open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiophile Kopfhörer > KH - Kopfhörer - Testberichte & Rezensionen
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

KH - Kopfhörer - Testberichte & Rezensionen Hier können Forenteilnehmer ihre Kopfhörer Hörerfahrungen einstellen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 26.09.2018, 19:25
Hoegaardener70 Hoegaardener70 ist offline
 
Registriert seit: 26.09.2018
Beiträge: 44
Standard Rezension meines GS1000e (modded)

Der Grado GS1000e ist wirklich ein exotischer KH und hat klar etwas nicht-industrielles im Design. So kommt in der oft beschriebenen ‘Pizza-Box’, und die verheißt nichts Gutes, es ist einfach ein Pappkarton mit schwarzem Fuellmaterial, die gesamte Verpackung wirkt irgendwie ... bewusst home made. Darin liegt dann der KH, wobei erst mal die ebenfalls aus schwarzem und billig wirkenden Schaummaterial bestehenden Ohrmuscheln (oftmals als ‘salad bowls’ bezeichnet) auffallen.

Überrascht haben mich vor allem die Einfachheit der Buegelkonstruktion, und auch hier kann man nicht von einem wahren Premiumprodukt sprechen. Das beigefügte Lederband ist recht empfindlich und ebenfalls von etwas mangelnder Qualitaet. Ich habe mir ein alternatives. Schaf-Lederband angeschafft, das mit 60usd zu Buche schlug und sich gut anfühlt (und wesentlich besser zu reinigen ist als das Original). Eine wahre Pracht sind jedoch die ueber dem Driver angebrachten Mahagoni Gehaeuse, die dem Grado sein spezielles Aussehen verleihen. Das Holz ist dabei wesentlich leichter als es auf Bildern aussieht. Es macht Freude, es mit Olivenöl zu pflegen, der gesamte Hoerer bestehend aus dem Holzteil und dem Driver wirkt wertig und ... erfrischend anders als ein “traditioneller” KH. Auch ist der KH mit seinen 240gr angenehm leicht.

Wenn da nicht die Kabel waeren. Hier ist - und ich habe das eigentlich nirgendwo anders gelesen, es war also wirklich ein Schock - eines der größten Design-Desasters zu bemaengeln, das ich jemals gesehen und gefühlt habe. Der KH kommt mit einem wirklich fetten Kabeln - ich meine hier Steckdosenverlaengerungskabeldurchmesser - das dann mit einer etwas ungluecklich gestalteten Y-Buchse getrennt wird um dann wieder mit einem fetten Kabel mit dem Driver fest verbunden zu sein. Dies ist vielleicht einem audiophilen Anspruch geschuldet - keine Kompromisse, kein Verlust - aber Design-technisch ist es ein echte Katastrophe. Das Kabel ist mindestens 500 Gramm schwer und somit eine Belastung beim Tragen der an sich superleichten KH, sie ziehen ihn nach unten. Die Kabel sind unflexibel und lassen sich kaum aus den Weg drehen, so dass sie ständig im Weg sind.

All dies ist jedoch schnell vergessen, wenn man den KH aufsetzt und die richtige Musik auflegt. Ich wuerde - und hier scheiden sich die Geister dann sehr - eindeutig klassische Musik zaehlen, und ebenfalls Folk/Gitarren und gesangsorientierte Musik. Hier - es fehlen mir die technischen Worte und auch Messungen hierzu - geht der Grado einfach ab. Es ist eine Mischung aus einem sehr hoehen-betonten Klang im unteren und mittleren Bereich gepaart mit einer hohen Dynamik und einem angenehmen aber nicht ueberzogenen Bass. Bei Beethoven’s Violin Sonata 4/ A Minor ist das Klavier lebendig, und die Violine in vollen Volumen praesent - und dies insbesondere auch bei unterer bis mittlerer Lautstärke. Die Musik wirkt dynamischer als mit dem HD800S, und die Zeichnung der Instrumente ist noch etwas feiner. Das Räumlichkeitsgefuehl des Grado ist sehr gut, wenn auch nicht ganz so hervorragend wie mit dem HD800S. Bei Folk-orientierten Klaengen wird die hohe Mittelbetonung des Grado sehr belebend, Stimmen kommen fantastisch rueber, wenn sie mit Gitarren und Percussions gepaart sind. Auch hier wuerde ich den Grado mit einem Sennheiser HD800S gleichsetzen, oder sogar vorziehen.

