open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Händlerforen > Hifi & High End Studio W
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Hifi & High End Studio W Dieses Forum wird gestaltet und moderiert von THOMAS WEILER

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 14.08.2013, 17:18
Hifi-Tom Hifi-Tom ist offline
 
Registriert seit: 24.02.2008
Beiträge: 2.266
Standard Neu bei uns - Subbase écho LS

Bei der Subbase écho LS handelt es sich um Lautsprecherbasen, auf die die Lautsprecher gestellt werden. Schon seit längerem habe ich mit verschiedenen Lautsprecherbasen experimentiert, jedoch nie zu meiner vollsten Zufriedenheit. Daher war mein Interesse, meine Neugier entsprechend groß, diese kleinen Kunstwerke, anders kann man die Basen von Subbase Audio nicht bezeichnen, auszuprobieren.

Vor einigen Monaten ergab sich dann der Kontakt und damit verbunden, die Möglichkeit die Subbase écho LS Klangbasen bei mir im Hörraum mit meinen Lautsprechern mehrere Wochen lang auszuprobieren. Hauptsächlich habe ich mit meinen Elektrostaten von Silberstatic getestet, aber auch mit anderen herkömmlichen dynamischen Lautsprechern. Hier erst mal ein Bild der
Prätiosen:



Sowohl Optik, Haptik wie auch Verarbeitungsqualität und Design sind einfach traumhaft, hervorragend. Jede Base wird nach Kundenwünschen individuell gestaltet und angefertigt und ist somit ein Unikat. Bevor ich auf den Klang, bzw. die klangl. Auswirkungen der Basen eingehe, gönne ich mir eine kleine Pause und lasse das hier mal ein wenig wirken.
__________________
Servus, Euer Hifi-Tom.
Gut Ding' will Hifi Weiler haben.

Geändert von Hifi-Tom (14.08.2013 um 18:07 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 14.08.2013, 18:04
Hifi-Tom Hifi-Tom ist offline
 
Registriert seit: 24.02.2008
Beiträge: 2.266
Standard

Hi, da bin ich wieder,

erst mal einige grundsätzliche Informationen zur Subbase écho LS und deren Aufbau, Wirkungsweise.

Daß Lautsprecher einen soliden Untergrund benötigen, um von klangschädlichen Resonanzen verschont zu bleiben, ist ja weitestgehend bekannt. Nun gibt es zwei grundlegende Varianten, um auftretenden Resonanzen entgegen zu wirken.

Die Ankopplung...

...der Lautsprecher an den Untergrund, um die entstandenen Resonanzen abzuleiten. Dadurch wird erreicht, dass die im Lautsprecher entstehenden Resonanzen auf den Boden übertragen werden. Da man bei einer echten Ankopplung (keine Spikes oder Kugeln) aber kein Rückschlagventil einbauen kann, werden die bodeneigenen Schwingungen wiederum an den Lautsprecher geleitet. So werden Gehäuseresonanzen teilweise noch verstärkt.

Die Entkopplung...

...der Lautsprecher vom Untergrund. Mit dieser Methode versucht man, Resonanzen des Untergrundes, welche u. a. durch Luft- und Trittschall angeregt werden, nicht an das Gehäuse kommen zu lassen. Hierbei werden gerne Spikes, Gewebeaufhängungen etc. verwendet. Aber was ist mit der angeregten Energie im Gehäuse selbst? Sie wird nicht abgeleitet und beeinflusst die von uns angestrebte verfärbungsfreie Wiedergabe.

Die Subbase écho LS Klangbasis wurde entwickelt, um Resonanzen nicht nur einseitig zu behandeln. Der Lautsprecher wird hart mit der Basis verbunden (Ankopplung). So wird dieser beruhigt. Hierbei wurde speziell darauf geachtet, dass keine Überdämpfung des LS-Gehäuses erreicht wird. Weiterhin wird verhindert, dass sich die Bodenresonanzen auf die Lautsprecher übertragen können (Entkopplung).

