Announcement

Collapse
No announcement yet.

Kleine Membranen - viel Bass

Collapse
X
 
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

    Kleine Membranen - viel Bass

    Geht doch !





    https://www.youtube.com/watch?v=vQLJayiym94


    :lol:

    Beste Grüße
    Speedy

    #2
    Hallo Speedy,

    WOW... das grenzt ja schon an eine Lautsprecher-Vergewaltigung. :mussweg:

    Aber man bemerke bitte, wieviele Leute einen Daumen nach oben gegeben haben. eitsch:

    Gruß Christian rost:
    Mehr Klangqualität geht immer! | Wohnort: 46XXX Oberhausen
    Lindemann | Focal | Chord | Denon | Furutech | Fadel-Art | Audioquest | ViaBlue | Supra | MeiCord | Beyerdynamic | Pioneer | David |

    Comment


      #3
      :clowni: Hier noch so ein Experte:


      https://www.youtube.com/watch?v=tHM0YbbdrX0

      Auch hier wieder sehr viele Daumen nach oben. :weia:


      Gruß Christian rost:
      Mehr Klangqualität geht immer! | Wohnort: 46XXX Oberhausen
      Lindemann | Focal | Chord | Denon | Furutech | Fadel-Art | Audioquest | ViaBlue | Supra | MeiCord | Beyerdynamic | Pioneer | David |

      Comment


        #4
        Da passt die Signatur eines Kollegen bei diyaudio:


        "If you can see the speaker cone move...it's not hifi"


        So isses!

        Comment


          #5
          Das verstehen aber nur wenige.:zwink:

          Comment


            #6
            Cool, mit Frequenzansage :


            https://www.youtube.com/watch?v=cyFkvRNqElo




            Beste Grüße
            Speedy

            Comment


              #7
              Bullshit-HiFi

              .
              Halleluja! Die taumeln ja wie nach 3 Flaschen Wodka! rost:



              PS: Das sind also Neuigkeiten aus der Szene :zwink:
              gewerblicher Teilnehmer
              www.weidlich-audio.de

              Comment


                #8
                Viele "highender" finden das geil, gepaart mit "Männerboxen", die die Gläser im Schrank vibrieren lassen und alles rumst und wackelt. Dann hört man von denen oft: "Boah ey, wat en Bass".:clowni:

                Comment


                  #9
                  Originally posted by Franz View Post
                  Viele "highender" finden das geil, gepaart mit "Männerboxen", die die Gläser im Schrank vibrieren lassen und alles rumst und wackelt. Dann hört man von denen oft: "Boah ey, wat en Bass".:clowni:
                  Hallo Franz, was spricht denn gegen "Männerboxen"? Oder gegen Membranfläche? In meiner Welt stellen diese Attribute keinen Widerspruch zu Hifi dar. Auch muss man dann nicht unbedingt "stehen geblieben" oder unfähig sein auch einmal über den eigenen Tellerrand zu blicken.
                  Ein trockener schneller Bass über eine echte "Männerbox", der unabhängig der Lautstärke Fundament hat, ist etwas sehr sehr feines!

                  Comment


                    #10
                    Zustimmung - zumindest für sehr viele Passivboxen ist Membranfläche im Bass ein Gewinn (natürlich spielt auch die Qualität der Chassiskonstruktion eine maßgebliche Rolle).



                    Viele Hifi-Boxen der 70er hatten m.W. größere Basschassis als heutige Vertreter vergleichbarer Preisklasse, die wegen WAF usw. bevorzugt schmale und tiefe Gehäuse haben sollen.



                    Soweit erinnerlich skaliert die Ankopplung an die Luft mit der vierten Potenz des Durchmessers. Physik...feif:


                    Beeindruckend übrigens die Boxen von Hartley, die es aber wohl nicht auf den deutschen Markt geschafft hatten(?). Nunja, viele Jahre her...


                    24-Zöller -> http://www.hartleyloudspeakers.com/new_page_7.htm

                    Comment


                      #11
                      Originally posted by phono72 View Post
                      Hallo Franz, was spricht denn gegen "Männerboxen"? Oder gegen Membranfläche? In meiner Welt stellen diese Attribute keinen Widerspruch zu Hifi dar.
                      Sie sind auch kein Widerspruch zu HiFi, ganz im Gegenteil, zumindest so wie ich es sehe. Sie stehen aber im krassen Widerspruch zu beengten Wohn- und Hörräumen, zu Aspekten einer gediegenen Wohnraumgestaltung und zu den Vorstellungen die so manche Ehefrauen/Lebensgefährtinnen (ich weiß, das ist keine "genderkonforme" Ausdrucksweise) in ihrem trauten Heim umgesetzt wissen möchten. Was also bleibt den Herstellern von Lautsprechern anderes übrig als Lautsprecher tendenziell zu miniaturisieren, wollen sie noch ein nennenswertes Geschäft generieren. Und was bleibt den meisten HiFi-Begeisterten anderes übrig als sich sowas hinzustellen.

