Grundsätzlich kann das Endausgabegerät (hier AKG K812) ja nur das wiedergeben, was von der Quelle kommt. Daher ist bei hochwertigen Endausgabegeräten natürlich auch eine hochwertige Quelle wichtig - sonst kommt halt weniger raus...
Dass manchen der Hörer nicht gefällt oder sie ihn tunen möchten - sei´s drum. Gibt hier ja auch Leute, die keine Stax mögen und ich mag sie.
Jeder wie er will.
Ich wollte bei diesem Riesenthread auch mal posten, dass man den K812 sehr gut so hören kann, wie er ist.

Viele Grüße

Stefan
Mit Zitat antworten
  #1622  
Alt 25.04.2018, 11:21
Maexi79 Maexi79 ist offline
 
Registriert seit: 28.12.2017
Beiträge: 185
Standard

Zitat:
Zitat von Janus525 Beitrag anzeigen
Seine geringe Impedanz lässt zu ihn sogar an ein Smartphone anzuschließen, die Lautstärke reicht damit aus und alles ist in Butter. Und genau hier vermute ich einen Teil der eher negativen Urteile über diesen Kopfhörer, nämlich bei der Peripherie in der er betrieben wird. Sicher hängen diese auch mit veränderten Hörgewohnheiten zusammen, mit der Hinwendung zum bassbetonten und eher warmen Hören. Aber die ernüchternden Ergebnisse mit dem Lehmann Rhinelander deuten auch in eine andere Richtung, nämlich in Richtung auf das Anspruchsniveau das der K812 voraussetzt.
Ich glaube ja eher das dein Asus einfach nur 80% aus dem Hörer holt. Ich bin mir sicher, entweder hörst du es nicht oder dein Asus zeigt es dir nicht.
__________________
Tidal >> ADI2DAC >> SPL Phonitor2 >> HE1000V2

Erfolgreich gehandelt mit:
Losamol, Maninthehighcastle, Rozett, Caribou
Mit Zitat antworten
  #1623  
Alt 25.04.2018, 11:36
Janus525 Janus525 ist gerade online
 
Registriert seit: 14.08.2015
Beiträge: 2.523
Standard

Hallo Stefan,

das sehe ich genauso, der Hörer ist wie jedes "Wiedergabegerät" darauf angewiesen was man ihm zuspielt. Und je kritischer und genauer ein solcher Hörer ist, umso gnadenloser zeigt er jegliche Veränderung innerhalb einer Kette auf, nimmt zugleich jede kleinste Unachtsamkeit und jede Ungereimtheit übel, die mit manch´ anderem Hörer wahrscheinlich nicht einmal auffallen würden.

Das Beispiel mit dem Rhinelander hat das deutlich gezeigt: Ob ich den K702 an meinem üblichen KHV betreibe oder ob ich ihn am Lehmann anschließe macht klanglich keinen nennenswerten Unterschied. Ganz anders der K812. Am Rhinelander wird das Klangbild sofort irgendwie heiserer, im Tieftonbereich nicht nur schlanker sondern auch weicher, unkonturierten, und der gesamte obere Mittel- und Hochtonbereich erscheint heller und härter..., insgesamt einfach unangenehmer.

Mal schauen was passiert, wenn ich den K812 am AUNE X1s mit seinem 384kHz/32Bit DA-Wandler anschließe, das habe ich gleich mal vor. Was dazu schreiben kann ich aber erst heute Abend.

Viele Grüße: Wolfgang
__________________
________________
www.qas-audio.de
Mit Zitat antworten
  #1624  
Alt 25.04.2018, 11:43
music is my escape music is my escape ist offline
 
Registriert seit: 30.11.2013
Beiträge: 641
Standard

Hallo Maexi,

Die Asus hat den 812er sehr gut im Griff; besser als viele andere Geräte - und auch ganz allgemein ist es auch nach so vielen Jahren immer noch krass zu sehen, was Asus da mal so eben für knapp 500,- Endkundenpreis inkl. Allem auf die Beine gestellt hat. Wenn man dann noch ein Händchen für die Aufstellung und Stromversorgung hat, bekommt man einen echten Alleskönner zum Schnäppchenpreis, dessen neutrale Musikalität absolut klasse und die Bühne standardsetzend ist. Natürlich muss die eigentliche Quelle und die Anbindung stimmen - tut sie das, kann man mit der E1 glücklich werden (wenn man zuvor die ekelhaften blauen, ungleichmäßig leuchtenden LEDs austauscht und ein Exemplar mit gutem Gleichlauf beim Poti erwischt hat)

Thema 812er und Smartphoneanbindung: auch hier kommt es darauf an, ich beispielsweise bin immer wieder fasziniert davon, wie gut mein BlackBerry Passport Silver mit eingestelltem Neutronplayer den AKG antreibt - da kommt schon richtig Musik raus. Das aktuelle Sony Schießmichtot meiner Freundin hingegen klingt einfach nur so dermaßen kacke daran, das geht garnicht.

