open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > Audiophile Kopfhörer
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Audiophile Kopfhörer In diesem Forum geht es um jegliche Kopfhörer

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 19.01.2014, 10:45
nemo_ nemo_ ist gerade online
 
Registriert seit: 20.10.2012
Beiträge: 479
Standard Kurzreview Stax SR-009 vs. AKG K812 Pro vs Stax Lambda Signature

Hallo zusammen,

Nachdem zu meiner Sammlung nun ein lang ersehntes neues Mitglied Namens Stax SR-009 zugestoßen ist, möchte ich hier in einem Kurzreview meine ersten Eindrücke nach einem dreistündigen hören im Vergleich zu meinen bisherigen Stax Referenz Kopfhörer Stax Lambda Signature von 1989 und dem neuen AKG K812 Pro schildern.

Anmerkung:

Es handelt sich hier rein um meine subjektiven Eindrücke eine Klasifizierung der genannten Modelle sollte jeder für sich selbst vornehmen. Selberhören macht klugt!

Setup:

Beide Staxe laufen am modifizierten SRM-T1S Röhrenverstärker der nach Modifikation mit nun zwei JJ ECC99 Röhren ausgestattet ist und somit ungefähr dem Modell SRM-600 Limited Edition entspricht allerdings mit höherer Signalgrundverstärkung.
Der AKG K812 Pro läuft an der 100 Ohm Klinke des B.M.C. Pure Dacs.
Zuspieler für beide Systeme ist ein Mac Mini mit der Software Amarra Hifi der über USB an dem Pure Dac angeschlossen ist.

Verwendete Musik:

Vorwiegend aus dem Pop/Songwriter Bereich wie z.B. Katie Melua, Norah Jones, Birdy, Maria Mena, Madonna, Yello, Dire Straits und zur etwas härteren Gangart Jamiroquai.

Verarbeitung/Tragekomfort:

Die Verarbeitung des AKG K812 Pro und des Stax SR-009 ist über jeden Zweifel erhaben. Beide vermitteln einen wertigen Eindruck und auch optisch machen sie in meinen Augen etwas her. Der Lambda Signature schaut dagegen aus wie ein Plastikspielzeug allerdings ist diese Lambda Konstruktion sehr robust und hält ja bei diesen Modell immerhin schon 25 Jahre! Tragekomfort ist für mich bei allen drei Modellen sehr gut, ich sehe einen leichten Vorteil für den AKG K812 Pro.

Räumlichkeit / Bühne:

Hier punktet der Signature dicht gefolgt vom K812. Der SR-009 bietet im Vergleich zu den beiden anderen Modellen die geringste räumliche Wiedergabe und Bühenbreite.

Bassverhalten:

Im Bassverhalten kann der SR-009, Stax untypisch ganz schön zulangen und gibt diesen sauber wieder bis auf den Tiefbassbereich ist der K812 dem SR-009 leicht unterlegen im Tiefbassbereich scheint der K812 noch ein Schippe draufzupacken. Der Signature besitzt zwar auch einen sehr guten Bassbereich muss sich aber beiden bzgl. Quantität und Qualität geschlagen geben.

Höhenwiedergabe:

Eindeutig die Domäne des SR-009 schöne saubere Höhenwiedergabe mit nie nervigen Anteil absolut relaxt, man könnte auch sagen „glattgebügelt“. Der K812 wirkt dagegen etwas ausleuchtender im Höhenbereich aber neigt auch bei entsprechenden Aufnahmen zur leichten Schärfe. Der Signature toppt diese Ausleuchtung nochmals und wirkt heller aber leider auch mit dem Hang zur noch schärferen Wiedergabe, diese ist allerdings in meinen Ohren noch weit unter dem Nervfaktorpotentials eines Beyerdynamic T1 oder Sennheiser HD-800 bei schlechten Aufnahmen.

Analytik:

Hier scheint der K812 der analytischste von allen zu sein gefolgt vom Signature. Der SR-009 ist hier etwas „Hifi“ mäßiger ausgelegt man könnte auch schönfärbender sagen, ähnlich wie ein Sennheiser HD-800.

Klangfarben/Natürlichkeit:

Eindeutig in meinen subjektiven Empfinden der K812 der einem mit wunderschönen Klangfarben verzaubern kann die beide Staxe so in dieser Art nicht liefern.

Auflösung:

Da scheint der K812 etwas durch einen Höhenanhebung zu mogeln im direkten Vergleich ist die Auflösung eines SR-009 höher und auch ein Signature liegt in etwa auf demselben Level des K812.

