open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiophile Kopfhörer > KH - Kopfhörer (Full Size)
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

KH - Kopfhörer (Full Size) Alles zu offenen & geschlossenen Kopfhörern

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 25.10.2015, 12:02
Inexxon Inexxon ist offline
 
Registriert seit: 20.10.2012
Beiträge: 1.380
Standard

Das stimmt allerdings, sollte die erhoffte Performance halbwegs erreicht werden und der Verkaufspreis nahezu gleich gegenüber Japan sein, kann sich glaube ich die Konkurrenz warm anziehen.

Wobei so ein mobiles dynamisches/magnetostatisches Setup neben einem ausgewachsenen stationären elektrostatischen Setup ja durchaus eine schöne und sinnvolle Koexistenz bilden kann.
__________________
Viele Grüße!

Sören


Stax Gebrauchtgeräte An- und Verkauf / Zubehör / Verstärkersysteme / Wartung und Service / Gutachten

Geändert von Inexxon (25.10.2015 um 12:06 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 25.10.2015, 14:04
Aros Aros ist offline
 
Registriert seit: 11.03.2012
Beiträge: 170
Standard

Wenn sie nur nicht so hässlich wären..
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 25.10.2015, 14:12
Trance_Gott Trance_Gott ist offline
 
Registriert seit: 07.12.2011
Beiträge: 2.159
Standard

Seit ich die grossen Staxe habe mag ich gar nicht mehr mit anderen KH hören denn da denke ich immer was der SR009 oder SR007 noch besser macht. Der SR007 MK1 ist für mich Platz 1 weil er mit seiner smoothen Abstimmung immer passt. Aber der SR009 ist bei den entsprechenden Aufnahmen der perfekte Kopfhörer und sogar ich habe rein gar nichts mehr zu bemängeln! Wenn Stax da noch ein draufsetzen will wird es glaub ich noch ein paar Jahre Entwicklung dauern.

Sollte der L-700 hier in DE wirklich um die 1200€ kosten und eine 90% Performance des SR009 bieten dann können die Konkurrenten wirklich einpacken!

Geändert von Trance_Gott (25.10.2015 um 14:16 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 25.10.2015, 16:18
Dynavit Dynavit ist offline
 
Registriert seit: 14.01.2014
Beiträge: 2.354
Standard

1200.- wären schön, allen mir fehlt der Glauben. Ich rechne mal mit 15-1600.-, aber selbst dann ....wenn er das schaft, was die ersten Eindrücke versprechen, und der Preis passt, ist es mir egal, ob Plastikbomber oder nicht.

Aber eigentlich wollte ich über den Stax SRD-X pro berichten.
Habe ihn jetzt mal an die große Anlage gesteckt, das heisst an den Ayre QB9 DSD, an dem gleichzeitig der 007t mit 6S4A hängt. Beide mit Stereovox Kable, einmal Chinch, einmal XLR.
Mit dem 009 komme ich nicht weit über 9 Uhr bei der Lautstärkenregelung der SRD. Der kleine Kerl hat Kraft.
Das Klangbild ist sehr klar und einzelne Ereignis scharf umrissen. Mit schlechten Aufnahmen wird es auch mal scharf. Aber wenn es passt, höre ich mehr Details über den gesamten Frequenzgang als je zuvor.
Im Vergleich zum 007t ist alles ein Spur kleiner, die Hauptstimme steht 2m weiter hinten. Aber die Bühne ist nach hinten weiter.
Im ersten Moment denke ich mir, dass mir diese Frische sogar besser gefällt, weil ich sehr laut höre. Aber sehr laut macht halt mit dem 007t auch viel Spaß.
Insgesamt sind aber die Unterschiede so gering, dass ich mir vorstellen kann, das es dem einen oder anderem mit dem Kleinen besser gefällt. Vorallem mit dem 007 KH, der für mich nach dem schnellen Wechsel vom 009 doch immer etwas muffig klingt.
Mit dem 007 kommt am SRD bei 12 Uhr zwar nicht mehr viel, aber da ist die Lautstärke aber eh schon jenseits von Gut und Böse.
Wenn ich jetzt noch in die Bewertung einrechne, dass der mobile Stax etwa soviel wie ein Stax Verlängerungskabel gekostet hat (oder sogar weniger?) steht er auf meiner Schnäppchenliste mit der Ergo KH/KHV Kombi um 10.- ganz oben.