Grüße,
Thomas
Mit Zitat antworten
  #1625  
Alt 25.04.2018, 11:45
Janus525 Janus525 ist gerade online
 
Registriert seit: 14.08.2015
Beiträge: 2.523
Standard

Zitat:
Zitat von Maexi79 Beitrag anzeigen
Ich glaube ja eher das dein Asus einfach nur 80% aus dem Hörer holt. Ich bin mir sicher, entweder hörst du es nicht oder dein Asus zeigt es dir nicht.
Das wird es sein, Maexi... Der ASUS ist minderwertig..., meine Ohren taugen nichts..., das Laufwerk ist Schrott..., die Stromversorgung und Verkabelung ist ohnehin fraglich..., der Hörer ist sowieso von Hause aus schon ganz falsch abgestimmt usw. Daran kann es ja nur liegen wenn der Hörer bei mir ganz ausgezeichnet klingt, nicht wahr...
__________________
________________
www.qas-audio.de
Mit Zitat antworten
  #1626  
Alt 25.04.2018, 12:00
Maexi79 Maexi79 ist offline
 
Registriert seit: 28.12.2017
Beiträge: 185
Standard

Zitat:
Zitat von Janus525 Beitrag anzeigen
Das wird es sein, Maexi... Der ASUS ist minderwertig..., meine Ohren taugen nichts..., das Laufwerk ist Schrott..., die Stromversorgung und Verkabelung ist ohnehin fraglich..., der Hörer ist sowieso von Hause aus schon ganz falsch abgestimmt usw. Daran kann es ja nur liegen wenn der Hörer bei mir ganz ausgezeichnet klingt, nicht wahr...
Das Laufwerk ist total egal, weil sowieso der DAC das Signal verarbeitet. Du unterstellst hier dem einen oder anderen recht dumm zu sein, oder glaubst du tatsächlich das du der einzige bist der auf eine passende Aufstellung und Verkabelung schaut ?

Dann kommst mit dem Asus um die Ecke und erklärst Leuten die einen Dave zuhause stehen haben, wie das Teil zum klingen hat.
__________________
Tidal >> ADI2DAC >> SPL Phonitor2 >> HE1000V2

Erfolgreich gehandelt mit:
Losamol, Maninthehighcastle, Rozett, Caribou
Mit Zitat antworten
  #1627  
Alt 25.04.2018, 12:33
HearTheTruth HearTheTruth ist offline
 
Registriert seit: 04.09.2008
Beiträge: 3.404
Standard

Zitat:
Zitat von Janus525 Beitrag anzeigen
Morgen Embrya,

der K812 ist ein Hörer, dessen Magie auch ich mich nur schlecht entziehen kann. Und es gibt ja nicht wenige denen es genauso geht. Aber es gibt eben auch die anderen, die eher Unzufriedenen, denen das alles zu hell, zu spitz, zu bassarm, zu harsch usw. klingt. Sicher, es ist nicht ungewöhnlich wenn die Meinungen über dieses oder jenes HiFi-Gerät auseinander gehen. Aber eine solche extreme Polarisation halte ich für ungewöhnlich. Da muss m.E. etwas mehr dahinter stecken, weil erfahrene Hörer in ihren Bewertungen meist nicht so weit auseinender liegen.


esem tollen KH: Wolfgang...
Hallo Wolfgang
Du scheinst immer wieder zu vergessen daß Du derjenige warst der über den 812 schrieb,er wäre zu harsch,zu hell zu spitz usw.und das Du mit der Wiedergabe unzufrieden wärst.Kann man alles hier im thread nachlesen,woraufhin Du das Originalkabel gegen ein anderes ausgetauscht hast und Du dann erst zufriedener mit dem 812 hörst.Ellenlange Seiten hast Du darüber geschrieben.Also nicht mit dem Finger auf andere zeigen,denn Du warst selber einer derjenigen, die mit der Wiedergabe des 812 unzufrieden waren.
Ich war nie mit dem 812 unzufrieden,hab mir aber mit Sonarwork ein Tool
eingebunden,welches noch mehr aus dem Hörer herausholt und der Hörer ist auch in der Lage,solche Verbesserungen aufzuzeigen.
erinnernde Grüße
Rolf
__________________
AKG 701; AKG 712Pro, AKG 812PRO; Grado GH-4;
Sonarworks True Fi; SPOTIFY; ACER Aspire E17; Lehmann Audio Linear ; Rega DAC, Stein Clear ; Kenwood KD 990;
LS Sonus Natura Monitor Aktiv; Basen "The Rest" Creaktiv; Groneberg Netzleisten und Verkabelung
Mit Zitat antworten
  #1628  
Alt 25.04.2018, 12:42
HearTheTruth HearTheTruth ist offline
 