Die vollständige Dämpfung der Schwingungen ist naturgemäß nicht möglich. Denn Schwingungen selbst kann man nicht verschwinden lassen aber man kann ihre Frequenz verlagern und damit abschwächen, um ihre Einflussnahme zu minimieren und zu harmonisieren. Mit der dämpfenden Matrix der Subbase écho LS verhält es sich genauso. Die Tritt- und Luftschallschwingungen, welche über den Boden auf die Basis treffen, werden durch die aufeinander abgestimmten Materialschichten in ihrer Frequenz verlagert, bis sie zu schwach sind die Schieferstellfläche anzuregen. Dies ist also gemeint, wenn wir von Dämpfung sprechen. Die Schieferfläche selbst, wird durch die Verlagerung so abgestimmt, dass diese keine eigene klangliche Tendenz ins Klangbild einbringt.

Aufbau der Subbase écho LS Basen:

Die Grundlage ist ein steifer aber relativ leichter Holzrahmen. Dieser ist mit einem Kammersystem aus Ahorn (Instrumentenholz) verstrebt. Der optische Rahmen ist nicht mit der Matrix verbunden und nimmt so keinen Einfluss auf die Abstimmung der Basis. Darum kann dieser auch frei gestaltet werden.

Als Standfläche ist eine Schieferplatte eingelassen die auf einem speziellen Mineralmix ruht und von der Rahmenkonstruktion entkoppelt ist. Der Schiefer lässt eine harte Ankopplung zu und nimmt Schwingungen auf, sodass eine leichte Dämpfung schon aufgrund seiner Schichtstruktur erreicht wird.

Die nach vielen Hörtests abgestimmte Füllung der innen liegenden Kammern nimmt die Schwingungen unterschiedlicher Frequenz auf und verlagert diese somit schrittweise und effektiv, in eine Resonanzfrequenz die nicht in der Lage ist die Schieferfläche anzuregen. Die Materialien selbst sind nicht der Schlüssel zum Erfolg. Durch die definierte Anordnung der sechs Materialien konnte dieses Ergebnis erst erzielt werden.

Der Schiefer ist plan geschliffen und geölt. Er zeichnet sich durch eine hohe Dichte aus. Andere Schieferarten werden nicht angeboten, da diese nicht den klanglichen Anforderungen gerecht werden konnten. Der Holzrahmen der Subbase écho ist aus einem fehlerfreien Multiplex gefertigt und kann nach Kundenwunsch ausgeführt werden. Echtholzfurnier, Lackierungen (z.B. Hochglanz) oder wahlweise aus feinen Edelhölzern. Ausführungen aus fehlerfreiem Multiplex werden mit einem Speziallack (geruchlos auf Wasserbasis / außer bei Farblackierungen) versiegelt. Dadurch ist er vor Stößen geschützt. Es kann also auch mal der Staubsauger gegen stoßen!

Hier noch einige Bilder, dann folgt später Teil 3.







__________________
Servus, Euer Hifi-Tom.
Gut Ding' will Hifi Weiler haben.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 15.08.2013, 17:16
Raal Raal ist offline
 
Registriert seit: 30.01.2011
Beiträge: 743
Standard

Die Basen sind ein Traum und waren daher auch erste Wahl bei meinem Lautsprecher Projekt. Auch schön das Thomas auf fast jeden Kundenwunsch eingeht.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 16.08.2013, 16:45
Hifi-Tom Hifi-Tom ist offline
 
Registriert seit: 24.02.2008
Beiträge: 2.266
Standard

Hi Raal,

also hast Du ein Paar Basen, wie sind denn Deine klanglichen Eindrücke, Erfahrungen?

Nun zum Teil III, den klanglichen Eindrücken, die ich mit den Basen gewonnen habe. Wie schon weiter oben berichtet, habe ich neben den herkömmlichen Lautsprechern hauptsächlich mit meinen Vollbereichselektrostaten von Silberstatic, der Nr. 1 getestet, näheres dazu kann man hier entnehmen.

http://www.hifi-weiler.de/lautsprech...rstatic0/nr_1/

Die Nr. 1 zeigt sehr genau auf, was Sache ist, da sie zeit und signalrichtig reproduziert, ohne Frequenzweiche im Signalweg. Dementsprechend perfekt ist auch die Sprungantwort. Durch die Subbase écho LS löst sich das Klangbild noch besser von den Lautsprechern, die Größendimensionen, die Simulation der realen Bühne gelingt besser. Verfärbungen verschwinden, was sich in einer besseren Feinauflösung, Durchhörbarkeit, Ortbarkeit bemerkbar macht. Feine Strukturen, die vorher im Klanggetümmel ein wenig unter gingen, sind nun sauber aufgefächert da. Die Tonalität der Instrumente kommt dem Original gleich, sprich die Klangfarben sind natürlich, entsprechend dem jeweiligen Instrument. Insgesamt ist eine Zunahme an Präzision, Dynamik unverkennbar.

