open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Händlerforen > Hifi & High End Studio W
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Hifi & High End Studio W Dieses Forum wird gestaltet und moderiert von THOMAS WEILER

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 13.03.2012, 13:54
Hifi-Tom Hifi-Tom ist offline
 
Registriert seit: 24.02.2008
Beiträge: 2.255
Standard Neu bei uns - Röhrenkopfhörerverstärker MT-2 von Audreal

Damit man weiß was einen erwartet gleich mal ein Bildchen der kleinen Prätiose:



ist jetzt des längeren bei mir im Einsatz u. ich habe sowohl den HD800 wie auch die Hifimänner HE-5LE und HE-6 daran getestet. Selbst der HE-6 läuft völlig problemlos. Das beste aber daran ist, der Audreal MT-2 kostet nur 450€!

Angesichts der gebotenen Klangqualität kann man sich die Frage stellen braucht es überhaupt Amps wie den hier besprochenen Cavali, der ja mit fast 4 Kilo auch fast 10 mal so teuer ist. Ich für meinen Teil war und bin jedenfalls positiv überrascht u. kann dem KH Fan nur nahelegen den MT-2 mal auszuprobieren.Hier mal eine Besprechung der F.A.Z.


...hier reicht das Programm vom schmächtigen Einsteiger-Amp für 360 Euro bis zu aufwendigen Class-A-Endstufen als Monoblöcke mit einem Paarpreis von knapp 5000 Euro. Wir haben uns mit dem kleinsten - nur 26 Zentimeter breiten - Mitglied MT-2 bekannt gemacht, das von Audreal eigentlich „nur“ als Kopfhörer-Verstärker gedacht ist, bei uns aber auch an Lautsprechern zeigen musste, was es draufhat.


Seidige Höhen und kompaktes Bassfundament


Das scheint nicht viel: Das mit je zwei Vor- und Endstufen-Röhren bestückte Gerät leistet 2×1,5 Watt. Für Kopfhörer-Zwecke ist das jedoch reichlich, und zum Antrieb von Boxen kann es genügen, wenn sie einen überdurchschnittlich hohen Wirkungsgrad aufweisen und nicht gerade Partylautstärke gefragt ist. Der Klirrfaktor liegt röhrentypisch bei 1 Prozent, der Geräuschspannungsabstand bei 83 Dezibel. Auch hochohmige Kopfhörer (bis 600 Ohm) sind bei dem Audreal gut aufgehoben. Neben dem Cinch-Eingang für eine analoge Signalquelle bietet der MT-2 auch eine USB-Buchse an, über die man sich Musik aus dem Computer holen kann.



Ein Satz kräftiger Lautsprecherklemmen (auch für Bananenstecker) und eine 6,35-Millimeter-Klinkenbuchse für den Kopfhörer werden über ein Potentiometer in der Lautstärke geregelt. Röhrenklang gilt trotz höherem Klirr als weich und besonders „analog“: Das bestätigte sich ganz und gar im Kopfhörer-Betrieb, in dem der MT-2 nichts vermissen ließ. Seidige Höhen lieferte er ebenso wie ein kompaktes Bassfundament und zeichnete im Rahmen der hier begrenzten Ortungsschärfe ein wohlgestaltetes Orchesterbild.



Noch ansprechender gelang das unter den günstigeren Voraussetzungen des Lautsprecher-Hörens: In Breite wie Tiefe wurde hier ein schönes Panorama aufgebaut. Kein Zweifel aber, dass der kleine Röhrenverstärker nicht für die Eruptionen eines großen Sinfonieorchesters gedacht sein kann.


Wohnzimmertauglichere Ausführung in petto

Hier geriet er mit Boxen schon gehobenen Wirkungsgrads (87 Dezibel) bald in den Grenzbereich hörbarer Verzerrungen, während er Kammermusik und Soloinstrumente anrührend wiedergab. Die Bassgewitter von Rockmusik sollte man ihm und vor allem den Lautsprechern, die allzu starkes Übersteuern (Clipping) übelnehmen könnten, gar nicht zumuten. Doch für solche Zwecke gibt es im Audreal-Programm genügend besser Geeignetes, beginnend für auch nur 590 Euro den Vollverstärker MT-1.08 mit sieben Röhren und 2×12,5 Watt Ausgangsleistung an 8 Ohm....
__________________
Servus, Euer Hifi-Tom.
Gut Ding' will Hifi Weiler haben.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 13.03.2012, 14:37
lotusblüte lotusblüte ist offline
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 5.608
Standard

