Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Loewe ist am Ende

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    P.S.: Oder, noch besser, schon mal mit einem japanischen Kleinwagen auf deutschen Straßen unterwegs gewesen?....:zwink:
    Gruß
    söckle

    Kommentar


      #17
      Zitat von söckle Beitrag anzeigen
      ...da geht's doch nicht um rational nachvollziehbare Dinge...

      Schon mal das Gesicht von jemand gesehen, dem Du gerade erzählt hast dass Du ei japanisches Auto fährst? Und die sind im Image- Ranking noch vergleichsweise weit oben.....
      ..... war das Image von Loewe imo aber auch :zwink:

      Bei meinem OLED habe ich damals tatsächlich zwischen Loewe und LG hin-und herüberlegt. Die Entscheidung zugunsten des LG ist bei mir seinerzeit ausschließlich aufgrund von Dolby Vision gefallen. Und tatsächlich durchgesetzt scheint sich diese Technik bis jetzt noch nicht wirklich zu haben: Mein TV kanns, mein Player kanns.... nur BRs gibt es immer noch sehr wenige.

      Manchmal habe ich den Eindruck, es geht gar nicht so sehr darum, innovativ zu sein, als vielmehr als innovativ zu erscheinen.

      Aber vielleicht haben die ehemals großen deutschen Hersteller von Unterhaltungselektronik ja auch einfach zur zu wenig Lobbyisten mit Einladungen zum Mittagessen nach Berlin geschickt :zwink::tschul:
      Zuletzt geändert von keinkombigerät; 26.06.2019, 13:59.
      Gruß

      Patrik


      Nicht selten beruht die Religion der Wissenschaft auf dem Ketzertum der Forschung

      Kommentar


        #18
        Zitat von söckle Beitrag anzeigen
        P.S.: Oder, noch besser, schon mal mit einem japanischen Kleinwagen auf deutschen Straßen unterwegs gewesen?....:zwink:
        ..... sogar mit einem koreanischen. Von OWL bis ins Tessin. Mit 5 Jahren Garantie auf den Neuwagen ohne Kilometerbegrenzung und kostenlosem Pannenservice, den ich nie gebraucht habe. :dancer:
        Gruß

        Patrik


        Nicht selten beruht die Religion der Wissenschaft auf dem Ketzertum der Forschung

        Kommentar


          #19
          Mein Bruder arbeitet bei Toyota in der Lackiererei. Der kann dir mal was über die Qualität der Bleche erzählen bei VW, Audi und Konsorten. Da kommt Toyota gar nicht mit.....:zwink:

          Kommentar


            #20
            Hallo Franz,

            genau das meine ich ja: Wenn man als Hersteller für mehr Geld etwas besser macht als die anderen, sollte man Anbieter auch dafür "trommeln". Ein altes Sprichwort sagt:"tue gutes und rede darüber" rost:

            Auch Loewe ist/war keine typische Billigmarke, hat im Gegensatz zu VW keine Verbraucher hinters Licht geführt..... streckt aber nun trotz dem die Flügel :traurig:
            Gruß

            Patrik


            Nicht selten beruht die Religion der Wissenschaft auf dem Ketzertum der Forschung

            Kommentar


              #21
              Wegwerfgesellschaft ist das Problem.
              Lieber einen 12345" Screan für 999€ und alle 2 Jahr neu als einen ordentlichen Metz mit ORDENTLICHEM Sound und Modulbauweise, der (bei mir) noch nach 15 Jahren anstandslos seinen Dienst verrichtet.
              Auf die Frage, wo denn die Soundbar versteckt sei muß ich leider immer antworten, dass der TG einfach nur gute LS eingebaut hat.
              Ok, dafür ist er nicht papierdünn...wer braucht das aber denn wirklich?
              Bin mit dem Metz sau zufrieden und so lange der läuft muss ich nix aus dem Werbeblättchen haben.
              Nächster würde wieder ein Metz.
              Ja, hat auch Lg-Paneele.
              Aber im direkten Vergleich und in der definitiven Haltbarkeit haben sie den Billigteilen meilenweit was voraus.
              Nicht nur das Paneel alleine zählt am Ende.

              Mit Löwe sehe ich es ähnlich, geniale Idee, den Soundteil so schön abzusenken oder wieder zu verstecken.
              Hat guten Klang, tolles Design und HÄLT!
              Und...man kann sie REPARIEREN!
              Bei den 999€ schrottigen winkt sofort der Entsorger.
              Schade um diese Firmen.

              Gruß
              Guido
              ...mehr Senf...

              Kommentar


                #22
                ...das wird jetzt einmal mehr wieder die Diskussion um Kaisers Bart....

