Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Einbindung eines aktiven Subwoofers

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #91
    ja, bei der Aufstellung kann man sicher viel falsch machen, z.B. Sub direkt in eine Raumecke.
    ???

    Oben genanntes Zitat von Söckle (Name nur als Info) verwirrt mich etwas. Es gibt doch Subwoofer, die speziell für die Ecke angedacht bzw. konstruiert wurden. Den "Reckhorn" der mir explizit einfällt und den ich für sehr gut erachte.

    Oder redet Ihr hier über ganz andere Qualitätssächelchen???

    Ein Bekannter von mir betreibt den Reckhorn und ich muß sagen, da habe ich rein nichts zu meckern. Ein sehr gutes, zudem preiswertes Teil.:daumen:

    Kommentar


      #92
      Zitat von Janus525 Beitrag anzeigen
      Hallo Dirk,

      bevor Du nun Deine ganze Kette infrage stellst: Kannst Du Deinen Freund mal fragen ob er Dir den Woofer für ein oder zwei Tage ausleiht...? Falls nicht, ob Du mit Deinem Woofer mal zu ihm kommen kannst und er den mal in seinem Raum anschließt...? Es könnte sein, dass Du in beiden Fällen eine ziemliche überraschung erlebst...feif:

      Ich weiß das natürlich nicht, aus der Ferne ist das nur schwer zu beurteilen..., aber bevor Du nun einen riesen Aufwand treibst und eine Menge Geld investierst, prüfe doch erst einmal ob es nicht doch an Deinem Raum liegt. Bei einem Titel zu viel Bass, und beim nächsten Titel zu wenig, das klingt für mich sehr nach Raumeinflüssen. Falls ja, kannst Du nur dort ansetzen, weil Deine Beschreibung sich für mich nicht so anhört als wäre der Woofer selber das Problem.

      Musst Du aber selber wissen was Du machst, ist nur ein gut gemeinter Rat.

      Viele Grüße: Wolfgang
      .
      Diesen Ratschlag von Wolfgang kann ich nur bekräftigen. Der Einfluss des Hörraumes ist gerade im Bassbereich massiv.

      VG Uli

      Kommentar


        #93
        Zitat von Dunkelkammer3 Beitrag anzeigen
        ???

        Oben genanntes Zitat von Söckle (Name nur als Info) verwirrt mich etwas. Es gibt doch Subwoofer, die speziell für die Ecke angedacht bzw. konstruiert wurden. Den "Reckhorn" der mir explizit einfällt und den ich für sehr gut erachte.

        Oder redet Ihr hier über ganz andere Qualitätssächelchen???

        Ein Bekannter von mir betreibt den Reckhorn und ich muß sagen, da habe ich rein nichts zu meckern. Ein sehr gutes, zudem preiswertes Teil.:daumen:
        Eckaufstellung heißt maximale Anregung der Raummoden.

        VG Uli

        Kommentar


          #94
          Zitat von Dunkelkammer3 Beitrag anzeigen
          ???

          Oben genanntes Zitat von Söckle (Name nur als Info) verwirrt mich etwas. Es gibt doch Subwoofer, die speziell für die Ecke angedacht bzw. konstruiert wurden. Den "Reckhorn" der mir explizit einfällt und den ich für sehr gut erachte.
          Hallo Dunkelkammer3,

          völlig richtig. Und auch schon für relativ kleines Geld gibt es pfiffige Lösungen. https://www.areadvd.de/tests/test-ke...fuer-650-euro/

          Ausgestattet mit (in der Praxis übrigens sehr gut funktionierenden) Ortsfilten für "room", "wall" und "corner"
          Zuletzt geändert von keinkombigerät; 27.05.2019, 15:21.
          Gruß

          Patrik


          Nicht selten beruht die Religion der Wissenschaft auf dem Ketzertum der Forschung

          Kommentar


            #95
            ja, man kann Subs auch in die Ecke stellen. Ganz kleine profitieren dann sozusagen vom zusätzlichen "Bums". Nur, wenn das Ziel eine möglichst lineare Wiedergabe ist -soweit im Tiefbass überhaupt davon gesprochen werden kann- ist die Raumecke eher weniger gut.

