Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Abyss AB-1266 TC: linker Treiber scheppert - normal oder übersteuert?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Abyss AB-1266 TC: linker Treiber scheppert - normal oder übersteuert?

    Liebe Forum-Kollegen,

    bei meinem neuen AB-1266 TC scheppert die Membran des linken Treibers bei erhöhten Lautstärken.
    Kann mir bitte einer von Euch mal sagen, ob das bei Euch auch so ist (s.u.)?

    MEINE KONSTELLATION
    Musikstück: TIDAL (Lautstärkeregler 100%)/ Dieter Ilg / Album: Bass / Stück: Cousin Mary
    AudioValve Luminare DAC (2019), Lautstärkeregler auf "7" (ca. 13:00-14:00) Mode OTL
    Abyss AB-1266 Phi TC (2019) verbunden über Standardkabel

    Ist das bei Euch auch so, oder mein Kopfhörer evtl. defekt??

    Vielen Dank für Eure Hilfe,

    Martin Güldenagel

    #2
    Hallo Martin,

    habe zwar nicht das gleiche Setup, kann Dir aber sagen, dass das Scheppern auf einem Kanal bei diesem Song nicht normal ist.
    Klar ist bei irgendeiner Lautstärke jeder KH im Grenzbereich, da der Song aber sehr balanced aufgenommen wurde, müsste das auf beiden Kanälen passieren.

    Grüße

    Vod

    Kommentar


      #3
      Hallo Martin,
      hast Du die Möglichkeit, den Abyss in einem anderen Setup zu hören? Dann könntest Du das schon mal ausschließen.
      Tritt das Scheppern nur bei der Nummer und nur von Tidal auf?
      Beim Luminare mal die Röhren li-re wechseln? Vielleicht ist da eine defekt.
      An und für sich ist der Abyss, wenn er gesund ist, durch nichts aus der Ruhe zu bringen.
      Zuletzt geändert von Dynavit; 01.01.2020, 20:01.
      Roon Rock auf NUC i7,Sotm sMS Ultra Neo, Sotm USBUltra, Stefan‘s USB, audioquest Diamond, Meitner DA1 V2, Paltauf Universal-KHVerstärker, Stax SRD-X pro, ifi iCAN SE, Stax 009, 007 mk1, 4070, 507, SR 404 LE, 404, 300LE, Signature, Lambda Pro, Sigma Pro, Lambda Normal, SR-X Mark3, Sennheiser HE60, Mysphere 3.2, AKG K1000, Ergo AMT, Abyss 1266, Audeze XC, Sennheiser HD 800 DuPont, HD 600, 580, AKG k812, Grado GH2, Grado The White HP, Oriolus 2nd., Nordost, Synergistic Research Basen, Harmonix, Shun Mook; PS Audio P500, Isotek Aquarius

      Kommentar


        #4
        Vielen Dank schonmal für Eure Hilfe!

        Ich kann den KH nicht woanders testen - der Luminare ist mein einziger Verstärker. Ich denke auch nicht, dass ein Defekt einer Röhre vorliegt, da a) der Luminare brandneu ist und b) das Scheppern bei gleicher Lautstärke an meinem HE1000SE nicht auftritt.

        Mittlerweile habe ich einen Bericht über ein ähnliches "Rattle"-Problem am AB-1266 Phi gefunden - könnte also ein baubedingtes Problem sein, dass nur bei hohen Lautstärken und sehr dynamischer Musik überhaupt zu hören ist und deshalb meistens nicht auffällt:
        https://www.reddit.com/r/headphones/comments/8dre65/its_about_to_be_a_great_weekend/
        "... NOTE: The pair I got has some issues passing frequency sweep tests without creating rattles, so I am having to keep the volume at a point where I don't get any rattles, which is a volume I'd describe as just under loud. ..."

        Ich habe eine offizielle Anfrage bei Abyss.com gestartet, mal sehen, was die sagen.
        Falls das Problem nicht zu lösen ist, werde ich den Kauf wohl widerrufen - ich finde so etwas ist bei dem aufgerufenen Preis nicht akzeptabel!

