open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiophile Kopfhörer > KH - Alles Mögliche um Kopfhörer
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

KH - Alles Mögliche um Kopfhörer Hier findet sich alles zum Thema Kopfhörer, was sonst nirgendwo reinpasst

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 05.04.2016, 16:57
UEM UEM ist offline
 
Registriert seit: 11.09.2015
Beiträge: 143
Standard ETHER "O" symmetriert - erste provisorische Eindrücke

Liebe Kopfhörer-Liebhaber,

Die ETHER KH von Mr. Speaker werden hier löblich erwähnt – allerdings scheint immer nur der „C“ = Closed Variante genannt. Wie bekannt, gibt’s auch einen „O“ für OPEN !!! (oder: OOoohhhh !! ist der doch auch schön, …und tönt ebenfalls gut…!)

Meine Vermutung ist, dass ein „Geschlossener“ mit sehr guten Klangqualitäten eher rar ist, während die Konkurrenz für Offene halt grösser ist – wie auch immer.

Seit einigen Tagen spielt ein solcher bei mir und seit grad ein paar Minuten hängt er an einem symmetrischen Kabel, dem MOON AUDIO Blue Dragon, mit XLR-Verlängerungskabel.

Magnetostaten sind für mich Neuland, ebenso eine symmetrische Betriebsweise.

Ich füge hier gleich mal einen Text ein, den ich im anderen Forum kürzlich schrieb)
========================================
(….)

Ich habe den ETHER („O“ = Open !!)) seit ein paar Tagen.

Er ersetzt einen Sennheiser HD 800, so quasi als Arbeitskopfhörer an meinem PC & Video Arbeitsplatz.
Der HD 800 war mir immer ein bisschen zu „scharf“ rübergekommen, insbesondere als die Klangqualität am PC - reine Digitalaufnahmen mit mässiger Elektronik- eh schon fragwürdig ist.

Warum also einen HighEnd Kopfhörer ? Gerade WEIL die Digitalquellen halt eher mässig sind, wollte ich eine eher „musikalischen“ KH (= Klischee Nr. 1….) der zudem noch bequem auf den Kopf sitzt. Auch hier hatte mir der HD 800 auf die Dauer nicht so behagt.

Im Geschäft waren beide Ethers "O" & "C”, UND der HD 800 und 800S zum Vergleich vorhanden.

Der ETHER „O“ war Liebe auf den ersten Ton.

Ich probierte auch den „C“, aber irgendwie gefiel mir der „O“ halt besser.
„Ätherischer“ Klang, durchsichtig, (Klischee Nr. 2….) , SEHR gute Stimmen, fast wie ein STAX, dazu sehr leicht und wie bequem zu tragen. Dazu ein sauberer Bass, ohne zu viel „Whoom“; dies war für mich einer der Punkte, die mir am „C“ eher nicht gefielen, ist halt ein geschlossener…!!

Der Vergleich zu den beiden HD’s war einfach: den normalen 800 kannte ich ja, und die wohlbekannten Schwächen waren klar hörbar. Auch der 800S, obwohl eine Spur angenehmer im Klang, hatte für meine Ohren gegen die beiden ETHERs keine Chance.

Fazit: der ETHER ist ein super KH, wenn auch nicht billig.
Preis-Leistung ist bei solchen Teilen immer so eine Sache...."High-Endig" wurde da schon mal erwähnt.....

Ich darf noch anfügen, dass ich seit Jahre gute KH benutze, meistens STAX, inkl. dem 007 & 009 jeweils an STAX Tube Amps, und hier ist der Ether halt doch noch eine Stufe drunter.
Diese KHs spielen dann an meiner „Grossen“ Anlage, mit sehr guten Quellen, auch Analog.
Als geschlossenen KH habe ich noch einen SONY, der ebenfalls in der Top-Liga spielt, daher war auch kein echter Bedarf vorhanden an einem zweiten geschlossen.

