open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > Audio-Zubehör
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Audio-Zubehör Kabel, Audio-Möbel, Reinigungsgerät usw

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #41  
Alt 08.12.2017, 16:16
superÖhrchen superÖhrchen ist offline
 
Registriert seit: 27.02.2013
Beiträge: 359
Standard

Hi Leuts

was sollich sagen, HEUTE erst angekommen. Von mir zu Bela hätte ich auf einem Bein hüpfen können und ich wäre schneller als DHL gewesen, egal sie sind da.

Voller Erwartung angeschlossen erstmal etwas laufen lassen und dann etwas genauer hingehört.
Verbunden sind ein Emmi2 mit einem Auralic Altair. Der Altair reagiert extrem in den Höhen auf Kabel da er versucht nach "oben" alles heraus zu holen. Hatte verschiedene Kabel von Silent Wire, Progressive Audio, Goldkabel und Viablue bisher ausprobiert. Mit dem Erfolg das ein Viablue S1 oder das aktuelle Progressive Audio Cinch viel zu spitz klangen Selbst dass Linn Silver, sehr gut am Auralic mini, klang zu spitz am Altair. Bei Hoerwege steht auch etwas dazu und wenn man ihn dort tunen lässt macht er es wohl nicht mehr. Binn dann auf Kupfer umgestiegen, ebenfalls ein Viablue mit dem ich bei so mancher Konstellation ebenfalls sehr zu frieden bin/war, das NF A7. Es sorgte tatsächlich für "runde" nicht nervige Höhen.
So weit so gut, nach dem dann noch auf der Stromseite etwas passiert war, hab Solidcores Stromkabel am Altair hängen war ich fast zufrieden.

Da ich jetzt aber wusste dass der Altair fichtig fein auflösen konnte war ich am Ende doch nicht so ganz zufrieden mit dem NF A7 da die Höhen zwar jetzt weicher klangen aber nicht mehr so brillant. So nahm ich mir jetzt vor doch noch einmal zu testen und jetzt kommt das Authentica und spielt an meinem Altair, tatsächlich gibt mir dieses Kabel genau das was der Altair braucht, OFFENHEIT und KONTROLLE in den Höhen. Prima.
Liefert insgesamt mehr definierbare Informationen aber die Bässe sind auch schlanker geworden. Ein ähnlicher Effekt be meinem Silent Wire NF16 obwohl dieses Kabel nicht so kontrolliert in den Höhen klingt.

Nachdem ich das Viablue wieder hörte kamen mir aber die Bässe eher aufgedickt als natürlich vor. Insgesamt spielte das Viablue "hölzerner" als das Authentica.
Habe extra "fiese" Scheiben wie z.B. Feist gehört da sie sehr höhenlastig aufgenommen ist, aber nix geht mir mehr auf den Senkel.

Als Altaibesitzer würde ich das Gerät nicht tunen lassen und als Firma Hoerwege würde ich mir ein Authentica besorgen und nochmals testen, denn die Aussagen die dort auf der Hompage stehen sind so von mir nicht mehr zu betätigen. Jetzt lasse ich es erstmal ein paar Tage weiter laufen und teste es an meinem CD Player Linn Akurate.

Immer wieder interessant zu hören wie Kabel in der Lage sind Feinabstimmungen vorzunehmen, freue mich so etwas wahrnehmen zu können.

bis denn
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 08.12.2017, 17:46
shovelxl shovelxl ist offline
Rechts ist Gas
 
Registriert seit: 29.10.2016
Beiträge: 1.802
Standard

Jens
Alles richtig gemacht!
Ja, das mit dem Tiefton ist oft eine eingewöhnte Wahrnehmung.
Viele vermissen ihn irgendwann und merken nicht, dass er auf einmal geordnet/präzise dann einsetzt, wenn er auch da sein soll.
Wenn das Kabel mal ein paar Stunden gespielt hat wirst Du sicherlich noch mal in der Zufriedenheit eine Stufe nach oben klettern, da bin ich mir sicher.
Das war bei mir auch oft der Fall bei meinen Kabeln, die ich neu gekauft habe.
Aber im Grunde müsste das Klangbild jetzt schon stehen.
Viel Spaß beim rumprobieren!
Gruß
Guido
__________________
...mehr Senf...
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 21.12.2017, 16:37
HelmutP HelmutP ist offline
 
Registriert seit: 27.05.2011
Beiträge: 49
Standard

Nachdem ich das Kabel jetzt ca. 14 Tage in meiner Anlage habe, noch ein kurzer Nachtrag, dann meine Begeisterung hat nicht nachgelassen.

