open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Herstellerforen > MYRO
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

MYRO Dieses Forum gehört den Produkten von MYRO

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 07.07.2012, 16:23
Truesound Truesound ist gerade online
 
Registriert seit: 29.07.2011
Beiträge: 3.606
Standard

Hallo Cay-Uwe,

meist wird immer eine Kombination aus FIR und IIR angewendet -insbesondere bei professionellen Monitoren, da zum Tieftonbereich hin die Latenzen bei FIR Filterung deutlich ansteigen und es dort zeitkritische Anwendungen gibt. Fürs reine Musik hören aus Spass an der Freude wären die Latenzen die entstehen wenn man den Tieftonbereich auch vollständig mit FIR macht allerdings kein Problem.

Grüße Truesound
__________________
Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 07.07.2012, 16:46
boxworld boxworld ist offline
 
Registriert seit: 23.06.2010
Beiträge: 4.749
Standard

Zitat:
Zitat von cay-uwe Beitrag anzeigen
...Und am Rande, meine Unikat gibt es auch aktiv
Und was hat das mit Myro zu tun?
__________________
Windspiel-Audio
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 07.07.2012, 16:47
Truesound Truesound ist gerade online
 
Registriert seit: 29.07.2011
Beiträge: 3.606
Standard "a Loudspeaker Management System With Fir/iir Filtering"

Hier im Anhang ein paar weitere Infos über die technischen Zusammenhänge von IIR und FIR....

sorry bei der hier sehr dynamischen Threadsaufpaltung im falschen Thread gelandet.... gehört eher in den FIR Thread

Grüße Truesound
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf AES32FourAudio.pdf (1,59 MB, 157x aufgerufen)
Dateityp: pdf HD2-AES32_rev-5.pdf (1.006,6 KB, 155x aufgerufen)
__________________
Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)

Geändert von Truesound (07.07.2012 um 16:54 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 07.07.2012, 16:52
cay-uwe cay-uwe ist offline
Sonus Natura
 
Registriert seit: 03.12.2008
Beiträge: 2.574
Standard

Zitat:
Zitat von Truesound Beitrag anzeigen
Hallo Cay-Uwe,

meist wird immer eine Kombination aus FIR und IIR angewendet -insbesondere bei professionellen Monitoren, da zum Tieftonbereich hin die Latenzen bei FIR Filterung deutlich ansteigen und es dort zeitkritische Anwendungen gibt. Fürs reine Musik hören aus Spass an der Freude wären die Latenzen die entstehen wenn man den Tieftonbereich auch vollständig mit FIR macht allerdings kein Problem.

Grüße Truesound
Das ist mir bekannt, deswegen sagte ich bei der Grimm, dass zwar DSP genutzt wird, aber nur IIR Filter. Soviel ich das White Paper verstehe, kommen keine FIR zum Einsatz. Ist auch wichtig, das sonst die Latenzzeiten, alle schon zur Verarbeitung der Signale zu hoch wird. Das wäre nichts für das Real Time Monitoring.

Zitat:
Zitat:
Zitat von cay-uwe
...Und am Rande, meine Unikat gibt es auch aktiv

Und was hat das mit Myro zu tun?
Da keiner "zeitrichtige" Aktivlautsprecher nannte, habe ich das halt gemacht
__________________
Happy listening, Cay-Uwe

http://www.sonus-natura.com/
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 07.07.2012, 16:58
Truesound Truesound ist gerade online
 
Registriert seit: 29.07.2011
Beiträge: 3.606
Standard

Hallo Cay Uwe,

meist wird für den Mitten-Hochtonbereich FIR und im Tieftonbereich IIR gemacht um die Latenzen für echtzeitkritischen Anwendungen ausreichend klein zu halten....

Grüße Truesound
__________________
Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 07.07.2012, 17:01
cay-uwe cay-uwe ist offline
Sonus Natura
 
Registriert seit: 03.12.2008
Beiträge: 2.574
Standard

Zitat:
Zitat von Truesound Beitrag anzeigen
Hallo Cay Uwe,

meist wird für den Mitten-Hochtonbereich FIR und im Tieftonbereich IIR gemacht um die Latenzen für echtzeitkritischen Anwendungen ausreichend klein zu halten....

Grüße Truesound
Ja das kenne ich auch, aber im besagten Fall ist es laut White Paper nicht der Fall.
__________________
Happy listening, Cay-Uwe

http://www.sonus-natura.com/
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 08.07.2012, 02:09
boxworld boxworld ist offline
 
Registriert seit: 23.06.2010
Beiträge: 4.749
Standard

Da immer wieder die unter "200Hz" Sau durchs Dorf bei Celle getrieben wird würde ich gerne mal nachfragen was denn in einem "normalen" Abhörraum unter 200Hz so alles passiert?
Bringt mir das Genie, was bei einer stehenden 60Hz Welle im Raum die Phasenlage raushört.
Mir fällt da so spontan der Begriff Ersatzschaltbild ein...
Wem es weiterhilft dem kann man die unter 200 Hz Messung ja auf einem Fussballfeld gemessen nachreichen...
Was die Frequenzen unter 200Hz mit der Transientenwiedergabe (1. Ortung eines Schallereignisses) zu tun hat will mir auch nicht so recht klar werden.
Warum sollte ein Hersteller Messwerte veröffentlichen die zu 80% vom Messraum bestimmt werden (Messabstand 2,3m)?

