open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > Audiophile Kopfhörer > Alles Mögliche um Kopfhörer
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Alles Mögliche um Kopfhörer Hier findet sich alles zum Thema Kopfhörer, was sonst nirgendwo reinpasst

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 23.06.2015, 22:36
Deichgraf Deichgraf ist offline
 
Registriert seit: 15.04.2013
Beiträge: 439
Standard Audiovalve RKVIII

Seit gut vier Wochen steht nun der Audiovalve RKVIII bei mir Daheim.
Da ich heute wieder einmal im Hotel übernachte und somit leider nicht Musik hören kann, wollte ich die Zeit nutzen, um dem Forum von diesem absoluten Ausnahmegerät zu berichten.
Wie in meiner Signatur zu erkennen ist, höre ich bislang ausschließlich mit einem HD800.
Es werden zwar demnächst noch ein bis zwei weitere Kopfhörer dazu kommen, der Senni wird aber bleiben.
Nun kennen die meisten hier den HD800, seine großartige Weite in der Abbildung und die sehr genaue Wiedergabe auf der einen Seite, aber auch die manchmal etwas "technisch" wirkende Gangart auf der anderen Seite.
Angefangen bin ich mit ihm mit einem Lehmann Linear.
Mit der Kombi konnte ich jedes Musikstück sezieren...
Und auch die Bühne war jetzt nicht so meins.
Dann den Violectric V200 getestet.
Schönere räumliche Wiedergabe, aber da fehlte es mir an Genauigkeit.
Dann - aufgrund der sehr guten Berichterstattung hier - den Bryston BHA-1 getestet.
Dummerweise bei meinem Händler zusammen mit einem Ayon CD-1SC CD-Player probegehört - und beide bestellt.
Das war eine ganz andre Hausnummer und ich dachte, das könnt's schon gewesen sein...
Letztes Jahr dann mein gesamtes Hifi-Budget in Stromoptimierung gesteckt - mit durchschlagendem Erfolg.
Dann kam Otwins Bericht über den Luminare...
Da ich schon immer Röhrenaffin war, wurde ich neugierig.
Ich hatte die Möglichkeit, ihn ausgiebig hören zu können und war einerseits angefixt, andererseits konnte er nicht komplett alle meine Ansprüche erfüllen.
Irgendwie gefiel er mir zwar besser als mein Bryston, aber z.B. die Durchzeichnung war nicht so da, wie ich es vom BHA-1 gewohnt war.
Geschmacksache - klar, aber irgendwie wollte ich jetzt keinen Kompromiss eingehen.
Und da ich noch nicht zu 100% hingerissen war, hab' ich schweren Herzens diesen großartigen Verstärker ziehen lassen
Audiovalve hat mich aber dann nicht mehr losgelassen.
Also habe ich mir den RKVIII zum Test ins Haus geholt.
Das war dann aber wirklich mal noch eine ganz andere Hausnummer!!!
Dieses Gerät macht einen unglaublichen Raum auf!
Ich habe nun das Gefühl, ich könnte die Interpreten anfassen - sie sind atemberaubend "live".
Es gibt nun mit dem HD800 auch kein Stück mehr, was mich " nerven" könnte, er ist in dieser Kombi dermaßen musikalisch, mit so einer tollen Klangfarbe, wie ich es bei diesem KH nie erwartet hätte.
Und auch die Durchzeichnung ist beim RKVIII deutlich besser, er spielt einfach in allen Belangen souveräner.
Was die Kontur/Präzision im Bass angeht, habe ich im jedoch noch ein HMS Suprema-Netzkabel spendiert.
Man glaubt nicht, was dieses Kabel an Druck und Kontur im Bass bewirkt!
Und seitdem treibt es mir Abend regelmässig die Tränen in die Augen...
Ob es Leonard Cohen mit der " Live in London" ist, oder (der Hammer!) Mario Adorf mit Monserat Caballier bei "Rilke Projekt" - soviel Emotion auf fast allen bislang gehörten CD's hatte ich so nie erlebt.
Kurz: Ich bin glücklich!
Eine ganz, ganz klare Empfehlung für den Audiovalve RKVIII - wer sich für den Luminare interessiert, sollte unbedingt auch mal den RKVIII hören.
Und für die Stax-Besitzer gibt es ja noch den Verto, um den man die RKV's ergänzen kann.
Nichts anderes ist im Luminare verbaut.
Ach ja, der RKVIII hat zwei Kombi-Kopfhöreranschlüsse, die sowohl zwei unsymmetrische Kopfhörer aufnehmen können, als auch einen 2x3-Pol-Stecker.
Herr Becker läßt aber auch mit sich reden und verbaut auf Wunsch auch eine 4-Pol-Buchse.
So, jetzt habe ich mir mal Luft gemacht - ich mußte echt mal mit meinen Emotionen raus.
Leider kann ich meine Höreindrücke nicht so gut in Worte fassen wie Otwin, der wie kein zweiter tolle Gerätevorstellungen hier eingestellt hat.
Aber vielleicht testet Otwin dieses phantastische Gerät ja auch noch mal und schreibt ein spannendes Review darüber - es wäre wirklich die Mühe wert.
Auf jeden Fall meinen Glückwunsch an Herrn Becker zu diesem wunderbaren Gerät!

