Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Westdeutsche Hifi Tage 2019 in Bonn

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Westdeutsche Hifi Tage 2019 in Bonn

    Hallo Leute,

    am Samstag waren der Jörch (agentlost) und ich den ganzen Tag in Bonn. Im Aktives-Hören-Forum findet sich zu den Westdeutschen Hifi Tagen 2019 ein aus meiner Sicht wirklich guter und schön bebildeter Bericht von Rudolf (> https://www.aktives-hoeren.de/viewto...=10851#p173062). Seinen Eindrücken möchte ich mich fast ausnahmslos anschließen. Leider können in diesem Bereich des AHF nur Leute lesen, die dort als Mitglieder angemeldet sind (aber anmelden kostet ja nichts...). Ergänzend zu dem Bericht von Rudolf hier noch unser Bericht.

    Jörch und ich haben Folgendes gehört:

    Phonosophie
    Ingo Hansen, der alte "Klangmagier" :zwink:, hat mich mal wieder überrascht. Vor wenigen Jahren mussten noch alle Zuhörer bei seinen Vorführungen das Handy ausstellen. Nun spielte er seiner Anlage sogar per Bluetooth vom Handy zu. :eng: Er hat das so begründet, dass das Handy bei der ganzen elektromagnetischen Einstrahlung inzwischen quasi den Kohl schon gar nicht mehr fett mache. Illustriert hat er dies durch eine App auf seinem Tablett, die jede Menge Störsender in der Umgebung visuell sichtbar machte. Außerdem hat er Phonosophie-Produkte zur Entstörung des Handys empfohlen...

    Kii Audio / Innuos
    Dort haben wir die Kii Three einmal mit BTX-Basserweiterung und einmal ohne BTX gehört. Für mich war das sehr interessant. Chris Reichardt hat Einiges zur Konzeption der Kii Three und zur Raumakustik im Allgemeinen erzählt.

    Dutch & Dutch 8c / Anipodes Musikserver
    Darauf war ich sehr neugierig. Mir persönlich haben die D&D wirklich gut gefallen. Und das, obwohl direkt zwischen den LS ein großer Flatscreen war (worauf ich den Vorführer auch angesprochen habe). Ein Musiksystem für 10.000 €, zu dem man eigentlich nur noch eine Quelle benötigt. @ Uwe: Kannst Dich darauf freuen!

    Audio Optimum
    Als wir da waren, haben die FS62E gespielt. Stefan/Sincos hielt sich mit Erklärungen komplett zurück.

    Avantgarde Acoustic
    Da haben die Uno Fino gespielt. Hat mir sehr gut gefallen. Keine Hornverfärbungen, und das Klangbild war zwar anspringend, aber nicht zu anstrengend - wie ich das bei anderen Hörnern schon mal empfunden habe. Einziger Wermutstropfen war der Preis: LS plus hauseigener Verstärker zusammen 31.000 €.

    Live Act Audio
    Emotion LS mit MFE-Elektronik. Mich persönlich hat das kalt gelassen.

    Acapella
    Da ich vor Jahren schon mal eine tolle Vorführung von denen gehört habe, habe ich zu Jörch gesagt, das lohnt sich. Leider hat Herr Rudolph jedoch geredet und geredet. Nachdem wir 10 Minuten lang gewartet hatten, noch keinen einzigen Ton gehört hatten, sind wir gegangen.

    Vivid Audio / Mola Mola Elektronik
    Gespielt haben die neuen Kaya 45. Ausgewogen, stimmig, aber lange waren wir trotzdem nicht da.

    Abacus
    In einem Raum spielten die Cortex 15S am Preamp 14. Eine komplette Kette für knapp 4.000 € inkl. Streaming - und mit der Möglichkeit, dass auch noch andere Quellen inkl. Phono angeschlossen werden können. Ganz großes Kompliment! Für mich das beste Preis-/Leistungsverhältnis, das ich am Samstag gehört habe. :daumen: Im Grunde genommen, bräuchte man nicht mehr.

    In einem zweiten Raum spielten die Abacus-Hörner (iVm Audiovero). Die werden im AHF regelmäßig hoch gelobt. Als Jörch und ich da waren spielte Herr Sonder sen. jedoch zwei Wunschtitel, die so grottig waren, dass ich zu den Abacus Hörnern überhaupt nichts sagen kann.