Zitat:
Zitat von Hifi-Tom Beitrag anzeigen
Angesichts der gebotenen Klangqualität kann man sich die Frage stellen braucht es überhaupt Amps wie den hier besprochenen Cavali, der ja mit fast 4 Kilo auch fast 10 mal so teuer ist.
Hallo Thomas,

Du bist mir jetzt nicht böse, aber ich finde solche Sätze gerade von einem Händler nicht unbedingt berauschend. Rein privat ist das eine ganz andere Nummer, aber ein seriöser Händler muss nicht unbedingt zu solchen Mitteln greifen.

Darüber hinaus müßtest du A eingefleischter sowie auch primärer KH-Nutzer sein und das über Jahre und B ein Gerät vom Schlage eines Cavallis überhaupt einmal erfahren haben. Danach wäre ich gespannt, wie du die Sache selbst sehen würdest und ob dir dann ein obiger Satz überhaupt noch sinnvoll erschiene.

Ich könnte nämlich mal wild spekulierend im umgekehrten Falle formulieren: Braucht es angesichts der gebotenen Cavalli Klangqualität überhaupt ein Gerät in der 450€ Preisklasse? Das wäre genau so eine unnötige Bemerkung.

Daher nochmals, ich hoffe, du verstehst meine Bemerkung nicht falsch, wir haben deshalb keinen Stress, nur finde ich zitierte Händlerbemerkungen als nicht unbedingt passend.



Gruß,
Otwin
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 13.03.2012, 18:12
Hifi-Tom Hifi-Tom ist offline
 
Registriert seit: 24.02.2008
Beiträge: 2.255
Standard

Hallo Otwin,

ich bin selten böse. Nur mit meinen Zeilen wollte ich zum Ausdruck bringen, daß der MT-2 von Audreal wirkl. gut ist. Du bist selber lange genug dabei um zu wissen, das es nach oben hin immer enger wird und die letzten 5% richtig Geld kosten. Ich persönlich finde jeden Kopfhörerverstärker, der deutl. über 1000€ hinausgeht ein wenig overpaced. Ich habe den Cavali bisher nie gehört und ich glaube gerne, daß er sehr gut ist, nur ich glaube auch, daß viele Musikliebhaber schon mit dem MT-2 von Audreal sehr zufrieden sein werden.
__________________
Servus, Euer Hifi-Tom.
Gut Ding' will Hifi Weiler haben.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 13.03.2012, 18:50
lotusblüte lotusblüte ist offline
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 5.608
Standard

Zitat:
Zitat von Hifi-Tom Beitrag anzeigen
Hallo Otwin,

ich bin selten böse. Nur mit meinen Zeilen wollte ich zum Ausdruck bringen, daß der MT-2 von Audreal wirkl. gut ist. Du bist selber lange genug dabei um zu wissen, das es nach oben hin immer enger wird und die letzten 5% richtig Geld kosten. Ich persönlich finde jeden Kopfhörerverstärker, der deutl. über 1000€ hinausgeht ein wenig overpaced. Ich habe den Cavali bisher nie gehört und ich glaube gerne, daß er sehr gut ist, nur ich glaube auch, daß viele Musikliebhaber schon mit dem MT-2 von Audreal sehr zufrieden sein werden.
Hi Thomas,

Sicher bin ich lange genug dabei - gerade deshalb. Beim Amp kosten keine 5% 2800€ Aufpreis, genau so wenig wie die 700€ zwischen einem beyer DT 990 und einem HD800 nurmal grad 5% spiegeln.

Das schon damit zufrieden sein steht ja außer Zweifel und ich empfinde es als sehr wichtig, dass gerade in den Preisklassen, in der auch der MT-2 zu Hause ist, etwas passiert. Weil es genügend Personen gibt, die sich beispielsweise gerne samt KH für an die 1000€ eindecken würden und dort das Fass zumachen würden.

Alles voll okay und ich bin der letzte, der nicht das Verständnis dafür mitbringt.

