Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

RAAL SR1a

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #46
    Zitat von derSchallhoerer Beitrag anzeigen
    Ich würde den Raal nur gerne mal hören um zu sehen ob diese Eindrücke von vielen auch berechtigt sind. Als Hauptsetup kann ich mir das nur schwer vorstellen, da ich nicht gerne nur an einen Hörplatz gebunden bin.
    Kopfhörer in dieser Bauweise beeindrucken enorm durch die Klarheit und Offenheit bei der Wiedergabe sowie Räumlichkeit. Aber wo Licht da gibt es auch Schatten. Bass kann sich keiner aufbauen wie bei einem LCD4 wie auch. Der Sound entflieht an den Seiten kann sich kaum stauen. Trotzdem meinen Mysphere würde ich auch nicht mehr missen wollen.

    Kommentar


      #47
      Zitat von Trance_Gott Beitrag anzeigen
      Martin kann dann mal den Bass Test machen Mysphere vs. RAAL :grinser:
      Wer weiß was sich unser lieber Heinz in Sachen Bass noch einfallen lässt für diejenigen unter uns die elektronische Musik und härtere Songs mögen und je nach Lust und Laune mal mit mehr Gas. feif:
      Denn der Driver alleine ist nicht alles was die Musik macht. :teach:
      So lange er keinen Mesh Ear Pad bekommt sehe ich schwarzfeif:

      NOMAXrost:
      GREATEST HEADPHONE GURU FROM EUROPE and INITIATOR OF MYSPHERE 3.1

      Kommentar


        #48
        Zitat von Trance_Gott Beitrag anzeigen
        Kopfhörer in dieser Bauweise beeindrucken enorm durch die Klarheit und Offenheit bei der Wiedergabe sowie Räumlichkeit. Aber wo Licht da gibt es auch Schatten. Bass kann sich keiner aufbauen wie bei einem LCD4 wie auch. Der Sound entflieht an den Seiten kann sich kaum stauen. Trotzdem meinen Mysphere würde ich auch nicht mehr missen wollen.
        Na ja mit Clarity und Auflösung kann der Raal zumindest nicht punktenfeif:

        NOMAXrost:

        PS.dafür hat er Bässe und Klangfülle die das Model in meiner Signatur nicht besitzt:daumen:
        GREATEST HEADPHONE GURU FROM EUROPE and INITIATOR OF MYSPHERE 3.1

        Kommentar


          #49
          Zitat von derSchallhoerer Beitrag anzeigen
          Redest du preislich vom RAAL oder von dem Riviera Verstärker? Der RAAL wird sich doch preislich auf dem Gebrauchtmarkt in ein paar Jahren um die 2.500 - 3.000 EUR einpendeln. Das kostet ein "halbwegs" vernünftiges Stax-Setup doch auch, oder?
          Ich meinte den Riviera, auch wenn er der beste KHV ist, den ich je gehört habe.
          Roon Rock auf NUC i7,Sotm sMS Ultra Neo, Sotm USBUltra, Stefan‘s USB, audioquest Diamond, Paltauf Universal-KHVerstärker, Stax SRD-X pro, ifi iCAN SE, Stax 009, 007 mk1, 4070, 507, SR 404 LE, 404, 300LE, Signature, Lambda Pro, Sigma Pro, Lambda Normal, SR-X Mark3, Sennheiser HE60, Mysphere 3.2, AKG K1000, Ergo AMT, Abyss 1266, Audeze XC, Sennheiser HD 800 DuPont, HD 600, 580, AKG k812, Grado GH2, Grado The White HP, Oriolus 2nd., Nordost, Synergistic Research Basen, Harmonix, Shun Mook; PS Audio P500, Isotek Aquarius

          Kommentar


            #50
            Zitat von derSchallhoerer Beitrag anzeigen
            Ich würde den Raal nur gerne mal hören um zu sehen ob diese Eindrücke von vielen auch berechtigt sind. Als Hauptsetup kann ich mir das nur schwer vorstellen, da ich nicht gerne nur an einen Hörplatz gebunden bin.
            Headphone Camp, 12.10. in Heidelberg ... ?