Gruss Marc
__________________
Windspiel-Audio
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 08.07.2012, 08:02
Truesound Truesound ist gerade online
 
Registriert seit: 29.07.2011
Beiträge: 3.606
Standard

Zitat:
Zitat von boxworld Beitrag anzeigen
Da immer wieder die unter "200Hz" Sau durchs Dorf bei Celle getrieben wird würde ich gerne mal nachfragen was denn in einem "normalen" Abhörraum unter 200Hz so alles passiert?
Bringt mir das Genie, was bei einer stehenden 60Hz Welle im Raum die Phasenlage raushört.
Mir fällt da so spontan der Begriff Ersatzschaltbild ein...
Wem es weiterhilft dem kann man die unter 200 Hz Messung ja auf einem Fussballfeld gemessen nachreichen...
Was die Frequenzen unter 200Hz mit der Transientenwiedergabe (1. Ortung eines Schallereignisses) zu tun hat will mir auch nicht so recht klar werden.
Warum sollte ein Hersteller Messwerte veröffentlichen die zu 80% vom Messraum bestimmt werden (Messabstand 2,3m)?

Gruss Marc


Hallo Marc,

wir sprachen darüber das wenn man mit Latenzen von um die 70ms kein Problem hat man auch den Tieftonbereich mit FIR machen kann.

Allerdings kann in der Praxis der Vorteil einer linearphasigen Entzerrung des Tieftonbereiches aus physikalischen Gründen meist nur in Räumen größer als 50 m² sinnvoll eingesetzt und ausgenutzt werden, da in zu kleinen Räumen eine zu starke reflexionsbedingte Phasenverwürfelung des Tieftonbereiches den erhofften klanglichen Vorteil am Hörplatz wieder zunichtemachen würde. Für einen Großteil der in der realen Praxis anzutreffenden Abhörsituationen ist somit eine linearphasige Entzerrung des Tieftonbereiches letztendlich nur sehr beschränkt praktisch nutzbar.... das ist klar.....

Grüße Truesound
__________________
Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 08.07.2012, 09:07
wirbeide wirbeide ist offline
it´s only m.a.e.-admin
 
Registriert seit: 29.11.2007
Beiträge: 5.476
Standard

Guten Morgen, hifidele "Artgenossen"

Interessiert an FIR Filter-Technik, weil ja selbst im Einsatz,
bin ich auf der Suche im Netz auf eine Seminararbeit gestoßen, die wohl sehr "gehaltvoll" ist, dennoch intelektuell beherrschbar, die.
Ok, die mathematischen Ansätze sind nix für mich, also in der aufgeführten Darstellung, dennoch bin ich der Meinung, dass man sich diese Arbeit mal durchlesen kann, und auch soll...also bei Interesse

http://www.uni-koblenz.de/~physik/in...DSV/Filter.pdf



me, multiply the sound
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 08.07.2012, 13:29
uli brueggemann uli brueggemann ist offline
 
Registriert seit: 13.12.2009
Beiträge: 117
Standard

Es ist doch immer wieder nett, zu sehen, welche Thesen da durcheinander gewürfelt werden.
Es macht vielleicht Sinn, mal von einem Ideal auszugehen. das kann man auch schon einmal simulieren. Dann weiss man vielleicht auch, in welche Richtung es gehen könnte.
Ein Beispiel hierzu hab ich mal vor nicht allzulanger Zeit hier gebracht.
__________________
Viele Grüsse,
Uli Brüggemann
---------------------------------------
AudioVero e.K., www.audiovero.de
Gewerblicher Teilnehmer
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Diskussion über Kritiken und Hörberichte Wonneproppen MYRO 7 14.07.2018 20:28
Diskussion über AMTs und deren Anwendungsmöglichkeiten boxworld MYRO 32 12.12.2015 15:57
Diskussion über Wahrnehmungskompetenz, Klassifizierung u.v.m. OpenEnd yAudio Smalltalk 275 04.11.2013 14:16
Diskussion über Kritiken und Hörberichte boxworld MYRO 133 22.08.2012 15:33
Meta-Diskussion über Kabelklangdiskussionen (und ein paar Befindlichkeiten) Hifi-Tom Audio-Zubehör 81 19.06.2011 16:13



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:41 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de