Also ein top-kopfhoerer, der einem HD800S schlaegt? Leider Nein! Das Hauptproblem des Grado sind seine eingeschränkte Nutzbarkeit, denn die starke Hoehenbetonung im gesamten Spektrum funktioniert fantastisch mit der richtigen Musik, UNd führt zu dem oft beschworenen “musikalischen Ton” des Grados. Und bei anderer Musik wirkt dieser ganz und gar nicht. Bei Metal (meine Leidenschaft neben Klassik) und auch Rock kommt der Grado nahezu billig rueber, die Hoehen sind einfach zu stark, die Gitarren haben klirrende “Spitzen”, und ein Aufdrehen der Lautstaerke macht alles nur noch schlimmer da der Bass ebenfalls fehlt. Hier ist der Sennheiser absolut ueberlegen - zwar ist dieser auch nicht gerade fuer diese Musik gemacht, aber er zeichnet ein treu-verlässliches Bild der Quelle ab, und zeigt eine sehr solide Performance. Der Grado GS1000e macht mit dieser Art Musik keinen rechten Spass.

Fazit: Alles in allem ergibt sich also ein recht gemischtes Bild. Ein interessant gestalteter KH mit Retro-Look, der unter den dicken Kabeln leidet. Ein exzellenter Performer bei Klassik und Stimmen/Gitarren/Percussion-betonter Musik mit starkem Charakter und Instrumententiefe, der bei Rock viel zu hoehenlastig ist. Mein Fazit ist somit, fuer Alle-Richtungen Hoerer ist der Grado nicht geeignet. Sollte man jedoch ausschliesslich Klassik und Folk als Quellenmaterial haben und den Wunsch nach einem Liebhaberobjekt zu haben, der sollte sich den GS1000e sehr genau anhören.


PS: Ich habe meinen GS1000e gemordet, und ich bin nun sehr zufrieden. Mein Grado läuft jetzt mit Sennheiser HD800 Anschluessen und endet in einem Viablue 3.5mm Anschluss. Das Kabel ist nun flexibel und leicht. Der KH ist nun wirklich sehr bequem, denn vorher wurde der Grado von dem unmoeglichen Kabel nach unten gezogen. Und: Der Grado klingt nun auch besser. Ich bin definitiv keiner, der glaubt dass ein Silber/Gold/Diamant - Kabel einen hoerbaren Unterschied macht. Aber die Laenge wohl schon. Liegt es dann an dem sehr kurzem Kabel, oder an der schlechten Qualität des Originals? Wer weiss ...

Geändert von Hoegaardener70 (26.09.2018 um 19:28 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 26.09.2018, 19:37
Nomax Nomax ist offline
 
Registriert seit: 28.10.2013
Beiträge: 8.422
Standard

.....danke für deinen Bericht...gibt ja viele Grado Fans hier auch im Open End

NOMAX

PS.achja bevor ich's... GS 3000 ist auch bald am Start
__________________
GREATEST HEADPHONE GURU FROM EUROPE and INITIATOR OF MYSPHERE 3.1

Geändert von Nomax (26.09.2018 um 19:55 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 26.09.2018, 20:29
music is my escape music is my escape ist offline
 
Registriert seit: 30.11.2013
Beiträge: 641
Standard

Zitat:
Zitat von Hoegaardener70 Beitrag anzeigen
PS: Ich habe meinen GS1000e gemordet, und ich bin nun sehr zufrieden.
Harte Entscheidung, aber nach meinen Erfahrungen mit diesem Hersteller kann ich das zumindest im Ansatz verstehen...

Ernsthaft: danke für den interessanten Bericht!

VG,
Thomas

Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 26.09.2018, 20:39
Hoegaardener70 Hoegaardener70 ist offline
 
Registriert seit: 26.09.2018
Beiträge: 44
Standard

Zitat:
Zitat von music is my escape Beitrag anzeigen
Harte Entscheidung, aber nach meinen Erfahrungen mit diesem Hersteller kann ich das zumindest im Ansatz verstehen...

Ernsthaft: danke für den interessanten Bericht!

VG,
Thomas

Haha, das war die Rechtschreibkontroille. GEMODDED
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
der Händler meines Vertrauens Raumklang? Mal eine Mitteilung machen 11 30.12.2016 21:48
Best Modded Sennheiser HD800 Ever :) maibuN Bazar - Audiogeräte und Zubehör 4 08.12.2016 14:48
Grado GS1000e Replace-W KH - Otwins Kopfhörer Olymp 78 19.02.2016 12:52
Grado GS1000e... Replace-W Bazar - Audiogeräte und Zubehör 1 27.02.2015 03:03
Teil 2 meines KH Systems Caribou KH - Alles Mögliche um Kopfhörer 0 24.10.2013 00:07



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:36 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de