            VG, Thomas
            Headphone Company, Ingrimstrasse 34, 69118 Heidelberg, https://headphonecompany.com

            Kommentar


              #51
              Hallo zusammen,

              wie ja einige wissen und auch schon in einem anderen Thema lesen konnten, durfte ich der erste in Deutschland sein dem der RAAL zum ausführlichen Test zur Verfügung gestellt wurde.
              Als Stefan Gürtler von Headphone Auditions Amsterdam mir vor einigen Wochen den RAAL schickte und ich den ersten Tönen lauschen konnte, wusste ich sofort das ich hier endlich mal wieder einen Volltreffer bekommen habe.
              Von dieser Minute an war der SR1a so ein bisschen wie mein Kind. Ich habe absolutes Verständnis wenn der Klang nicht jeden Geschmack trifft, tue mich aber sehr schwer damit wenn Dinge geschrieben werden die einfach nicht richtig sind.

              Zum Bass. Es ist richtig das es Kopfhörer gibt die etwas mehr Bass machen und diesen auch mit mehr Volumen darstellen. Was aber die Präzision, Geschwindigkeit und den Punch im Bass betrifft, spielt der RAAL auf Weltklasse Niveau. Bei einem Vergleich zwischen Audeze LCD-4, der oft als DER Bass Produzent erwähnt wird, hört man schnell den Unterschied. Gerade bei Klassik und akustischen Bässen werden hier Bassläufe und die einzelnen Basstöne mit wesentlich mehr Präzision und Sauberkeit gespielt. Auch bei Jazz mit elektronisch gespielten Bässen hört man schnell das sie tief, extrem schnell und mit viel Druck wiedergegeben werden. Aber richtig, extrem schnell. Und das lässt den Bass immer einen Hauch dünner wirken als der im Vergleich viel langsamere Bass eines LCD-4 oder auch anderen Kopfhörern mit einem im ersten Moment „dicker“ erscheinenden Bass.

              Zu den Höhen. Da habe ich doch tatsächlich irgendwo gelesen das es an Klarheit und Auflösung fehlt. Da fällt mir dann wirklich nichts mehr zu ein. Als ich den RAAL in den ersten Tagen bei mir hörte, hab ich ihn immer wieder mit meiner SR-009/BHSE Kombi verglichen. Diese war bis dahin das unschlagbare Maß an Auflösung und Klarheit. Nun ja, bis dahin! Mehr muss ich zu dem Thema Auflösung und Klarheit für meinen Geschmack nicht mehr sagen.

              Für all diejenigen die sich nicht nur auf Aussagen im Forum derer verlassen die den RAAL noch garnicht oder noch nicht in Ruhe zu Hause hören konnten, kann ich nur empfehlen den Kontakt zum neuen Deutschland Händler der Headphone Company zu suchen und ihn dort in aller Ruhe zu hören. Für mich ist es ein absoluter Ausnahme-Hörer und ich habe meine klassische Musik noch nie so phantastisch gehört.

              Viele Grüße

              Didi
              Diverse Kopfhörerverstärker und Kopfhörer.
              Aber die wahre Leidenschaft ist und bleibt das Musikhören!

              Kommentar


                #52
                Hallo Didi,

                könnte man den RAAL evtl. auch an einem Luminare beitreiben?

                VG Uli

                Kommentar


                  #53
                  Hallo Uli,

                  nein, der Luminare hat keine Lautsprecherausgänge um das Interface zu betreiben.

                  Am Solaris würde es gehen. Der hat zwar noch nicht ganz die empfohlene Leistung, klingt aber trotzdem schon sehr gut.

                  Viele Grüße

                  Didi
                  Diverse Kopfhörerverstärker und Kopfhörer.
                  Aber die wahre Leidenschaft ist und bleibt das Musikhören!

                  Kommentar


                    #54
                    Dankeschön für Deine Auskunft, Didi!

