Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Tausende Masterbänder durch Brand verloren

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Tausende Masterbänder durch Brand verloren

    Unglaublicher Schaden bei Universal Music durch Brand wurde lange vertuscht:
    https://www.derstandard.at/story/200...uer-vernichtet
    Roon Rock auf NUC i7,Sotm sMS Ultra Neo, Sotm USBUltra, Stefan‘s USB, audioquest Diamond, Paltauf Universal-KHVerstärker, Stax SRD-X pro, ifi iCAN SE, Stax 009, 007 mk1, 4070, 507, SR 404 LE, 404, 300LE, Nova Signature, Signature, Lambda Pro, Sigma Pro, Lambda Normal, SR-X Mark3, Sennheiser HE60, Mysphere 3.2, AKG K1000, Ergo AMT, Abyss 1266, Audeze XC, Sennheiser HD 800 DuPont, HD 600, 580, AKG k812, Grado GH2, Grado The White HP, Oriolus 2nd., Nordost, Synergistic Research Basen, Harmonix, Shun Mook; PS Audio P500, Isotek Aquarius

    #2
    Oh mein Gott, das trifft uns in dem Hobby hart. :traurig:
    Bei solchen Werten (nicht nur Materiell) sollte man doch einen gewissen Sicherheitsstandard haben. Dazu gehört in meinen Augen auch z.B. eine automatische Löscheinrichtung.


    Gruß Christian rost:
    Mehr Klangqualität geht immer! | Wohnort: 46XXX Oberhausen
    Lindemann | Focal | Chord | Denon | Furutech | Fadel-Art | Audioquest | ViaBlue | Supra | MeiCord | Beyerdynamic | Pioneer | David |

    Kommentar


      #3
      Die Schreckensmeldung erschreckt seit einigen Wochen immer wieder aufs neue.
      Finde jetzt nicht auf die Schnelle die Liste/Listen mit den verlorenen, verbrannten Ton Bändern. Die ist ebenfalls im Internet veröffentlicht.
      Mich betrübt vor allem der Verlust sehr vieler Jazz Aufnahmen bsp von John Coltrane.

      Man sollte, wenn wieder altbekanntes als ultimative Wiederveröffentlichung angepriesen wird, zurückhaltend sein.
      Gruß Ingo . . . . . . . . . . . . . meine letzten gestreamten Tracks

      Kommentar


        #4
        Die Masterbänder werden zu Überspielungen gar nicht mal benutzt, dazu nimmt man frühe Kopien von Masterbändern. Die Masterbänder selbst werden i.d.R. in Archiven aufbewahrt.

        Kommentar


          #5
          Hallo Franz,

          das war mir nicht bekannt.
          Jetzt stellt sich mir nur die Frage, wieviele Masterstücke (Download oder Streming) auf dem Markt vom original Master stammen. :schreck:


          Gruß Christian rost:
          Mehr Klangqualität geht immer! | Wohnort: 46XXX Oberhausen
          Lindemann | Focal | Chord | Denon | Furutech | Fadel-Art | Audioquest | ViaBlue | Supra | MeiCord | Beyerdynamic | Pioneer | David |

          Kommentar


            #6
            Vom originalen master stammen keine Stücke, die man bei streamingdiensten angeboten bekommt. Das verschleiern die aber meist. Für die ist scheinbar jede Kopie ein "master". Es ist so: Vom "Mutterband" wird eine Kopie gezogen, die nennt man dann fälschlicherweise oft "master". Und davon werden wieder Kopien gemacht. Das Mutterband selbst wird nur einmal erstellt und lagert dann wie gesagt im Archiv. Das im Archiv gelagerte Mutterband wird nur ganz selten nochmal herausgeholt und für eine neue Produktion als Vorlage benutzt. Das geschah z.B. mal mit den Beatles-Aufnahmen 2009, als die ursprünglichen Bänder nochmal für ein neues mastering benutzt wurden. Aber das ist schon eine ganz seltene Ausnahme, wenn das gemacht wird. Es ist auch eine Frage des Geldes, welche Version einer Kopie man für eine Überspielung bekommt.

            Kommentar


              #7
              Hallo Franz,

              gut zu wissen und danke für die Info. :daumen:


              Gruß Christian rost:
              Mehr Klangqualität geht immer! | Wohnort: 46XXX Oberhausen
              Lindemann | Focal | Chord | Denon | Furutech | Fadel-Art | Audioquest | ViaBlue | Supra | MeiCord | Beyerdynamic | Pioneer | David |

              Kommentar


                #8
                Hallo zusammen,

                der Stand der Dinge ist seit dem Feuer 2008 bei Universal Music nicht wirklich klarer geworden. Die New York Times hat vor kurzem den wohl bislang umfassendsten Report inklusive Liste der – eventuell – betroffenen Künstler veröffentlicht. Der folgende Link führt zu dem Artikel, an dessen Ende die besagte Liste zu finden ist:

                https://www.nytimes.com/2019/06/25/m...-list-umg.html

                Es empfiehlt sich aber in jedem Fall, vorher den warnenden Kommentar aus der NYT zu lesen, damit man nicht vorschnelle Schlüsse zieht. Und, wie Franz hier im Thread bereits erwähnt hat, man sollte den inzwischen inflationär verwendeten Begriff „master“ nur mit gebührender Vorsicht verwenden:

                “The list below represents many — but not all — of the acts believed by UMG officials to have lost master recordings in the fire. It is a partial selection, culled from three separate UMG lists prepared for Project Phoenix in late 2009 and early 2010, more than a year and a half after the fire struck. These UMG lists were part of the company’s effort to compile what was referred to internally as “the God List,” a total tally of the material lost in the fire. The lists appear in company emails and other documents, a paper trail that emerged in later litigation. In one court filing in the NBCUniversal suit, UMG’s lawyers characterized the lists as the result of “a resource-intensive project to identify with reasonable certainty the Destroyed Tapes.”

                Nevertheless, the names listed below come with several caveats. For the artists named below, it is not possible to assert definitively which masters were burned in the fire, nor can it be said categorically that all of these artists did in fact lose masters. It also cannot be determined exactly how many of the destroyed masters were primary-source originals.
                What can be said with certainty is that these are artists whose material UMG believed had been lost in the fire and whose recordings the company spent tens of millions of dollars trying to replace.”

                Freundliche Grüße,
                never (Udo)

                Kommentar


                  #9
                  Abgesehen vom Verlust der Masterbänder und ob man die braucht oder nicht, finde ich die Art, wie Universal mit der Sache umgeht, unmöglich. Zeit zum Aufarbeiten hätten sie ja genug, aber offensichtlich geht es um viel Geld und Schlamperei, eine Sache mit der wir leider schon fast täglich konfrontiert werden.
                  Roon Rock auf NUC i7,Sotm sMS Ultra Neo, Sotm USBUltra, Stefan‘s USB, audioquest Diamond, Paltauf Universal-KHVerstärker, Stax SRD-X pro, ifi iCAN SE, Stax 009, 007 mk1, 4070, 507, SR 404 LE, 404, 300LE, Nova Signature, Signature, Lambda Pro, Sigma Pro, Lambda Normal, SR-X Mark3, Sennheiser HE60, Mysphere 3.2, AKG K1000, Ergo AMT, Abyss 1266, Audeze XC, Sennheiser HD 800 DuPont, HD 600, 580, AKG k812, Grado GH2, Grado The White HP, Oriolus 2nd., Nordost, Synergistic Research Basen, Harmonix, Shun Mook; PS Audio P500, Isotek Aquarius

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X