open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > Audiophile Kopfhörer > Otwins Kopfhörer Olymp
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Otwins Kopfhörer Olymp Hier ist der Bereich, in dem sich IKL freie Hörer über höchstwertiges Equipment austauschen können.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #71  
Alt 20.02.2012, 11:59
pronatural pronatural ist offline
{:-)
 
Registriert seit: 15.06.2010
Beiträge: 734
Standard

Hallo Otwin,


habe gleich mal etwas aus dem Jazz Genre bestellt.
Vielen Dank für die spitzen Tipps.


Einen Tipp habe ich dann auch noch, da ich derzeit ein wenig
Shostakovich-lastig bin.
Aus der „Living Concert Series“:
Symphony No. 15 in A major, Op. 141
Label : Acousence
http://www.acousence.de/index.php?op...mid=57&lang=de

Kleine Auswahl aber sehr erlesen. Auch als LP.

Und das per Audez'e LCD-3 ein Hammer.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	lcd-3_05.jpg
Hits:	229
Größe:	176,2 KB
ID:	5709  
__________________

Ich wünsche noch viele schöne Erlebnisse

Pronatural
{:-)

Bleibt wie Ihr seid ...
Mit Zitat antworten
  #72  
Alt 20.02.2012, 16:31
Sam Sam ist offline
 
Registriert seit: 03.12.2008
Beiträge: 2.688
Standard

Hallo,

die Aufnahmen wie die von accousence mag ich persönlich nicht weil diese alle irgendwie künstlich klingen und von der Natürlichkeit und Lebendigkeit irgendwie "tot" wirken.

Die Analog Productions sind da schon von ganz anderem Kaliber!

Man braucht auch keine teure Anlage um festzustellen das diese accousence von der Natürlichkeit und Lebendigkeit weit weg von z.b.

folgender Aufnahme sind : Einfach über amazon reinhören und dann mal vergleichen reicht völlig aus:

http://www.amazon.de/Klavierkonzert-...751636&sr=8-52

Vielleicht wird dann klar was ich unter "Natürlich" verstehe.

Geändert von Sam (20.02.2012 um 16:40 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #73  
Alt 21.02.2012, 08:45
pronatural pronatural ist offline
{:-)
 
Registriert seit: 15.06.2010
Beiträge: 734
Standard

Hallo Sam,


das ist natürlich immer eine persönliche Entscheidung. Mir gefällt bei accousence halt
das gebotenen recht gut. Gerade die 192khz Sachen sind gut gelungen.
Aber um noch mal auf Shostakovich No. 15 zu kommen. Gerade in Sinfonie ist
eine Menge Interpretationsspielraum. Wie schon erwähnt, interessiert mich eher das
Spiel mit der Gefühlswelt. Die Lebendigkeit und das Feuer der Vielfalt an Interpretationen
wurde eigentlich nur von „Kurt Sanderling“. Ich bin da kein Experte aber halt interessierter
Genießer bzw. bekennender Fan.
Ich werde mich mal intensiver grade mit der Sinfonie Nr. 15 der Verschiedenen Labele und
Dirigenten beschäftigen.
Mit einem Kopfhörer wie dem LCD-3 wird somit eine unendliche Spielwiese zur Verfügung
gestellt. Es ist für mich natürlich klar das man nicht sämtliche Aufnahme in vielfacher
Ausprägung besitzen möchte. Aber für Lieblingswerke, ja da kann man schon mal etwas
investieren. Mal schauen. Und danke für den Tipp.
__________________

Ich wünsche noch viele schöne Erlebnisse

Pronatural
{:-)

Bleibt wie Ihr seid ...
Mit Zitat antworten
  #74  
Alt 21.02.2012, 12:12
lotusblüte lotusblüte ist gerade online
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 5.439
Standard

Hallo,

Ich finde, es gibt mehr gutes CD-Werk, als man sich überhaupt anschaffen kann. Alleine über die Serien Grammophon Original, Decca Original, Decca Legends kann man sich im Bereich Klassik so umfangreich bedienen, dass es ganz schnell die Hobbykasse sprengt. Diese leckeren Sachen gibt es dann zudem noch für einen Spottpreis von um die 8€ bei amazon.

http://www.amazon.de/Originals-Beeth...9821143&sr=1-1

Nurmal als Beispiel: 2 komplette Symphonien in einer richtig guten Qualität für 8€.

Aussuchen kann man locker auf der Grammophon-Seite:

http://www.deutschegrammophon.com/ca...XSERIES=ORGNLS

Oder hier:

http://www.amazon.de/gp/offer-listin...&condition=new

Im Falle dieser Mahler, wenn man sie nicht für um die 12€ kaufen möchte, dann halt eben über zuverlässige Anbieter für 3,72€ + 3€, zusammen also für 6,72€.