Ich kann daher nur jedem Musikliebhaber empfehlen, die Lautsprecherbasen von Subbase Audio auszuprobieren! Und da es in Punkto Gestaltung, Design keine Limits gibt, wird sicherl. auch jede bessere Hälfte zufriedengestellt werden können, was ja nicht ganz unwichtig ist.
__________________
Servus, Euer Hifi-Tom.
Gut Ding' will Hifi Weiler haben.

Geändert von Hifi-Tom (16.08.2013 um 16:57 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 10.09.2013, 14:01
Hifi-Tom Hifi-Tom ist offline
 
Registriert seit: 24.02.2008
Beiträge: 2.266
Standard

Hallo,

neben den hier erwähnten Lautsprecherbasen gibt es auch die sehr gute Gerätebasen Subbase Composant S von Subbase Audio.

High End und HiFi Komponenten haben einen ebenso hohen Anspruch an die Unterstellfläche wie ein Lautsprecher. Sie sind konstruktionsbedingt nicht nur mechanischen Einflüssen ausgesetzt, sondern auch magnetisch- und elektromagnetischen Störungen/Feldern. Diese treten zwangsläufig bei der Komponentenaufstellung auf. In Zusammenarbeit mit der Firma HMS Elektronik GmbH wurde mit der Composant S eine ganzheitliche Komponenten-Basis entwickeln.

Die Composant S vereint zum einen die bekannte Resonanztechnik der Subbase écho LS Lautsprecherbasis (leicht modifiziert) und zusätzlich die HMS Silenzio Technologie. Durch die HMS Silenzio Technologie werden magnetische- und elektromagnetische Felder, welche durch die Komponenten selbst erzeugt werden, absorbiert. Solche Felder werden durch jedes Gerät erzeugt durch das Strom fließt. Diese breiten sich aus und wirken auf die nächste Komponente ein. So schließen sich diese Felder zusammen und bringen Schwingkreise (HF-Schaltungen) und deren Bauteile dazu unkontrolliert zu schwingen und produzieren somit Jitter. Jitter wird nicht nur elektrotechnisch, sondern auch mechanisch erzeugt und verzerrt das Signal. Der eingebaute Feldabsorber (EMV Einheit) wird an der Rückseite der Composant S mit der Erde/Masse der Stromversorgung oder dem Masseanschluss des Verstärkers verbunden.

Klangliche Auswirkungen:

Die gesamte kinetische Energie, die durch eine Komponente erzeugt wird, kommt der Musik zu Gute. Die Ruhe im Klangbild wird intensiv spürbar, genau wie jeder einzelne Ton. Alles erklingt in voller Spannung und Lebendigkeit mit Druck und Spielfreude, ohne auch nur einen kleinen Anteil an Homogenität zu verlieren. Mit jeder Basis kommt das Musikerlebnis einer lebendigen, natürlichen, authentischen Klangwiedergabe ein Stück näher.
__________________
Servus, Euer Hifi-Tom.
Gut Ding' will Hifi Weiler haben.
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Test FELIKS AUDIO ECHO fidelio KH - Kopfhörer - Testberichte & Rezensionen 12 11.07.2018 11:21
Vorstellung FELIKS AUDIO ECHO fidelio KH - Kopfhörerverstärker 0 19.04.2018 18:00
Subbase Audio Manufaktur Echo LS Basen Andi Bazar - Audiogeräte und Zubehör 2 12.02.2017 15:59
Biete Subbase Audio echo Ls plus ebonys Ostwestfale Bazar - Audiogeräte und Zubehör 4 03.11.2015 21:49
Basen von Subbase Audio Manufaktur Andi Audio-Zubehör 46 03.10.2014 21:06



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:10 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de