Gruss

Urs

1) Aktuell warte ich auf neue Kabel, um den ETHER dann gegebenenfalls symmetrisch zu betreiben zu können.
2) ich hörte noch kurz mal die "HIFIMAN Konkurrenz" - allerdings ohne direkten Vergleich; die konnten mich aber nicht begeistern.

===================================

Erste Eindrücke der Symmetrierung – …noch "kaltes" Kabel frisch aus dem Beutel… Sorry, das sind nur mal erste „Nuancen“:
Offenere Bühne, mit noch „ätherischen“ Höhen. Ob dies jetzt aber NUR der Effekt des symmetrischen Anschlusskonzepts, oder evtl. das Blue Dragon –Verlängerungskabels an sich ist, kann ich nicht sagen. Auch scheint mir der Bass etwas präziser.
Interessant ist der Vergleich zu meiner „Dynamischen Referenz“, dem (geschlossenen) „King“ SONY .

"Unbalanced" ist der Sony eine unanfechtbare Klang-Welt für sich, aber symmetriert rückt der Ether „O“ doch schon höher in die Royalen Sphären.
Zwar fehlt dem „O“ noch der eine oder andere „Brillant im Krönchen“, aber ich bin doch schon beeindruckt !

Noch eine Ergänzung zum Einsatz: Am PC-Arbeitsplatz habe ich vorläufig nur unsymmetrische Verstärkung (Grace Design M903); trotzdem bin ich mit meiner Wahl sehr happy, grad weil der „O“ die Schwächen der DIGI-Audio Quellen evtl. etwas beschönt.

An der „Grossen“ Anlage - hier sind die MalValve HeadAmp-Röhren im Einsatz - , dürfen der STAX und der „King“ das „Akustische KAISER-Reich“ weiter verteidigen.

Gruss

Urs
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 05.04.2016, 18:14
TheDuke TheDuke ist gerade online
 
Registriert seit: 15.01.2013
Beiträge: 1.467
Standard

Schön das du deinen "Deckel" mit dem Ether "O" gefunden hast.

Bei mir im Bekanntenkreis war es letztens genau andersherum. 2 Bekannte haben den HD800S und den Ether C gehört und beide haben sich relativ schnell für den Senni entschieden. Zum Glück gibt der Markt mittlerweile genügend Top Kopfhörer für jeden Geschmack her.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 05.04.2016, 20:49
Nomax Nomax ist offline
 
Registriert seit: 28.10.2013
Beiträge: 8.664
Standard

Ich habe mich gegen den ROTEN ETHER entschieden weil meines Erachtens der C einfach mehr richtig macht

Und da ich einen HD800S schon zu Hause mein Eigen nennen darf wäre der ROTE eben auch Fehl am Platz bei mir zu Hause

Aber jeder findet seinen passenden Deckel für sein Töpfchen

NOMAX

Ps.Interessant auch Tyll Hertens Aussage zum C..... This is how this track should sound!"
__________________
GREATEST HEADPHONE GURU FROM EUROPE and INITIATOR OF MYSPHERE 3.1

Geändert von Nomax (05.04.2016 um 21:04 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 06.04.2016, 06:58
Inexxon Inexxon ist offline
 
Registriert seit: 20.10.2012
Beiträge: 1.422
Standard

Wie klingt den der offene oder auch der geschlossene Ether in Vergleich zu den anderen magnetostatischen Top Modellen wie Hifiman HE-1000, HE-6, Audeze LCD-3 oder Oppo PM-1? Für mich sind die im Netz verfügbaren klanglichen Beschreibungen der Ether Modelle leider eher ein Rätsel bzw. so richtig werde ich nicht daraus schlau. Bisher habe ich öfters gelesen er soll ähnlich zum HD-800 klingen, das wäre allerdings für mich ein definitives Auschlußkriterium. Die Konstruktion scheint ja in Ordnung und Tragekomfort bestätigen alle eigentlich als sehr gut was ihn für mich unter den magnetostatischen Modellen durchaus interessant macht. Ich bin immer an Magnetostaten interessiert die auch nach Magnetostat klingen und dabei gut zu tragen sind, da gibt es leider nicht viele am Markt.
__________________
Viele Grüße!