Registriert seit: 04.09.2008
Beiträge: 3.404
Standard

Zitat:
Zitat von Maexi79 Beitrag anzeigen
Das Laufwerk ist total egal, weil sowieso der DAC das Signal verarbeitet. Du unterstellst hier dem einen oder anderen recht dumm zu sein, oder glaubst du tatsächlich das du der einzige bist der auf eine passende Aufstellung und Verkabelung schaut ?

Dann kommst mit dem Asus um die Ecke und erklärst Leuten die einen Dave zuhause stehen haben, wie das Teil zum klingen hat.
Hallo

Der Dave ist ein außerordentlich guter KHV der Sonderklasse, er ist in der Lage,klanglich und leistungsmäßig das Beste aus dem Hörer herauszuholen. Den Asus hab ich noch nie gehört kann mir aber nicht vorstellen das er klanglich am Dave kratzen kann.
Ich selber höre mit dem Lehman Linear weil der einen passiven Ausgang für meine Aktivboxen bereitstellt und sich klanglich dem Dave annähert.
LG
Rolf
__________________
AKG 701; AKG 712Pro, AKG 812PRO; Grado GH-4;
Sonarworks True Fi; SPOTIFY; ACER Aspire E17; Lehmann Audio Linear ; Rega DAC, Stein Clear ; Kenwood KD 990;
LS Sonus Natura Monitor Aktiv; Basen "The Rest" Creaktiv; Groneberg Netzleisten und Verkabelung

Geändert von HearTheTruth (25.04.2018 um 13:02 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #1629  
Alt 25.04.2018, 13:07
Janus525 Janus525 ist gerade online
 
Registriert seit: 14.08.2015
Beiträge: 2.523
Standard

Zitat:
Zitat von Maexi79 Beitrag anzeigen
Das Laufwerk ist total egal, weil sowieso der DAC das Signal verarbeitet. Du unterstellst hier...
Da bin ich nicht Deiner Auffassung, das Laufwerk ist mMn nicht egal, dazu sind die klanglichen Ergebnisse am selben Wandler zu unterschiedlich. Aber in unserem Zusammenhang spielt das eine untergeordnete Rolle.

Und ich unterstelle auch nichts, niemandem..., sondern ich beschreibe lediglich was ich höre und weise auf mögliche Ursachen hin, warum andere etwas Anderes hören und beschreiben als ich. Eine Unterstellung wäre es wenn ich z.B. schreiben würde:

"Ich bin mir sicher, entweder hörst Du das Fehlen der oberen Mitten und Höhen Deines Audeze LCD-2 nicht oder Dein Phonitor zeigt es Dir nicht." Auf eine solch´schräge Idee käme ich (im Gegensatz zu Dir) gar nicht erst...

Zitat:
Zitat von Maexi79 Beitrag anzeigen
Ich bin mir sicher, entweder hörst du es nicht oder dein Asus zeigt es dir nicht.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Audeze CD2.jpg
Hits:	16
Größe:	79,9 KB
ID:	18235  
__________________
________________
www.qas-audio.de
Mit Zitat antworten
  #1630  
Alt 25.04.2018, 13:28
Janus525 Janus525 ist gerade online
 
Registriert seit: 14.08.2015
Beiträge: 2.523
Standard

Zitat:
Zitat von HearTheTruth Beitrag anzeigen
Hallo Wolfgang
Du scheinst immer wieder zu vergessen daß Du derjenige warst der über den 812 schrieb,er wäre zu harsch,zu hell zu spitz usw.und das Du mit der Wiedergabe unzufrieden wärst.Kann man alles hier im thread nachlesen,woraufhin Du das Originalkabel gegen ein anderes ausgetauscht hast und Du dann erst zufriedener mit dem 812 hörst.Ellenlange Seiten hast Du darüber geschrieben.Also nicht mit dem Finger auf andere zeigen,denn Du warst selber einer derjenigen, die mit der Wiedergabe des 812 unzufrieden waren.
Hallo Rolf, das ist nicht richtig. Ich habe nie geschrieben dass mir der Hörer zu harsch, zu hell, zu spitz usw. wäre. Was ich beanstandet habe waren minimale Unsauberkeiten die ich von Beginn an gehört habe, die nach dem Kabeltausch nicht mehr aufgetreten sind. Aber lies doch selber nach. Warum Dich Deine Erinnerung da im Stich lässt weiss ich nicht, unterstelle aber keine böse Absicht...