                Zustandsbeschreibung (keine Wertung!):

                9 von 10 Konsument sind darauf konditioniert dem neuesten, schnellsten, hippesten hinterher zu hecheln. Die wollen einen TV gar keine 15 Jahre lang besitzen, sie wollen auch keine Module austauschen. Sie wollen nach 5 - 7 Jahren einfach was neues....


                und zum Klang (ebenfalls keine Wertung!!):

                8 von 10 TV- Käufern ist es schlicht und ergreifend egal ("ich hör da eh keinen Unterschied - soll heissen lass mich mit deinen eingebildeten Klangunterschieden in Ruhe")

                1 von 10 TV- Käufer verbandelt den TV mit einer Mehrkanalanlage, Thema gegessen.

                0,999 von 10 TV- Käufern verbandelt den TV mit eine Stereoanlage (oder "Soundbar"), Thema gegessen.

                0,001 von 10 TV- Käufern wollen, dass der TV von Haus aus gut klingt....
                Gruß
                söckle

                Kommentar


                  #23
                  Zitat von söckle Beitrag anzeigen

                  9 von 10 Konsument sind darauf konditioniert dem neuesten, schnellsten, hippesten hinterher zu hecheln.
                  .

                  Hallo Söckle,

                  sehe ich ganz ähnlich, wobei man da allerdings auch ein Stück weit mit in die Waagschale legen muss muss, warum das so ist: Aufgrund der teilweise nicht ganz unberechtigte Furcht, dass die "moderne Technik von heute" zum "Oldtimer von morgen" mutieren könnte. Zusätzlich geschürt von Produktlaufzeiten von nicht selten gerade mal 6 Monaten.

                  Hier könnte man als deutscher Hersteller imo sehr gut ansetzen. Anfang der 80er, als ich noch in der Ausbildung war, propagierte Luxman den Slogan "baut keine Massenprodukte" (obwohl es streng genommen eigentlich welche waren). Während andere ihr Geld für ihren Führerschein investierten, war ich noch mit dem Fahrrad unterwegs, um mir einen L410 zu finanzieren..... und der verrichtete seinen Dienst dann auch tatsächlich noch bei mir bis vor ca. 6 Jahren. Das damalige Werbe-Versprechen, Luxman-Besitzer hätten auch noch in zehn Jahren Freude an ihren Geräten, wurde tatsächlich eingehalten.

                  Gut, bei TV-Geräten haben wir sicherlich eine etwas andere Situation als bei HiFi, und in der Tat nutzen viele die "Glotze" auch nur noch als Bildwiedergabe-Medium. Dennoch könnte ich mir vorstellen, dass ein Hersteller, der Panels entwickeln könnte, deren gutes Bild von heute auch übermorgen noch gut ist, also ganz bewusst gegen den Strom schwimmt und den Konsumenten erfolgreich vermittelt "investiert Euer sauer verdientes Geld nicht in Wegwerfprodukte" durchaus auch bei einem jüngeren Puplikum Anklang finden könnte. Weitere unterstützende Werkzeuge könnten "Hardware-Updatemöglichkeiten" sein, so wie etwas Cyrus es anbietet. Klar, natürlich kann man nicht alles "updaten", bei Panels dürfte das in der Tat etwas schwierig werden, aber auch "kleine" Schritte sind immer noch besser als "keine" Schritte.

                  Bei Loewe sehe ich, so wie auch bei einigen anderen ehemaligen deutschen Anbietern zudem das Problem, dass im Laufe der Zeit die Produktpaletten immer weiter verschlankt und entwicklungstechnisch sehr wenig in die Breite investiert wurde. Getreu dem Motto: "rentiert sich ein Teilbereich nicht mehr (obgleich technisch nicht überholt), muss dieser weg". Dabei wird gerne sehr schnell mal übersehen, dass ein Tisch mit vier Beinen besser steht als einer mit nur einem, wenn eines davon mal wegbricht.

                  Bei Lautsprechern sieht die "deutsche Situation" ja erfreulicherweise noch etwas positiver aus.... auch da greift das Konzept der "Zeitlosigkeit", unterstrichen von Garantiezeiten von teilweise bis zu 25 Jahren und man schaut da auch über den Tellerrand hinaus: Zusätzlich Hifi-Komponenten, hochleistungsfähige DSPs in Aktivlautsprecher, Soundbars (statt Krächzbars:lol etc... etc....
                  Zuletzt geändert von keinkombigerät; 27.06.2019, 09:13.
                  Gruß

                  Patrik


                  Nicht selten beruht die Religion der Wissenschaft auf dem Ketzertum der Forschung

                  Kommentar


                    #24
                    0,001 von 10 TV- Käufern wollen, dass der TV von Haus aus gut klingt....

                    Ich bin so einer.:zustimm:

                    Kommentar


                      #25
                      Zitat von Franz Beitrag anzeigen
                      Ich bin so einer.:zustimm:

                      dito!
                      rost:
                      Gruß Rupert
                      "Rotwein frägt nicht. Rotwein versteht"

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X