Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Quad Era 1

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #31
    Der sieht wie ein OEM gebrandeter Oppo PM-2 bzw. PM-3 aus. Dazu Planarmagnetostat. Da gehen bei mir die Alarmglocken an. :zwink: Guck dir mal die beiden Kopfbänder an. Die sehen verdächtig ähnlich aus. Das gleiche passt euch für die Ohrpolster (die dann eher im Bereich der PM-3 sind, da deutlich schmaler). Richtige Messungen gibt es von dem ERA-1 ja leider noch nicht.
    Platz da, hier kommt der Landvogt!

    Kommentar


      #32
      Yo.... aber die Kopfbänder von den großen Focals sehen doch auch so aus, oder irre ich mich...

      Außerdem ist die Form der Oppo Cups ja eher rechteckig mit abgerundeten Ecken
      Die vom Quad dagegen eher oval. :zung2:

      btw. mich wundert, dass die Jungs aus dem SBAF Forum den Hörer noch nicht unter die Lupe genommen haben.
      Das wäre dann für mich die ersten, einigermaßen ernst zu nehmenden Reviews...:zwink:
      Zuletzt geändert von Schlappen; 22.10.2018, 14:50.

      Kommentar


        #33
        Würde nur gut passen. Oppo stellt diese Sparte ein, Quad kommt mit einem Magnetostaten raus der Ähnlichkeiten hat. Gibt auch bei Headfi schon Spekulationen bezüglich eines OEM-Produktes.
        Platz da, hier kommt der Landvogt!

        Kommentar


          #34
          Wage ich stark zu bezweifeln, dass das hier ein Abkömmling der Oppos ist.
          Allein die Wandler sind komplett unterschiedlich.

          Bei den Oppos hatte man die aufwändige spiralenförmige Spulenkonstruktion, wohingegen der Quad die eher langweiligen serpentinenförmigen Leiterbahnen mit Quadermagneten hat.


          Wenn schon OEM, dann eher der von den Monoprice Magnetostaten.

          Kommentar


            #35
            Hallo,

            ein Lavricable (eigentlich von mir für den Denon 7200 angeschafft) tut nach meinem Geschmack dem Quad Era-1 gut. Der Kopfhörer spielt damit etwas offener und feinzeichnender.

            Jürgen
            Angehängte Dateien
            Innuos Zenith MK3,Biophotone USB 10. Singxer-SU-1 solidcore modifiziert ,Pioneer LX800,Sugden DAC 4, Auralic Taurus Pre,Plinius P8 Endstufe. Audium Comp 3 Lautsprecher/Sunfire Atmos. Kuzma Stabi/Stogi/S,TAD Excalibur Black,Goldnote PH10.Denon 9200,Hifiman HE1000V2,Lehmann Black Cube mit Upgrade,Biophotone NF8,Wired Audio Conductors Strom,Digital und NF, HMS Suprema,Fortissimo,bfly, Audiophil Schumann Generator, Quantum Noise Resonator

            Kommentar


              #36
              Quad und Eternal Arts TTP

              Hallo Quad-Freunde

              Habe in einem Test gelesen dass der Quad sich auch sehr gut am Röhrenverstärker macht. Habe ihn mal nach einiger Zeit wieder an meinem Burson Conductor V2 gehört. Dort kann er nicht mit dem Final Audio X mithalten ... Da kam mir die Idee ihn mal an den Eternal Arts TTP anzuschließen ... und ich kann nur sagen bzw. schreiben : da klingt er traumhaft gut leider geht der Final Audio X am TTP gar nicht : starkes Brummen und unsauberer Klang ... der X klingt allerdings am Burson ganz hervorragend...
              Der Quad am TTP: Traumkombi (mein TTP ist auf niederimpedante Kopfhörer eingestellt...) auch der Audeze LCD-i4 und der LCD-3 haben ja einen hervorragenden Klang mit dem TTP )

              Kann also den TTP für den Quad sehr empfehlen... gibt vermutlich auch andere Röhren-KHV mit denen er klanglich gewinnt... Quad baut ja auch einen Eigenen Vorteil des Eternal Arts TTP: OTL-Betrieb also ohne Ausgangsübertrager...

              Grüße,
              Rainer
              Zuletzt geändert von rx3000; 11.11.2018, 17:31.
              KH-Kette: Cocktail-Audio N15D mit SSD -> T+A DAC 8 -> Eternal Arts TTP / Burson Conductor V2
              KH: Final Audio D8000 / Final Audio Sonourous X / Final Audio Pandora VI / Klipsch HP-3 / Quad ERA-1 / AKG K712 PRO mit Dekoni Elite Sheepskin Pads / Audeze LCDi4
              Verkabelung: Stephans (Solidcore) Netz-/Digital-/ Cinchkabel / Oyaide AR-910 XLR / Bow_Wazoo‘s KH-Kabel f. Quad ERA-1 und AKG K712 PRO / Mogami
              Zubehör: Telos Quantum Noise Resonator / Fisch Audiotechnik AFL Filterleiste

              Kommentar


                #37
                Hallo,

                Der Quad Era 1 läuft nach meinem Geschmack an der Röhre ganz hervorragend.

