Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ein freundliches Hallo aus Berlin

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Ein freundliches Hallo aus Berlin

    Hallo zusammen,

    ich lese schon einige Zeit interessiert und gelegentlich amüsiert mit. Da ich schon in anderen Foren angemeldet bin (mit demselben Nickname StreamFidelity), hatte ich es hier nicht vor. Kostet ja auch Zeit. Das Konzept der gleichberechtigten Hersteller, Händler und Hobbyisten finde ich aber sehr gut.

    Das Hobby HiFi hat mich seit meiner Jugend im Griff und wurde aufgrund anderer Interessen (Heimkino) Nebenschauplatz. Bis mich die IFA 2014 in Berlin (eigentlich keine HiFi-Messe) wieder an "puristisch" Stereo erinnerte.

    Mithilfe von Tipps aus Foren habe ich mir eine sehr zufriedenstellende Kette aufgebaut:
    • Lautsprecher: Sonus Faber Amati Futura
    • Verstärker: T+A PA 3000 HV
    • CD und DAC: T+A MP 3000 HV
    • Streamer: RipNAS Solid V4 mit Roon Server
    • Plattenspieler: Acoustic Solid Classic Wood MPX Midi
    • Raumklangkorrektur: Acourate
    Es hat etwas länger bei mir gedauert den enormen Einfluss des Raumes und der Zeitrichtigkeit der Lautsprecher zu erkennen. Da ich ein normales Wohnzimmer habe, sind Kompromisse einzugehen. Für den intensiven Musikgenuß räume ich etwas um und setze mich in den Sweetspot. Filter für die Raumklangkorrektur habe ich in Roon integriert. Ich streame überwiegend Musik von Tidal.

    Mein Hobby verbinde ich damit, mir neue Impulse zu holen und gelegentlich etwas Neues auszuprobieren. Gern tausche ich mich mit anderen Forenten aus. Damit genug geschwafelt. Hier ist noch ein Bild meines Hörraumes.





    Grüße Gabriel
    Grigg Audio Solutions
    Lösungen für Audio PCs

    #2
    Hallo Gabriel,

    Willkommen rost:

    Da hast Du ja schon mächtig zugeschlagen, diese Anlage klingt bestimmt phantastisch.
    Der Punkt mit Filtereinbindung in Roon ist interessant. Mir ist das mit Roon offensichtlich noch nicht ganz klar, ich dachte das wäre eine reine Steuersoftware (-App). Aber es ist wohl doch ein Player der nicht nur Metadaten, sondern auch Musikdaten verarbeitet...
    Gruß
    söckle

    Kommentar


      #3
      Hallo Söckle,


      vielen Dank. Roon hat eine eigene DSP-Engine. In dieser können die Faltungsfilter als ZIP-Datei eingebunden werden. Roon sucht sich dann die richtige Auflösung aus. Ich nutze zusätzlich die Upsampling-Funkion auf max. 192/32 (bei 44.1 entsprechend ganzzahlig 176.4/32, siehe Bild), damit mein DAC nicht mehr soviel arbeiten muss.




      Grüße Gabriel
      Grigg Audio Solutions
      Lösungen für Audio PCs

      Kommentar


        #4
        Hallo Gabriel,

        Willkommen hier im OEF. rost:

        Da im AH-Forum viel Sachverstand anzutreffen ist, lese ich dort auch relativ rgelmäßig mit. Von Dir habe ich dabei schon Einiges gelesen.

        Mit der Wichtigkeit des Raumeinflusses auf die Musikwiedergabe rennst Du bei mir offene Türen ein. Auch die Zeitrichtigkeit der Lautsprecherabstimmung - ob mit konventioneller Frequenzweiche oder mittels Acourate oder mittels DSP bei digitalen Aktivlautsprechern - halte ich für sehr bedeutend. Allerdings sollte niemand meinen, dieses Attribut für sich alleine gepachtet zu haben. :zwink:

        VG Uli

        Kommentar


          #5
          Hallo Gabriel,

          auch von mir ein herzliches Willkommen...rost:

          Viele Grüße: Wolfgang
          ________________
          www.qas-audio.de

          Kommentar


            #6
            Hallo Gabriel,

            auch von mir herzliche Willkommensgrüße im OEM.

            OEM und AH ergänzen sich eigentlich prima und bezüglich MQA haben wir uns ja bereits "drüben" konstruktiv austauschen können.

            Freundliche Grüße,
            never (Udo)

            Kommentar


              #7
              Habt ihr mal nen link ? rost:

              Ben

              Kommentar


                #8
                Hallo zusammen,

                vielen Dank für das herzliche Willkommen.

                Zitat von maasi Beitrag anzeigen
                Da im AH-Forum viel Sachverstand anzutreffen ist, lese ich dort auch relativ rgelmäßig mit. Von Dir habe ich dabei schon Einiges gelesen.
                Stimmt, Uli! Aus der Ecke kommen die Tipps zur Raumakustik, die mir sehr geholfen haben. Ich bin da eher der Azubi.

                Zitat von never Beitrag anzeigen
                OEM und AH ergänzen sich eigentlich prima und bezüglich MQA haben wir uns ja bereits "drüben" konstruktiv austauschen können.
                Ja Udo, mit konstruktivem Austausch kann und soll man auch unterschiedliche Meinungen vertreten. Ich freue mich hier auf Diskussionen.

                Zitat von HifiBen Beitrag anzeigen
                Habt ihr mal nen link ?
                Ben, wenn sich das auf MQA bezieht kann Dir geholfen werden: Neuer Audio-Codec: Meridian MQA im AH Forum


                Grüße Gabriel
                Grigg Audio Solutions
                Lösungen für Audio PCs

                Kommentar


                  #9
                  @Gabriel: Danke für die Info. Hab mir die Roon Homepage noch mal angeschaut, jetzt wird's klarer mit den verschiedenen Möglichkeiten core + Player oder core&player in einem Gerät....

                  Filter per zip- File in Roon einbinden bedeutet, man spart sich die Convolver Software, richtig?

                  Hört sich nach einer cleveren und sehr ergonomischen Sache mit schöner Bedienoberfläche an....

                  Aber: Der Acoustic Solid läuft dann rein analog ohne Entzerrung?
                  Gruß
                  söckle

                  Kommentar


                    #10
                    Hallo Söckle,

                    Zitat von söckle Beitrag anzeigen
                    Filter per zip- File in Roon einbinden bedeutet, man spart sich die Convolver Software, richtig?
                    Ja das ist richtig. Für die Filtererstellung benötigt man aber ein Programm wie zum Beispiel Acourate.

                    Zitat von söckle Beitrag anzeigen
                    Hört sich nach einer cleveren und sehr ergonomischen Sache mit schöner Bedienoberfläche an...
                    Für mich ist es die beste Bedieneroberfläche, die ich im Audiobereich kennengelernt habe. Roon wird stetig weiterentwickelt. Ich habe die "Lebenslizenz" erworben und muss mir über Usability keine Gedanken mehr machen.

                    Zitat von söckle Beitrag anzeigen
                    Aber: Der Acoustic Solid läuft dann rein analog ohne Entzerrung?
                    Gut erkannt. Ja das ist korrekt. Ich habe keine Probleme damit, da es zum analogen Hören gut passt. Ist mal eine schöne Abwechslung.

                    Grüße Gabriel
                    Grigg Audio Solutions
                    Lösungen für Audio PCs

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X