                      Ein bißchen ist das für mich so ähnlich wie mit einem Bildschirm: Das Bild eines (z.B.) 42 Zoll in der Diagonale messenden Fernsehers kann noch so hochauflösend, kontrastreich, gestochen scharf oder was auch immer sein, es bleibt stets ein kleines Bild. Wohl ein kompromiss den viele werden eingehen müssen, ein fauler Kompromiss muss das aber deshalb nicht unbedingt sein.

                      Viele Grüße: Wolfgang
                      .
                      ________________
                      www.qas-audio.de

                      Comment


                        #12
                        Membranfläche ist natürlich generell ein Vorteil, egal ob aktiv oder passiv. Ist schon witzig, wie hier manchmal so getan wird, als könnte die Aktivtechnik die Physik überwinden. Warum machen die kleinen Chassis denn überhaupt diese extremen, unkontrollierten Hübe? Weil ihnen mittels Aktivtechnik/EQ diese Auslenkung aufgezwungen wird. Bei dem Boxenvolumen und den Chassis würden ansonsten gar keine so tiefen Bässe produziert. Und auch DSPs oder geregelte Chassis können nicht zaubern. Ja, eine Kii kann im Bereich von 20hz noch ordentlich Luft bewegen. Die Verzerrungen sind dann aber auch dementsprechend höher. Da wo eine kleine Aktivbox bei hohen Lautstärken heftige Verzerrungen verursacht, bleibt eine "technisch ach so rückständige", große Passivbox dann halt noch sauber, weil Membranfläche und Volumen diese tiefen Frequenzen überhaupt erst sauber ermöglichen.

                        Comment


                          #13
                          Schon richtig - auch aktive Ansteuerung kann die Physik nicht aushebeln, wie sollte sie auch? Geregelte Chassis haben aber ggü. anderen aktiv angesteuerten den Vorteil, daß sie bis in den Grenzbereich sehr klirrarm arbeiten. Damit setzten sie sich m.E. von lediglich aktiv entzerrten Kompaktsystemen ab.



                          Ein sinnvolles Verhältnis von Konusfläche, Raumvolumen, Tiefgang und Pegel sollte natürlich im Auge behalten werden.


                          @Janus525: ja, das leidige Thema WAF - und die beengten Wohnverhältnisse tragen ihr übriges bei.

                          Nur könnten die Anbieter sich auch Gedanken über eine schönere Gestaltung machen. Es kann doch nicht angehen, daß die Männer auf Technik-Boliden fliegen, während die bessere Hälfte sich mit Grauen abwendet. Solche Teile müssen sich doch auch fein-zurückhaltend designen lassen wie ein schönes Möbelstück. Dann muß auch eine ausgewachsene Standbox nicht als Fremdkörper im Zimmer wirken.
                          Last edited by Zwodoppelvier; 20.07.2019, 16:49.

                          Comment


                            #14
                            Kein Grund zur Aufregung, zum einen haben diese Kisten nix mit HiFi in unsrem Sinne zu tun, zum anderen war der Beitrag eher scherzhaft, ich dachte beides wäre klar ersichtlich.


                            Denn was man da sieht, ist was die Kamera(-Software) daraus macht, nicht was man in der Realität sehen kann. :zwink:




                            Originally posted by AIR View Post
                            .
                            PS: Das sind also Neuigkeiten aus der Szene :zwink:

                            Ich hab wirklich kein passenderes Unterforum gefunden. :tschul:




                            Beste Grüße
                            Speedy

                            Comment


                              #15
                              Also, ich habe meiner Herzdame ihre Lieblingsmusik auf einer Geithain 901 vorgespielt .... von dem Moment an spielte die Grösse des Lautsprechers keine Rolle mehr. Edith will die grossen Boxen nicht mehr hergeben. Von wegen Männerboxen.

                              Grüssle vom Charly
                              Die Welt ändert sich durch deine Taten. Nicht durch deine Meinung
                              Bin überzeugter Agnostiker
                              Wohnort: Obertraubling bei Regensburg

                              Comment

                              Working...
                              X