Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Audioverse Kopfhörerkabel Stealth Series Y-Split

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Audioverse Kopfhörerkabel Stealth Series Y-Split



    Was macht man mit einem KH, den man kaum mehr benützen mag, weil man beim Anschließen jedes mal das Gefühl bekommt, ein Kanalrohr verlegen zu müssen? Man läßt ihn im Kasten liegen oder man verkauft in mit viel Verlust und weint seinen positiven Qualitäten nach. Ich jedenfalls war bei meinem Abyss soweit, ihn bald im Bazar einzustellen. Ich mag diesen KH und mit entsprechenden Manipulationen der oberen Mitten mit Hilfe von DSP und den neuen Pads, ist er ja wirklich Weltklasse. Aber dieses schreckliche symmetrische Kabel, wo das feine Signal erst die Hürde von 3 XLR-Steckern überwinden muss, um dann über einen häßlichen Knick am letzten Stecker doch noch an den Treibern anzukommen. Kurz gesagt, das originale Kabel von Abyss entspricht nicht seinen Fähigkeiten und bei weitem nicht seinem Preis.

    Zum Glück hat dann Tom von seinem Audioverse Kabel für den ADX5000 berichtet und Didi die Kabel als sehr gut und preiswert gelobt. 105.-€ für 1,5m mit 4-Pin für das Topmodel „Steath Series“! Das ist einen letzten Versuch wert.

    Die Kommunikation mit Herrn Amlinger ist rasch und präzise. Er fragt nach meiner schriftlichen Bestellung sicherheitshalber noch nach, ob ich eh nicht die Stecker für Audeze bräuchte.

    Das Kabel wird innerhalb von 2-3 Tagen versendet, bleibt dann aber - Corona sei Dank - eine Zeit lang hängen.

    Was dann eintrifft ist optisch und haptisch den Erwartungen entsprechend. Das Geflecht aus 8 Strängen des Viablue EPC-1 ist schön regelmäßig und der Splitter aus Carbon sieht schick aus.

    Das Kabel ist gut flexibel und in schwarz dezenter als das von Tom. Wenn es jetzt noch gleich gut spielt wie das Original , wäre ich schon zufrieden, weil das Kanalverlegen ein Ende hätte.

    Nach ein paar Stunden einspielen mit einer Burn-In-CD dann DIE Überraschung. Ich weiß nicht , ob es am Kabelmaterial oder am Entfernen von 4 XLR-Steckern aus dem Signalweg liegt, aber der Abyss 1266 spielt deutlich klarer und viel detaillierter über alle Frequenzen hinweg. Man hat das Gefühl, einen frisch gelüfteten Raum zu betreten. Das macht sich auch in einer noch tieferen Bühnendarstellung und einer traumhaften Separation der Protagonisten bemerkbar. Zusammen mit den Änderungen im DSP wird auch der Ur-Abyss in den Mitten spritzig und klar und behält seine Qualitäten im Bass bei. Oder nein, auch der Bass wird sauberer, ohne seinen Punch einzubüßen.


    Das Kabel von Audioverse ähnelt optisch den kleinerer Modellen von Forza. Die Nuance, die Forza im Klang eher auf der warmen Seite von Neutral sind, ist Audioverse vielleicht eher auf der helleren Seite.


    In Summe ist das Stealth eine der größeren Überraschungen bei meinen Erfahrungen mit Kopfhörerkabeln und reiht sich ein mit Nordost am Audeze XC und Stefans Audio Cable am HD 600. Andere Kabel waren ein guter praktischer Ersatz oder haben da oder dort etwas besser gemacht. Die 3 oben genannten haben aber den KH als Ganzer eine Klasse weiter gebracht.

    Danke für den Tip

    und

    Danke an Audioverse!


    Bleibt gesund!!!

    tom
    Roon Rock auf NUC i7,Sotm sMS Ultra Neo, Sotm USBUltra, Stefan‘s USB, audioquest Diamond, Paltauf Universal-KHVerstärker, Stax SRD-X pro, ifi iCAN SE, Stax 009, 007 mk1, 4070, 507, SR 404 LE, 404, 300LE, Nova Signature, Signature, Lambda Pro, Sigma Pro, Lambda Normal, SR-X Mark3, Sennheiser HE60, Mysphere 3.2, AKG K1000, Ergo AMT, Abyss 1266, Audeze XC, Sennheiser HD 800 DuPont, HD 600, 580, AKG k812, Grado GH2, Grado The White HP, Oriolus 2nd., Nordost, Synergistic Research Basen, Harmonix, Shun Mook; PS Audio P500, Isotek Aquarius

    #2
    Na das klingt doch super - freut mich

    Weiterhin viele schöne Stunden mit dem "neuen" Abyss.


    Musikalische Grüße
    Tom
    Gruß, Tom
    ... enjoy your music

    Kommentar


      #3
      Danke Tom, habe ich gerade!
      Hier noch ein Foto mit dem Audioverse und den CC Pads:

      Und das läuft gerade bei mir (Anspieltip „Day By Day“):


      Zuletzt geändert von Dynavit; 02.04.2020, 18:09.
      Roon Rock auf NUC i7,Sotm sMS Ultra Neo, Sotm USBUltra, Stefan‘s USB, audioquest Diamond, Paltauf Universal-KHVerstärker, Stax SRD-X pro, ifi iCAN SE, Stax 009, 007 mk1, 4070, 507, SR 404 LE, 404, 300LE, Nova Signature, Signature, Lambda Pro, Sigma Pro, Lambda Normal, SR-X Mark3, Sennheiser HE60, Mysphere 3.2, AKG K1000, Ergo AMT, Abyss 1266, Audeze XC, Sennheiser HD 800 DuPont, HD 600, 580, AKG k812, Grado GH2, Grado The White HP, Oriolus 2nd., Nordost, Synergistic Research Basen, Harmonix, Shun Mook; PS Audio P500, Isotek Aquarius

      Kommentar

      Lädt...
      X