Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Meze EMPYREAN

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Meze EMPYREAN

    ......ja sie haben alles genaustens durchdacht diese Jungs......das EINZIGE Modell auf der High End wo ich bereit war beide Daumen zu heben:daumen::daumen:



    NOMAXrost:

    PS.and last but not least...... Friedolins NIIMBUS.....zu diesem äusere ich mich noch wie auch zum Empyrean......wie immer am Sonntag dann zur Prime time:zwink:
    Zuletzt geändert von fidelio; 25.02.2019, 22:40.
    GREATEST HEADPHONE GURU FROM EUROPE and INITIATOR OF MYSPHERE 3.1

    #2
    Für mich die ganz ganz grosse Kopfhörerüberraschung :dancer:
    Leider auch wieder sehr teuer :traurig:

    Kommentar


      #3
      Kann ich unterstützen !
      Dieser Stand war - nach dem Sonoma - für mich das „2. Highlight“.
      Zwar nur ein Kopfhörer-Typ, aber dafür einen „Viel-Versprechenden“, mit verschiedenen Verstärker-Typen - und je einer eigenen Playlist, bzw. Musikauswahl.
      und alles in einem kleinen isolierten Raum ! SO macht’s Spass !!

      Gruss

      Urs

      @Felix: was kostet denn das gute Teil - ich vergass in der "Euphorie" danach zu fragen
      Eine wenig beachtete „Schellack-Weisheit“ besagt:
      Die Wahre Seele der Musik versteckt sich hinter Knistern und Rauschen….
      ========
      Mitglied der AAA Schweiz

      Kommentar


        #4
        Man hat mir gesagt dass der Preis noch nicht genau fest steht, er werde aber um die 3'500 Euronen kosten :traurig:

        Kommentar


          #5
          Zitat von FelixderGlückliche Beitrag anzeigen
          Man hat mir gesagt dass der Preis noch nicht genau fest steht, er werde aber um die 3'500 Euronen kosten :traurig:

          3'500 Euronen uuuuppppssss....

          Da müsste man dann schon noch mal sehr genau hinhören, ob's dies Wert ist. Hier gibt' dann schon geballte Konkurrenz .

          Urs
          Eine wenig beachtete „Schellack-Weisheit“ besagt:
          Die Wahre Seele der Musik versteckt sich hinter Knistern und Rauschen….
          ========
          Mitglied der AAA Schweiz

          Kommentar


            #6
            Jo um das Geld gibt es weitere interessante Teile. Optisch wirkt er aufgesetzt tatsächlich sehr unattraktiv.

            Kommentar


              #7
              Einer der 3 Orte, an denen ich gerne verweilt und gehört habe.
              Meze Empyrean. Der Hörer hat mich überzeugt.

              Erstaunlich war ebenfalls die Performance des jetzigen Abyss, welcher quasi an einer der lauten Hauptachsen bereit lag und trotzdem seine Klasse zeigen konnte.

              Die Lautsprecher von Lansche am dortigen Setup zeigten, was akustisch möglich ist, wenn man nicht allein unter seinen Schüsseln hocken oder von der Optik seiner Anlage erschlagen werden will.

              Ein Witz war die Präsentation des neuen Rundlings 009s meiner Lieblingsfirma. Miesepeter präsentieren einen 5250€ teuren Kopfhörer mit der selben Beschallung wie ihren kleinen Pre-Amp.
              ATR-Audio Trade geht es wohl gut.

              Kommentar


                #8
                Hallo zusammen,

                der MEZE EMPYREAN wird derzeit noch final "zusammengesetzt"...:grinser:

                Ich habe mit Antonio Meze nämlich die verschiedenen farblichen Kombinationen und Polsterarten diskutiert. Die Treibergehäuse aus Magnesium werden in der Endversion ein anthrazitfarbenes Finish erhalten, die Gitter für die europäische Kundschaft wohl eher in schwarz oder silber ausgeführt.

                Die Auslieferung des EMPYREAN verzögert sich in erster Linie durch das Feintuning der - Ohrpolster! Um Reflexionen zu vermeiden, wird der innenliegende Teil zukünftig aus schallweichem Alcantara oder Mikrofaser bestehen, die Außenseiten und die Kontaktflächen dagegen aus Nappaleder.

                Weitere Einzelheiten erfahrt ihr, sobald ich den EMPYREAN von Antonio zu einem ersten Test erhalten habe...:zwink:

                Lieben Grußrost:
                Wolfgang
                Angehängte Dateien
                Zuletzt geändert von fidelio; 13.05.2018, 23:02.
                Meet the Musicalhead.de

                Kommentar


                  #9
                  Hallo zusammen,

                  beim Meze EMPYREAN hatte ich leicht gemischte Gefühle.

                  Die Präsentation auf der Messe war sehr gut gemacht, wie hier ja auch schon zu lesen war, abgetrennter Hörraum, verschiedene Verstärker, gute Musikauswahl.

