open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Herstellerforen > MYRO
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

MYRO Dieses Forum gehört den Produkten von MYRO

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 11.05.2016, 18:43
AIR AIR ist offline
-
 
Registriert seit: 01.12.2008
Beiträge: 2.485
Standard Wild Thing II

.
Wild Thing II



Steckbrief

- eleganter Standlautsprecher

- impuls-/zeitrichtig

- Frequenzweiche: myro time-coherent Filterdesign

- Flachmembran Hochtonlautsprecher mit Aluminium-Sandwich-Membran

- Hochton-Innengehäuse in Pyramidenform

- 1 Accuton Mitteltieftöner mit Keramik-Membran

- 2 Accuton Tieftöner mit Keramik-Membran

- geschlossenes Gehäuse, F-3dB ≈ 32 Hz, Hochpass ≈ 10 db/Okt.

- Gehäuse-Seitenansicht: Parallelogramm

- Schall-Laufzeit-Ausgleich durch 9 Grad Neigung der Schallwand

- zeitgleiches Eintreffen der Schallwellen am Hörplatz für richtige Impulswiedergabe

- Lackoberflächen nach individueller Farbwahl auf Anfrage

- Direktvertrieb, nur 5.200,- €/Paar (Bambus-Oberfläche)


Abmessungen (ohne Fußplatte)

- Höhe: 110 cm

- Breite: 20 cm

- Tiefe: Korpus 26,9 cm / über alles 44,3 cm



Viel Spaß!



Grüße aus Celle
AIR


__________________
gewerblicher Teilnehmer
www.weidlich-audio.de

Geändert von AIR (12.05.2016 um 20:36 Uhr).
  #2  
Alt 11.05.2016, 19:13
AIR AIR ist offline
-
 
Registriert seit: 01.12.2008
Beiträge: 2.485
Standard Wild Thing II

.
Der Flachmembran Hochtonlautsprecher und der Accuton Mitteltieftöner in Nahaufnahme.



__________________
gewerblicher Teilnehmer
www.weidlich-audio.de

Geändert von AIR (11.05.2016 um 19:36 Uhr).
  #3  
Alt 11.05.2016, 23:54
AIR AIR ist offline
-
 
Registriert seit: 01.12.2008
Beiträge: 2.485
Standard Logo

.
Nettes Detail




__________________
gewerblicher Teilnehmer
www.weidlich-audio.de
  #4  
Alt 15.05.2016, 21:02
AIR AIR ist offline
-
 
Registriert seit: 01.12.2008
Beiträge: 2.485
Standard Wild Thing at home

.
Impressionen









__________________
gewerblicher Teilnehmer
www.weidlich-audio.de
  #5  
Alt 18.05.2016, 13:07
AIR AIR ist offline
-
 
Registriert seit: 01.12.2008
Beiträge: 2.485
Standard Impulsverhalten

.
Signalwandlung

Die folgenden Messgraphiken zeigen eindrucksvoll das korrekte Wandlerverhalten der myro Wild Thing II.

Sinus 600 Hz



Sinus 800 Hz



Sinus 1000 Hz



Sinus 2000 Hz



Besonders bemerkenswert ist diese Qualität, da es sich um den Übergangsbereich zwischen dem Mittel- und Hochton handelt.

Gruß
AIR

__________________
gewerblicher Teilnehmer
www.weidlich-audio.de

Geändert von AIR (18.05.2016 um 13:10 Uhr).
  #6  
Alt 19.05.2016, 07:00
AIR AIR ist offline
-
 
Registriert seit: 01.12.2008
Beiträge: 2.485
Standard gutmütig

.
Impedanz und elektrische Phase




Zur genaueren Betrachtung ist der Impedanz-Frequenzgang hier einzeln dargestellt.



Zur Orientierung: Der Wert bei 20 Hz liegt bei 3 Ohm.

Gruß
AIR

__________________
gewerblicher Teilnehmer
www.weidlich-audio.de
  #7  
Alt 20.05.2016, 12:27
AIR AIR ist offline
-
 
Registriert seit: 01.12.2008
Beiträge: 2.485
Standard sounds good!

.
myro Wild Thing II und T+A E-Serie

Im Zusammenhang mit der Berichterstattung über die Wild Thing I ist bereits mehrfach auf die gute Harmonie mit Komponenten der T+A E-Serie hingewiesen worden.

Wie auf dem Foto zu erkennen ist, werden die Wild Thing II bei diesem Kunden ebenfalls an Komponenten der E-Serie betrieben.
Es klingt auf Anhieb wie aus einem Guss!

Optisch gefällt mir die Kombination auch sehr gut . . . wie füreinander geschaffen.





