open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiophile Kopfhörer > KH - Kopfhörer (Full Size)
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

KH - Kopfhörer (Full Size) Alles zu offenen & geschlossenen Kopfhörern

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 01.08.2018, 21:28
keinkombigerät keinkombigerät ist offline
 
Registriert seit: 09.04.2018
Beiträge: 230
Standard Sennheiser-Portfolio: Paradoxum ?

Hallo zusammen,

eigentlich sollte man ja meinen, dass gerade im Tonstudio die Ansprüche an einen Kopfhörer hinsichtlich Neutralität, Präzision, Verfärbungsfreiheit, räumliche Abbildung/Bühnendarstellung, Verzerrungsfreiheit, Übertragungsbereich etc... etc.... höher sein sollte, als irgendwo sonst. Mit anderen Worten: Hier entsteht "Referenz".

Ein Kopfhörer wie der z.B. der HD800S müsste dafür dann doch eigentlich prädestiniert sein.... zumindest liegt diese Überlegung nahe.

Doch wenn man mal einen Blick auf die HP von Sennheiser wirft, tummeln sich da völlig eigenständige Exemplare, die Preise hören bei max. 160,- € UPE (nach oben hin) auf, der günstigste kostet gerade mal 75,- €.

Diese Logik verstehe ich nun beim besten Willen nicht. Das bessere soll schlechter und das schlechtere besser sein ???? Oder anders ausgedrückt: Man soll über die High-End-Kopfhörer hinterher Dinge hören können, die der Tontechniker als "Soundmaster" mit den "Billig-Hörern selbst gar nicht auf der Agenda haben kann??
__________________
Gruß

Patrik

-----------------------------------------------------

Nicht selten beruht die Religion der Wissenschaft auf dem Ketzertum der Forschung
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 01.08.2018, 23:03
Reimer Reimer ist offline
 
Registriert seit: 08.10.2017
Beiträge: 61
Standard

Auch wenn das hier nicht sonderlich beliebt ist, in den meisten Tonstudios haben Kopfhörer keinen hohen Stellenwert.
Die meisten Profi-Tonleute machen auch keine Musik...
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 02.08.2018, 08:06
HighFidel HighFidel ist offline
 
Registriert seit: 07.02.2017
Beiträge: 398
Standard

Zitat:
Zitat von Reimer Beitrag anzeigen
Auch wenn das hier nicht sonderlich beliebt ist, in den meisten Tonstudios haben Kopfhörer keinen hohen Stellenwert.
Die meisten Profi-Tonleute machen auch keine Musik...
Da hast du leider recht, darum hören sich auch viele Aufnahmen dann eben so an, wie sie sich halt anhören

Bei Produktion und Mastering im Studio dominiert meist der Monitor, nicht der Kopfhörer - und selbst da werden ja im Pro-Bereich oft Produkte verwendet, die der "gemeine Hifedelist" sich eher weniger ins Wohnzimmer stellen würden.

Viele Grüße

Thomas
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 02.08.2018, 10:20
keinkombigerät keinkombigerät ist offline
 
Registriert seit: 09.04.2018
Beiträge: 230
Standard

.... klingt ja echt übel. Aber kann es tatsächlich sein, daß Sennheiser so etwas als Maßstab nimmt ?


Nur weil viele etwas falsch machen, wird es dadurch ja schließlich nicht richtiger....
__________________
Gruß

Patrik

-----------------------------------------------------

Nicht selten beruht die Religion der Wissenschaft auf dem Ketzertum der Forschung
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 02.08.2018, 10:36
HighFidel HighFidel ist offline
 
Registriert seit: 07.02.2017
Beiträge: 398
Standard

Zitat:
Zitat von keinkombigerät Beitrag anzeigen
.... klingt ja echt übel. Aber kann es tatsächlich sein, daß Sennheiser so etwas als Maßstab nimmt ?


Nur weil viele etwas falsch machen, wird es dadurch ja schließlich nicht richtiger....
Hallo Patrik,

ich denke nicht, dass Sennheiser selbst das als Maßstab nimmt.

Das sind einfach verschiedene Anwendungsfelder.

Und man muss ja auch bedenken, dass das Gros der populären Musik so gemastered wird, dass das Ganze dann auch noch via Bluetooth-Brüllwürfel, Smartphone oder Billigst-InEar irgendwie druckvoll klingt.
Der audiophile Hörer ist da nicht das Zielpublikum.