                  Der KH selbst überwältigt einen beim ersten Aufsetzen (nicht nur durch seine Abyss-verdächtigen physischen Dimensionen): dieser substantielle Bass, dieses sonnengleich gleißende Strahlen in den Höhen, dieser Raumeindruck!
                  Allerdings kam mir das ein klein wenig "larger than life" vor, von allem einen winzigen Tick zu viel (speziell die Höhen wären für mich noch nicht wirklich langzeittauglich).

                  Nichts desto trotz: dieser KH hat erstklassige Anlagen, vielleicht bringt das erwähnte Feintuning hier noch den letzten kleinen Schritt zur Perfektion.

                  Ja mei, und der Preis?
                  Es will eben mittlerweile offenbar nahezu jeder Hersteller ein Referenzprodukt jenseits der 3.000 € im Portfolio haben, groß zu diskutieren braucht man darüber nicht mehr, es ist halt so.

                  Wenn, wie z. B. im Automobilrennsport, von der Entwicklung der Boliden auch nach und nach Sinnvolles auf die bezahlbare Serienfertigung übertragen wird, dann kann man das grundsätzlich akzeptieren.
                  Firmen wie Audeze (mit dem LCD 2C) oder HiFiMan (mit den neuen Ananda) scheint das ja mittlerweile zu gelingen.

                  However: den EMPYRIAN muss man im Auge behalten.

                  Viele Grüße

                  Thomas

                  Kommentar


                    #10
                    Meze macht seine Sache wirklich gut. Die KH in der unteren Preisregion sind in ihrer Klasse top, der kommende Inear hat viel Zukunft und der Empyrean hat mich begeistert. Am Chord Dave etwas nüchterner als am Röhrenverstärker von Cayin, der großes Kino zeigte. Da kann ich schon verstehen , wenn Highfidelity das als „larger than life“ bezeichnet. Ich mag das. Wer nicht, würde die Kombi mit dem Chord Dave bevorzugen.
                    Die Alcantarapads waren für mich klanglich besser. Silber oder schwarze Gitter wären allerdings eleganter, weil schlichter.
                    Für mich auch die positivste Überraschung.


                    Roon Rock auf NUC i7,Sotm sMS Ultra Neo, Sotm USBUltra, Stefan‘s USB, audioquest Diamond, Paltauf Universal-KHVerstärker, Stax SRD-X pro, ifi iCAN SE, Stax 009, 007 mk1, 4070, 507, SR 404 LE, 404, 300LE, Nova Signature, Signature, Lambda Pro, Sigma Pro, Lambda Normal, SR-X Mark3, Sennheiser HE60, Mysphere 3.2, AKG K1000, Ergo AMT, Abyss 1266, Audeze XC, Sennheiser HD 800 DuPont, HD 600, 580, AKG k812, Grado GH2, Grado The White HP, Oriolus 2nd., Nordost, Synergistic Research Basen, Harmonix, Shun Mook; PS Audio P500, Isotek Aquarius

                    Kommentar


                      #11
                      @Dynavit:

                      Hi Tom,

                      das mit den Polstern (innen schallweiche Flächen) und den Farben (silber, schwarz) beim EMPYREAN geht schon klar...siehe mein Beitrag oben.

                      Antonio hat mir außerdem versprochen, einen zweiten Ohrpolstersatz aus Mikrofaser jedem KH kostenlos beizulegen...mal sehen, ob das klappt...:zwink:

                      Lieben Grußrost:
                      Wolfgang
                      Zuletzt geändert von fidelio; 14.05.2018, 17:20.
                      Meet the Musicalhead.de

                      Kommentar


                        #12
                        Der würde mich auch interessieren, jetzt wo mein Utopia verkauft ist,
                        fühlt man sich so nackt. :zustimm:

                        Hänge mich mal an die Aussage von Thomas
                        "However: den EMPYRIAN muss man im Auge behalten."

                        Gruß Henry

                        Kommentar


                          #13
                          ....Utopia und Empyrean sind sich in einigen Bereichen sich sehr sehr ähnlichfeif:

                          NOMAXrost:
                          GREATEST HEADPHONE GURU FROM EUROPE and INITIATOR OF MYSPHERE 3.1

                          Kommentar


                            #14
                            Schon erstaunlich, wie jemand, der in den 90er Jahren in Auftragsarbeit die Haltebügel der AD-Modelle für Audio-Technica angefertigt hat, jetzt selber Kopfhörer in der Preisregion um 3 Tausend€ herstellt, ist ja weiterhin schliesslich eine One-Mann-Show .......Hut ab!!!

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von icarni Beitrag anzeigen
                              Schon erstaunlich, wie jemand, der in den 90er Jahren in Auftragsarbeit die Haltebügel der AD-Modelle für Audio-Technica angefertigt hat, jetzt selber Kopfhörer in der Preisregion um 3 Tausend€ herstellt, ist ja weiterhin schliesslich eine One-Mann-Show .......Hut ab!!!
                              Diese OMS sind auch noch erfolgreich siehe MrSpeakers und ZMF. Vielleicht sollte ich auch einen KH entwickeln. Das wäre ein KH mit dem Bass des LCD4 und der Transparenz eines SR009 gepaart mit den Mitten eines Atticus. Der HE1 Killer. :grinser:

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X