Zitat:
Zitat von Janus525 Beitrag anzeigen
So, jetzt ist er da,

heute per DHL um 11:47 MEZ eingetroffen, mein neuer K812. Hören konnte ich damit allerdings nur eine gute halbe Stunde. Es wäre müßig all das zu wiederholen, was hier schon viele Male geschrieben wurde, deshalb nur ganz kurz meine ersten Erfahrungen:

Rasten zur Höhenverstellung ungefähr auf Mitte gestellt, passt...! Meine Ohren gehen ohne Probleme ganz hinein, prima...! Der Anpressdruck ist okay, die Rutschfestigkeit auf dem Kopf ist auch in Ordnung. Schön...! Also hören, zunächst mit Closer to the music von Stockfisch Records.

Der Hörer klingt ausgewogen, im Tieftonbereich druckvoll, dabei schlanker und konturierter als ich angesichts der FG befürchtet hatte. Der Mittenbereich ist weder zu sehr zurückgenommen noch überpräsent, gut so...! Oben herum löst er sehr gut auf, ohne allerdings die gnadenlose Durchhörbarkeit und Transparenz des Signature zu erreichen, war aber zu erwarten. Mein erstes (und natürlich vorläufiges) Urteil: Insgesamt ein toller Hörer mit tollen klanglichen Fähigkeiten, mit dem man sicherlich viel Spaß haben kann, aber...

(Und hier muss ich leider etwas Wasser in den Wein gießen)

...aber ich höre da einige Dinge die da nicht hingehören oder die so (m.E.) nicht sein sollten. So etwas wie minimale Ungenauigkeiten die sich praktisch vom unteren Stimmbereich bis zu den Höhen hin durch das gesamte Spektrum ziehen, und die z.B. auch vor der klaren Abgrenzung einzelner Instrumente zueinander nicht halt machen. Das ist wirklich nicht viel und wird die meisten Hörer nicht sonderlich stören, zugegeben, aber es ist da und es ist hörbar.

Weder bin ich ein Hellseher noch habe ich hier eine Glaskugel, in der ich die Ursache dafür erkennen kann, aber ich habe eine Vermutung: Den zusammengeschraubten Klinkenstecker, wobei es sich ja eigentlich um zwei zusammengeschraubte Stecker handelt. Das ist (aus meiner Sicht) einfach nur konstruktiver Mist, ein oberfauler Kompromiss der - so praktisch das für manche Kunden auch sein mag - einem solchen Hörer mit diesem "highendigen" Anspruch nicht gut zu Gesicht steht. Ähnliche Irritationen kenne ich auch von (zwar) sehr teuren NF-Kabeln, deren Stecker aufgrund vieler Jahre und unzähliger Steckvorgänge schon etwas geweitet sind, und die relativ locker in den Buchsen stecken. Das Ergebnis: Ungenauigkeiten im Klangbild. Sowas dürfte hier auch der Fall sein. Anstelle von AKG hätte ich den Hörer um "ein paar Euro" teurer gemacht und zwei Kabel mit unterschiedlichen Steckern beigelegt. Aber ich bin nicht AKG und deshalb...

Also: Zwei LEMO-Stecker und zwei NEUTRIK-Stecker sind bereits bestellt. Mal sehen (resp. hören) wie weit ich damit komme...

Viele Grüße: Janus...

PS: Das Foto im Hintergrund auf dem LapTop ist weder "Pinup" noch "Porno"..., es ist das Foto aus dem Beitag direkt über diesem hier...
.
__________________
________________
www.qas-audio.de
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
AKG 812 vs. HD 800 Test. patrykb KH - Alles Mögliche um Kopfhörer 28 25.08.2018 17:12
Test | Sennheiser | HD 555 vs HD 569 vs HD 579 vs HD 599 Manusan KH - Kopfhörer - Testberichte & Rezensionen 3 04.11.2017 11:05
Hör-/Test-/Kaufempfehlung Nudafreak1 KH - Alles Mögliche um Kopfhörer 6 25.02.2016 20:03
Test La Rosita Pi AktivStudio Aktuelles 0 19.07.2012 15:59



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:04 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de