open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > KH - Audiophile Kopfhörer > KH - Kopfhörer (Full Size)
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

KH - Kopfhörer (Full Size) Alles zu offenen & geschlossenen Kopfhörern

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1231  
Alt 09.01.2018, 18:57
Nomax Nomax ist offline
 
Registriert seit: 28.10.2013
Beiträge: 7.575
Standard

Zitat:
Zitat von audiokarl Beitrag anzeigen
Hatte mehrere Jahre auf meinen BHSE warten müssen. Damals gab es allerdings Produktionsprobleme mit dem Gehäuse, gleichzeitigem Umzug der Firma von HeadAmp in USA und unglücklichem Bestellzeitpunkt meinerseits.

HeadAmp Blue Hawaii Special Edition
$6,879.00 + Zoll.......

Nach Korrespondenz mit Besitzern in den Staaten die ja zum Teil alle gängigen Kevin Gilmore Varianten und mehr im Gebrauch haben sind KGSSHV Sanyo parts---der Carbon und der Blue Hawaii relativ nah beieinander. Der KGBHse ist durch Röhrenaustausch klanglich zu modifizieren.

Den KGSS von Mjölnir-Audio hab ich als Wartezeitüberbrückung mal gekauft und ist SolidState typisch etwas harsch, auch am 007mk2.
Der ist dem Sören versprochen, ich komm nur nicht zum Funktionalitätstest, verpacken und versenden. "sorry for that"

Auch sonst bin ich leider seit Monaten audiotechnisch auf Hördiät.
Das ändert sich bald wieder.

@Nomax
hab den Sennheiser auf der letztjährigen HighEnd unter anderen testhören dürfen.

MAXIMUM RESPEKT!
das ist noch ne schippe drauf, soweit ich das auf die schnelle beurteilen konnte.

@Karli...sehen uns in Munich....musdir was zeigen

NOMAX
__________________
GREATEST HEADPHONE GURU FROM EUROPE and INITIATOR OF MYSPHERE 3.1

Geändert von Nomax (09.01.2018 um 19:04 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #1232  
Alt 09.01.2018, 20:27
Lani Lani ist offline
 
Registriert seit: 30.12.2013
Beiträge: 1.348
Standard

Du zeigst mir deins, ... und ich ... zeig dir meins.
Viel Spass!
Mit Zitat antworten
  #1233  
Alt 17.01.2018, 18:54
civicep1 civicep1 ist offline
 
Registriert seit: 29.12.2017
Beiträge: 18
Standard

Hallo,

hab heute mal den DC Balance und Offset meines SRM-006ts nachjustiert. Ich kann die Beobachtungen von Spritzer im Head-Fi bestätigen. DC-Balance lag im linken Kanal werksausgeliefert bei >6V, Offset um die 3V.

Auch liegen an den beiden hinteren Netzteil-Elkos am Deckel ~300V an. Also absolute Vorsicht, wenn man am offenen Gehäuse arbeitet.

Die Poti's für DC-Balance sind so sensitiv, dass man überspitzt sagen kann, die Hysterese ist größer als der vorhandene sinnvolle Stellbereich.

Mein Ziel war, Balance und Offset <1V zu bekommen. Ist mir leider für DC-Balance für den linken Kanal nicht ganz gelungen, irgendwie driftet die Röhre da etwas bzw. schwankt der Wert doch um mehrere 100mV.

Wie sind da eure Erfahrungen? Hab ich da eine schlechte Röhre erwischt (es sind noch die original 6CG7 EH drin)?

Gruß,
Carsten

Geändert von civicep1 (17.01.2018 um 19:02 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #1234  
Alt 17.01.2018, 19:27
FritzS FritzS ist offline
 
Registriert seit: 02.12.2009
Beiträge: 1.647
Standard

@civicep1
Ich würde nach dem stromlosen Öffnen alle spannungsführenden Teile mit Isoliermaterial abdecken und mir schon vorher spannungsfeste Handschuhe anziehen!

