open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > Audiophile Kopfhörer > Alles Mögliche um Kopfhörer
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Alles Mögliche um Kopfhörer Hier findet sich alles zum Thema Kopfhörer, was sonst nirgendwo reinpasst

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 01.09.2017, 13:10
plattenpuck plattenpuck ist offline
 
Registriert seit: 01.06.2016
Beiträge: 105
Standard

Es gibt aber sicher noch massiv Alternativen oder?

Ich würde hauptsächlich Flac/HighRes Files via Audirvana und via Qobuz streamen. Also versorgt wird er schon ganz gut :-)
__________________
Viele Grüße vom plattenpuck...
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 01.09.2017, 14:06
HighFidel HighFidel ist offline
 
Registriert seit: 07.02.2017
Beiträge: 178
Standard

Beim Dragonfly ist halt bei 24bit/96kHz Schluss.

VG Thomas
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 01.09.2017, 14:09
plattenpuck plattenpuck ist offline
 
Registriert seit: 01.06.2016
Beiträge: 105
Standard

Gibt es noch gute mobile Alternativen?

Ich hatte mir für den Bose Quietcomfort 15 zum testen mal den ifi Audio iDSD nano LE (150 Euro) bestellt, aber das waren jetzt nicht gerade Welten zum Passiv-Betrieb am MacBook.

Oder kann es beim Bose auch daran liegen, dass er quasi ja immer "aktiv" betrieben wird?
__________________
Viele Grüße vom plattenpuck...
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 01.09.2017, 14:27
HighFidel HighFidel ist offline
 
Registriert seit: 07.02.2017
Beiträge: 178
Standard

Hallo,

der Bose "steht unter Strom", weil sonst das Noise Cancelling nicht funktioniert, und ohne Noise Cancelling ist er gar nicht zu betreiben.
Er hat aber keinen eigenen, internen Wandler.

Dennoch sollte ein positiver Klangeffekt auch durch den iFi erzielbar sein.
Aber Welten sind das natürlich nicht, i.d.R. geht es mit den kleinen Wandler/KH-Amps etwas kraftvoller (weil meist halt auch lauter...) zur Sache.

VG

Thomas
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 01.09.2017, 14:29
plattenpuck plattenpuck ist offline
 
Registriert seit: 01.06.2016
Beiträge: 105
Standard

Danke

Der Klanggewinn war wirklich marginal. Ich hatte mal eine Zeit lang den iDSD Micro und da konnte ich mit jedem Kopfhörer (damals) einen deutlichen Klanggewinn erzielen.

Vielleicht wäre ein iDSD Micro ja auch wieder was?
__________________
Viele Grüße vom plattenpuck...
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 01.09.2017, 14:59
HighFidel HighFidel ist offline
 
Registriert seit: 07.02.2017
Beiträge: 178
Standard

Hallo,

absolut!
Das ist natürlich klanglich schon ein anderes Kaliber und die Wandlerfähigkeiten liegen klar über denen des Nano oder auch denen des Dragonfly.

VG
Thomas
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 01.09.2017, 15:09
HighFidel HighFidel ist offline
 
Registriert seit: 07.02.2017
Beiträge: 178
Standard

@plattenpuck:
Ah, sorry, noch eine Ergänzung.
Ist der Deal mit dem Nighthawk schon fix?
Wenn du viel unterwegs bist und z. B. auch in der Bahn oder Flugzeug hören willst, wäre eine Nightowl evtl. besser, weil dies das geschlossene Modell ist, der Nighthawk hingegen ist halboffen.

Ich finde die von dir genannten Bands/Künstler auch klasse (wobei Trucks lieber ohne Frau Tedeschi ) aber etwaige Mitreisende sehen so etwas ja manchmal auch anders )

Außer du verwendest dann den Bose, dann ist der Nighthawk halt für´s Hotelzimmer

VG

Thomas
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 01.09.2017, 20:37
plattenpuck plattenpuck ist offline
 
Registriert seit: 01.06.2016
Beiträge: 105
Standard

Den Nighthawk Carbon habe ich heute für sensationelle 250 Euro erworben

Aber ich spiele mit dem Gedanken, ob es wirklich ein "mobiler" DAC sein muss oder ob ich lieber auf etwas stationäres gehen soll?

Gibt es da einen "Bang for the Buck"?
__________________
Viele Grüße vom plattenpuck...
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 01.09.2017, 20:52
worf666 worf666 ist offline
 
Registriert seit: 23.11.2016
Beiträge: 305
Standard

Mein Tip wäre ein gebrauchter Hifiman HE-560 oder 500 und

ein Schiit Jotunheim mit DAC
oder audiolab m-Dac
oder ein Chord mojo als Verstärker/DAC Combo.
Wenn das zu teuer ist ein Obejctive O2 Amp /DaC, oder ein Dr. DAC 2.

Wahnsinn, was heute für 800 Euro möglich ist.

Der Nighthawk ist ganz ok für den Einstieg, hat aber im Vergleich zu den oben genannten Magnetostaten klar das nachsehen. Deren Preise wurden erst kürzlich gesenkt.
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 01.09.2017, 21:41
HighFidel HighFidel ist offline
 
Registriert seit: 07.02.2017
Beiträge: 178
Standard

@plattenpuck: ein ausgezeichneter Preis, viel Freude damit.

Ein HE 560 ist natürlich auch ein prima KH (habe selbst einen seit drei Jahren ), aber an einem IFI nano oder an einem Dragonfly wäre das meines Erachtens keine so gute Lösung gewesen, denn er braucht schon ordentlich Antriebskraft (entgegen der Sieveking-Aussage, man könne ihn gut direkt an Mobilgeräten betreiben).
Am Chord oder am größeren IFI wäre es natürlich eine Option gewesen.

VG

Thomas
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Neuling sucht Hilfe in den DSP Einstieg plattenpuck Elektrisches Room-Tuning 10 22.06.2016 10:16
Neuling aus Düsseldorf Nudafreak1 Bekanntmachung 18 17.02.2016 08:11
Neuling Viablue liquit2006 ViaBlue Forum - edle Kabel und Zubehör 10 03.01.2014 17:23
Hilfe! Suche Kopfhörer für Soundgenuss. TDoc Alles Mögliche um Kopfhörer 17 02.11.2012 17:22
"Rocker" sucht Kopfhörer (OnEar!?) für 100€ BleedingMe Alles Mögliche um Kopfhörer 12 08.08.2012 19:15



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:21 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2017 vbdesigns.de