open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > Audiophile Kopfhörer > Alles Mögliche um Kopfhörer
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Alles Mögliche um Kopfhörer Hier findet sich alles zum Thema Kopfhörer, was sonst nirgendwo reinpasst

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 21.01.2014, 18:02
Dynavit Dynavit ist offline
 
Registriert seit: 14.01.2014
Beiträge: 2.014
Standard Stax srm 007 t, cavalli liquid fire, high-amp hybrid

Hallo,
Folgende Kopfhörer/verstärker -kombis möchte ich hier vergleichen:
Stax srm 007 t mit sr007
High-amp Hybrid Amplifier ( Selbstbauprojekt siehe www.high-amp.de)
Cavalli liquid Fire mit HD800
als Quelle dient ein Ayre QB9, bedient von Jriver, JPlay und Fidelizer.
Vor dem Stax waren da noch Grados RS1,2 und 1000.
Die Stax hat über ca3 Jahre sowohl bei mir als auch bei diversen Besuchern immer wieder viel ahhhh und ohhh ausgelöst. Besser konnte ich es mir nicht vorstellen- Stax eben.
Dann ergab sich aber die Möglichkeit einen gebrauchten Cavalli zu kaufen, nachdem der Hd 800 schon zu Hause war.Letzterer hatte den RS1 ersetzt.
Die Kombi Cavalli /HD hat mein Bild vom Stax schwer erschüttert: dass der HD neutral und detailreich ist, hatte ich schon gewusst. An den Röhren zeigte er aber auch noch soviel Raum , dass der Stax mal für eine Zeit nicht angerührt wurde. Und der HD bekam Seele, was mir am Sennheiser Verstärker völlig abging!
Einzig der Bass war dürftig, zu schlank. Im Vergleich ist der Stax wärmer, aber sooo langsam! Plötzlich fehlte mir was am Stax, vor allem bei etwas fetziger Musik. Auch Details und der Raum zwischen den Musikerinstrumenten werden verschluckt.
Und dann war da plötzlich ein High-Amp zu haben. Preis ein Drittel von einem neuen Stax. Verarbeitung: tolle Front, wertige Anschlüsse in Chinch und XLR, Gehäuse etwas klapprig. Innen saubere Arbeit. Kein Cavalli, aber der schaut ja aus wie aus einem Edel-erotik-shop. Und das Gehäuse vom Stax ist ja auch eher eine Blechbüchse.
Der High-Amp spielt also nur mit Stax Kopfhörern, um da keine Missverständnisse aufkommen zu lassen. Das macht er aber ganz toll. Der beste Bass aller Kombis. Ganz,ganz tief, strukturiert und schnell. Der Klang ist klarer als beim srm007t. Ein deutliches Plus in den Tiefen auch gegenüber dem Cavalli/HD -Team. Das bleibt aber Nummer 1 bei Raum und Details!
Beim High-Amp werde ich noch nach Erfahrung des Erbauers 2 Kondensatoren einlöten. Bringt noch Details und Dynamik.
So wechsle ich nun zwischen Cavalli und High-Amp, je nach Lust und Laune und genieße MUSIK! Der Stax bleibt noch ein bißchen, wird aber wohl bald am Audiomarkt landen. Angebote nehme ich mal gerne an!

Geändert von Dynavit (21.01.2014 um 18:04 Uhr). Grund: Rechtschreibung
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 21.01.2014, 19:24
Lani Lani ist offline
 
Registriert seit: 30.12.2013
Beiträge: 1.224
Standard

Schön, dass Du nicht den 009 zum Vergleich genommen hast, sondern den 007.
Ist das der mk1 oder mk2 des 007 ?.
Ja, auch David hat den HD800 nicht ohne Grund so weit vorne gereiht. http://www.head-fi.org/t/634201/batt...-13#user_HD800
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 21.01.2014, 22:28
Dynavit Dynavit ist offline
 