Mit diesen Gleichspannungswerten ist nicht zu spaßen!
__________________
Fritz
KH: AKG K812, K872 (new), K712, Q701, K701, K501, K550, K271 MKII, Denon AH-D7000 / HA: "Green" SOLO, WNA MK II mod. / CD/SACD Players: Marantz SA7001 KI, Philips CD650 mod. / Phono: Revox B790 + Goldring G1042 MM / PhonoPre: Graham Slee "Green" Reflex / Verkauft: Sennheiser HD600, Stax SR44
Gäste: AKG K1000, K702, Beyer T90, MYSPHERE 3.2
Mit Zitat antworten
  #1235  
Alt 17.01.2018, 20:02
civicep1 civicep1 ist offline
 
Registriert seit: 29.12.2017
Beiträge: 18
Standard

Ja in der Tat. Hatte vor Jahren bei meinem 300B Projekt mal an einem nicht entladenen 450V Elko (33uF) genascht. Das ist definitiv nicht mehr witzig.

Daraus habe ich gelernt. Das wichtigste ist und bleibt immer noch die Vorsicht. Ein teilweise isolieren durch Abdecken ist mMn kein Ersatz für Vorsicht und dem Bewusstsein der Gefahr. Es könnte auch eine trügeriche Sicherheit sein.

Aber zurück zum Thema: welche Erfahrungen beim DC Abgleich habt ihr gemacht?
Mit Zitat antworten
  #1236  
Alt 18.01.2018, 08:50
FritzS FritzS ist offline
 
Registriert seit: 02.12.2009
Beiträge: 1.647
Standard

Zitat:
Zitat von civicep1 Beitrag anzeigen
Ja in der Tat. Hatte vor Jahren bei meinem 300B Projekt mal an einem nicht entladenen 450V Elko (33uF) genascht. Das ist definitiv nicht mehr witzig.

Daraus habe ich gelernt. Das wichtigste ist und bleibt immer noch die Vorsicht. Ein teilweise isolieren durch Abdecken ist mMn kein Ersatz für Vorsicht und dem Bewusstsein der Gefahr. Es könnte auch eine trügeriche Sicherheit sein.
Noch ein Wort dazu:
Die Anschaffung eines Trenntrafos ist für Jene die oft damit hantieren ein Muss!
Natürlich auch das Wissen der Vorschriften und Sicherheitsmaßnahmen!
Z.B. isolierter Boden, Tisch, keine geerdeten leitenden Teile im Umfeld - und einen alte Elektrikerweisheit - eine Hand in den Hosensack stecken
https://de.wikipedia.org/wiki/Trenntransformator
http://www.trenntransformatoren.de/?...ormatoren_230v

https://www.biz-conrad.ch/de/spannun...-o2201517.html
__________________
Fritz
KH: AKG K812, K872 (new), K712, Q701, K701, K501, K550, K271 MKII, Denon AH-D7000 / HA: "Green" SOLO, WNA MK II mod. / CD/SACD Players: Marantz SA7001 KI, Philips CD650 mod. / Phono: Revox B790 + Goldring G1042 MM / PhonoPre: Graham Slee "Green" Reflex / Verkauft: Sennheiser HD600, Stax SR44
Gäste: AKG K1000, K702, Beyer T90, MYSPHERE 3.2
Mit Zitat antworten
  #1237  
Alt 18.01.2018, 21:05
Dynavit Dynavit ist offline
 
Registriert seit: 14.01.2014
Beiträge: 2.218
Standard Stax Sigma Pro

Neuzugang: Stax Sigma Pro, spielt seit gestern.

Ist der dick , Mann. Aber gar nicht so ungemütlich am Kopf. Da spürt man ihn nicht mehr als die anderen Staxen. Nicht sehr fotogen, aber letztlich doch sehr hörbar.
Der erste Eindruck war ja eher mäßig. Bei all der Räumlichkeit überwog doch eher der Frust über die zurückgenommenen Höhen. Da fehlte einfach die Offenheit, die Spritzigkeit , die ich von den Elektrostaten sonst gewöhnt war.
Sören hatte nichts dagegen, dien Schaumstoff zwischen den Pads zu entfernen. Ging ganz leicht und machte sich aber mehr im besseren Tragekomfort bemerkbar, als im klanglichen Fortschritt. Etwas feiner, aber nicht weltbewegend.
Erst der Eingriff via DSP mit einer Linearisierung des 2khz Buckels und einer Anhebung der gesamten restlichen Höhen um 2-3 dB führte zum Erfolg.
Jetzt klingt das Ganze wie ein 404 mit einer dem HD 800 ebenbürtigen Bühne.
30 Jahre ist dieser skurile KH jetzt alt und zeigt den jungen noch in so manchen Belange, wo es lang geht.
Einziger Nachteil: Es fällt schwer, den Sigma wieder vom Kopf zu nehmen.