    Überhaupt: Der Faktor Musik ist äußerst wichtig, bei den Eindrücken zu denen man gelangt. Von daher sind solche Messeeindrücke immer nur Momentaufnahmen, und dies erklärt m. E. - jedenfalls zum Teil - die oft völlig unterschiedlichen Eindrücke.

    Lansche Audio
    Die No. 3.2 an Rike Elektronik. Während ich bei Diamant- und Beryllium-HT im Hinblick auf die Aufpreise eher skeptisch bin, muss ich sagen, so ein Plasma-HT ist wirklich etwas ganz Besonderes. Wer also ganz tief ins Portmonnaie fassen möchte...

    Manger
    Der Manger-Wandler ist ebenfalls etwas Besonderes. Jörch (Flächen-Fan, Feind von "Kisten") hat aber geschimpft. Für ihn gehört der Manger-Wandler in eine offene Konstruktion.

    MP&S
    Elektrostaten (Jörch sagt, das seien umgebaute Martin Logan Paneele) mit Ripol-Subwoofern im Beton-Gehäuse. Für mich nichts. Für Jörch schon eher.

    MalValve
    Dieter Mallach führte ganz außergewöhnliche, großformatige LS vor: Im Bass ein magnetostatisches System, im MT/HT-Bereich ein elektrostatisches System (MalStat Four = 70.000 €). Jörch war von der technischen Konstruktion beeindruckt. Die MalStat Four spielten an der hauseigenen Röhrenelektronik von MalValve.

    PMC / Neukomm Audio
    Hola, die Waldfee... Die kleinen PMC Twenty 5 spielten richtig groß auf. Die kleinen Britten spielten an Verstärkerelektronik von Neukomm aus der Schweiz plus Plinus CDP aus Neuseeland. Die internationale Kette verstand sich klanglich sehr gut. Für meinen Geschmack allerdings etwas zu laut vorgeführt.

    Weidlich / Sauermann
    Lange gesucht, aber doch nicht gefunden... Komisch, im offiziellen Programmheft waren die noch aufgeführt.

    Am Abend waren wir dann ziemlich platt.

    Schön war aber, dass man auch so einige alte und neue Bekannte getroffen hat. Gleich am Anfang haben wir Wolfgang/Fidelio (unseren absoluten KH-Experten), in Begleitung seiner stets charmanten Frau, zusammen mit Molto getroffen. Dann habe ich endlich mal Reinhard Weidinger (https://hoerzone.de/) persönlich kennengelernt, bei dem ich schon so Einiges gekauft habe. Reinhard wiederum war zusammen mit Holger von der Krone (https://aktivposten.net/) da, der schon bei mir zu Hause die Raumakustik begutachtet hat. Unser Forenkollege Tom539, den Jörch und ich schon besucht haben, war auch da. Und schließlich hat Jörch den früheren Besitzer/Verkäufer seiner Capaciti-Elektrostaten getroffen, der inzwischen mit Kii Three hört. Für mich hatte sich da der Kreis geschlossen...

    Huch :schreck:, das ist ja jetzt ganz schön viel geworden. Na ja, ich hoffe, ihr könnt mit meinen (natürlich subjektiven) Eindrücken etwas anfangen und das Lesen hat Euch Spaß gemacht.

    VG Uli rost:

    #2
    .
    Weidlich / Sauermann?

    Ich war auch überrascht, als ich kurz vor der Veranstaltung ins Ausstellerverzeichnis geschaut habe. Den Veranstalter konnte ich dann aber nicht mehr erreichen. Hätte mich interessiert, wie ich da rein geraten bin.

    Gruß
    AIR

    gewerblicher Teilnehmer
    www.weidlich-audio.de

    Kommentar


      #3
      Moin Uli
      Schade, ich habe es nur gestern geschafft.
      Gerd Sauermann und Michael Weidlich waren nicht da, habe mir auch `nen Wolf gesucht.
      Schade eigentlich...