Schönen Abend noch

Carsten
__________________
PS Audio P3, Ayon CD1-SC, AudioValve RKV III, Hifiman HE1000 V1 + V2 mit Cardas Clear, Sennheiser HD800S mit Cardas Clear, PS Audio AC12, HMS Suprema, HMS Gran Finale Jubilee Netz- und XLR-Kabel.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 24.06.2015, 02:28
Provisorium Provisorium ist offline
 
Registriert seit: 16.06.2015
Beiträge: 217
Standard

Jo, HD800 mit Röhre passt sehr gut! Viel Spaß mit der Kombi und danke für die Veröffentlichung deiner Eindrücke.

Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 24.06.2015, 09:11
maasi maasi ist offline
 
Registriert seit: 28.12.2008
Beiträge: 817
Standard

Hallo Carsten,

ein toller Bericht von Dir! Aus jeder Zeile kann man Deine Begeisterung für den RKV III herauslesen. Sowas lese ich gerne - nicht das ständige Gezicke.

Hier noch ein ganz kleiner Testbericht zum RKV III: http://www.audiovalve.info/rkv3/ear.jpg

Das Design des RKV III wird sicherlich polarisieren. Aber wenn er klanglich auf den Luminare tatsächlich noch einen draufsetzt. Wow ...

VG Uli
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 24.06.2015, 10:11
Sepp Sepp ist offline
 
Registriert seit: 22.09.2008
Beiträge: 1.084
Standard

Der Bericht ist eines Grafen würdig.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 24.06.2015, 13:42
Deichgraf Deichgraf ist offline
 
Registriert seit: 15.04.2013
Beiträge: 439
Standard

Vielen Dank für die Blumen!
Und vielen Dank, Ulli, für das Einstellen des Artikels der Ear In.
Herr Mertens beschreibt im Grunde ähnliche Eindrücke wie ich - nämlich diese tolle Intensität der Wiedergabe, die ihr soviel Leben verleiht.
Auch er schreibt ja, dass er mit dem RKVIII die schönsten Musikstunden "ever" mit Kopfhörern erlebt hat.
Genau das ist es, was ich schildern wollte - dieses Gefühl, keinen Kopfhörer auf zu haben, sondern mittendrin zu sein.
Und zum Design: Ja, man muss es mögen, aber ich finde ihn "live" schöner als auf den Fotos und mittlerweile gefällt er mir auch sehr gut.
Aber selbst wenn er es nicht täte, ich würde ihn jederzeit wieder nehmen - schließlich kommt's ja bekanntlich auf die inneren Werte an...

Schönen Gruß

Carsten
__________________
PS Audio P3, Ayon CD1-SC, AudioValve RKV III, Hifiman HE1000 V1 + V2 mit Cardas Clear, Sennheiser HD800S mit Cardas Clear, PS Audio AC12, HMS Suprema, HMS Gran Finale Jubilee Netz- und XLR-Kabel.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 24.06.2015, 17:18
FiftyKilo FiftyKilo ist offline
 
Registriert seit: 18.12.2014
Beiträge: 313
Standard

Hallo Carsten,
freue mich für dich, daß dir der RKV III soviel Hörspaß bereitet. Ich selbst kann auch nur die Produkte von Herrn Becker loben. Als ich noch passive LS hatte, wurden diese durch zwei große Baldur Monoblöcke angetrieben. Das war schon eine ganz feine Sache

Leider sind seine Röhren KHV in meinen Augen nicht kräftig genug um den ABYSS ausreichend anzutreiben. Hier zählt pure Leistung und davon kann man nicht genug haben für den ABYSS.
Gruß
Ralf
__________________
Brakemeier APOLYT mit FR64s und KOETSU ONYX Platinium - Brakemeier CALYX Signature dp SRPP Phono Pre - Audioquest LEOPARD - Funk MTX Monitor V3 - DYNASTATION PRC3 - Custom TPO ABYSS AB-1266 Phi - Cavalli Audio Liquid GOLD - REGA Reference ISIS Valve CD Player - Viva Egoista 845
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 24.06.2015, 20:38
Deichgraf Deichgraf ist offline
 