Dieser Verstärker und der neue 700 würden in Kombination weit unter 2000.- bleiben und KH über 2000.- das Leben schwer machen ( ohne Verstärker eingerechnet). Garantiert!
Stax geht wohl den anderen Weg als VW. Schön!
__________________
HP, SOTM USBUltra, Stefan‘s USB, audioquest Diamond, Ayre QB9 DSD, Stereovox, Paltauf Stax-Verstärker, Malvalve Headamp mk4, Stax SRD-X pro, Chord Mojo, ifi iCAN SE, Stax 009, 007 mk1 u. mk2, SR404, Nova Signature, Lambda Pro, Sigma Pro, SR 003mkII, Audeze XC, Sennheiser HE60, Sennheiser HD 800 DuPont, HD 600, 580, 540, Oriolus 2nd. , AKG K1000, 812, 712, Grado GH2, Nordost, Synergistic Research Basen, Harmonix, Shun Mook; PS Audio P500, Isotek Aquarius
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 25.10.2015, 16:50
Dynavit Dynavit ist offline
 
Registriert seit: 14.01.2014
Beiträge: 2.354
Standard

Muss mich korrigieren:
Der 007 wird am SRD bei 10Uhr schon unerträglich laut. Die Kombi passt besser als der 007t

Danke noch Michael
Jetzt bin ich neugierig auf EUER Projekt!!!
__________________
HP, SOTM USBUltra, Stefan‘s USB, audioquest Diamond, Ayre QB9 DSD, Stereovox, Paltauf Stax-Verstärker, Malvalve Headamp mk4, Stax SRD-X pro, Chord Mojo, ifi iCAN SE, Stax 009, 007 mk1 u. mk2, SR404, Nova Signature, Lambda Pro, Sigma Pro, SR 003mkII, Audeze XC, Sennheiser HE60, Sennheiser HD 800 DuPont, HD 600, 580, 540, Oriolus 2nd. , AKG K1000, 812, 712, Grado GH2, Nordost, Synergistic Research Basen, Harmonix, Shun Mook; PS Audio P500, Isotek Aquarius
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 25.10.2015, 18:06
Inexxon Inexxon ist offline
 
Registriert seit: 20.10.2012
Beiträge: 1.380
Standard

Zitat:
Zitat von Trance_Gott Beitrag anzeigen
Seit ich die grossen Staxe habe mag ich gar nicht mehr mit anderen KH hören denn da denke ich immer was der SR009 oder SR007 noch besser macht. Der SR007 MK1 ist für mich Platz 1 weil er mit seiner smoothen Abstimmung immer passt. Aber der SR009 ist bei den entsprechenden Aufnahmen der perfekte Kopfhörer und sogar ich habe rein gar nichts mehr zu bemängeln!
So geht es mir erstaunlicherweise schon seit längeren neue Modelle sind zwar immer wieder interessant und für mich hörenswert aber zum Schluß lande ich immer wieder bei der Kombination aus Stax SR-007 und Stax SR-009, die beide bei mir sich in der Spielzeit abwechseln mit leichten Vorteil für den SR-009, da ultra transparent und räumlich.

Da mich Kunden/Interessenten immer mal wieder fragen und ich nicht dauernd dasselbe erzählen möchte, noch etwas zum Stax SR-007 und deren unzähligen Variationen. Ich konnte hier für mich folgende Beobachtungen machen:

SR-007 MK1 SN: 70xxx - Das für mich das ausgewogenste SR-007 Modell, nicht so höhenbedeckt und Oberbasstark wie die nachfolgenden Modelle. Für mich qualitativ ziemlich nah am Stax SR-009 der technisch allerdings überlegen ist. Dafür liefert der SR-007 einen ausgeprägteren Grundton und hat dadurch mehr "Charakter", man könnte es auch Eigenklang nennen, was vielen mehr zu gefallen scheint.