Beim nordischen toccata:

http://www.toccata.nu/cd-label/index.html

kann man dann beliebig unter einer Hülle und Fülle bekannter Labels aussuchen.

Wenn man sich etwas Zeit nimmt und die hat man immer schon gebraucht, kann man sich ein sehr beachtliches Klassik-Werk aufbauen und das gar nicht mal teuer. Ein vernünftiger CD-Player sowie eine taugliche KH-Anlage und man hat für die nächsten 20-25 Jahre den vollen Spaß und Genuss. Schwieriger ist es nicht. Und funktioniert sogar ohne den ganzen heutigen Cirkus mit Streaming, Festplatte und co sowie ohne die unnötigen Gedanken, wo man erstklassige, klanglich natürlich gehaltene Software herbekommt. Eine ganze Hülle und Fülle erstklassiger Sachen liegt griffbereit für beispielsweise 8€ das Stück. Das einzige, was man zu tun hat, ist CD in den Schacht und die Starttaste drücken.

Damit aber von meiner Seite aus wieder zurück aus dem OT zum Lieblingskopfhörer.

Gruß,
Otwin
Mit Zitat antworten
  #75  
Alt 24.02.2012, 16:14
lotusblüte lotusblüte ist gerade online
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 5.439
Standard

Hi,

Ein paar recht frische sowie interessante Eindrücke von der anderen Seite des großen Teiches:

http://www.stereophile.com/content/h...ven-audio-high



Gruß,
Otwin
Mit Zitat antworten
  #76  
Alt 08.05.2012, 10:23
Hifi-Tom Hifi-Tom ist offline
 
Registriert seit: 24.02.2008
Beiträge: 2.255
Standard

Hallo,

ich hatte ja nun auf der High End erstmalig Gelegenheit mir den LCD-3 sowie den 2 anzuhören u. zwar an einem MalValve Röhrenkopfhörerverstärker, aber auch an anderen, die Audezes waren war ja sehr oft vertreten. Ich persönl. bin etwas enttäuscht u. hatte mir mehr erwartet, auch ob der vielen positiven Feetbacks hier. Der LCD-3 ist mir persönl. zu schwer u. äußerst unbequem, den kann ich nicht lange aufsetzen. Auch ist er mir zu warm, mir gefallen die Hifimänner HE5LE und HE-6 besser, auch einen HD800 von Sennheiser ziehe ich den beiden Audezes in klangl. Hinsicht klar vor.
__________________
Servus, Euer Hifi-Tom.
Gut Ding' will Hifi Weiler haben.

Geändert von Hifi-Tom (08.05.2012 um 11:15 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #77  
Alt 08.05.2012, 11:06
Phonitor Phonitor ist offline
 
Registriert seit: 25.10.2011
Beiträge: 516
Standard

Zitat:
Zitat von Hifi-Tom Beitrag anzeigen
Hallo,
... Der LCD-3 ist mir persönl. zu schwer u. äußerst unbequem, den kann ich nicht lange aufsetzen. Auch ist er mir zu warm, mir gefallen die Hifimänner HE5LE und HE-6 besser, auch einen HD800 von Sennheiser ziehe ich den beiden Audezes klar vor.

Hallo Tom, deswegen habe ich mich wieder vom LCD-3 getrennt. Gestern ist mein "geliebter" HD 800 wieder zu mit zurückgekehrt (2. Exemplar). Nun läuft es sich warm. Außerdem ist ein Audicula-Hybrid bei Herrn Brunsch in Arbeit. Bin gespannt wie diese Kombi bei mir einschlägt.

Viele Grüße
Phonitor
Mit Zitat antworten
  #78  
Alt 08.05.2012, 15:23
Sam Sam ist offline
 
Registriert seit: 03.12.2008
Beiträge: 2.688
Standard

Hallo,

die Berichte zu den Audeze Kopfhörern gehen schon voll in Ordnung aber,

wie ich bereits woanders schrieb weiß man bei den Audezes wohl leider nicht was man tatsächlich bekommt.

