Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Orthodynamic Kings Of Darkness: Rosson Audio RAD-0 & Audeze LCD-4

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Orthodynamic Kings Of Darkness: Rosson Audio RAD-0 & Audeze LCD-4

    Da es speziell für den Rosson Audio RAD0 noch keinen Thread gab lege ich diesen hiermit an. Tonal ist der RAD0 vergleichbar mit dem Audeze LCD-4.
    Hier schon mal ein kleiner Vorgeschmack zu einigen Worten über diesen grandiosen Kopfhörer die noch folgen. Ich kann jetzt schon mal sagen, dass es für mich keinen eindeutigen Sieger gibt!

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 38251908ee.jpg Ansichten: 0 Größe: 190,9 KB ID: 544194
    Zuletzt geändert von OpenEnd; 11.04.2020, 00:19.

    #2
    Der RAD-0 ist verarbeitungstechnisch in Sachen Optik eine wahre Augenweide und die Haptik ist einfach fantastisch. Sehr wertig, Vollmetall Bügelverstellung! Hier wurde aber nicht am Gewicht gespart. Er ist mindestens so schwer wie der LCD-4 wenn nicht sogar etwas schwerer. Aber durch die Verteilung des Gewichts und dem Kissen unter dem Kopfbügel sehr angenehm zu tragen. Für mich auch für längere Hörsessions geeignet. Anpressdruck ist relativ hoch. Ich mag das aber auch, da sich hier beim Drehen des Kopfes auch nichts mehr verstellt und kein leakage entsteht.

    Zum Lieferumfang gehört ein Zertifikat unterzeichnet vom Meister himself Alex Rosson, der ein Gründungsmitglied von Audeze ist, die er 2015 verlassen hat um seine eigene Schmiede aufzubauen. Mit jahrelanger Erfahrung auf diesem Gebiet war sein letzter Coup für Audeze eben jener LCD-4. Der Pelikan Case sowie ein 3,5mm unbalanced Kabel gehörten ebenso zum Lieferumfang des 2600 USD teuren RAD-0. Sicherlich kein Schnäppchen aber man kommt ordentlich was dafür geboten.

    Kommen wir zum Sound. Tonal erinnert er stark an den LCD-4. Des Bass des LCD-4 geht ultratief herunter ist nahezu linear abgestimmt. Der RAD-0 spielt punchiger mit mehr Midbass auf und geht fast genauso tief in den Keller herunter wie der LCD-4. Es gibt Tracks da gefällt mir der Bass des RAD-0 noch besser wie der des LCD-4 ,weil er so ungeheuer punchig und dynamisch aufspielt. Kenne nur 3 Magnetostaten, die im Bass so gut aufspielen. Der 3. im Bunde ist der Abyss Phi CC. Jedoch hat der Abyss bei weitem nicht die Präzision eines LCD-4 und RAD-0 Bass. Die Kunst ist es einen solch starken Bass auch kontrolliert und präzise wiederzugeben.

    Den Höhenbereich hat Alex Rosson wirklich beeindruckend abgestimmt. Der RAD-0 ist eine schiere Auflösungsluppe und deckt jede noch so leise Schallquelle gnadenlos auf. Die Höhen wirken brillianter wie beim LCD-4, jedoch auch niemals scharf, sondern punktgenau. Die Auflösung gepaart mit diesen Höhen ist für mich die herausragendste Eigenschaft des RAD-0. Fast wie ein Stax.

    Auflösung, Transienten spielen auf so hohem Niveau, dass die Separierung von Instrumenten messerscharf vonstatten geht. Die Bühnenabbildung klappt so mühelos und ist ordentlich in die Breite aufgestellt ähnlich zum LCD-4. Der Audeze bildet in der Tiefe noch plastischer ab.

    Der LCD-4 bietet die etwas volleren Mitten über das gesamte Spektrum. Der RAD-0 stellt Stimmen etwas vordergründiger dar.