SR-007 MK1 SN: 71xxx - Etwas mehr Oberbassbuckel als das Vorgängermodell und dadurch nicht ganz so ausgewogen, wirkt in der Darstellung minimal gröber. Trotzdem ein sehr gutes SR-007 Modell und dadurch sehr empfehlenswert.

SR-007 MK1 SN: SZ1-xxxx - Hier scheint es eine sehr starke Serienstreuung zu geben, es gibt Exemplare die spielen in etwa so wie SN: 71xxx und es gibt Exemplare die haben ein echtes Dynamikproblem, selbst an potenten Verstärkern ist dem nicht beizukommen. So wie es ausschaut die Serie mit den größten Stückzahlen daher recht häufig anzutrefen.

SR-007 MK2 SN: SZ2-xxxx - Aufgrund der nun verbauten Lüftungskanäle im direkten Vergleich Defizite im Tiefbassbereich dafür ist der Tragekomfort etwas besser (geringerer Innendruck). Allgemein gesehen bis auf die Tiefbassproblematik ein sehr gutes Modell etwas dunkler abgestimmt als die Vorgängermodelle und nicht ganz so involvierend, eher distanzierter.

SR-007 MK2 SN: SZ3-xxxx - Selbes Problem mit dem Tiefbassbereich wie bei SN SZ2-xxxx und mit noch unterpräsenter Höhendarstellung. Für viele laut meiner Erfahrung zu dunkel abgestimmt, auch nicht sehr ausgewogen und daher eindeutig bisher schwächstes SR-007 Modell.

aktueller SR-007 MK2 SN: ????? - So wie mir zu Ohren gekommen ist, wurden wohl erneut Änderungen vorgenommen. Leider konnte ich noch kein Exemplar hören, daher Klangeindruck bzw. Qualität vorerst unbekannt.
__________________
Viele Grüße!

Sören


Stax Gebrauchtgeräte An- und Verkauf / Zubehör / Verstärkersysteme / Wartung und Service / Gutachten

Geändert von Inexxon (25.10.2015 um 18:27 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 26.10.2015, 10:39
cucera cucera ist offline
 
Registriert seit: 21.04.2013
Beiträge: 1.080
Standard

Zitat:
Zitat von Inexxon Beitrag anzeigen
SR-007 MK1 SN: 70xxx - Das für mich das ausgewogenste SR-007 Modell, nicht so höhenbedeckt und Oberbasstark wie die nachfolgenden Modelle. Für mich qualitativ ziemlich nah am Stax SR-009 der technisch allerdings überlegen ist. Dafür liefert der SR-007 einen ausgeprägteren Grundton und hat dadurch mehr "Charakter", man könnte es auch Eigenklang nennen, was vielen mehr zu gefallen scheint.
Beim SN70xxx muss man noch unterscheiden ob mit Carbonbox (hab ich nur unter 70600 gesehen) und denen die schon die neue Box haben, denn diese klingen wie 71xxx. Außerdem glaub ich (und Spritzer) auch dass bei den Carbonbox Exemplare die ersten ca 200 besser klingen. Das Stator design war auch bei der allerersten Serie etwas näher am SR-Omega.
__________________
Beste Grüße
Dan

----------------------------------------
parttime audiophile parttime sceptic
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 29.10.2015, 07:19
Inexxon Inexxon ist offline
 
Registriert seit: 20.10.2012
Beiträge: 1.380
Standard

Erste Impressionen die mir von zwei Besitzern des neuen Stax SR-L700 zugetragen wurden sind sehr positiv. Laut Aussagen hat der neue Lambda eine hervorragende Mittenwiedergabe und ein allgemein sehr smoothes Klangbild mit sehr hoher Auflösung und Räumlichkeit. Die Verarbeitung ist aber Lambda typisch mit viel Kunststoff und nicht so hochwertig wie bei den Top Modellen. So wie es nach bisherigen Kenntnissen auschaut scheint hier ein mehr als ernstzunehmendes Modell von Stax auf dem Markt zu kommen.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_1447.jpg
Hits:	189
Größe:	77,6 KB
ID:	10956  
__________________
Viele Grüße!

