open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Privatforen > Harley und HiFi
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Harley und HiFi Hier ist das Privatforum von Guido

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 09.09.2017, 10:03
scott scott ist offline
 
Registriert seit: 19.02.2016
Beiträge: 400
Standard

Zitat:
Zitat von shovelxl Beitrag anzeigen
...und wir arrangieren uns mit Schulter- oder Knieschuss.
Genau diese Überlegungen veranlassen die Politik so weiter zu machen, wie bisher.
Im verlinkten Text steht ganz vorne die Tatsache, dass sich Politiker unverfroren die Taschen voll machen und lügen, wie gedruckt.
Davon spricht keiner, ist mit dem 2. Satz schon vergessen.
Wie im wahren Leben...
Und zurück zu Schema F.
Politiker sind eher den Kleinverdienern zuzurechenen, Kohle machen Sie evtl nach ihrer "politischen Karriere" in der freien Wirtschaft.
Jeder Vorstand einer mittelgroßen AG verdient das zigfache unserer Bundeskanzlerin, die Vorstände der großen DAX Unternehmen dann eher das 100fache.

Ansonsten kann man immer nur empfehlen, selbst in der Politik aktiv zu werden, wenn man an den herrschenden Verhältnissen etwas ändern möchte. Erfolgsversprechender als ständig nur zu kritisieren ist es allemal.

Geändert von scott (09.09.2017 um 10:17 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 09.09.2017, 10:09
Franz Franz ist offline
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 9.100
Standard

Zitat:
Zitat von scott Beitrag anzeigen
Ansonsten kann man immer nur empfehlen, selbst in der Politik aktiv zu werden, wenn man an den herrschenden Verhältnissen etwas ändern möchte. Erfolgsversprechender als ständig nur zu kritisieren, ist es allemal.
Grundsätzlich richtig. Man sollte sich nur keine Illusionen machen, wie Entscheidungsfindungen in der Politik funktionieren.
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 09.09.2017, 12:06
shovelxl shovelxl ist offline
Rechts ist Gas
 
Registriert seit: 29.10.2016
Beiträge: 1.797
Standard

Scott
Du kennst das System nicht und sicher auch niemanden, der es mal versucht hat?
Glaube mir, es funktioniert nicht.
Die Idee haben viele, werden aber schon in der Regionalpolitik abgeschmettert.
Falschaussagen, Verleugnung und Mobbing sind auf regionaler Ebene noch die harmloseren Methoden.
Oben geht es noch ganz anders ab.
Ich weiß, das will keiner glauben und das ist eines unserer Probleme.
Was meint Ihr denn, was in den sozialen Medien an Fakes unterwegs ist, zum großen Teil auch selber von der Politik in Auftrag gegeben.
Klar, die meisten timen dies als Verschwörungstheorie ab.
Aber eben soweit haben die es schon gebracht, Hut ab.
Ja, Lobbiisten, Industrie & Co verdienen einiges mehr.
Aber bekommen die Spitzenpolitiker nur ihr erbärmliches Gehalt vom Staat?
Das sind Allmosen im Gegensatz zu der Kohle, welche die noch nebenbei scheffeln, zumeist STEUERFREI!
Und ihre Pensionen haben die auch mitbestimmt...ohne einzuzahlen oder zu versteuern.
Satz und Sieg.
Diese Machenschaften lassen die sich von keinem kaputt machen, glaub mal.

Regional haben wir versucht einiges zu bewegen.
Anfangs war es ganz nett.
Als aber dann gemerkt wurde, dass die Richtung gegen unserer Regionalpolitik Wurzeln bildet kam sofort Gegenwind auf massive Weise.
Der passende Bürgermeisterkandidat konnte einpacken, so würde im Rath und nach draußen gearbeitet.
Da der Deutsche wunderbar deutsch ist haben dann auch die meisten brav die Embrionalstellung eingenommen, bevor der Nachtbar noch schlecht über einen redet und es wurde weiter brav hinter vorgehaltener Hand gemeckert.
Wunderbar deutsch...

Auch in dieser Runde sieht man schnell, das eigentliche Problem wird nicht erkannt und die Diskussion geht in Schema F über.
Toll, dass sich alle Parteien annähern und wir philosophieren, wer denn nun alles wild koaliert.
Somit braucht auch niemand mehr wählen zu gehen, läuft doch alles...
__________________
...mehr Senf...
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 09.09.2017, 12:16
Franz Franz ist offline
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 9.100
Standard

Im Grunde hab ich auch nichts gegen Lobbyismus. Da gibt es in der Regel mehr Expertenwissen als bei Politikern. Was schlimm ist , bleibt diese gewollte Intransparenz. Niemand von uns Wählern weiß wirklich, wer welchen Einfluß hat und nimmt auf Entscheidungen, die unser aller Wohl betreffen. Und die aufgedeckten und einsehbaren Verflechtungen lassen nur erahnen - quasi als "Spitze des Eisberges" - wie Gesetze wirklich zustandekommen, wer sie ausformuliert und wie sie verabschiedet werden.

Wenn man beispielsweise mal Revue passieren läßt, mit welchen Bauchschmerzen sich z.B. die Union damit abfinden mußte: https://www.bundestag.de/abgeordnete...&mod=mod454218, dann läßt das tief blicken.

Aber alles meckern hilft eh nicht weiter, es ist, wie es ist. In anderen Ländern, die sich auch "Demokratie" nennen, ist es noch viel arger.
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Verkaufsthreads löschen - nein OpenEnd Administrative Mitteilungen 5 28.06.2016 21:54
Fernbedienung - ja oder nein? Replace @ Ungesichertes Audio-Wissen 134 21.03.2015 17:21



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:56 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de