Registriert seit: 14.01.2014
Beiträge: 2.014
Standard

Es ist ein 007.
Ich glaube ja, dass es den perfekten Hörer nicht gibt. Es gibt einige sehr gute und jeder hat da seine Vorlieben. Wichtig erscheint mir die Kombination, welcher Hörer mit welchem Verstärker betrieben wird. Und was nicht schon alles beim Weg bis zum Verstärker passiert.
Mir hat der Sennheiser sehr gut auf der Messe mit einem Bryston Dac und Verstärker gefallen. Vielleicht ist da aber der DAC so gut!?
Hätte ich den HD nur am Sennheiser Verstärker gehört, hätte ich ihn mir nie gekauft!
Der Grado 1000i passte nicht zum Cavalli und der RS1 nicht zum Brocksieper. Der RS1 klingt gut mit dem Burson, aber würde,da der HD passen?...
Ich warte jetzt noch auf den neuen Audeze, LCD 2 und 3 habe ich bisher nur im Geschäft gehört. Und auf die Meinungen zum Bakoon bin ich neugierig.
Der BHSE und der gr Woo bleiben wohl noch länger Traum.
Vonn Woo habe ich wenigsten den Kopfhörerständer für 2 KH, sehr wertig und schwer, sein Geld wert!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 21.01.2014, 23:16
Dynavit Dynavit ist offline
 
Registriert seit: 14.01.2014
Beiträge: 2.014
Standard Battle of the flagship

Zitat:
Zitat von Lani Beitrag anzeigen
Schön, dass Du nicht den 009 zum Vergleich genommen hast, sondern den 007.
Ist das der mk1 oder mk2 des 007 ?.
Ja, auch David hat den HD800 nicht ohne Grund so weit vorne gereiht. http://www.head-fi.org/t/634201/batt...-13#user_HD800
Super Danke für den link!!!
Sehr cool so viele Hörer von ein und dem selben Typen beschrieben zu haben.
Und ich dachte immer vom KHhören wird man taub.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 22.01.2014, 16:00
Dynavit Dynavit ist offline
 
Registriert seit: 14.01.2014
Beiträge: 2.014
Standard Stax sr 007mk1

Zitat:
Zitat von Lani Beitrag anzeigen
Schön, dass Du nicht den 009 zum Vergleich genommen hast, sondern den 007.
Ist das der mk1 oder mk2 des 007 ?.
Ja, auch David hat den HD800 nicht ohne Grund so weit vorne gereiht. http://www.head-fi.org/t/634201/batt...-13#user_HD800
Jetzt habe ich es wieder vergessen. Es ist ein 007mk1.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 22.01.2014, 16:07
Lani Lani ist offline
 
Registriert seit: 30.12.2013
Beiträge: 1.224
Standard

Fein, soll der BESTE sein. Gratulation!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 22.01.2014, 16:24
cucera cucera ist offline
 
Registriert seit: 21.04.2013
Beiträge: 1.079
Standard

Ist er ganz bestimmt vor allem wenn die Seriennummer 70xxx ist.
Mann beachte dass die erzielten Gebrauchtpreise zwischen den besten und schlechtesten Versionen bis 400€ auseinanderliegen können.

Hier eine kurze Übersicht der Versionen des 007:

SR-007 Mk1 frühe Version- andere Treiber und Box in Karbonoptik

SR-007 MK1 mittlere phase S/N 70xxx gleicher Treiber Alu Box

die beiden obengenannten sind die neutralsten mit tiefem Bass.

knapp klanglich dahinter

SR-007 Mk1 späte Version - häufigste MK1 vor allem in Deutschland , S/N entweder 71xxx oder SZ1-xxxx

Ab dieser Version wurden die Treiber verändert.

Danach wurde ca 2006-2007 die nächste Version herausgebracht

SR-007A/SR-007Mk2 - S/N SZ2-xxxx, Stax änderte die Polster und fügte eine Bohnrung für Luftauslass hinzu (sollte sogenannten Staxfurz bekämpfen) Leider wurde durch die Maßnahmen der Bass leicht dröhnend und die tonale Balance richtung "modern" verschoben. Kann aber per mod auf Niveau des MK1 gehoben werden.