    Hatte ich schon gesagt, dass Alex Rosson eine lebenslange Garantie für den RAD-0 auf dessen Treiber offeriert? Wahnsinn, nicht wahr!?

    Es ist bekannt, dass ich zu 80% nur Metal höre. Und für diese Art von Musik haben wir mit RAD0 und LCD-4 wirklich zwei faszinierte Kopfhörer zur Auswahl. Der LCD-4 auf der einen Seite mit der neutralen warmen Spielweise und der RAD0 mit der noch spaßigeren punchigeren aber auch warmen Abstimmung. Technisch spielen Sie auf einem Niveau.

    Der RAD-0 funktioniert problemlos an einem DAP. Mit meinem DX200 / Amp8 erziele ich gute Ergebnisse. Da fehlt nicht mehr viel zum stationären V850/V281. Der LCD-4 spielt dagegen grottenschlecht an einem DAP und braucht nur eins Power, Power, Power!

    Wer ist jetzt besser? Für mich steht es unentschieden und je nach Lust & Laune spielt mal der eine und mal der andere.

    Alex, danke das du für Freunde des wärmeren Klangbildes diesen RAD-0 kreiert hast, einfach ein megageiler Kopfhörer!

    Für Metal Fans und freunde der wärmeren Abstimmung beides Endgame Kopfhörer!
    Zuletzt geändert von Trance_Gott; 09.04.2020, 22:57.

    Kommentar


      #3
      Trance_Gott,
      hast Du auch schon die Möglichkeit gehabt, den Abyss 1266 TC zu hören und wenn ja, könntest Du was zu diesen beiden Kopfhörern im Vergleich sagen?
      Zuletzt geändert von Tekunda; 10.04.2020, 11:30.

      Kommentar


        #4
        Zitat von Tekunda Beitrag anzeigen
        Trance_Gott,
        hast Du auch schon die Möglichkeit gehabt, den Abyss 1266 TC zu hören und wenn ja, könntest Du was zu diesen beiden Kopfhörern im Vergleich sagen?
        Den TC hab ich noch nicht gehört.
        Die Abyss KH sind alle deutlich heller und tonal nicht vergleichbar. Den viscerale impact haben Sie wie keine anderen KH. Das ist das große Plus von JPS.

        Kommentar


          #5
          Zitat von Trance_Gott Beitrag anzeigen

          Den TC hab ich noch nicht gehört.
          Die Abyss KH sind alle deutlich heller und tonal nicht vergleichbar. Den viscerale impact haben Sie wie keine anderen KH. Das ist das große Plus von JPS.
          Ist aber nicht genau dieser viscerale impact etwas, was Liebhaber von Metal Musik bevorzugen, oder danach auf der Suche sind?
          Oder wie siehst Du das, als ausgewiesener Metal Fan?Ich selber bin u. a. Dubstep Fan und ein gutes Bassfundament mit einer gewissen Körperhaftigkeit wäre gewiss nicht zu verachten.

          Kommentar


            #6
            Ja aber leider ist das übrige beim Abyss eher Durchschnitt. Mir ist Bassqualität mittlerweile mit am wichtigsten das hat der Abyss einfach nicht.
            ​Fehlt der Seal ist der Bass beim Abyss futsch. Ich war nie zufrieden immer rutscht er immer muss man justieren immer klingt er anders. Ne danke.
            ​​

            Kommentar


              #7
              Hallo Thomas,

              der RAD0 ist klanglich tatsächlich eine positive Überraschung. Habe ich nun mehrere Wochen lang ausgiebig gehört. Werde auch hoffentlich bald wieder einen kleinen Hörbericht zum ROSSON auf Musicalhead veröffentlichen können, sobald es meine Zeit beruflich zulässt. Ist inzwischen aber schon etwas entspannter als im Horrormonat März...