Es gibt aber auch ein paar andere Fussballligen, das darf man nicht vergessen und das macht nicht mal so locker 5% aus. Besser beurteilen, wieviel das ausmacht, kann man, wenn man damit Umgang hat und vor allem, auch die dafür notwendige Priorität mitbringt. Denn dafür werden diese Ligen gebaut. Ganz sicher nicht für den, der hier und da mal ein wenig Spaß oder Intimität über KH sucht, dessen aller erste Geige aber per LSP stattfindet.

Ich kann ja auch einmal unserem lieben Winfried zwischen meiner Dynaudio
Exite und seiner kompakten Manger oder einem Geithain MO2-Besitzer etwas von 5% erzählen. Mal schauen, für wie ernst ich genommen werde.

Aber nichts für ungut, ich möchte dir deinen Thread nicht zulabern.



Gruß,
Otwin
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 13.03.2012, 20:31
Truesound Truesound ist offline
 
Registriert seit: 29.07.2011
Beiträge: 3.458
Standard

Zitat:
Zitat von Hifi-Tom Beitrag anzeigen
Damit man weiß was einen erwartet gleich mal ein Bildchen der kleinen Prätiose:



ist jetzt des längeren bei mir im Einsatz u. ich habe sowohl den HD800 wie auch die Hifimänner HE-5LE und HE-6 daran getestet. Selbst der HE-6 läuft völlig problemlos. Das beste aber daran ist, der Audreal MT-2 kostet nur 450€!

Angesichts der gebotenen Klangqualität kann man sich die Frage stellen braucht es überhaupt Amps wie den hier besprochenen Cavali, der ja mit fast 4 Kilo auch fast 10 mal so teuer ist. Ich für meinen Teil war und bin jedenfalls positiv überrascht u. kann dem KH Fan nur nahelegen den MT-2 mal auszuprobieren.Hier mal eine Besprechung der F.A.Z.


...hier reicht das Programm vom schmächtigen Einsteiger-Amp für 360 Euro bis zu aufwendigen Class-A-Endstufen als Monoblöcke mit einem Paarpreis von knapp 5000 Euro. Wir haben uns mit dem kleinsten - nur 26 Zentimeter breiten - Mitglied MT-2 bekannt gemacht, das von Audreal eigentlich „nur“ als Kopfhörer-Verstärker gedacht ist, bei uns aber auch an Lautsprechern zeigen musste, was es draufhat.


Seidige Höhen und kompaktes Bassfundament


Das scheint nicht viel: Das mit je zwei Vor- und Endstufen-Röhren bestückte Gerät leistet 2×1,5 Watt. Für Kopfhörer-Zwecke ist das jedoch reichlich, und zum Antrieb von Boxen kann es genügen, wenn sie einen überdurchschnittlich hohen Wirkungsgrad aufweisen und nicht gerade Partylautstärke gefragt ist. Der Klirrfaktor liegt röhrentypisch bei 1 Prozent, der Geräuschspannungsabstand bei 83 Dezibel. Auch hochohmige Kopfhörer (bis 600 Ohm) sind bei dem Audreal gut aufgehoben. Neben dem Cinch-Eingang für eine analoge Signalquelle bietet der MT-2 auch eine USB-Buchse an, über die man sich Musik aus dem Computer holen kann.



Ein Satz kräftiger Lautsprecherklemmen (auch für Bananenstecker) und eine 6,35-Millimeter-Klinkenbuchse für den Kopfhörer werden über ein Potentiometer in der Lautstärke geregelt. Röhrenklang gilt trotz höherem Klirr als weich und besonders „analog“: Das bestätigte sich ganz und gar im Kopfhörer-Betrieb, in dem der MT-2 nichts vermissen ließ. Seidige Höhen lieferte er ebenso wie ein kompaktes Bassfundament und zeichnete im Rahmen der hier begrenzten Ortungsschärfe ein wohlgestaltetes Orchesterbild.



Noch ansprechender gelang das unter den günstigeren Voraussetzungen des Lautsprecher-Hörens: In Breite wie Tiefe wurde hier ein schönes Panorama aufgebaut. Kein Zweifel aber, dass der kleine Röhrenverstärker nicht für die Eruptionen eines großen Sinfonieorchesters gedacht sein kann.