Das Cinch-Kabel in meiner Kette ist wirklich eine Offenbarung, es bringt Details und vor allem Klangfarben in einer Klarheit, wie ich sie vorher nicht gekannt habe. Nur ein Beispiel:

Ich benutze ein von einem Freiburger Hersteller angebotenes CD-Spray und habe immer nach der Behandlung jeweisl durchaus eine klangliche Verbesserung wahrgenommen. Aber jetzt, offenbar bedingt durch das neue Kabel, ist die Verbesserung dermaßen deutlich, dass man nur staunt und sich wundert, wie das sein kann.

Schöne Feiertage!

Helmut
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 21.01.2018, 12:35
Ralf_07 Ralf_07 ist offline
 
Registriert seit: 13.10.2013
Beiträge: 13
Standard Bela... Vielen Dank

Hallo zusammen.

Bela war vor 3 Wochen bei mir zu Besuch. Ausgestattet mit seinen Authentica in XLR und Cinch sowie seinem Beci Netzteil, der Soundbox sowie Markus (Nofu)' Elektrolurch. An meinem Stereo Setup 2 x Geithain 901 K1, BAT51SE sowie La Rosita Omega hat Bela zunächst die Fritzbox Stromversorgung mit seinem Netzteil, der Soundbox und dem Elektrolurch optimiert.

Anschliessend wurde die La Rosita (XLR/Cinch) Verkabelung durch Bela's Authentica ersetzt. Jeder Schritt wurde einzeln durchgeführt. Die Änderungen waren im Einzelnen und im Gesamten deutlich wahrnehmbar. Ich kann nur das bestätigen, was hier im Thread bereits mehrfach geschrieben wurde.... Es ist einfach erschreckend, welchen positven Einfluss Belas Optimierungen auf den Klang haben.

Bela war so freundlich und hat mir seine Komponenten leihweise zur Verfügung, so dass ich in Ruhe testen konnte. Der Test wurde dann auch noch auf mein 4.1. Setup ausgeweitet. Hier waren die Verbesserungen nochmal deutlicher, da ein Sommer Galileo nicht ansatzweise dem Authentica das Wasser reichen konnte... Wen wunderts.

Gestern haben Bela begleitet von Markus meine Bestellung persönlich ausgeliefert. Es war ein toller Abend - vielen Dank Euch beiden dafür.

Ich kann nur jeden Empfehlen die Verkabelung und die Fritzbox Optimierung von Bela /und natürlich auch den Elektrolurch zu testen. Es lohnt sich! Auch sind sowohl Bela als auch Markus absolut sympathische Zeitgenossen, mit denen es Spass macht eine Anlage zu optimieren...

Ralf
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 17.02.2018, 17:30
WolfgT WolfgT ist offline
 
Registriert seit: 22.12.2017
Beiträge: 2
Standard

Hallo zusammen,

ich bin in diesem Forum auf das Kabel von Bela aufmerksam geworden. Deshalb möchte ich nun auch etwas zum Authentica schreiben.

Vorneweg: die Kommunikation mit Bela und die Abwicklung des Ganzen habe ich als sehr angenehm, freundlich und hilfsbereit empfunden.

In meiner Anlage hatte ich ein Kabel von Acoustic Zen - das Silver Reference II - zwischen Phonovorstufe - der Klyne 6PE - und meiner Vorstufe - ein DAC mit analogen Eingängen von Antelope Audio (klingt wie ich finde grandios). Das Acoustic Zen spielte schon eine Weile hier und ich war eigentlich damit immer zufrieden. Aber durch die vorhergehenden Ausführungen aufmerksam geworden, habe ich Kontakt mit Bela aufgenommen. Das Kabel habe ich dann behalten. Mittlerweile habe ich mich bereits so an den Klang gewöhnt, dass es schon wieder normal ist. Das finde ich eigentlich immer schade. Vor kurzem habe ich von einer Whest Phonovorstufe auf eine Klyne gewechselt. Auch da fiel die klangliche Verbesserung sofort auf. Man gewöhnt sich einfach zu schnell an den besseren Klang.
Das ich das Kabel von Bela behalten habe liegt daran, dass das Klangbild etwas transparenter und klarer wird, ohne jedoch irgendwie ins Helle abzutriften. Man sollte ja eigentlich meinen, dass es genau anders herum ist (Silber heller und Kupfer etwas dunkler). Ich habe ein paarmal die Kabel getauscht und immer wieder festgestellt, dass es v.a. etwas transparenter klingt. Ich kann das jetzt nicht an bestimmten Musikstücken oder Genres festmachen. Es war einfach insgesamt so.