Sören


Stax Gebrauchtgeräte An- und Verkauf / Zubehör / Verstärkersysteme / Wartung und Service / Gutachten

Geändert von Inexxon (29.10.2015 um 07:28 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 29.10.2015, 10:09
Dynavit Dynavit ist offline
 
Registriert seit: 14.01.2014
Beiträge: 2.354
Standard

Scheint mir ein Honda CB Fan zu sein, der Besitzer des 700.

Gibt es schon einen Preis für den Stax?

geh ich in den Keller und schau ob es meine alten Honda-Teile noch gibt....

Schöne Grüße!
__________________
HP, SOTM USBUltra, Stefan‘s USB, audioquest Diamond, Ayre QB9 DSD, Stereovox, Paltauf Stax-Verstärker, Malvalve Headamp mk4, Stax SRD-X pro, Chord Mojo, ifi iCAN SE, Stax 009, 007 mk1 u. mk2, SR404, Nova Signature, Lambda Pro, Sigma Pro, SR 003mkII, Audeze XC, Sennheiser HE60, Sennheiser HD 800 DuPont, HD 600, 580, 540, Oriolus 2nd. , AKG K1000, 812, 712, Grado GH2, Nordost, Synergistic Research Basen, Harmonix, Shun Mook; PS Audio P500, Isotek Aquarius
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 29.10.2015, 10:33
Winfried Dunkel Winfried Dunkel ist offline
 
Registriert seit: 07.06.2008
Beiträge: 651
Standard

Hallo zusammen,

was die neuen Stax-Modelle angeht, kann ich nicht mitreden. Vielleicht aber sind meine Langzeiterfahrungen mit dem Fabrikat von Interesse.

Seit über 20 Jahren betreibe ich das Kopfhörersystem Stax Lambda pro mit Class-A-Verstärker SRM1/Mk2 und Diffusfeldentzerrer ED1 Monitor. Zwar nutze ich die Kombi nicht sehr häufig, dennoch sind mehr als zwei Jahrzehnte störungsfreier Betrieb schon ein Argument... Einmal mußten die Ohrpolster getauscht werden, weil der inwendige Schaumstoff am Ende war. Ansonsten nix, stets alles bestens.

Ich nutze den Stax gerne zum Abhören von Orgelmusik - hierbei erscheint mir die Wiedergabe über KH natürlicher als mit der lautsprecherbedingten "Vorne-Ortung".

Und an alle, die sich wegen der Kunststoffteile sorgen: Kein Thema! Ich habe den Lambda pro sogar mal als Monitor bei einer CD-Produktion benutzt; da war er den Erschütterungen beim Transport ebenso ausgesetzt wie den Abhörwünschen der Musiker (von einem Kopp auf den anderen). Ich fürchtete um die filigranen (Kunststoff)-Lager der Hörsysteme - null Problem, der KH hat auch diese Extrembelastung locker weggesteckt.

Fazit: Der Lambda pro ist ein zuverlässiges Arbeitsgerät, das ich jederzeit wieder kaufen würde.

Beste Grüße: Winfried
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Stax SR-007 MK1 Kopfhörer & Stax 717 Verstärker zu verkaufen Vofo Bazar - Audiogeräte und Zubehör 5 19.09.2017 22:39
Stax KGSS + Stax Lambda Nova Signature Da1go Bazar - Audiogeräte und Zubehör 4 15.04.2017 09:37
Biete: Stax SRM-717 (Bester Stax Amp ever nach dem T2!) Trance_Gott Bazar - Audiogeräte und Zubehör 4 23.07.2015 10:34
Kurzreview Stax SR-009 vs. AKG K812 Pro vs Stax Lambda Signature Inexxon KH - Kopfhörer - Testberichte & Rezensionen 62 31.01.2014 14:36
Stax Set SR-404 Signature Limited Edition + Stax SRM-T1 Inexxon Bazar - Audiogeräte und Zubehör 6 10.07.2013 18:17



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:09 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de