Instrumentenseparierung/Durchhörbarkeit:

Punkt für den K812 er lässt diese Differenzierung eher zu als die beiden Staxe. Wobei diese aufs höchste getriebene Differenzierung auch manchmal zu viel des guten werden kann gerade bei komplexen Stücken.

Mitten:

Leider sind diese am B.M.C. Pure Dac mit dem K812 etwas zurückgesetzt wie ich in diversen Vergleichen mit anderen Verstärkern herausgefunden habe. Somit natürlich auch im Vergleich zu den beiden Staxen. Qualitätsmäßig hat hier der SR-009 die Nase vorn, gefolgt vom K812 und Signature bei dem die Mitten leicht angehoben erscheinen.

Musikalität:

Für mich derzeit eine Stärke des K812 der mich näher an die Musik bringt wie es die beiden Staxe tun. Man genießt förmlich bei einer guten Aufnahme die einzelnen Töne leidet aber auch bei einer schlechten Aufnahme mit. Der SR-009 wirkt hier eher gediegener und gesetzter ohne einen emotional in die eine oder andere Richtung zu treiben. Der Signature spielt direkter als der SR-009 und vermittelt dadurch manchmal ein klein wenig mehr Emotionen als der große Stax.


Kurzfazit:

Der SR-009 ist in meinen Ohren technisch der beste Kopfhörer, den es auf dem Markt gibt, den bringt nichts aus der Ruhe überall scheint er souverän zu agieren. Ich wünschte mir noch etwas mehr Räumlichkeit beim SR-009 dies kann aber auch geschuldet sein durch den noch nicht optimalen Antrieb des SRM-T1S. Erfahrungsgemäß ist das Potential nach oben ja durchaus mit entsprechenden DIY Amps vorhanden.

Der K812 hat den höheren „Fun“ Faktor und kann einen emotional positiv wie negativ eher beim Musikhören mitnehmen und bietet eine schöne räumliche Wiedergabe. Er kann aber auch auf Dauer zu „komplex“ für einige wirken und ist sicherlich eher was für analytisch angehauchte Hörer wie es z.B. ich bin.

Der Signature zeichnet sich vor allem durch seine offene und luftige Spielweise aus, die vermutlich der bis dato bei Stax dünnsten verbauten Folie von 1 um geschuldet ist. In den restlichen Punkten muss er sich aber den beiden Kontrahenten geschlagen geben.

Um das ganze mal ironisch in der Autosprache auszudrücken:

Der SR-009 entspricht einen Bentley, der K812 einem Ferrari und der Signature einem soliden BMW Premiumklasse Auto. Mit dem Bentley (SR-009) kann man sehr bequem eine kurvenreiche Straße bergauf fahren mit jederzeit genug Kraftreserven und auch wenn mal ein Schlagloch kommt steckt man es gut weg. Mit dem Ferrari (K812) geht dies auch wobei einem beim herausbeschleunigen in Kurven schon einmal ein Adrenalinschub ereilen kann dafür ein Schlagloch aber auch weh tut. Der BMW (Signature) lässt etwas Durchzugskraft beim herausbeschleunigen aus Kurven vermissen, man spürt Schlaglöcher etwas mehr als beim Bentley schafft die Fahrt aber insgesamt in angenehmer Art und Weise.

Für welche Art sich man nun beim Autofahren oder Musikhören entscheidet ist jeden selbst überlassen. Ich werde wohl einen alltagstauglichen BMW, einen luxuriösen Bentley und einen Ferrari benötigen um alle eventuellen Bereiche des Musikhörens abzudecken.




Viele Grüße!

Sören
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	roundup.jpg
Hits:	212
Größe:	125,2 KB
ID:	8180  Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	sr009.jpg
Hits:	96
Größe:	86,6 KB
ID:	8181  Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	K812.jpg
Hits:	103
Größe:	73,5 KB
ID:	8182  Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	signature.jpg
Hits:	88
Größe:	78,9 KB
ID:	8183  

Geändert von nemo_ (19.01.2014 um 10:52 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 19.01.2014, 10:56
Lani Lani ist offline
 
Registriert seit: 30.12.2013
Beiträge: 284
Standard

Schöner Vergleich !
Wobei mir der Unterschied im KH Vergleich eher gering in der Beschreibung vorkommt.

Hingegen bei den Automarken zw. Ferrari und Bently ein riesiger Unterschied wäre.