              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Rosson Audio Design RAD0.jpg
Ansichten: 583
Größe: 93,8 KB
ID: 544289

              Lieben Gruß
              Wolfgang

              Angehängte Dateien
              Meet the Musicalhead.de

              Kommentar


                #8
                Die müsste mit dem Rosso so richtig krachen

                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 0840588132560.jpg
Ansichten: 575
Größe: 16,8 KB
ID: 544294
                Sennheiser HD540 Ref II/Grado GH2/Stax SR007MK1- L700-Lambda Normal/1More E1001
                Violectric V850/Spl Phonitor X/Audiovalve Solaris/Stax SRM 006t/C3g Twin Tube Amp/Xonar Essence STX
                Marantz HD-CD1/Yincent CD200

                __________________________________________________
                Die Musik spricht für sich allein. Vorausgesetzt, wir geben ihr eine Chance

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von toledo Beitrag anzeigen
                  Die müsste mit dem Rosso so richtig krachen

                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 0840588132560.jpg
Ansichten: 575
Größe: 16,8 KB
ID: 544294
                  Nicht nur Die!

                  Kommentar


                    #10
                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Testament-Titans-Of-Creation.jpg Ansichten: 0 Größe: 125,5 KB ID: 544299

                    Er kann aber auch Jazz und Klassik ich würde Ihn keinesfalls nur als Metal KH bezeichnen. Mit seiner sagenhaften Instrumentseparierung und den Höhen ein Genuß mit Klassik und Jazz!

                    Kommentar


                      #11
                      Ne Ne,ich muß ein bischen die Füße still halten,
                      meine Oberwelle will erst ne neue Küche.
                      Der SR 007 hat ihr schon nicht geschmeckt.

                      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 0884388728622.jpg
Ansichten: 546
Größe: 8,2 KB
ID: 544306
                      Sennheiser HD540 Ref II/Grado GH2/Stax SR007MK1- L700-Lambda Normal/1More E1001
                      Violectric V850/Spl Phonitor X/Audiovalve Solaris/Stax SRM 006t/C3g Twin Tube Amp/Xonar Essence STX
                      Marantz HD-CD1/Yincent CD200

                      __________________________________________________
                      Die Musik spricht für sich allein. Vorausgesetzt, wir geben ihr eine Chance

                      Kommentar


                        #12
                        Meine will mir den HE-1 NOCH nicht genehmigen deshalb muss ich eben weiter spielen. Aber mit einem Kopfhörer würde ich eh nie zufrieden sein selbst wenn ich den HE1 hätte.
                        ​​​​​​​Kann Dir aber versichern, dass du mit einem SR007 und entsprechender Verstärkung keine Steigerung mehr erwarten kannst. Vorausgesetzt es ist ein früher MK2 bei dem der Bass port mod durchgeführt wurde. Ich persönlich mochte die MK1 Version nicht so.

                        Kommentar


                          #13
                          Du bist ja auch ein ewig Reisender.
                          Sennheiser HD540 Ref II/Grado GH2/Stax SR007MK1- L700-Lambda Normal/1More E1001
                          Violectric V850/Spl Phonitor X/Audiovalve Solaris/Stax SRM 006t/C3g Twin Tube Amp/Xonar Essence STX
                          Marantz HD-CD1/Yincent CD200

                          __________________________________________________
                          Die Musik spricht für sich allein. Vorausgesetzt, wir geben ihr eine Chance

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von toledo Beitrag anzeigen
                            Du bist ja auch ein ewig Reisender.
                            Jetzt überlege mal ein Reiselustiger müsste auf einmal nur zu Hause sitzen.

                            Kommentar


                              #15
                              Sitzen wir immo nicht (fast) alle inne Bude?
                              Sennheiser HD540 Ref II/Grado GH2/Stax SR007MK1- L700-Lambda Normal/1More E1001
                              Violectric V850/Spl Phonitor X/Audiovalve Solaris/Stax SRM 006t/C3g Twin Tube Amp/Xonar Essence STX
                              Marantz HD-CD1/Yincent CD200

                              __________________________________________________
                              Die Musik spricht für sich allein. Vorausgesetzt, wir geben ihr eine Chance

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X