SR-007A/SR-007Mk2 - S/N SZ3-xxxx, in insider Kreisen als MK 2.5 bekannt (Stax bestätigt die Änderung der Version offiziell nicht)
Änderung des Diafragmas klingt nun weit mehr nach den neuen Lambdas und lässt sich nicht mehr per mod linearisieren. Meine Theorie: der 009 sollte im Vergleich viel besser klingen. Leider kennen die meisten nur noch dieses "verhunzte" Modell.
__________________
Beste Grüße
Dan

----------------------------------------
parttime audiophile parttime sceptic
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 22.01.2014, 20:50
Inexxon Inexxon ist offline
 
Registriert seit: 20.10.2012
Beiträge: 1.330
Standard

Hallo Dan,

danke für die ausführlichen Infos zum SR007. Mir war leider der 007 zu dunkel abgestimmt obwohl der Rest wirklich klasse war, wenn ich den Sound beschreiben müsste fällt mir immer wieder das Wort "cremig" ein. Hast Du mittlerweile auch einen Besitz? Und wenn ja wie sind die Erfahrungen? Mein K812 macht es hier meinen SR009 ziemlich schwer Musikalität vs. HighEnd Technik
__________________
Viele Grüße!

Sören


Stax Gebrauchtgeräte An- und Verkauf / Zubehör / Wartung und Service
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 22.01.2014, 20:57
cucera cucera ist offline
 
Registriert seit: 21.04.2013
Beiträge: 1.079
Standard

Ja ich habe endlich einen mit niedriger Seriennummer in Japan aufgetrieben, der kommt bald werde dann berichten

Der 007 ist halt ne Wissenschaft für sich und ich habe den auch schon in verschiedenen Situationen gehört. Der braucht unbedingt einen starken und tendenziell helleren Verstärker damit der dunkle Eindruck verschwindet. Die meisten Mitglieder der Stax Mafia (Head-case findet man die alle wenn man sein Leben riskiert) ziehen die frühen MK1 dem 009 zumindest am BHSE vor. Deshalb kann ich mir den auch super an nCore mit Lundahl Transformern vorstellen.
__________________
Beste Grüße
Dan

----------------------------------------
parttime audiophile parttime sceptic

Geändert von cucera (22.01.2014 um 21:03 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 22.01.2014, 21:05
Inexxon Inexxon ist offline
 
Registriert seit: 20.10.2012
Beiträge: 1.330
Standard

Ja das stimmt am besten ein analytischer Spielpartner, ich hatte ja letztendlich den SRM-323S mit dem SR007 genutzt. Am T1 und am Transitoramp ging er gar nicht, mich wundert es das einige den SR007 an einem Stax Röhrenamp hören das wäre mir eindeutig zu träge und zu dunkel abgestimmt. Vielleicht habe ich nochmal die Gelegenheit das gute Stück am potenten Amp zu hören.
__________________
Viele Grüße!

Sören


Stax Gebrauchtgeräte An- und Verkauf / Zubehör / Wartung und Service
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Biete: Cavalli Audio Liquid Fire, sehr guter Zustand! didi Audiogeräte und Zubehör 7 02.09.2016 20:07
Cavalli Liquid Fire Dynavit Audiogeräte und Zubehör 17 04.11.2014 16:22
Cavalli Audio Liquid Fire hifirunner Audiogeräte und Zubehör 1 02.11.2013 19:26
Cavalli Audio Liquid Fire Review lotusblüte Otwins Kopfhörer Olymp 187 29.11.2012 13:34
Cavalli Audio Liquid Fire +Audeze LCD 3 + Jena Labs Audeze 8/22 Kabel 3m Sam Audiogeräte und Zubehör 41 17.03.2012 01:59



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:30 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2017 vbdesigns.de