Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Was macht eigentlich Iron Butterfly (In a Gadda da vida)?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Was macht eigentlich Iron Butterfly (In a Gadda da vida)?

    Ja wie der Titel schon sagt. Was macht denn Iron Butterfly? Damals war das für mich eine Kultband. Damals mit dem Track "in a Gadda da Vida" sind die doch bekannt gworden. Mir hat damals das interessante und für diese Zeit sehr ungewöhnliche Schlagzeugsolo unglaublich gut gefallen.

    Aber danach wurde es zumindest für mich sehr still um diese Band. Gibts die noch und wenn ja, was machen die heute?

    Klausi
    Wer Musik mag, sollte sie nicht nur hören sondern besser noch genießen - und ich genieße sie sehr.
    Die aufrichtigste Form der Anerkennung ist - Neid
    Klassiker haben nur eine Konkurrenz: Klassiker

    #2
    Hallo DCmaster

    Ja, so ein 17 min-Titel, der wie "April" von Deep Purple, zu meinen ganz großen Stücken zählte, nein zählt!
    Da ist man gerne mit dem Kassettenrecorder durch die Stadt gelaufen...und hat richtig aufgedreht wenn jemand aus dem Fenster schaute!
    Ich glaube die Band macht nichts mehr, weiß aber nicht genau.
    Wenn wir schon dabei sind, auch so ein ellenlanger Titel von Manfred Mans ...mit dem Namen "Father Of Day, Father Of Night...".

    Kommentar


      #3
      Es scheint sie noch zu geben, wenn auch kein Gründungsmitglied mehr aktiv ist:

      http://www.ironbutterfly.com/

      Ich oute mich mal als Fan. Iron Butterfly haben sich mit In A Gadda Da Vida unsterblich gemacht.
      Läuft bei mir in der Studio- und Live-Version öfter.

      Grüßle vom Charly
      Bleibt demokratisch! Das ist ein hohes Gut.
      Die Welt ändert sich durch deine Taten. Nicht durch deine Meinung

      Bin überzeugter Anhänger der Gemeinwohl-Ökonomie
      https://de.wikipedia.org/wiki/Gemeinwohl-%C3%96konomie

      Kommentar


        #4
        Die scheinen aber nicht international zu "tingeln".
        Generell wären das ein ohne-Hit-Wonder, den mit anderen Stücken oder Alben sind sie leider nie richtig hoch gekommen.
        Bei den anderen, genannten Bands sieht das anders aus (Jon Lord in Ehren..., Meister der Hammond und ausdauernd wie ein Maratonläufer!)
        ...mehr Senf...

        Kommentar


          #5
          Zum song "In-a-gadda-da-vida" vielleicht ein lustiges Detail: Das Stück wurde geschrieben von Doug Ingle, dessen Vater ein Kirchenorganist war. Der Titel sollte eigentlich "In the garden of Eden" heißen. Jemand, der wahrscheinlich ziemlich besoffen war, kritzelte auf ein Demo-Band dann eben dieses "In-a-gadda-da-vida" drauf. Weil es etwas mystisch klang, sah ein Mitarbeiter der Produktionsgesellschaft das als gut zu vermarkten an, zumal sowohl die Stones als auch die Beatles just zu der Zeit indische Einflüsse in ihre Musik einfließen ließen. Die Album-Version ist über 17 Minuten lang, für`s Radio gab es ein wesentlich kürzeres Stück, was aber nicht die Magie des Originals mehr ausstrahlte.

          Ein Klassiker ist es geworden, ist wohl in jeder gut sortierten Sammlung enthalten.

          Kommentar


            #6
            Ein Klassiker ist es geworden, ist wohl in jeder gut sortierten Sammlung enthalten.[/QUOTE]

            Lief bei uns sogar in der Dorfdisco regelmäßig und beim Drumsolo gabs Strobo-Licht.
            Die LP leg ich manchmal auch noch auf. Ich hatte auch mal die Live-LP mit dem Stück. Der Rest auf der Platte ist aber schon etwas grenzwertig.