Auf Headfi geraten die Audezes auch immer weiter unter Kritik da es scheinbar klanglich deutliche Unterschiede auch beim LCD-3 gibt. Ich selbst habe das ja schon mit dem LCD 2 Rev.1 erlebt. Mein erster eigener LCD2 Rev.1 war für mich der beste Audeze Kopfhörer.Diesen hätte ich garantiert heute noch wenn er nicht bereits nach kurzer Zeit einen Treiberausfall gehabt hätte. Dann bekam ich als Ersatz die Rev.2 die ich nicht mochte und so hatt man mir noch eine Rev.1 besorgt. Leider klang diese ältere Rev1 auch nicht mehr so wie die erste und hatte auch über 10 Ohm Unterschied zwischen beiden Treibern.
Dann die unsägliche Geschichte mit den nicht passenden Canare Kabeln die zwar schnell behoben wurde aber dennoch wurde z.B. auf der Aanalog Messe in Krefeld tatsächlich mit diesen Kabeln vorgeführt

Dann kam der LCD 3 und dieser lief am Cavalli auch traumhaft mehr kann ich nicht zum LCD-3 sagen da wie gesagt wohl erneut veränderte LCD-3 auf dem Markt sind. Man spricht ja schon von einer Lcd-3 Rev.2 Variante und so wie ich die Firma kennen gelernt habe wird es wahrscheinlich auch schnell noch einen LCD-4 geben.

Der Name ist aus meiner Sicht und Erfahrung leider zum Programm geworden und das ist wirklich sehr bedauerlich. Sie hatten es in der Hand!

Für mich wars das mit der "Odysse"!

Mein Triode Amp mit HD-800 ist eh für mich die über alles gesehen beste Kombi die ich betrieben habe und so ist dann auch meine erste Rev.1 vergessen!!!
Mit Zitat antworten
  #79  
Alt 08.05.2012, 16:36
Hifi-Tom Hifi-Tom ist offline
 
Registriert seit: 24.02.2008
Beiträge: 2.255
Standard

Zitat:
Mein Triode Amp mit HD-800 ist eh für mich die über alles gesehen beste Kombi die ich betrieben habe und so ist dann auch meine erste Rev.1 vergessen!!!
Ich fand den HD 800 schon immer gut. Nimmt man mal nur die Verarbeitung, Optik u. Haptik, so ist das, was Audeze da zum doppelten Preis anbietet, ein Witz! Und was die Klangqualität anbelangt, so kann ich natürl. nur für die von mir gehörten Modelle sprechen, nur hier ist es so, daß ich einen HifiMan HE5-LE besser finde als den LCD-3. Den 6er sowieso u. den HD800 auch. Auch ein T1 von Beyer gefällt mir besser. Und die kosten alle die Hälfte od. weniger. Und Sam, das, was Du beschrieben hast, ist, wenn es denn stimmt, äußerst unprofessionell.
__________________
Servus, Euer Hifi-Tom.
Gut Ding' will Hifi Weiler haben.
Mit Zitat antworten
  #80  
Alt 08.05.2012, 18:01
marathon2 marathon2 ist offline
 
Registriert seit: 02.09.2010
Beiträge: 1.033
Standard

Hallo,

ich habe die Audezes auch am gleichen Stand gehört wie Tom.
Es ist natürlich schwer, unter Messebedingungen eine begründete Beschreibung des Klanges abzugeben. Das liegt zum einen am eingeschränkten Musikmaterial, zum anderen an den lauten Umgebungsgeräuschen. Dann fehlt auch einfach noch die Bequemlichkeit. Im Stehen hört es sich halt doch nicht so gut.
Davon abgesehen sind mir aber doch zwei Dinge aufgefallen.
1. Der klangliche Unterschied zwischen beiden Hörern LCD 2/3 ist sehr gering.
Von besser oder schlechter möchte ich aber nicht sprechen, zumal der Lautstärkepegel unterschiedlich war.
2. Beide Hörer sind für meinen Kopf absolut unpassend. Das liegt einerseits am hohen Gewicht, aber vor allem daran, dass der Kopfbügel bei mir nicht vernünftig aufliegt.

Nach den positiven Berichten hier hatte ich schon mit einem Kauf spekuliert. Nach diesen Eindrücken und den hier genannten Fertigungsproblemen hat sich dieses Thema für mich erledigt.
Ich bleibe erst einmal beim HD800 und beim Denon AH-D7000. Nach den Hörerlebnissen mit etlichen neuen Hörern auf der HighEnd ist mein Zufriedenheitspegel wieder deutlich angestiegen.
Grüße
Dietmar
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Biete Audez’e LCD 3 Opensound Audiogeräte und Zubehör 0 26.09.2017 20:07
Audez'e LCD-2 (Rev.2) Review lotusblüte Otwins Kopfhörer Olymp 182 12.09.2014 18:02
Audez'e LCD-2 Review lotusblüte Otwins Kopfhörer Olymp 241 17.02.2014 18:16
V: Audez'e LCD-2 Rev. 2 - WIE NEU - Gr@vity Audiogeräte und Zubehör 2 23.11.2011 01:59
Audez'e LCD-2 (Rev.2), Lederkopfband draigh Audiogeräte und Zubehör 4 04.11.2011 16:49



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:52 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2017 vbdesigns.de