Es hat sich auf jeden Fall gelohnt, das Kabel zu behalten. Ich überlege auch, ob ich ggf. mein Acoustic Zen Matrix von meiner DAC-Vorstufe zu meinen Aktivlautsprechern (ca. 2 m) noch tauschen soll. Aber davor muss ich erst das arbeitslos gewordene Kabel verkaufen.

Schönes Wochenende
Wolfgang
Mit Zitat antworten
  #46  
Alt 17.02.2018, 17:57
Andi Andi ist offline
 
Registriert seit: 21.03.2013
Beiträge: 929
Standard

Moin Wolfgang,

der Austausch der Kabel zu den Aktiven gegen eines von Bela lohnt sich ebenso.

VG Andi
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 17.02.2018, 18:20
WolfgT WolfgT ist offline
 
Registriert seit: 22.12.2017
Beiträge: 2
Standard

Hallo Andi,

ich habe Bela schon "angedroht", dass ich noch einmal auf ihn zukomme. Auf diese klangliche Auswirkung bin ich auch sehr gespannt.
Werde dann berichten.

Gruß
Wolfgang
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 20.02.2018, 00:22
Mikelinus Mikelinus ist offline
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 623
Standard

Hi,

was mich an diesem Kabel vor allem fasziniert, Konfektioniert mit DH-Labs XLR, ist eine Eigenschaft die mich sehr an die ASR Emitter erinnert und die leider nur so selten zu finden ist. Es ist die schwer zu beschreibende Fähigkeit das Musikgeschehen auf eine Weise darzustellen, die den Eindruck von Musikern aus Fleisch und Blut erwecken lässt. Authentisch nicht im Sinne von maximal aufgedröseltem hau-ruck knall-peng Live, wie es bei viel zu vielen HiFi-Gerätschaften zu finden ist, sondern mehr im Sinne von einer gesteigerten Natürlichkeitsanmutung. So wie die meisten Farben in Wirklichkeit weniger Neon sondern mehr Pastell sind. Eine hohe Auflösung ohne etwas zu unterschlagen ist dabei natürlich selbstverständlich (ohne schönenden roll-off in den Höhen etc.), aber eben "authentischer".

Unverständlicher Weise hat mir die Cinch-Variante hingegen nicht so sehr zugesagt, die - zumindest an meinem Equipment - hinter der Performance der symmetrisch betriebenen XLR Version zurück blieb. However


Cheers!
Michael
__________________
...
dem Wunder
leise
wie einem Vogel
die Hand hinhalten

(Hilde Domin)
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 20.02.2018, 09:34
shovelxl shovelxl ist offline
Rechts ist Gas
 
Registriert seit: 29.10.2016
Beiträge: 1.802
Standard

Hallo Michael
Je nach Gerätschaft ist nicht Chinch besser oder XLR besser.
Das sollte man wirklich immer testen.
Voraussetzung sind natürlich entsprechend gleiche Kabel.
Gruß
Guido
__________________
...mehr Senf...
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 20.02.2018, 11:36
Mikelinus Mikelinus ist offline
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 623
Standard

Hallo Guido,

...oh wie ich solche Belehrungen verabscheue! Ich habe selbstverständlich Cinch mit Cinch und XLR mit XLR verglichen - und nein, auch nicht am gleichen Port, aber mit jeweils der gleichen Kabelmodelle. Andernfalls wäre eine solche Aussage tatsächlich nicht statthaft - logisch.

Michael
__________________
...
dem Wunder
leise
wie einem Vogel
die Hand hinhalten

(Hilde Domin)
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Laufwerk: TW-Acustic Raven .5 mit großem TW-Netzteil (SME-Basis) wedding Bazar - Audiogeräte und Zubehör 0 04.12.2017 17:06
Auralic Aries Femto + großem Hoerwege Netzteil Andi Bazar - Audiogeräte und Zubehör 1 26.11.2017 13:46
Original Linear Netzteil vom großem Auralic Aries der Timo Bazar - Audiogeräte und Zubehör 1 31.01.2017 15:22
Auralic Aries mit großem Netzteil zu verkaufen Revival Bazar - Audiogeräte und Zubehör 4 28.02.2016 14:13
Myro mit großem ESS AMT Wonneproppen yAudio Used 26 18.03.2015 11:46



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:51 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de