            In der Praxis bestimmen aber sehr oft eh praktische Ueberlegungen die wenigen in Frage kommenden Stellplätze, ohne die Raumnutzung allzu sehr einzuschränken. Dann nimmt man von den zwei oder drei Möglichkeiten das kleinste Übel.....
            Gruß
            söckle

            Kommentar


              #96
              Zitat von Janus525 Beitrag anzeigen
              Hallo Dirk,

              bevor Du nun Deine ganze Kette infrage stellst: Kannst Du Deinen Freund mal fragen ob er Dir den Woofer für ein oder zwei Tage ausleiht...? Falls nicht, ob Du mit Deinem Woofer mal zu ihm kommen kannst und er den mal in seinem Raum anschließt...? Es könnte sein, dass Du in beiden Fällen eine ziemliche überraschung erlebst...feif:

              Viele Grüße: Wolfgang
              .
              Hallo Wolfgang,

              es ist vielleicht von mir falsch rüber gekommen aber der Freund hat keinen Subwoofer sondern hat einfach voluminösere Standlautsprecher mit entsprechenden Chassis selbst gebaut. Er wollte eben nicht einen zusätzlichen Sub hinstellen.

              Er hat somit ein reines Stereo System und nicht wie ich ein 2.1.

              Hier mal der Link zu seinen Lautsprechern :
              http://www.lautsprechershop.de/hifi/silenos.htm
              Zuletzt geändert von dirkrs; 27.05.2019, 23:41.

              Kommentar


                #97
                Okay, das hatte ich wirklich falsch verstanden...rost:

                Also formuliere ich anders: Bevor Du nun Deine ganze Kette infrage stellst: Kannst Du Deinen Freund mal fragen ob er Dir die Lautsprecher für ein oder zwei Tage ausleiht...? Falls nicht, ob Du mit Deinen Lautsprechern und dem Woofer mal zu ihm kommen kannst und er die Sachen mal in seinem Raum anschließt...? Es könnte sein, dass Du in beiden Fällen eine ziemliche überraschung erlebst...feif:Und falls seine Lautsprecher in Deinem Raum funktionieren, bau sie doch einfach nach oder frage ihn ob er Dir dabei hilft, die Dinger kosten ja nun wirklich nicht die Welt, und sonderlich groß sind sie auch nicht.

                Viele Grüße: Wolfgang
                Zuletzt geändert von Janus525; 28.05.2019, 00:36.
                ________________
                www.qas-audio.de

                Kommentar


                  #98
                  Zitat von Dunkelkammer3 Beitrag anzeigen
                  Ein Bekannter von mir betreibt den Reckhorn und ich muß sagen, da habe ich rein nichts zu meckern. Ein sehr gutes, zudem preiswertes Teil.:daumen:
                  Reden wir da vom Reckhorn H-100 Eckhornsubwoofer?

                  https://reckhorn.com/lautsprecher/su...khornsubwoofer

                  wie der Name schon aussagt ist dieser Subwoofer ja als "Eckhorn" ausgelegt, d.h. die Ecke des Raums wird als Hornverlängerung genutzt. In dem Fall muss der Woofer natürlich ins Eck, wenn er so zu funktionieren soll wie von Konstrukteur gedacht....
                  Gruß
                  söckle

                  Kommentar


                    #99
                    Reden wir da vom Reckhorn H-100 Eckhornsubwoofer?
                    @Söckle

                    So ist es!

                    Der H-100 funktioniert aber auch an anderen Stellen im Raum, ideal oder am besten aber natürlich nur direkt in der Ecke, die Wand sogar berührend.

                    Mein persönlicher Favorit (lies bitte nochmal Beitrag #1) ist mein selbstgebauter Dipol-Subwoofer. Einen besseren Woofer habe ich bis dato nicht vernommen und ich habe viel gehabt, viel gehört und viel erlebt.

                    Den diy-Eigenbau habe ich nur aus Verzweiflung gemacht. Kein (bezahlbares) Fertigprodukt hat mich auf Dauer befriedigt. Am Anfang denke ich oft "toller Bass", nach einigen Stunden nervt mich das Gewummse. Bei einem Dipol habe ich jedoch kein "Gehäusegewummse". Die Platzierung ist nur das Problem und das hat lange gebraucht bis er "richtig" stand.

                    Alles in allem wäre jedoch für mich der Einsatz ohne Woofer das Ideal. Bisher konnte ich keinen LS hören der dieses Ideal erfüllt. Der Genelec 8260 könnte meinem Ideal jedoch vielleicht entsprechen. Diesen gehört empfand ich als supergut.

