open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Herstellerforen > LIEDTKE-METALLDESIGN > News
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 22.02.2009, 13:11
D.Liedtke D.Liedtke ist offline
 
Registriert seit: 07.12.2007
Beiträge: 565
Standard Base für Standlautsprecher

Liedtke-Metalldesign Standlautsprecherbasen

Bei der Lautsprecherbase handelt es sich um eine auf den Lautsprecher zugeschnittene Base-Platte, welche außer optischer Anreize den Vorteil hat, durch die ausgelagerten Spikes die Standsicherheit um einiges zu erhöhen.
Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass durch den Einsatz unterschiedlich langer Spikes eine einfache Schrägstellung des Lautsprechers erzeugt werden kann.

Die Zeichnung (Draufsicht) dient zur besseren Darstellung und ist
lediglich ein Beispiel für eine mögliche Variante.
Abmessung Lautsprecher (Bsp.-Zeichnung): 295x395mm (BxT)
Abmessung BASE (Bsp.-Zeichnung): 418x474mm (BxT)
Der helle Bereich stellt den Lautsprecher und der Schwarze den sichtbaren Teil der Lautsprecherbase dar.

- maßgefertigt nach Kundenvorgabe
- Form u. Abmessungen nach Absprache
- wahlweise in Edelstahl o. Stahl pulverlackiert
- Edelstahl nur in 5mm
- Stahl wahlweise 5/8/10mm möglich
- inkl. Edelstahlspikesatz mit Zentrierscheibe
- Preise gelten pro Stück (149,00€)
- inkl. Zeichnungserstellung u. Laserzuschnitt

Nach Angabe Ihrer Lautsprecherabmessungen u. Designvorstellungen
erhalten Sie ähnlich wie im Beispiel eine Zeichnung, die erst nach Ihrer
Freigabe in die Fertigung geht.

Bei weiteren <A href="mailto:liedtke-metalldesign@web.de">Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung

Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 22.02.2009, 13:24
wirbeide wirbeide ist offline
it´s only m.a.e.-admin
 
Registriert seit: 29.11.2007
Beiträge: 4.028
Standard AW: Base für Standlautsprecher

Dirk,

schau mal...

Masse und klanglicher Beweis


me...
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Linkes Horn.JPG
Hits:	208
Größe:	85,8 KB
ID:	2128  Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Sockel.JPG
Hits:	193
Größe:	125,4 KB
ID:	2129  Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Anlage, Neustadt (2).JPG
Hits:	208
Größe:	133,2 KB
ID:	2130  
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 22.02.2009, 13:49
D.Liedtke D.Liedtke ist offline
 
Registriert seit: 07.12.2007
Beiträge: 565
Standard AW: Base für Standlautsprecher

Hi

Heiße Konstruktion und die Kugelspikes kommen mir auch irgendwie bekannt vor.
Gruß
D.L
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 22.02.2009, 13:54
wirbeide wirbeide ist offline
it´s only m.a.e.-admin
 
Registriert seit: 29.11.2007
Beiträge: 4.028
Standard AW: Base für Standlautsprecher

Dirk,

denke doch mal darüber nach, eventuell, deine Basen mit Stein zu kombinieren...also, um eine zusammenhängende Masse zu erreichen...

Durch die Masse, also das Gewicht der Steine > bei meiner Konstruktion < ergibt sich ein Eigengewicht der Lautsprecher von 30 kg > die Entkopplung, der Lautsprecher an sich, auf dem Steinpodest, funktioniert ausgezeichnet...

Volkhart
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 22.02.2009, 15:23
D.Liedtke D.Liedtke ist offline
 
Registriert seit: 07.12.2007
Beiträge: 565
Standard AW: Base für Standlautsprecher

Hier das passende Foto zu der Base.
Allerdings ist die Bildqualität nicht sehr gut aber man kann die Base erkennen.
Granitunterlagen kann ich auch liefern, allerdings nur bis 3cm Materialstärke.