Sören


Stax Neu- und Gebrauchtgeräte / Zubehör / Verstärkersysteme / Gutachten

Geändert von Inexxon (06.04.2016 um 07:04 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 06.04.2016, 07:45
Nomax Nomax ist offline
 
Registriert seit: 28.10.2013
Beiträge: 8.664
Standard

@INEXXON ..... Dreimal darfsdu raten warum C und nicht Red

Der Rote ähnelt dem HD800 zu sehr

Betreffend C darfsdu gerne Tyll Hertens Worte einmal Glauben schenken

NOMAX
__________________
GREATEST HEADPHONE GURU FROM EUROPE and INITIATOR OF MYSPHERE 3.1
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 06.04.2016, 08:01
Freezz Freezz ist gerade online
darf er das ?
 
Registriert seit: 06.03.2014
Beiträge: 433
Standard

und du willst mir sagen deine Ohren sind in Ordnung Nomax ?
... aber gut jeder hört und empfindet halt anders. Ich für meinen Geschmack kann nur sagen das bisher kein Magnetostat wie ein Dynamiker klang (besser oder schlechter sei mal dahin gestellt). Auch wenn ich technisch in der Frage bestimmt keine Leuchte bin ,könnt ich mir vorstellen das das auch an der Technik liegt - Folie vs Membran.

btw: glaube das was du selber hörst ....

Gruß Peter
__________________
...
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 06.04.2016, 08:30
Nomax Nomax ist offline
 
Registriert seit: 28.10.2013
Beiträge: 8.664
Standard

@FREEZZ...hasdu nicht gelernt hinter des Gurus Zeilen zu lesen?

Dann wüstest du was ich meine beim Vergleich ETHER/C/HD800

NOMAX
__________________
GREATEST HEADPHONE GURU FROM EUROPE and INITIATOR OF MYSPHERE 3.1

Geändert von Nomax (06.04.2016 um 08:47 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 06.04.2016, 10:24
UEM UEM ist offline
 
Registriert seit: 11.09.2015
Beiträge: 143
Standard

Gottseidank sind die klanglichen Geschmäcker verschieden…und auch die akustischen Rahmen-, bzw. Anwendungsbedingungen !!
...und so bleiben wir uns ewig uneinig, welcher nun der „Beste“ KH ist…..

Ein Aspekt, der mir beim „Test-hören“ auch noch vorgeführt wurde: Die Testbedingungen in den Läden sind ebenfalls höchst verschieden: Angefangen bei den diversen verfügbaren KH Verstärkern, den Quellen – heute meist ab einer Datei – aber, die DACs, Dateiformate etc. variieren ja auch.

UND: Wie weit wurden die gehörten KH, Kabel, etc eingespielt ? „Kalt aus der Box “ ? oder doch schon gut eingefahren ?

In den „Guten Alten Zeiten“ durfte ich noch eine Auswahl an KHs für ein Test-Weekend zusammentragen – von diversen Händlern ! ; aber heute ist das wohl "tempi passati".
Glücklich ist, wird wenigstens einen KH zu Hause an gewohntem Gerät etc, intensiv probehören darf – wer kann das noch ?

(Bei den STAXEn kannte ich den Importeur - da durfte ich halt immer mal wieder sein "Bestes Pferd im Stall" nach Hause nehmen - nun ist das aber leider nicht mehr möglich)

Was ich damit noch anmerken wollte: ist das, was wir im Laden dann als „Beste Wahl“ trafen, auch wirklich zuhause optimal ?