                    VG Uli

                    Kommentar


                      #55
                      Zitat von didi Beitrag anzeigen
                      Hallo zusammen,

                      wie ja einige wissen und auch schon in einem anderen Thema lesen konnten, durfte ich der erste in Deutschland sein dem der RAAL zum ausführlichen Test zur Verfügung gestellt wurde.
                      Als Stefan Gürtler von Headphone Auditions Amsterdam mir vor einigen Wochen den RAAL schickte und ich den ersten Tönen lauschen konnte, wusste ich sofort das ich hier endlich mal wieder einen Volltreffer bekommen habe.
                      Von dieser Minute an war der SR1a so ein bisschen wie mein Kind. Ich habe absolutes Verständnis wenn der Klang nicht jeden Geschmack trifft, tue mich aber sehr schwer damit wenn Dinge geschrieben werden die einfach nicht richtig sind.

                      Zum Bass. Es ist richtig das es Kopfhörer gibt die etwas mehr Bass machen und diesen auch mit mehr Volumen darstellen. Was aber die Präzision, Geschwindigkeit und den Punch im Bass betrifft, spielt der RAAL auf Weltklasse Niveau. Bei einem Vergleich zwischen Audeze LCD-4, der oft als DER Bass Produzent erwähnt wird, hört man schnell den Unterschied. Gerade bei Klassik und akustischen Bässen werden hier Bassläufe und die einzelnen Basstöne mit wesentlich mehr Präzision und Sauberkeit gespielt. Auch bei Jazz mit elektronisch gespielten Bässen hört man schnell das sie tief, extrem schnell und mit viel Druck wiedergegeben werden. Aber richtig, extrem schnell. Und das lässt den Bass immer einen Hauch dünner wirken als der im Vergleich viel langsamere Bass eines LCD-4 oder auch anderen Kopfhörern mit einem im ersten Moment „dicker“ erscheinenden Bass.

                      Zu den Höhen. Da habe ich doch tatsächlich irgendwo gelesen das es an Klarheit und Auflösung fehlt. Da fällt mir dann wirklich nichts mehr zu ein. Als ich den RAAL in den ersten Tagen bei mir hörte, hab ich ihn immer wieder mit meiner SR-009/BHSE Kombi verglichen. Diese war bis dahin das unschlagbare Maß an Auflösung und Klarheit. Nun ja, bis dahin! Mehr muss ich zu dem Thema Auflösung und Klarheit für meinen Geschmack nicht mehr sagen.

                      Für all diejenigen die sich nicht nur auf Aussagen im Forum derer verlassen die den RAAL noch garnicht oder noch nicht in Ruhe zu Hause hören konnten, kann ich nur empfehlen den Kontakt zum neuen Deutschland Händler der Headphone Company zu suchen und ihn dort in aller Ruhe zu hören. Für mich ist es ein absoluter Ausnahme-Hörer und ich habe meine klassische Musik noch nie so phantastisch gehört.

                      Viele Grüße

                      Didi
                      ....das hasdu dann wohl von mir gelesen:rot:

                      NOMAXrost:

                      PS.aber dafür bin ich mit den Bässen und der Körperhaftigkeit zufrieden:zwink:
                      GREATEST HEADPHONE GURU FROM EUROPE and INITIATOR OF MYSPHERE 3.1

                      Kommentar


                        #56
                        Gregor,

                        wir kennen uns nun schon länger und du weißt, das ich im Gegensatz zu anderen hier im Forum jede Meinung akzeptiere. Von daher alles gut!

                        Für MICH und meine Ohren gebe ich dir in Sachen Bass und Körper recht.
                        Die Auflösung und Klarheit ist für MICH allerdings mit das Beste was ich je gehört habe.
                        Nehmen wir als Referenz mal das Tchaikovsky Violinkonzert mit Viktoria Mullova. Eine meiner Referenzaufnahmen. Da höre ich Dinge die ich zuvor weder mit einem Abyss noch mit einem SR-009 gehört habe.
                        Und ein APERIO im direkten Vergleich klingt dagegen schon fast enttäuschend.