      Abkürzend kann ich sagen, dass mich stets wieder die kleinen Geschichten überzeugt haben.
      Zu den Top Vorführungen zähle ich schon lange PCM, wie Uli auch schon hervorhebt.
      Bei denen klappt das irgendwie immer super, ohne großen Zauber und Chi Chi, Hut ab!

      Zu Abacus: die schaffen es sogar ein ordentliches Horn tot zu digitalisieren!
      Aber gut, die Digitalfront zetert nun wieder mit mir. :mist:

      Audio Note war noch ganz nett, hätten DIE mal in dem riesen Raum etwas größere LS aufgefahren.
      Die kamen doch recht an ihre Grenzen und es fehlte an Fußwippanmachmusik.

      Ansonsten fand ich es sehr fad, wenig wirklich anmachendes, außer die üblichen Verdächtigen.
      Wenn was ganz ok war, dann gleich höhere 5-stellige Beträge, dort spielten die Geschichten für mich aber doch nicht und positive Überraschungen blieben aus, welche man sonst immer mal gefunden hat.

      Leider wird auch immer mehr via Laptop/Tablet oder, ganz schlimm, Telefon zugespielt, für mich eh ein No Go und ich bin dann meist auch wieder weg, ohne es mir gemütlich zu machen.

      Sontag fand ich es auch von den Zuschauerzahlen recht überschaubar oder meine ich das nur?
      Der Kuchen mit ein paar guten Leuten am Tisch war zumindest ganz lecker, bis auf die Wartezeiten bei der etwas überforderten Dame...
      "Sie möchten zahlen?"
      "Ne, ich warte noch auf meinen bestellten Kaffee und Kuchen!"
      "öööhm...huch..." (und wech) :lol:

      Gruß
      Guido
      ...mehr Senf...

      Kommentar


        #4
        Hey Michael
        Ihr seid gar nicht gemeldet gewesen???
        Gruß
        Guido
        ...mehr Senf...

        Kommentar


          #5
          Zitat von shovelxl Beitrag anzeigen
          Gerd Sauermann und Michael Weidlich waren nicht da, habe mir auch `nen Wolf gesucht.
          Ach und ich dachte wir hätten die Tür nicht gefunden!
          Letztes Jahr fand ich echt Klasse ... ja, wirklich Schade!


          dito! "Ansonsten fand ich es sehr fad, wenig wirklich anmachendes, außer die üblichen Verdächtigen.
          Wenn was ganz ok war, dann gleich höhere 5-stellige Beträge, dort spielten die Geschichten für mich aber doch nicht und positive Überraschungen blieben aus, welche man sonst immer mal gefunden hat."

          Letzte Jahr fand ich das es Sonntags noch weniger Leute waren?



          Mein P/LSieger Fyne Audio F 501
          Preiswerter Standlautsprecher mit Koaxialtreiber




          PS: habe ein paar Bilder gefunden https://flic.kr/s/aHsmHnWZp9
          Zuletzt geändert von Humperdoo; 30.09.2019, 16:41.

          Kommentar


            #6
            Zitat von shovelxl Beitrag anzeigen
            Hey Michael
            Ihr seid gar nicht gemeldet gewesen???
            Gruß
            Guido
            Pssst Guido, nicht gemeldet aber bei mir vergattert...

            https://www.open-end-music.de/vb3/sh...ad.php?t=15882


            Gruss Jens
            Ich bin leider nicht intellektuell genug, um BBC Monitore mein eigen zu nennen……:mussweg:

            Kommentar


              #7
              Jens
              Hattet Ihr wieder Schlagerabend?
              Stimmt, ich vergaß.
              (Spaßmodus aus)
              Schade, dass Ihr nicht in Bonn aufgeschlagen seid.

              Gruß
              Guido
              ...mehr Senf...

              Kommentar


                #8
                Zitat von shovelxl Beitrag anzeigen
                Hey Michael
                Ihr seid gar nicht gemeldet gewesen???
                Gruß
                Guido
                Nein, nicht.
                gewerblicher Teilnehmer
                www.weidlich-audio.de

                Kommentar


                  #9
                  Hier gibt es 195 Bilder aus Bonn

                  https://www.hifistatement.net/event/...AA#prettyPhoto

                  VG, Volker
                  Wichtig ist was hinten rauskommt!