Diese Kombination ist eine Empfehlung wert!

Gruß
AIR


__________________
gewerblicher Teilnehmer
www.weidlich-audio.de
  #8  
Alt 21.05.2016, 05:41
AIR AIR ist offline
-
 
Registriert seit: 01.12.2008
Beiträge: 2.485
Standard Innenarchitektur

.
Nicht nur die alten Ägypter

waren von der Geometrie der Pyramiden fasziniert.
Auch im Lautsprecherbau bietet diese Form handfeste Vorteile.


Das Innengehäuse der Flachmembran-Hochtöner



Eine Pyramide hat keine parallelen Flächen. Somit haben Hohlraum-Resonanzen keine Chance.
Die Dämmung erfolgt durch ein Schafwollflies und Watte. Die Gefahr unliebsamer Reflexionen ist somit ebenfalls gebannt.

Die große Bedeutung der Raumakustik ist allgemein bekannt.
Im Lautsprecherbau herrschen allerdings oft Sparzwang und Ignoranz.
Gehäuse mit durchdachter Innenraum-Akustik sind nicht nur in der Herstellung teuer, sondern erfordern auch einen hohen Zeitaufwand bei der Montage.

Aber wie so oft wird zuerst an den Stellen gespart, die man auf den ersten Blick nicht sehen kann.

Auch das Bass-Innengehäuse der Wild Thing II wird durch eine ausgeklügelte Dämm-Material-Anordnung akustisch optimiert.
Diese Maßnahme sorgt neben dem zeitrichtigen Zusammenspiel der Tiefmitteltöner für die enorme Durchhörbarkeit des Lautsprechers.

Gruß
AIR


__________________
gewerblicher Teilnehmer
www.weidlich-audio.de
  #9  
Alt 05.06.2016, 10:16
AIR AIR ist offline
-
 
Registriert seit: 01.12.2008
Beiträge: 2.485
Standard Sensationelles Signal-/Zeitverhalten

.


. . . und es gibt sie doch!

Lautsprecher, die sogar Impulse/Einschwingvorgänge sauber wandeln können!

Ein kleiner Exkurs:

Viele Lautsprechermodelle werden heutzutage als "zeitrichtig" beworben, obwohl sie bestenfalls im quasi eingeschwungenen Zustand "in Phase" schwingen.

Die in Zeitschriften dargestellten Sprungantworten, die einen eindeutigen Hinweis auf die Qualität der Wandlung geben, werden leider völlig unzureichend und oftmals falsch kommentiert.
So entsteht beim Laien der Eindruck, dass die hochgepriesenen Lautsprecher tatsächlich korrekt wandeln. Doch dieser Eindruck täuscht.

Warum sind die Transienten (Impulse/Einschwingvorgänge) von so großer Bedeutung für den Klang?

Die ersten Schwingungen eines Schallereignisses dienen dem Hörsinn für die Erkennung und für die Ortung!

Sie entstehen bei jedem Anzupfen, Anschlagen und Anstreichen eines Instrumentes und bei jedem Ansatz einer Stimme, prinzipiell bei jedem Geräusch.
Die Transienten sind die lautesten, markantesten Schallereignisse in der Musik und in der Natur.
Sie beginnen mit sehr lauten ersten Schallwellen und klingen mehr oder weniger schnell, zunehmend leiser werdend aus.

Im Ausklingen sind Lautsprecher quasi eingeschwungen.
Im Einschwingen müssen die Membranen zeitgleich und in Phase auf den ersten Stimulus regieren können.
Unterschiedliche Schall-Laufzeiten, phasenverschiebende Frequenzfilter in der Weiche und das Eigenverhalten der einzelnen Chassis verhindern dies jedoch.

myro Lautsprecher sind anders!

Das ganzheitliche, sogar auf zeitrichtige Signalwandlung der ersten Halbwellen ausgelegte Konzept, bewirkt den entscheidenden Klangunterschied – messtechnisch eindeutig beweisbar!

Im obigen Bild findet Ihr die Messung einer 1 kHz Sinusperiode, wiedergegeben von den myro Wild Thing II.
Besondere Bedeutung erhält diese Messung dadurch, dass es sich um ein Schall-Signal mitten im ansonsten so kritischen Übergangsbereich der Chassis handelt.

Man hört den Unterschied!



__________________
gewerblicher Teilnehmer
www.weidlich-audio.de
Thema geschlossen


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wild Thing 3 C AIR MYRO 2 25.12.2018 18:16
Wild Thing AIR MYRO 30 10.03.2018 12:08
Wild Thing II / Höreindrücke AIR MYRO 29 24.03.2017 10:19



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:13 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2019 vbdesigns.de