                Jürgen
                Angehängte Dateien
                Innuos Zenith MK3,Biophotone USB 10. Singxer-SU-1 solidcore modifiziert ,Pioneer LX800,Sugden DAC 4, Auralic Taurus Pre,Plinius P8 Endstufe. Audium Comp 3 Lautsprecher/Sunfire Atmos. Kuzma Stabi/Stogi/S,TAD Excalibur Black,Goldnote PH10.Denon 9200,Hifiman HE1000V2,Lehmann Black Cube mit Upgrade,Biophotone NF8,Wired Audio Conductors Strom,Digital und NF, HMS Suprema,Fortissimo,bfly, Audiophil Schumann Generator, Quantum Noise Resonator

                Kommentar


                  #38
                  Zitat von Pietzmatt Beitrag anzeigen
                  Wage ich stark zu bezweifeln, dass das hier ein Abkömmling der Oppos ist.
                  Allein die Wandler sind komplett unterschiedlich.

                  Bei den Oppos hatte man die aufwändige spiralenförmige Spulenkonstruktion, wohingegen der Quad die eher langweiligen serpentinenförmigen Leiterbahnen mit Quadermagneten hat.


                  Wenn schon OEM, dann eher der von den Monoprice Magnetostaten.

                  Hört man m.M.n. nicht nur in der Herstellung (Plastikbomber),sondern auch im Sound..einfach Langweilig, nothing special:tschul: Sorry.
                  LG
                  Rolf
                  AKG 701; AKG 712Pro, AKG 812PRO; Grado GH-4;
                  Focal Utopia+WyWires Platinium

                  SPOTIFY; ACER Aspire E17; Kenwood KD 990;
                  Yamaha As-2100; Anti-Mode 2.0

                  LS Sonus Natura Monitor Aktiv;
                  Magneplanar 1.7

                  Basen "The Rest" Creaktiv; Groneberg Netzleisten und Verkabelung

                  Kommentar


                    #39
                    Zitat von jkorn Beitrag anzeigen
                    Hallo,

                    der Quad Era-1 ist jetzt genügend eingespielt und dadurch ist das Klangbild offener und befreiter geworden, ein zu Anfang leicht verhangener Eindruck ist verflogen.
                    N ´ Abend

                    Die Ansicht teilt nicht jeder , eine gut strukturierte Rezension , lest hier

                    https://www.fairaudio.de/test/quad-e...oerer/#anker-1

                    Kommentar


                      #40
                      Nach den ersten Hörstunden, bin ich schwer begeistert:huld:

                      Ein offener Magnetostat mit so einem druckvollen und punchigen Bass?!
                      Das habe ich nicht für möglich gehalten...:huld:

                      Kommentar


                        #41
                        Heute morgen war ich bereits um 4:30 Uhr ur fit und ausgeschlafen.
                        Die Familie schläft, daher hat Pappi sich einen frischen Kaffee zubereitet, und es sich mit den Kopfhörern auf der Couch bequem gemacht.

                        Nirvana - Lake of fire. MTV unplugged.
                        Gänsehaut pur.
                        Der Quad ist grandios :huld:

                        Kommentar


                          #42
                          So ganz nebenbei erwähnt, habe ich letzte Woche den guten alten Nightowl zum Vergleich angeschlossen.
                          Dieser hatte mich eine relativ lange Zeit, ebenfalls begeistert. Doch mit den Hörstunden, fehlte mir irgendetwas.
                          Ich konnte nicht in Worte fassen was. Meine Vermutung war: zu viel Badewanne. Der Mittelton fehlt!
                          Aber nein, das war es nicht.
                          Der Quad hat mir gezeigt, was mir am Nightowl gefehlt hat, und zwar Energie, Dynamik. Besonders im Bassbereich.

                          Überhaupt, hatt der Quad meine Welt völlig auf den Kopf gestellt.
                          Mit den Jahren habe ich den Eindruck gewonnen, dass mich nur geschlossene Kopfhörer, im Bassbereich glücklich machen können.
                          Denn nur sie können druckvolle, und punchige Bässe reproduzieren. So mein Denken...
                          Der Era-1 hat mir bewiesen, dass das Unsinn ist!

                          Dieser Kopfhörer entfaltet eine unfassbare Kraft und Dynamik, sodass man den Eindruck bekommt, als würde, etwas übertrieben ausgedrückt, ein Subwoofer mitspielen.

                          Tracks wie Slow Feelings von Mood Wrap, oder See Beyond Von Nadja Lind sind wunderbar um die Bassqualität des Quads zu verdeutlichen.
                          Und da sind wir auch schon beim Unterschied zu meinem geliebten Ebony: Qualität statt Quantität!

                          Genug vom Bass geschwärmt.

                          In der Vergangenheit hatte ich oft das Problem, dass mir der Mittelton, um 1-3khz, zu präsent, oder viel eher, zu scharf war.
                          Da bin ich sehr empfindlich. Aus diesem Grund, musste auch der Denon ah d7200 gehen.
                          Jedenfalls überzeugt der Quad auch diesbezüglich, auf ganzer Linie.
                          Der Mittelton ist da, und zwar ohne Zurückhaltung, zugleich wird dieser nie aufdringlich.

                          Die Bühne ist groß. Detailreichtum vorhanden. Der Hochton ist gekonnt dosiert.

                          (Angeschlossen wird der Era-1 am Audioquest Cobalt)

                          Danke Quad :hail

                          Kommentar


                            #43
                            Bin durch deinen Hinweis auf Nadja Lind auf ihre Compilation "Klartraum" gekommen, ganz grosse Klasse, guter Tipp!!!

                            Kommentar


                              #44
                              Total rost:

                              Kommentar


                                #45
                                Auf dem Quad sensationell:

                                Checke diese Album auf TIDAL aus: "MTV Unplugged No. 2.0" von Ms. Lauryn Hill https://tidal.com/album/7297

                                :huld:

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X