Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Grado GS3000

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #31
    Schönen Urlaub!

    Hallo Wolfgang,
    auf gar keinen Fall sollte man es sich mit der Holden verscherzen...:diablo:
    Happy wife, happy live - diese alte Regel ist brutal wichtig!:teach:
    In diesem Sinne: Einen schönen Urlaub euch beiden!

    Schönen Gruß rost:
    Carsten
    PS Audio P3, Ayon CD-10 II Signature , AudioValve Solaris, Abyss AB 1266 Phi TC mit JPS SuperConductor, Hifiman HE1000 V2 mit Cardas Clear und Lavricables Master Silver, PS Audio AC12, HMS Suprema Netz- und XLR-Kabel.

    Kommentar


      #32
      Hallo


      Mich stören die Kabel überhaupt nicht und auch die Schaumstoffpolster
      bereiten mir bei der heutigen nächtlichen Hitze in NRW keine Probleme.
      Höre gerade mit meinem im Yamaha Vollverstärker integrierten KHV





      höchst anspruchsvolle und aufnahmetechnisch exellent gemachte Musik.
      Es kommt bei mir nicht der Wunsch auf,ein paar Gänge höher zu schalten um auf den K812èr zu wechseln.
      Allerdings muss ich Nomax auch Recht geben, das sich im Stalle Grado was ändern muss,also die Preispolitik fürs gebotene geht goar net!!!
      Außer in den unteren Chargen-die Heritage Serie- für um die 300EUR-400EUR. Da passt alles Preis/Leistungsmäßig bezogen, und selbst unser gestrenger Nomax kann nur den Daumen heben. Mir fehlt das nichts.
      Aber 3000EUR. für die gehobene Grado Klasse käme auch für mich in keinem Falle in Frage. Kann aber sein, daß die Grado Bruderschaft außer Whisky aus Fässern zu saufen in Brooklin,mal ne große positive Überraschung für ihre Fans in die Wege leiten feif:


      LG
      Rolf
      AKG 701; AKG 712Pro, AKG 812PRO; Grado GH-4;
      Focal Utopia+WyWires Platinium

      SPOTIFY; ACER Aspire E17; Kenwood KD 990;
      Yamaha As-2100; Anti-Mode 2.0

      LS Sonus Natura Monitor Aktiv;
      Magneplanar 1.7

      Basen "The Rest" Creaktiv; Groneberg Netzleisten und Verkabelung

      Kommentar


        #33
        Zitat von hangu60 Beitrag anzeigen
        ...
        Der Treiber ist ein 52mm Treiber von Fostex
        ...
        Ja und nein. Habe mal bei Klipsch nachgefragt:
        Offizielle Antwort:

        Hi,

        Thank you for contacting Klipsch.

        I have contacted our headphones expert and this is the response he gave me regarding your inquiry:

        "The KG 520 driver in the HP-3 headphones is a co-developed driver between us and Foster. It is unique to our headphone."

        Hope this helps!„

        Grüße,
        Rainer
        KH-Kette: Cocktail-Audio N15D mit SSD -> T+A DAC 8 -> Eternal Arts TTP / Burson Conductor V2
        KH: Final Audio D8000 / Final Audio Sonourous X / Final Audio Pandora VI / Klipsch HP-3 / Quad ERA-1 / AKG K712 PRO mit Dekoni Elite Sheepskin Pads / Audeze LCDi4
        Verkabelung: Stephans (Solidcore) Netz-/Digital-/ Cinchkabel / Oyaide AR-910 XLR / Bow_Wazoo‘s KH-Kabel f. Quad ERA-1 und AKG K712 PRO / Mogami
        Zubehör: Telos Quantum Noise Resonator / Fisch Audiotechnik AFL Filterleiste