Viele Grüße

Thomas
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 02.08.2018, 11:34
derSchallhoerer derSchallhoerer ist offline
 
Registriert seit: 03.04.2016
Beiträge: 472
Standard

Ihr müsst euch von dem Gedanken verabschieden das Musik für Kopfhörer abgemischt wird. Das ist einfach nur in Einzelfällen der Fall. Vorrangig wird hier ganz klar für ein 2.0 Lautsprechersystem abgemischt. Das war so und wird auch immer so bleiben. Ein richtiger Profi am Mischgerät bzw. beim Mastern wird beides im Fokus haben. Aber das ist nur selten der Fall.
__________________
Kopfhörer: Hifiman HE1000 | Audioquest Nighthawk | Sennheiser HD 600 | FLC8s
Quelle: Macbook Pro -> RME ADI-2DAC | Sony HAP-S1 --> ifi Pro ICAN | ALO Audio Continental Dual Mono | iBasso DX90 | Cayin N5 mit Cayin C5 |
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 04.08.2018, 08:20
J.B. J.B. ist offline
 
Registriert seit: 21.10.2016
Beiträge: 220
Standard

Zitat:
Zitat von derSchallhoerer Beitrag anzeigen
Ihr müsst euch von dem Gedanken verabschieden das Musik für Kopfhörer abgemischt wird. Das ist einfach nur in Einzelfällen der Fall. Vorrangig wird hier ganz klar für ein 2.0 Lautsprechersystem abgemischt. Das war so und wird auch immer so bleiben. Ein richtiger Profi am Mischgerät bzw. beim Mastern wird beides im Fokus haben. Aber das ist nur selten der Fall.
Vorrangig wird für die Millionen Kofferradios in den Küchen, Bädern und Büros dieser Republik abgemischt. Die nächste Gruppe sind dann vielleicht noch Autoradis. Alles schön in der Dynamik komprimiert, damit man nicht ständig beim Kochen oder Autofahren am Lautstärkeregler fummeln muß.
Wen interessieren da schon die handvoll Highend-Anwender?!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 04.08.2018, 09:34
worf666 worf666 ist offline
 
Registriert seit: 23.11.2016
Beiträge: 476
Standard

Wenn das wahr ist, wundere ich mich doch sehr über den guten Klang, der aus meinen High End KH herauskommt.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 04.08.2018, 20:00
keinkombigerät keinkombigerät ist offline
 
Registriert seit: 09.04.2018
Beiträge: 230
Standard momo

Hallo Worf666,


ich persöhnlich mag mir ebenfalls nicht wirklich vorstellen, daß in allen Tonstudios mit "Füßen auf dem Mischpult und Pulle in der Hand" abmischt wird.


Zumindest Mark Knopfler scheint bis heute auf ein Mindestmaß an Qualitätsstandards zu achten. Klingt auch über KH, besonders natürlich das hellblaue "Album aller Alben". Aber natürlich auch Private Investigations, mit seiner extremen Räumlichkeit wie für Kopfhörer gemacht.


Wie Sennheiser da wohl seine Sortimentspolitik plausibel machen würde ?
__________________
Gruß

Patrik

-----------------------------------------------------

Nicht selten beruht die Religion der Wissenschaft auf dem Ketzertum der Forschung

Geändert von keinkombigerät (04.08.2018 um 20:23 Uhr). Grund: keinkombigerät
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 04.08.2018, 20:26
keinkombigerät keinkombigerät ist offline
 
Registriert seit: 09.04.2018
Beiträge: 230
Standard

..... hab gerade etwas gefunden: Rollt mal die Fotos ganz weit runter, da könnt ihr sehen, was Mark Knopfler für einen Kopfhörer benutzt


http://www.oneverybootleg.nl/tourdates_specials.htm


Einen Sony MDR-7510 für 111,- € Irgendwie bricht für mich gerade eine kleine Welt zusammen


Habe die Eingangsfrage dieses Threads jetzt einfach mal Sennheiser selbst gestellt. Mal sehen was für eine Antwort kommt.
__________________
Gruß

Patrik

-----------------------------------------------------

Nicht selten beruht die Religion der Wissenschaft auf dem Ketzertum der Forschung

Geändert von keinkombigerät (04.08.2018 um 21:22 Uhr).
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:38 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de