                    Wenn ich also einmal reich wär! :daumen:

                    P.S. Wobei ich erwähnen sollte, daß ich den 8260 nicht im Standard kaufen dürfte/könnte. Dat Dingens müßte total umlackiert werden, anders dürfte es nicht im Wohnbereich einziehen. Das Auge hört halt auch mit.:zwink:
                    Zuletzt geändert von Dunkelkammer3; 28.05.2019, 08:44.

                    Kommentar


                      So der Freund leiht mir seine Lautsprecher Ende nächster Woche aus. Dann teste ich an meiner Kette & Raum.

                      Kommentar


                        Das ist eine kluge Entscheidung, die Dir viel Zeit, Ärger, und nicht zuletzt unnötig ausgegebenes Geld ersparen kann. Auf das Ergebnis bin ich echt gespannt. Gut gemacht...:daumen:

                        Viele Grüße: Wolfgang
                        ________________
                        www.qas-audio.de

                        Kommentar


                          Zitat von söckle Beitrag anzeigen
                          ja, man kann Subs auch in die Ecke stellen. Ganz kleine profitieren dann sozusagen vom zusätzlichen "Bums". Nur, wenn das Ziel eine möglichst lineare Wiedergabe ist -soweit im Tiefbass überhaupt davon gesprochen werden kann- ist die Raumecke eher weniger gut.
                          Hallo Söckle,

                          im Normalfall ist das so, da hast du völlig Recht. Sofern ein Sub aber mit intelligent abgestimmten Ortsfiltern ausgerüstet ist, klappt das mit der Linearisierung selbst in Raumecken recht gut, siehe hier die Messungen ganz am unten am Ende: https://www.lowbeats.de/test-subwoof...-und-kube-12b/

                          Der 10er unterstützt bei Heimkino (ausschließlich!) meine Rears. Das funktioniert dermaßen gut, dass ich nun sogar überlege, jedem der beiden so ein Würfelchen zu spendieren (=4.0.2). Imo einer der ganz wenigen Subs, der tatsächlich für audiophile Zwecke geeignet ist.
                          Zuletzt geändert von keinkombigerät; 30.05.2019, 16:49.
                          Gruß

                          Patrik


                          Nicht selten beruht die Religion der Wissenschaft auf dem Ketzertum der Forschung

                          Kommentar


                            Leider schlechte Nachrichten... der Freund hat seine Lautsprecher heute verkauft. Ging dann doch schneller als Gedacht.

                            Er wollte diese ja verkaufen... ein Freund von ihm kam vorbei und hat sich direkt verliebt.

                            Kann ich verstehen

                            Kommentar


                              @Patrik: Der KEF hat die drei Einstellungen, Frei, Wand, Ecke. Das ist schon praxisgerecht, wer kann schon wirklich frei nach Akustik die Position wählen (?).

                              In einem Mehrkanalsetup gibt es ja noch das Bassmanagement des Receivers. Mit Mehrkanal hab ich keine Erfahrung, dafür aber mit Yamaha YAPO (R-N803D). Kann mich da nur wiederholen, die Subwoofereinbindung gelingt damit sehr gut. Und in dem Fall steht der Sub in der Raumecke. Ist halt oft der Platz, der geopfert werden kann....

                              So gesehen ist das Konzept von Reckhorn schon interessant, müsste man sich mal anhören.....
                              Gruß
                              söckle

                              Kommentar


                                Zitat von söckle Beitrag anzeigen
                                @Patrik: Der KEF hat die drei Einstellungen, Frei, Wand, Ecke. Das ist schon praxisgerecht, wer kann schon wirklich frei nach Akustik die Position wählen (?).
                                Morgen Söckle,

                                wenn ich diesen Satz so lese, und wenn ich mir im Netz anschaue wie einige ihre Anlage aufstellen, dann beschleicht mich immer ein mulmiges Gefühl. Natürlich gibt es Menschen, die durch vielerlei Sachzwänge ihre Lautsprecher nicht so aufstellen können wie es unter akustischen Gesichtspunkten richtig wäre. Und natürlich müssen sich viele durch die familiäre Situation, die räumlichen Verhältnisse, die hellhörige Nachbarschaft oder warum auch immer sehr einschränken. Aber ich frage mich dann immer: Haben die sich wirklich das richtige Hobby ausgesucht...? Gäbe es nicht Alternativen die keine derart hohen Voraussetzungen abverlangen würden...?