        Kommentar


          #34
          Zitat von Fledermaus Beitrag anzeigen
          Hallo Rainer,


          vielen Dank für den Tip mit demKlipsch HP3. Der ist wirklich auch auf Retro getrimmt und lässt Paralleln zu Grado erkennen. Den Test habe ich auch gelesen, der war ja sehr positiv.
          Aber Klipsch ist natürlich auch eine amerikanische HiFi Legende mit viel Geschichte, jedoch auf dem Lautsprechersektor. Bei dem Kopfhörer scheint es sich um ein Erstlingswerk zu handeln. Bauen die den selbst, oder ist das eine Auftragsfertigung bei einem Kopfhörerhersteller?
          Bei Grado ist es so, daß sie seit 60 Jahren Tonabnehmer und seit ca. 30 Jahren Kopfhörer bauen, die haben also eine lange Tradition. Bei Klipsch bleibt abzuwarten ob das eine Eintagsfliege war, oder ob daraus eine komplette Kopfhörerlinie entwickelt wird.


          viele Grüße


          Hans
          Hallo Hans,

          Deine Fragen hat ja hangu60 schon sehr gut beantwortet. Lediglich zum Treiber habe ich bei Klipsch nachgefragt. Deren Antwort habe ich hier gepostet

          Grüße,
          Rainer
          KH-Kette: Cocktail-Audio N15D mit SSD -> T+A DAC 8 -> Eternal Arts TTP / Burson Conductor V2
          KH: Final Audio D8000 / Final Audio Sonourous X / Final Audio Pandora VI / Klipsch HP-3 / Quad ERA-1 / AKG K712 PRO mit Dekoni Elite Sheepskin Pads / Audeze LCDi4
          Verkabelung: Stephans (Solidcore) Netz-/Digital-/ Cinchkabel / Oyaide AR-910 XLR / Bow_Wazoo‘s KH-Kabel f. Quad ERA-1 und AKG K712 PRO / Mogami
          Zubehör: Telos Quantum Noise Resonator / Fisch Audiotechnik AFL Filterleiste

          Kommentar


            #35
            Zitat von rx3000 Beitrag anzeigen
            Ja und nein. Habe mal bei Klipsch nachgefragt:
            Offizielle Antwort:

            Hi,

            Thank you for contacting Klipsch.

            I have contacted our headphones expert and this is the response he gave me regarding your inquiry:

            "The KG 520 driver in the HP-3 headphones is a co-developed driver between us and Foster. It is unique to our headphone."

            Hope this helps!„

            Grüße,
            Rainer
            Klipsch gibt Geld und sagt zu Fostex was sie gerne hätten und Fostex liefert.
            Eine winwin Situation für beide würde ich mal so sagen.

            Der Klipsch klingt ja ähnlich wie die Denon´s gerade im Hochtonbereich = seidig (hier bin ich sehr empflindlich und der Clear war da ein Problem (zu hell) für mich. Auch baut er nicht so einen Druck im Bass auf wie die Denon´s da er kein geschlossener KH ist, wobei er Bass aber auch gut kann und das schon am Shangling M5s.

            Nächste Woche kommt das Klipsch Heritage Kopfhörerverstärkerchen und darauf bin ich schon mal gespannt. Eigentlich benötige ich ihn nicht aber der Shangling mit seinen 13 Std. Laufzeit ist meistens leer wenn ich denn mal im Wohnzimmer hören möchte, da ich öfter vergesse ihn aufzuladen.
            u. a. erfolgreich mit Boo Wazoo, Didi, Fidelio, Klaus63 u. Nomax gehandelt.rost:

            Kommentar


              #36
              Ich muss meine Meldung von Beitrag #23 ausbessern. Die Grados brauchen keine Spannungsverstärkung sondern nur etwas Strom und nicht umgekehrt, wie geschrieben.
              Roon Rock auf NUC i7,Sotm sMS Ultra Neo, Sotm USBUltra, Stefan‘s USB, audioquest Diamond, Paltauf Universal-KHVerstärker, Stax SRD-X pro, ifi iCAN SE, Stax 009, 007 mk1, 4070, 507, SR 404 LE, 404, 300LE, Nova Signature, Signature, Lambda Pro, Sigma Pro, Lambda Normal, SR-X Mark3, Sennheiser HE60, Mysphere 3.2, AKG K1000, Ergo AMT, Abyss 1266, Audeze XC, Sennheiser HD 800 DuPont, HD 600, 580, AKG k812, Grado GH2, Grado The White HP, Oriolus 2nd., Nordost, Synergistic Research Basen, Harmonix, Shun Mook; PS Audio P500, Isotek Aquarius

              Kommentar

              Lädt...
              X