Daher die Frage, sind die Unterschiede wirklich derart hoch wie bei den Automodellvergleichen?

Oder trifft da eher Audi TT, A6 und Passat als Vergleich.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 19.01.2014, 11:52
nemo_ nemo_ ist gerade online
 
Registriert seit: 20.10.2012
Beiträge: 479
Standard

Hallo,

klar sind die Unterschiede in dem Bereich nicht sehr gross dies schwankt aber auch nach Ansichtsweise und Erfahrung. Aber ich denke wir sprechen hier in einer Kopfhörer Klasse wo es um die letzen 10-20% geht und da sollte man aus meiner Sicht die Abstufungen zur Besseren Beurteilung größer gestalten, daher der Vergleich in der Automobilen Luxusklasse. Ich denke Audi TT, A6 und Passat wird dem als Vergleich nicht gerecht das wäre vielleicht ein Ansatzpunkt für den DT880, HD600 oder K701 den was käme dann noch darunter!?

Viele Grüsse

Sören
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 19.01.2014, 12:05
Firefox1 Firefox1 ist offline
 
Registriert seit: 19.02.2012
Beiträge: 510
Standard

Sehr schöner Bericht.
Sowas lese ich sehr gerne.
Hast Du schon mal andere Röhren als die genannten JJ ausprobiert ?
Evtl. NOS Röhren ?

Gruß,
Oliver
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 19.01.2014, 12:09
nemo_ nemo_ ist gerade online
 
Registriert seit: 20.10.2012
Beiträge: 479
Standard

Hallo Oliver,

Danke, nein leider nicht, es gibt meines Wissens nach nur einen Hersteller der ECC99 Röhren baut und der ist JJ oder!?

Viele Grüsse

Sören
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 19.01.2014, 12:13
Lani Lani ist offline
 
Registriert seit: 30.12.2013
Beiträge: 284
Standard

Nemo, ich meinte nicht die Klasse sondern die Unterschiede.
Ferrari und Bentley ist ja komplett was anderes, denke ich.

Trotzdem schöner Hörvergleich (ohne die Autos) für mich.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 19.01.2014, 12:15
Nomax Nomax ist offline
 
Registriert seit: 28.10.2013
Beiträge: 1.338
Standard

Nette ERFAHRUNGEN die du da gemacht hast und uns ein wenig aus deiner Sicht teilhaben läst!thanks&regards from AUSTRIA NOMAX
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 19.01.2014, 16:55
lotusblüte lotusblüte ist gerade online
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 4.437
Standard

Sören,

Eine Frage unabhängig davon, wie du die verschiedenen Hörer im Vergleich zueinander bewertest: Kommen diese Bewertungen auf deinen Glasböden zustande, so wie man es auf dem Bild sieht?

Gruß,
Otwin
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 19.01.2014, 18:22
stefansb stefansb ist offline
 
Registriert seit: 05.01.2014
Beiträge: 30
Standard

Hi,

bitte kein "der Glasboden des Racks hat Einfluss auf den Klang des Kopfhörerverstärkers" - Statement über eine halbe Seite lang.

Gruß Stefan
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 19.01.2014, 18:30
nemo_ nemo_ ist gerade online
 
Registriert seit: 20.10.2012
Beiträge: 479
Standard

Zitat:
Zitat von lotusblüte Beitrag anzeigen
Sören,

Eine Frage unabhängig davon, wie du die verschiedenen Hörer im Vergleich zueinander bewertest: Kommen diese Bewertungen auf deinen Glasböden zustande, so wie man es auf dem Bild sieht?

Gruß,
Otwin
Hallo Otwin,

ja das ist zwar alles nicht optimal und ein schönes Holzräck wäre sicherlich optimaler aber derzeit muss es so gehen. Und der Klang passt ja auch in meinen Ohren.

Viele Grüße!

Sören
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Stax Lambda Nova Signature Kopfhörer nemo_ Audiogeräte und Zubehör 1 30.07.2013 06:50
Stax Set SR-404 Signature Limited Edition + Stax SRM-T1 nemo_ Audiogeräte und Zubehör 6 10.07.2013 18:17
Stax SR Lambda Signature 404 Limited Edition nemo_ Audiogeräte und Zubehör 1 10.04.2013 15:31
STAX lambda/pro/SR-507 lamanga Audiophile Kopfhörer 1 12.01.2013 23:10
Stax Lambda Classic SR-307 nemo_ Audiogeräte und Zubehör 1 25.11.2012 21:40



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:02 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2014 vbdesigns.de