Danke noch an Sören, für diesen wunderschönen KH!





__________________
HP, Roon, HQPlayer, JPlay, Tidal, Fidelizer, SOTM to- USBUltra, audioquest Diamond, Ayre QB9 DSD, Stereovox, Paltauf Stax-Verstärker, Malvalve Headamp mk4, Stax SRD-X pro, Chord Mojo, ifi iCAN SE, Stax 009, 007 mk1 u. mk2, SR404, Lambda Pro, Nova Signature, Sigma Pro, SR 003mkII, Audeze XC, Sennheiser HE60, Sennheiser HD 800 DuPont mod.,HD 600, HD 580, HD540, Oriolus 2nd. , AKG K1000, AKG 812, Grado GH2, Nordost, Synergistic Research Basen, Harmonix, Shun Mook; PS Audio P500, Isotek Aquarius

Geändert von Dynavit (18.01.2018 um 21:16 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #1238  
Alt 18.01.2018, 21:10
neo171170 neo171170 ist offline
 
Registriert seit: 16.08.2016
Beiträge: 267
Standard

Ist aber der sigma pro viel Spaß mit dem guten Stück
__________________
AK380cu & cu-amp | MacBook pro | audirvana + | NAS | Tidal | lcd i4 | InEar SD2 | 1more E1001 triple | Primare I22 | Totem Acoustic forest
Mit Zitat antworten
  #1239  
Alt 18.01.2018, 21:17
Dynavit Dynavit ist offline
 
Registriert seit: 14.01.2014
Beiträge: 2.218
Standard

Zitat:
Zitat von neo171170 Beitrag anzeigen
Ist aber der sigma pro viel Spaß mit dem guten Stück
Danke für den Hinweis! Schreiber träumt gerade von Musik!
__________________
HP, Roon, HQPlayer, JPlay, Tidal, Fidelizer, SOTM to- USBUltra, audioquest Diamond, Ayre QB9 DSD, Stereovox, Paltauf Stax-Verstärker, Malvalve Headamp mk4, Stax SRD-X pro, Chord Mojo, ifi iCAN SE, Stax 009, 007 mk1 u. mk2, SR404, Lambda Pro, Nova Signature, Sigma Pro, SR 003mkII, Audeze XC, Sennheiser HE60, Sennheiser HD 800 DuPont mod.,HD 600, HD 580, HD540, Oriolus 2nd. , AKG K1000, AKG 812, Grado GH2, Nordost, Synergistic Research Basen, Harmonix, Shun Mook; PS Audio P500, Isotek Aquarius
Mit Zitat antworten
  #1240  
Alt 18.01.2018, 21:45
Trance_Gott Trance_Gott ist offline
 
Registriert seit: 07.12.2011
Beiträge: 2.042
Standard

Tom du bist ein wahrer Sammler!
Jetzt fehlt noch der Closed Back 4070.
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Stax SR-007 MK1 Kopfhörer & Stax 717 Verstärker zu verkaufen Vofo Bazar - Audiogeräte und Zubehör 5 19.09.2017 22:39
Stax KGSS + Stax Lambda Nova Signature Da1go Bazar - Audiogeräte und Zubehör 4 15.04.2017 09:37
Biete: Stax SRM-717 (Bester Stax Amp ever nach dem T2!) Trance_Gott Bazar - Audiogeräte und Zubehör 4 23.07.2015 10:34
Kurzreview Stax SR-009 vs. AKG K812 Pro vs Stax Lambda Signature Inexxon KH - Kopfhörer - Testberichte & Rezensionen 62 31.01.2014 14:36
Stax Set SR-404 Signature Limited Edition + Stax SRM-T1 Inexxon Bazar - Audiogeräte und Zubehör 6 10.07.2013 18:17



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:06 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de