Registriert seit: 15.04.2013
Beiträge: 439
Standard

Hallo Ralf,

gegen die Power des Egoista hat der AudioValve natürlich das Nachsehen.
Wobei es schon einige zufriedene Besitzer der Abyss/RKVIII-Kombi zu geben scheint.
Letztlich ist eine amtliche Leistungsreserve wie beim Egoista selbstverständlich nicht von der Hand zu weisen - gerade beim Abyss.
Wäre aber leider auch nicht meine preisliche Kragenweite...
Aber dass Du auch schon die Baldur's hattest - Respekt!
Ich wünsche Dir auch viel Spaß mit Deiner ultimativen Traumkombi, wenn der Egoista dann da ist!

Schönen Gruß

Carsten
__________________
PS Audio P3, Ayon CD1-SC, AudioValve RKV III, Hifiman HE1000 V1 + V2 mit Cardas Clear, Sennheiser HD800S mit Cardas Clear, PS Audio AC12, HMS Suprema, HMS Gran Finale Jubilee Netz- und XLR-Kabel.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 24.06.2015, 22:05
Zweihans Zweihans ist offline
 
Registriert seit: 10.10.2014
Beiträge: 98
Standard Gleiche Leistung

Hallo FiftyKilo,
der RKVIII leistet 6W an Impedanzen ab 8Ohm, der Liquid Gold ebenfalls 6Watt an 50Ohm. Ich weiß nicht, wie du auf die Behauptung kommst, die Röhre hätte nicht genug Power. Vielleicht solltest du auch mal den Bericht von Ingo Litta lesen Zusammenspiel "Abyss mit dem Luminare". Selbst dieser hat den Abyss voll im Griff mit nur halber Röhrenbestückung des RKV3, also etwa der halben Leistung (3,5W). Der RKVIII spielt mit den niederohmigen dynamischen KH noch soveräner als der Luminare, den man selbst mit dem wirkungsgradschwächsten KH, dem HE-6 nie ganz ausfahren kann, es sei denn man will sein Trommelfell zum Platzen bringen. Mit genüsslichem Musikhören hat das allerdings nichts mehr zu tun. Also ich behaupte mal: der RKVIII hat Leistung satt und kann bestimmt super mit dem Abyss.
__________________
Hans-Otto & Hans-Peter

Kopfhörer, Elektronik, Zubehör & Sonderanfertigungen
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 24.06.2015, 23:53
FiftyKilo FiftyKilo ist offline
 
Registriert seit: 18.12.2014
Beiträge: 313
Standard

"Hubraum kann man durch nichts ersetzten ausser durch noch mehr Hubraum" genau das trifft auf einen KHV, der den Abyss antreiben will.
Hier geht es nicht um " die Abhörlautstärke " , sondern um körperhaftigkeit und ganzheitliche Spielfreude dieses leistungshunrigen Magnetostaten.
Dafür gibt es genügend Beispiele von Abyss Usern im HeadFi Forum
Wie gesagt, Herr Becker ist ein wahrer Könner und alter Fuchs auf dem Gebiet der Röhrenverstärker und es freut mich für ihn, dass er schon so lange Erfolg mit seinen Kreationen hat.
In meinem Fall bin ich aber froh, das ViVa mit dem Egoista einen KHV ganz nach "meinen" Vorstellungen baut.
__________________
Brakemeier APOLYT mit FR64s und KOETSU ONYX Platinium - Brakemeier CALYX Signature dp SRPP Phono Pre - Audioquest LEOPARD - Funk MTX Monitor V3 - DYNASTATION PRC3 - Custom TPO ABYSS AB-1266 Phi - Cavalli Audio Liquid GOLD - REGA Reference ISIS Valve CD Player - Viva Egoista 845
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 25.06.2015, 00:09
Nomax Nomax ist offline
 
Registriert seit: 28.10.2013
Beiträge: 6.939
Standard

Und NOMAX freut sich das ...... den ......baut

__________________
GREATEST HEADPHONE GURU FROM EUROPE and INITIATOR OF MYSPHERE 3.1
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
AudioValve Solaris lotusblüte Otwins Kopfhörer Olymp 182 30.09.2017 00:26
AudioValve und Restek Sam Otwins Kopfhörer Olymp 6 29.04.2017 12:19
Audiovalve Luminare Zweihans Kopfhörerverstärker 104 20.05.2015 19:02
Audiovalve Replace_DR Verstärker und Vorverstärker 3 23.03.2013 21:29
Röhren-KHV von Audiovalve lotusblüte Otwins Kopfhörer Olymp 28 19.12.2012 11:52



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:17 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2017 vbdesigns.de