        Kommentar


          #5
          Hallo Martin,
          ich gehe mal davon aus, dass Du die Stecker am Abyss bereits bereits von links nach rechts gewechselt hast, um zu testen, ob das Scheppern mitwandert?
          Den Link auf HeadFi hätte ich Dir jetzt auch empfohlen, aber eventuell hat Dein Problem auch andere Ursachen.
          Drùck doch einfach mal die scheppernde Seite fester ans Ohr.
          Wird es dann besser, dann hast Du noch nicht den richtigen Seal und Du solltest den Sitz optimieren.
          Zudem bin ich mir nicht soo sicher, ob der Luminare den Abyss im OTL Mode tatsächlich souverän antreiben kann.
          Hat Du es schon mal im IMP Mode versucht?
          Der sollte beim Luminare evtl. besser zum Wirkungsgrad und der Impedanz des 1266 passen.
          ​​Es wäre schön, wenn Du uns auf dem Laufenden halten würdest.

          Schönen Gruß
          Carsten
          PS Audio P3, Ayon CD-10 II Signature , AudioValve Solaris, Abyss AB 1266 Phi TC mit JPS SuperConductor, Hifiman HE1000 V2 mit Cardas Clear und Lavricables Master Silver, PS Audio AC12, HMS Suprema Netz- und XLR-Kabel.

          Kommentar


            #6
            Hallo Martin,

            jetzt - nach vier Wochen: Wie ist es denn nun mit Deinem Problem weiter gegangen?
            Konnte Abyss/JPS Dir helfen?

            Schönen Gruß
            Carsten
            PS Audio P3, Ayon CD-10 II Signature , AudioValve Solaris, Abyss AB 1266 Phi TC mit JPS SuperConductor, Hifiman HE1000 V2 mit Cardas Clear und Lavricables Master Silver, PS Audio AC12, HMS Suprema Netz- und XLR-Kabel.

            Kommentar


              #7
              Hi Carsten,

              vielen Dank Deiner Nachfrage; Du lagst mit Deiner Vermutung wohl goldrichtig!!

              Ich habe einige Wochen mit "Troubleshooting" verbracht...:

              Mein "Problem" scheint an der (für einen Abyss 1266 begrenzten) Verstärkerleistung des Luminare im OTL Modus in Kombination mit dem (anfänglich zu groß eingestellten) Abstand der Kopfhörer zum Ohr/Kopf zu liegen
              Helmut Becker bot mir ein interessantes Upgrade auf den Solaris DAC (Version 2020) an und ich habe zugeschlagen...
              Was soll ich sagen, das Scheppern ist mit der Mehr-Leistung des Solaris schwächer geworden, aber bei extrem dynamischer oder tieffrequenter Musik bei lautem Hören immer noch hörbar (Lautstärkeregler ca 12:00; OTL/GAIN neutral). Wenn ich im Stax-Modus mit angehobener GAIN-Stellung höre, ist alles gut. Aber lange laut Hören will ich meinen Lauschern eh nicht antun ;-) ....

              FAZIT:
              Abyss 1266TC ist in Ordnung, benötigt nur bei Extremmusik und lauten Pegeln einfach mehr Leistung, als ein Luminare oder Solaris im OTL-Modus liefern können. In 99% der Fälle und Stücke ist die Kombi Abyss1266TC/Solaris einfach nur gandios!!

              Vielen Dank nochmals und liebe Grüße,

              Martin

              Kommentar


                #8
                Hallo Martin,

                habe Deine Antwort leider gerade erst gesehen.
                Schön, dass Du mittlerweile mit dem Abyss zufrieden bist - ist auch ein genialer Kopfhörer!
                Und mit dem Solaris macht das Ganze jetzt auch Sinn.
                Das mit dem STAX-Mode hat mir Helmut Becker heute auch empfohlen und ich werde es heute Abend gleich mal testen.
                Bin schon sehr gespannt!

                Schönen Gruß von der Küste
                Carsten
                PS Audio P3, Ayon CD-10 II Signature , AudioValve Solaris, Abyss AB 1266 Phi TC mit JPS SuperConductor, Hifiman HE1000 V2 mit Cardas Clear und Lavricables Master Silver, PS Audio AC12, HMS Suprema Netz- und XLR-Kabel.

                Kommentar

                Lädt...
                X