Gruss

Urs

PS. Tja, und ab und zu findet man schon gewöhnungsbedürftige Vorführsituationen: Der Angestellte, der mir den HD 800 S direkt ins iPhone steckte…. Und erst als ich nach symmetrischen Anschlussmöglichkeiten fragte, einen guten KHV und die Kabel hervorkramte…

PPS: Eine Ähnlichkeit des HD 800 (alt) mit dem ETHER „O“ kann ich für mich nicht nachvollziehen, weder am Grace KHV, noch an der MalValve Röhre – aber wie war das doch grad mit den Geschmäckern und den Rahmenbindungen ???
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 06.04.2016, 10:56
Nomax Nomax ist offline
 
Registriert seit: 28.10.2013
Beiträge: 8.664
Standard

Was ich meine ist das die Klangsignatur des ROTEN ETHER mehr dem HD800 und HD800S ähnelt als es der ETHER C eben tut

Auch im Höhenbreich sind sich der ROTE und der SENNHEISER mehr ähnlich als der C eben

NOMAX

PS.es gab ja in der Vergangenheit auch immer Aussagen zum Sennheiser,es fehle im ein wenig im unteren Bereich(Bass)......nun ja einfach zum ETHER C greifen sag ich da nur
__________________
GREATEST HEADPHONE GURU FROM EUROPE and INITIATOR OF MYSPHERE 3.1

Geändert von Nomax (06.04.2016 um 11:01 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 06.04.2016, 12:37
Deichgraf Deichgraf ist offline
 
Registriert seit: 15.04.2013
Beiträge: 502
Standard

Moin!
Also, mein Händler gibt mir schon alle Komponenten zum Test mit nach Hause - den HD800S hatte ich zuletzt sogar eine Woche ausgeliehen.
Anders würde ich auch grundsätzlich nichts kaufen.
Wer diesen Service verweigert, wird sich nicht lange halten können gegen den Wettbewerb aus dem Internet.
Sicherlich spielt es evtl. eine Rolle, ob man bei dem jeweiligen Händler bekannt ist, oder nicht.
Aber auch als neuer Kunde habe ich seinerzeit bei meinem Händler Komponenten geliehen bekommen - ich meine gegen Sicherheitszahlung oder so.
Jeder von uns weiß, dass Komponenten in der eigenen Kette und ggf. in den eigenen vier Wänden gehört werden müssen.
Das wissen auch die Händler und wenn dann einer nichts verleihen will, ist er ein schlechter Dienstleister und handelt nicht zum Wohl des Kunden.
Ich glaube aber, dass die guten deutlich überwiegen!

War jetzt wohl O.T., wollte damit aber eben auf auf den Beitrag von Urs antworten.

Schönen Gruß
Carsten
__________________
PS Audio P3, Ayon CD1-SC, AudioValve Solaris, Abyss AB 1266 Phi CC, Hifiman HE1000 V2 mit Cardas Clear und Lavricables Master Silver, Sennheiser HD800S mit Cardas Clear, PS Audio AC12, HMS Suprema, HMS Gran Finale Jubilee Netz- und XLR-Kabel.
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Stax Lambda Advanced SR-L700 Erste Eindrücke Inexxon KH - Kopfhörer (Full Size) 197 20.09.2018 08:57
"High End" PhonoPre workshop im Kölner Westen am 9.7.2016 bei "shakti" shakti Shakti workshops 17 10.07.2016 23:06
audio-technica ATH-AD2000X und -AD1000X - erste Eindrücke lotusblüte KH - Otwins Kopfhörer Olymp 21 22.06.2016 12:53
BMC Audio PureDac erste Eindrücke lotusblüte KH - Otwins Kopfhörer Olymp 80 25.10.2015 23:46
Klangliche und sonstige Eindrücke "Forentreffen 2009" Claus B Interne Forenveranstaltungen 31 08.04.2009 11:43



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:01 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de