                  Kommentar


                    #10
                    Die kleinen PMC Twenty 5 spielten richtig groß auf. Die kleinen Britten spielten an Verstärkerelektronik von Neukomm aus der Schweiz plus Plinus CDP aus Neuseeland.

                    Hast du mal nach dem Preis der Neukomm gefragt? Die hab ich mal an ner Lansche gehört, war großartig, aber wenn man um die 80 K€ für die Elektronik hinblättert, damit er einem Passiv-LS auf die Sprünge hilft, dann finde ich das.....:zwink:

                    Kommentar


                      #11
                      Der CPA155S Vollverstärker von Neukomm liegt z.B. bei 6.600Euronen.
                      Jetzt nicht gerade ein Ausmaß an Preisüberhöhung, das geht deutlich schlimmer.
                      Welcher Amp kostet denn da um 80k?
                      Gruß
                      Guido
                      ...mehr Senf...

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von shovelxl Beitrag anzeigen
                        Welcher Amp kostet denn da um 80k?
                        Da müsste man dann zu FM Acoustics oder Soulution gehen. Wenn es Schweizer sein sollen feif:....
                        Gruß
                        söckle

                        Kommentar


                          #13
                          Welcher Amp kostet denn da um 80k?
                          Muß wohl dann ein anderer gewesen sein. Ich habe damals Herrn Lansche danach gefragt, und er sagte mir, die von ihm benutzte Verstärkerelektronik von Neukomm läge bei 80 K€. Es waren 2 Monoblöcke. Kann diesen Preis aber jetzt auch nicht mehr finden bei einer Recherche. Da ist bei 22 T Schweizer Franken auch Schluss. Ich fand das damals völlig unangebracht, einen LS mit solch teurer Verstärkerelektronik zum Leben zu erwecken, aber als Aktiver bin ich da sowieso voreingenommen.

                          Kommentar


                            #14
                            Hi Uli,

                            sehr schöner Bericht welchem ich kaum etwas hinzuzufügen vermag außer vielleicht einer kleinen Korrektur:

                            Jaaa, ich bin ein Freund der Flächen bzw. offener Systeme. Sowas mag ich einfach, Punkt. Das ist mein persönlicher Geschmack. Das macht mich allerdings nicht automatisch zu einem "Feind" der Kiste, was ja nunmal die korrekte Übersetzung für "Box" bedeutet und in diesem Zusammenhang nicht despektierlich wirken soll.

                            Mein Unverständnis bei Manger beruhte auf dem Umstand, dass gerade DAS Alleinstellungsmerkmal eines MSW (Erläuterungen hierzu nachzulesen im Netz sofern nicht bekannt...) durch dessen Einbau in eine Box geradezu torpediert wird.

                            Apropos Kiste: Bei Thivan waren wir ja auch mal kurz. Ganz kurz. Ähm. Räusper.


                            Zu ABACUS:

                            Dass eine kompetent und liebevoll durchkonstruierte "preisgünstigere" Kette ebenso zu begeistern mag, konnte man trefflich bei Abacus erleben. Insofern auch mein persönlicher Preis-Leistungssieger dieser Messe, Chapeau.


                            Zu MP&S:

                            Ja das sind ML-Paneele, durch die akustische Präsentation bzw. Vorführung fühlte ich mich allerdings nicht sonderlich angefixt.


                            Zu Dutch&Dutch / Avantgarde:

                            Astrein.


                            Besten Gruß...


                            - der Jörch -
                            Oberste Prämisse soll sein, den chronisch unreflektierten Abusus ressortspezifischer Terminologien zumindest während einer temporär befristeten Evaluationsphase auf ein Minimum zu reduzieren.

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von agentlost Beitrag anzeigen
                              ...Apropos Kiste: Bei Thivan waren wir ja auch mal kurz. Ganz kurz. Ähm. Räusper...
                              So schlimm?
                              Ich hab noch nichts von Thivan gehört, kenne aber die teilweise euphorischen Berichte. Würde einmal mehr bestätigen, dass man zu jedem Produkt praktisch jede Meinung findet. Aber so ist das halt mit subjektiven Hoereindruecken....
                              Gruß
                              söckle

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X