Wohnzimmertauglichere Ausführung in petto

Hier geriet er mit Boxen schon gehobenen Wirkungsgrads (87 Dezibel) bald in den Grenzbereich hörbarer Verzerrungen, während er Kammermusik und Soloinstrumente anrührend wiedergab. Die Bassgewitter von Rockmusik sollte man ihm und vor allem den Lautsprechern, die allzu starkes Übersteuern (Clipping) übelnehmen könnten, gar nicht zumuten. Doch für solche Zwecke gibt es im Audreal-Programm genügend besser Geeignetes, beginnend für auch nur 590 Euro den Vollverstärker MT-1.08 mit sieben Röhren und 2×12,5 Watt Ausgangsleistung an 8 Ohm....

Hallo Tom!

Danke für den Tip!

FAZ:
http://www.faz.net/aktuell/technik-m...e-1621765.html

Grüße Truesound
__________________
Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 13.03.2012, 21:13
jkorn jkorn ist offline
 
Registriert seit: 12.06.2011
Beiträge: 970
Standard

Hallo,

danke für die Vorstellung. Mir gefällt der Verstärker. Besonders gut finde ich die Ausstattung mit Lautsprecheranschlüssen. So kann man ohne Probleme mit einem Hifiman HE-Adapter die Lautsprecheranschlüsse anzapfen und damit einen guten Kopfhörer symetrisch an die Vierpol-XLR-Buchse anschließen.
Wenn sich die Gelegenheit ergibt, möchte ich gerne den Audreal anhören.

Gruß Jürgen
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 13.03.2012, 21:30
wirbeide wirbeide ist offline
it´s only m.a.e.-admin
 
Registriert seit: 29.11.2007
Beiträge: 5.459
Standard

Eventuell, Jürgen,
meldet sich ja HiFi Tom auch bei unseren Forenfesttagen mit Workshop an > so kann er dann diesen Verstärker mal mitbringen, du dich ebenso anmelden um gemeinsam zu hören, prima, nicht?


Tom, Jürgen...?











me
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 13.03.2012, 23:09
Rudi Rudi ist offline
 
Registriert seit: 12.01.2011
Beiträge: 427
Standard Eine Frage

Hallo,

ich habe ab und zu Schwierigkeiten euch zu folgen. Wann spielt etwas 5 % besser? oder gar 10 %. Oder was bedeutet doppelt so gut, also 100 % besser? Ich kann für mich definieren, ob sich etwas anders anhört, oder besser oder schlechter. Aber solche Unterschiede in % auszudrücken ist mir leider nicht gegeben. Und damit habe ich auch ein Problem zu definieren, welcher Unterschied welchen Preis wert ist. Für mich ist es wichtig, dass mir Musik Spass macht und da ist nicht einmal die Klangqualität immer entscheidend. Und da kann ich Charlys Ansatz mit den bezahlbaren Geräten, die sich viele Menschen leisten können gut nachvollziehen. Deshalb ein Lob an die Händler, die mit viel Liebe und Gespür bezahlbares Hifi entdecken und verschiedene Komponenten zu guten Anlagen zusammenstellen. Da stellt sich dann nicht mehr die Frage nach 2, 5 oder 10 %.
Viele Grüße
Rüdiger

Geändert von Rudi (13.03.2012 um 23:50 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 13.03.2012, 23:23
Naimitter
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,

Auch ich finde, dass es schön ist, wenn wir mal wieder über bezahlbare Geräte diskutieren, nicht jeder kann mal eben 5-7k€ ausgeben, gerade deshalb
Ist Tom' s Vorstellung des MT-2 sehr interessant.

Gruß

Uwe
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 14.03.2012, 08:58
Truesound Truesound ist offline
 
Registriert seit: 29.07.2011
Beiträge: 3.458
Standard

Es soll ja auch noch gut und günstig geben.....
__________________
Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Verkauf Audreal MT-2 II Phonitor Bazar - Audiogeräte und Zubehör 3 24.10.2013 17:22
Biete: Brocksieper Earmax Pro - Röhrenkopfhörerverstärker Matt Trakker Bazar - Audiogeräte und Zubehör 3 31.03.2013 11:35
Opera Audio Cyber 20 Röhrenkopfhörerverstärker jkorn KH - Alles Mögliche um Kopfhörer 40 04.01.2013 16:43
Opera Audio Cyber 20 Röhrenkopfhörerverstärker Matt Trakker Bazar - Audiogeräte und Zubehör 3 28.12.2012 21:45
Verkaufe Röhrenkopfhörerverstärker Antique Sound Lab MG-Head OTL 32 Matt Trakker Bazar - Audiogeräte und Zubehör 6 05.12.2012 21:32



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:10 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de