                                Oder zwingt ein innerer Antrieb, eine unbändige Leidenschaft sie dazu ein Hobby auszuüben, für das sie den Preis - und das meine ich nicht finanziell - nicht zu zahlen bereit oder in der Lage sind...? Eine andere Wohnung oder ein anderes Haus, in denen ein eigenständiger, ausreichend großer Hörraum eingerichtet werden könnte...? Eine andere Partnerin (und mir ist klar dass ich mit dieser rein sachlichen Überlegung bei manchen fassungsloses Kopfschütteln auslöse) die mein Hobby teilt oder zumindest nichts dagegen hat wenn die Lautsprecher im Wohnzimmer allesamt genau dort stehen wo sie hingehören...?

                                Nicht ohne Grund habe ich dazu geschrieben:

                                "Es ist sinnlos, sich ernsthaft mit realistischer Musikwiedergabe in den eigenen vier Wänden zu beschäftigen, sich mit HiFi - Geräten, deren technischen Daten, deren angeblichen klanglichen Meriten oder gar deren kurzfristiger Anschaffung auseinander zu setzen, bevor der für ihren Einsatz vorgesehene Hörraum nicht dahingehend überprüft wurde, ob er für diesen speziellen Zweck überhaupt geeignet ist. Falls er das nicht sein sollte, ergibt sich daraus meist ein unüberwindliches Problem, das sich auch mit dem Einsatz von DSP nur in beschränktem Umfang mildern lässt. Sollte er jedoch grundsätzlich geeignet sein, so muss dieser Raum zunächst unter akustischen Gesichtspunkten überarbeitet werden. Damit sind nicht irgendwelche zusätzlichen Regale an der Seitenwand oder hinter dem Hörplatz, ein zusätzlicher Teppich vor den Lautsprechern oder schwerere Gardinen vor der Fensterfront gemeint.

                                Beides ist eine Aufgabe für Profis die sehr genau wissen, worauf es bei der Reproduktion von Musik in eher kleinen Wohnräumen ankommt. Das kann zugegebener Maßen recht teuer und aufwändig werden, und der Hörraum sieht danach vielleicht nicht mehr so aus wie das liebevoll eingerichtetes Wohnzimmer von einst. Im Übrigen ist an dieser Stelle der eine oder andere investierte Tausender eher unbedeutend angesichts der Summen, die bei der Suche nach einem befriedigenden Klangbild von Musikliebhabern für neue, teurere und angeblich besser klingende Geräte oft ausgegeben werden.

                                Fühlen Sie sich provoziert? Scheuen Sie die hohen Kosten, für die Sie nichts Vorzeigbares erhalten würden - ganz im Gegensatz zu einer Investition in ein prestigeträchtigen Gerät, um das jedermann Sie beneiden müsste? Scheuen Sie den hohen Zeitaufwand, den vielen Dreck während der Umbauarbeiten, den ganzen Stress und den mit einiger Wahrscheinlichkeit vorprogrammierten häuslichen Ärger?

                                Klar, all das müssen Sie natürlich nicht auf sich nehmen, dafür habe ich sehr viel Verständnis.

                                Es macht unter diesen Umständen aber auch keinen Sinn, bessere Gerät oder teurere Lautsprecher nur deshalb zu kaufen, um hierdurch dramatisch bessere Klangergebnisse erzielen zu wollen - von teuren Kabeln und dubiosen Wundermitteln einmal ganz abgesehen. Es hat lange gedauert, bis meine HiFi - Freunde und ich den außerordentlichen Stellenwert der Raumakustik verstehen, diesen akzeptieren und geeignete Maßnahmen realisieren konnten. Fazit: Der Raum, in dem Sie Ihre HiFi - Anlage betreiben, kann deutlich größerenEinfluss auf das nehmen was Sie hören oder nicht hören, als jeder bessere Verstärker, jeder noch so gute CD - Player, jedes noch so teure Kabel und jedes von der Werbung oder von den Fachzeitschriften gepriesene Wundermittel..."

                                Wenn man diese grundsätzliche Betrachtung zugrunde legt, sie versteht und akzeptiert, dann darf die Einbindung eines Subwoofer doch nicht daran scheitern, dass er nicht dort stehen darf wo er aus akustischen Gründen zwingend hingehört. Zumindest ist das meine Auffassung...

                                Viele Grüße: Wolfgang
                                Zuletzt geändert von Janus525; 01.06.2019, 10:46.
                                ________________
                                www.qas-audio.de

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X