Geändert von D.Liedtke (22.02.2009 um 18:29 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 22.02.2009, 18:37
D.Liedtke D.Liedtke ist offline
 
Registriert seit: 07.12.2007
Beiträge: 565
Standard AW: Base für Standlautsprecher

Noch ein Nachtrag:
Bei der auf dem Foto abgebildeten Base handelt es sich um eine 10mm starke Platte und die Bohrungen /Gewinde im Lautsprecher wurden für die Befestigung verwendet.
Alternativ kann man die Lautsprecher auch nur austellen natürlich mit entsprechenden Gumminupsis oder man verwendet Blutack.
Gruß
D.L.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 22.02.2009, 19:26
wirbeide wirbeide ist offline
it´s only m.a.e.-admin
 
Registriert seit: 29.11.2007
Beiträge: 4.028
Standard AW: Base für Standlautsprecher

Was Gumminupsis sind, kann ich ja erahnen, wo kommt aber denn der Ausdruck her?

Und, was ist Blutack?


me

Geändert von wirbeide (22.02.2009 um 19:39 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 22.02.2009, 21:48
D.Liedtke D.Liedtke ist offline
 
Registriert seit: 07.12.2007
Beiträge: 565
Standard AW: Base für Standlautsprecher

Hi,
Blutack ist doch eigentlich in Fachkreisenkreisen bekannt.
Blu-Tack ist ein wiederverwendbarer kittähnlicher druckempfindlicher Klebstoff. Sieht aus wie ein überdimensional großes Kaugummi.
In Highendkreisen ein Geheintipp
Ideal um Lautsprecher mit Stativ zu verbinden.

Blu-Tack ist eine Kleb und Knetmasse auf Kautschukbasis (synthetisch)
Packungsgröße 10x15cm
Inhalt: 60g
Lässt sich rückstandslos entfernen
Dauerplastisch und trocknet nicht aus
Anwendung:
-die gewünschte Menge abziehen
-Blu-Tack zu einer Kugel formen
-andrücken-fertig

Speziell für die Verbindung zwischen Lautsprecher und Stativ empfiehlt es sich,
3 oder 4 kleine Kügelchen zu formen und auf den Ecken der Topplatten platzieren.
Lautsprecher andrücken – fertig.
Es findet ein lösbarer Kraftschluss statt.

Tipp:
Zum Entfernen den Lautsprecher „abdrehen“
Blu-Tack wird durch vorsichtiges abrollen entfernt

Gruß
D.L
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 22.02.2009, 22:05
Franz Franz ist gerade online
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 5.053
Standard AW: Base für Standlautsprecher

Das Bostik Blu Tack ist wirklich ein guter Tipp. Es haftet sehr gut, läßt sich auch gut entfernen. Eignet sich gar zur Geräte-Entkopplung. Aber Achtung: Wenn man es entfernt, werden häßliche Fettflecken sichtbar. Ich hab damit mal rumexperimentiert vor einiger Zeit, bin dann aber zu stofflich ummantelten Silikonkissen als Entkopplungsunterlage für meine Geräte gekommen.

Aber die vorgestellte Methode macht Sinn. Einmal angedrückt, werden die LS ja nicht mehr davon entfernt werden.

Gruß
Franz
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 25.02.2009, 08:18
D.Liedtke D.Liedtke ist offline
 
Registriert seit: 07.12.2007
Beiträge: 565
Standard AW: Base für Standlautsprecher

Hi Franz,
In der Regel empfehle ich Blutack für die Befestigung Lautsprecher-Stativ.
Ist meiner Meinung nach verschrauben die beste Lösung, gerade wenn man noch etwas kleines , Wildes zu hause hat.
Noch ein Tipp: UHU Pattafix tuts auch.
Gruß
D.L.
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Standlautsprecher Base (Spurverbreiterung) D.Liedtke News 21 07.10.2014 08:10
Suche ViaBlue-Base Hooker Audiogeräte und Zubehör 0 25.07.2014 14:09
QUATTRO Base 5.0 in silber Revival Audiogeräte und Zubehör 1 27.09.2013 08:16
SUB Base LM-11K,LM-13K,LM-14K ab Montag im Shop D.Liedtke News 4 18.03.2012 16:56
SUB-Base-Stand für 13K D.Liedtke News 2 16.02.2011 18:38



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:18 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2014 vbdesigns.de