            Gruß Jürgen
            Innuos Zenith MK3,Biophotone USB 10. Singxer-SU-1 solidcore modifiziert ,Pioneer LX800,Sugden DAC 4, Auralic Taurus Pre,Plinius P8 Endstufe. Audium Comp 3 Lautsprecher/Sunfire Atmos. Kuzma Stabi/Stogi/S,TAD Excalibur Black,Goldnote PH10.Denon 9200,Hifiman HE1000V2,Lehmann Black Cube mit Upgrade,Biophotone NF8,Wired Audio Conductors Strom,Digital und NF, HMS Suprema,Fortissimo,bfly, Audiophil Schumann Generator, Quantum Noise Resonator

            Kommentar


              #7
              Ja, in der damaligen Zeit gar mehr als das. Aber das war ja auch das Interessante an der Zeit der späten Sechziger. So innovativ war Popmusik danach nie mehr. Allein, wenn ich mir nochmal in Erinnerung rufe, wieviele Bands damals gerade in England förmlich aus dem Boden sprossen. Für mich war das seinerzeit musikalisch prägend.

              Kommentar


                #8
                Und wie viele Bands es aus der Zeit noch heute gibt, mit Riesen Erfolg!!!!
                Ach ja...Freddy in Heaven, hatte gestern 25sten Todestag!
                :dank:
                ...mehr Senf...

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von Franz Beitrag anzeigen
                  Ja, in der damaligen Zeit gar mehr als das. Aber das war ja auch das Interessante an der Zeit der späten Sechziger. So innovativ war Popmusik danach nie mehr. Allein, wenn ich mir nochmal in Erinnerung rufe, wieviele Bands damals gerade in England förmlich aus dem Boden sprossen. Für mich war das seinerzeit musikalisch prägend.
                  Hi Franz,

                  das würde ich so mal nicht direkt sagen. Es gab da schon noch ein Paar Dinger, die durcaus auch interessant waren. Doch dazu an "anderer Stelle" mehr. Siehe im nächsten Thread......

                  Klausi
                  Wer Musik mag, sollte sie nicht nur hören sondern besser noch genießen - und ich genieße sie sehr.
                  Die aufrichtigste Form der Anerkennung ist - Neid
                  Klassiker haben nur eine Konkurrenz: Klassiker

                  Kommentar


                    #10
                    Ja, ich bin da voreingenommen, ist mir schon klar. Für mich ist das aber so.

                    Kommentar


                      #11
                      Muss man ja nicht so eng sehen. Ist mir auch klar. Ich habe jetzt aber schon das Gefühl, dass sich mit dieser Thematik noch einiges hier tun wird. Habe ich da jetzt einen fetten Stein ins rollen gebracht? Wenn ja, freut es mich besonders, weil so mancher hier auch mal Namen kennen lernt, von denen er bislang gar nichts wusste.

                      Da werden sicher noch viele alte Namen ausgegraben, die an gute alte Zeioten erinnern. Da wird man echt wehmütig und mir wird es dann auch was wohlig ums Herz.

                      Klausi
                      Wer Musik mag, sollte sie nicht nur hören sondern besser noch genießen - und ich genieße sie sehr.
                      Die aufrichtigste Form der Anerkennung ist - Neid
                      Klassiker haben nur eine Konkurrenz: Klassiker

                      Kommentar


                        #12
                        Als Oldie-Fan bin ich auch neugierig, wer oder was noch alles ausgegraben wird.rost:

                        Kommentar


                          #13
                          Öhm...auch aus meiner 80er Punk-Zeit???
                          :dancer:eitsch:
                          ...mehr Senf...

                          Kommentar


                            #14
                            Genau das meine ich ja. Ich habe zwar auch einige Oldies, aber wer weiß, was da noch alles zu Tage geführt wird. Auf diesem Wege kann man sicher noch mehr Oldies kennen lernen, von den man auch selbst nichts wusste. Ich bin da auch mal gespannt.

                            Der Guido ist da sicher auch ein "verstecktes" Blümchen, was (geistig) mal gegossen werden könnte und dann haut der wohl auch noch ein paar schöne Dinger raus.

                            Klausi
                            Wer Musik mag, sollte sie nicht nur hören sondern besser noch genießen - und ich genieße sie sehr.
                            Die aufrichtigste Form der Anerkennung ist - Neid
                            Klassiker haben nur eine Konkurrenz: Klassiker

                            Kommentar


                              #15
                              Wieder eine Zeitüberschneidung.... aber was habe ich gesagt?. Da gehts schon los. Also Guido dann lass mal lesen, aber immer schön dran denken. Neue Namen bekommen auch einen neuen Thread.

                              Klausi
                              Wer Musik mag, sollte sie nicht nur hören sondern besser noch genießen - und ich genieße sie sehr.
                              Die aufrichtigste Form der Anerkennung ist - Neid
                              Klassiker haben nur eine Konkurrenz: Klassiker

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X