                        Viele Grüße

                        Didi
                        Diverse Kopfhörerverstärker und Kopfhörer.
                        Aber die wahre Leidenschaft ist und bleibt das Musikhören!

                        Kommentar


                          #57
                          Zitat von Nomax Beitrag anzeigen
                          PS.aber dafür bin ich mit den Bässen und der Körperhaftigkeit zufrieden:zwink:
                          Gerade hab ich den RR1 wieder auf. Ein E Stat mit solch einem satten Punch und Körper einfach fantastisch.
                          Den wird der RAAL sicher nicht liefern aber vielleicht ist es ja trotzdem zu genüge.
                          Für Didis Musik reicht es und wenn er Spaß damit hat ist doch alles gut! Ich würde einen LCD4 nicht mehr missen meine Referenz für Rock und Metal! Wobei der RR1 ist im Bass auch genial.

                          Kommentar


                            #58
                            Zitat von Trance_Gott Beitrag anzeigen
                            ...Für Didis Musik reicht es...
                            Da bin ich aber froh ausgerechnet von unserem Trance die Absolution zu bekommen!!!

                            Zumal klassische Musik für einen Kopfhörer das mit Abstand schwierigste Genre überhaupt ist. Man muss sich natürlich damit auskennen und wissen wie Natur-Instrumente klingen müssen.

                            Aber gut....jedem seinen Kopfhörer.

                            Viele Grüße

                            Didi
                            Diverse Kopfhörerverstärker und Kopfhörer.
                            Aber die wahre Leidenschaft ist und bleibt das Musikhören!

                            Kommentar


                              #59
                              Zitat von didi Beitrag anzeigen
                              Zumal klassische Musik für einen Kopfhörer das mit Abstand schwierigste Genre überhaupt ist.
                              Hallo Didi,

                              das auf jeden Fall, so wie für Lautsprecher bzw. alle an einer Musikwiedergabe beteiligten Komponenten auch.


                              Zitat von didi Beitrag anzeigen
                              Aber gut....jedem seinen Kopfhörer.
                              Und das auch. So sehr ich davon überzeugt bin, dass ein Wiedergabesystem jedwedes Genre gleichermaßen gut rüberbringen sollte: gerade elektronisch generierte bzw. verstärkte Musik wird vermutlich immer dann am besten klingen, wenn die eigene Wiedergabekette der des Produzenten möglichst nahe kommt. Das muss dann nicht unbedingt das System sein, was "Naturmusik" :grinser: besonders gut reproduzieren kann - auch, wenn dies die Königsdisziplin darstellt.

                              VG,
                              Thomas
                              rost:

                              Kommentar


                                #60
                                Zitat von fidelio Beitrag anzeigen
                                @Trance_Gott:

                                Hallo Thomas,

                                bin ja eigentlich kein Metal-Fan - aber TOOL ist COOL.:daumen:

                                (Übrigens auch mit dem RAAL)

                                Lieben Grußrost:
                                Wolfgang
                                Tool ist cool ja - hier im Forum kam ja mal die Frage auf ob der Final Audio Sonourous X auch Metal kann und ja er kann :daumen:
                                Jedenfalls Tool kann er höre gerade den Download von HDTracks mit dem Eternal Arts Röhren-KHV TTP

                                Grüße,
                                Rainer
                                KH-Kette: Cocktail-Audio N15D mit SSD -> T+A DAC 8 -> Eternal Arts TTP / Burson Conductor V2
                                KH: Final Audio D8000 / Final Audio Sonourous X / Final Audio Pandora VI / Klipsch HP-3 / Quad ERA-1 / AKG K712 PRO mit Dekoni Elite Sheepskin Pads / Audeze LCDi4
                                Verkabelung: Stephans (Solidcore) Netz-/Digital-/ Cinchkabel / Oyaide AR-910 XLR / Bow_Wazoo‘s KH-Kabel f. Quad ERA-1 und AKG K712 PRO / Mogami
                                Zubehör: Telos Quantum Noise Resonator / Fisch Audiotechnik AFL Filterleiste

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X